Seat Leon 1.4 TSI mit Vialle LPdI

Diskutiere Seat Leon 1.4 TSI mit Vialle LPdI im Autogas Umrüstung Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo liebe Gemeinde, seit dem 16.12.2011 ist mein Seat auf die Vialle LPdI umgerüstet Motorkennbuchstabe: CAXC,also die 125 PS Variante Bj. 2009...

  1. #1 Rotzloeffel1981, 19.12.2011
    Rotzloeffel1981

    Rotzloeffel1981 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.12.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde,
    seit dem 16.12.2011 ist mein Seat auf die Vialle LPdI umgerüstet
    Motorkennbuchstabe: CAXC,also die 125 PS Variante Bj. 2009 Euro 4

    Nachdem sich eine berufliche Veränderung anstellt mußte ich quasi reagieren.
    Die Jahreskilometer steigen von ca 10500 in Richtung 17000km.
    Ein Diesel? niemals,diese Preispolitik unterstütze ich nicht.

    Man hat ja von Startschwierigkeiten bei der Anlage gelesen...Motorsteuer-Updates, Gasanlagen Steuer-Updates waren nötig usw bis jemand zufrieden war,viele mag dies vielleicht abschrecken,doch mich nicht,mich hat das Konzept der Anlage überzeugt. So daß nur diese in Frage kam.

    Umrüster war ein verifizierter Umrüstbetrieb in Ettlingen bei Karlsruhe.Diesem Betrieb kann ich vom ersten Moment an bis zur Übergabe des umgerüsteten Autos eine Note 1 geben.

    Die bestellte Anlage war nach ca 2,5 Wochen da. Umrüsttermin war bereits vereinbart. Umrüstdauer 2,5 Tage
    Das Auto bekam ich vollgetankt übergeben,die Anlage sauber verarbeitet/eingebaut.
    Ein Radmuldentank von 55l wurde verbaut,es gehen dabei leider 13cm kofferraum verloren. Dies stellte für mich nur ein nebensächliches Problem dar.
    Die Anlage hatte bereits die neuesten Updates drauf,ebenso dieser Widerstand welcher das Kältestartproblem endgültig lösen soll.
    Ebenso war ich beim Seat-Händler und hab mir dass neueste Motorsteuer-Update drauf spielen lassen.Nicht dass es später Probleme geben wird, wenn Seat nach dem umrüsten ein Update aufspielt.


    Jetzt heute erste Erfahrungen.
    Kaltstartprobleme bei Aussentemperatur zwischen 0 und -5 Grad° Fehlanzeige,ebenso längeres Starten oder unruhiger Motorlauf
    Gasverbrauch/Spritverbrauch: seitheriger Benzinverbrauch zwischen 7 und 7,5 l/100km
    Jetzt nach ca 600km (Grossteil Autobahn)hab ich nen Verbrauch von 8,6 l/100km auf Gas
    Aussage vom Hersteller ist: ein Mehrverbrauch von 8- 12%....ich würde sagen durchaus ok, vorallem in anbetracht der Wintermischung des Gases.

    Bzgl Leistungseinbußen im Bereich Motor...Fehlanzeige,ein sensibler Autofahrer wird sicherlich merken daß er etwas mehr Gewicht hat, aber dies wird denke ich durch den fast leeren Benzintank wieder egalisiert.

    Dies sollte es erstmal von meiner Seite gewesen sein, für Fragen, bin ich stets ansprechbar
     
  2. Anzeige

  3. #2 roadghost, 20.12.2011
    roadghost

    roadghost AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    13.03.2010
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    freut mich dass du bereits alle Updates / Mods hast, bei uns war das ganze leider zum Zeitpunkt der Umrüstung nicht verfügbar und wurde erst von Vialle entwickelt, mittlerweile startet unser Altea aber auch beim 1. mal ( wenn denn die Batterie nicht leer ist ) ;-)

    Gruß

    Veit
     
  4. bmw542

    bmw542 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für Deinen Bericht. Es liest sich alles sehr positiv.
    Viel Spaß und weiterhin keine Probleme mit TSI und LPG!


    Ich warte noch auf meine Anlage 1.8 TSI (160PS), derzeit noch nicht verfügbar :(, da irgendawas von Vialle geändert werden musste...
     
  5. #4 hannibal_78, 20.12.2011
    hannibal_78

    hannibal_78 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.12.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    na das hört sich aber gut an, denn ich habe meinen Altea 1.8 TSI DSG auch gerade in Ettlingen zum Umrüsten auf die Vialle lpdi. Gestern habe ich Ihn hingebracht, habe einen kostenlosen Leihwagen inklusive 500 km bekommen und am Mittwoch hole ich ihn wieder ab. Bis jetzt war alles zu meiner Zufriedenheit, von der Kontaktaufnahme, des Angebotes und der Übergabe meines Seat´s in der Werkstatt. Mal sehen ob das morgen auch noch so ist. ;-) Werde dann natürlich noch mal schreiben wenn ich meinen Altea wieder habe.

    Viele Grüße
     
  6. bmw542

    bmw542 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    in wie kommt es, dass die Anlage für Deinen 1.8TSI lieferbar ist?
    Hat Dich der Umrüster auf Änderungen der Anlage hingewiesen?

    Ist Dein Auto ein Modell 2010? Oder älter?

    Mir wurde gesagt:
    + wenn es der Passat 1.8 TSI CDAA Modelljahr 2011 ist ---> können die machen.
    + meiner ist CDAA 1.8 TSI EZ 2011, Modelljahr 2012 ---> in Arbeit

    siehe auch hier die Fußnote: :: Vialle NRW Auto Becker / GAg Autogas GmbH ::

    Es sind zur Zeit folgende Direkteinspritzer Umrüstbar:


    1,2ltr. 63 und 77kw
    1,4ltr. 90 und 103kw zur Zeit nur bedingt umrüstbar
    1,8ltr. 118kw zur Zeit noch in Arbeit
    2,0ltr. 147kw zur Zeit noch in Arbeit



    Leistungsumfang: LPdi Anlage, 59ltr. Radmuldentank, Abgasgutachten, Tüveintragung, Betankung hinter der org. Tankklappe, Tankadapter ACME, NL, Dish, Reifenfüllset, Reserveradtasche 2980,-€
     
  7. #6 hannibal_78, 20.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2011
    hannibal_78

    hannibal_78 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.12.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bmw542

    Mein Altea ist Erstzulassung 12 / 2010 - Motorcode CDAA
    Die Anlage hatte ca. 3 Wochen Lieferzeit, der Umrüster hatte zu mir gesagt rechnen wir mal mit 4 Wochen. Hatten auch gleich nen Termin fest gemacht und hat auch bis jetzt alles geklappt. Jedenfalls habe ich gestern mein Auto abgegeben und morgen hole ich Ihn wieder.
    Umrüster: Herzlich Willkommen beim Vialle-Center Brwinkel in Karlsruhe Ettlingen

    Ach schaue auch mal hier das sind alles geschulte Vialle Center!
    http://www.vialle.nl/home.html?L=3

    Viele Grüße
     
  8. bmw542

    bmw542 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    danke,
    ja die Vialle Center sind mir bekannt.
    Bei mir liegt es am Modeljahr 2012. MKB habe ich auch CDAA.
    Ich bin sehr auf Deine Erfahrungen gespannt und wünsche Dir morgen viel Spass bei der Abholung,
    by the way, könntest (oder hast DU schon) folgendes gefragt:

    - wie wirken sich lange, sehr schnelle Autobahnstrecken auf Motor & Anlage aus? 120km und mehr am Stück mit mehr als 180km/h?
    - bis wieviel Liter darf der Tank voll gemacht werden (Reichweite/Tankgrösse?), wie hoch ist die Reserve (der Tank darf nie komplett leer werden und es ist eine Sache des Umrüsters, was an LPG übrig bleiben muss im Tank, damit die Pumpe nicht beschädigt wird)
    - Verbauch...dann aber nach einigen Kilometern.
     
  9. #8 hannibal_78, 20.12.2011
    hannibal_78

    hannibal_78 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.12.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jedenfalls auch sehr lange hin und her gefragt und wollte schon lange meinen Altea auf Gas umrüsten. Viel gelesen und in Foren und das war nicht immer alles positiv. Habe Anfang 2011 schon mich nach der Vialle Anlage für den 1.8 TSI interessiert und mir wurde immer gesagt das der Motor noch nicht geht. Habe mich dann nicht mehr darum gekümmert. Im Oktober 2011 haben mich dann zwei Umrüster angerufen wo ich wahrscheinlich auf wiedervorlage stand was ich schon sehr gut fand. Der eine war ATU und der andere das Vialle Center Bärwinkel in Ettlingen. Habe mich dann für Vialle Center entschieden. Werde natürlich meine Erfahrungen hier auch weiter schildern. Ich hoffe diese sind positiv. ;-)

    Grüße
     
  10. #9 roadghost, 20.12.2011
    roadghost

    roadghost AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    13.03.2010
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    2
    Kopf hoch Jungs, mittlerweile hat Vialle erfahrung in der Kältekammer sammeln können und die kennfelder sowie die AGR-Deaktivierung beim Starten funktionieren gut !!
     
  11. #10 hannibal_78, 21.12.2011
    hannibal_78

    hannibal_78 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.12.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,Wie schon angekündigt melde ich mich heute nochmal. Habe heute meinen Altea wieder beim Umrüster abgeholt. Die Übergabe war sehr gut, der Chef hat sich für mich Zeit genommen und nochmal alles gut erklärt. Mann macht die Fahrer Tür auf, die Pumpe baut kurz Druck auf und man startet direkt auf Gas, springt auch ohne Probleme an. Bin dann mal gleich 150 km nach Hause gefahren, man merkt keinerlei Unterschied. Werde in nächster Zeit nochmal was über meine Erfahrungen mit der Vialle LPdi in meinem Seat Altea 1.8TSI DSG berichten.Viele Grüsse
     
  12. #11 hannibal_78, 23.12.2011
    hannibal_78

    hannibal_78 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.12.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Habe in zwischen die nächsten 600 km abgespult mit meiner neuen Vialle LPdi in meinem Seat Altea 1.8 TSI DSG. War ein Mix aus 70 % Autobahn und 30 % Landstraße und die Anlage funktioniert absolut Fehlerfrei. Den Verbrauch kann ich noch nicht so genau angeben, muss ich noch ein paar Tankfüllungen durchführen. Ich würde aber mal sagen, dass ich so bei 10-11 Liter auf 100 km liege.Bin auch längere Abschnitte durchweg 180 - 200 km/h gefahren, was auch kein Problem war. Was ich jetzt ja echt toll fand, dass ich für 45 Liter nur 34,50 Euro bezahlt habe da kann man sich schnell dran gewöhnen. ;-) Gibt es noch mehr hier die Erfahrungen mit der Vialle und dem 1.8 TSI 160 PS Motor haben?
     
  13. #12 hannibal_78, 30.12.2011
    hannibal_78

    hannibal_78 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.12.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Inzwischen habe ich weitere 700 km mit meinem Seat Altea mit Vialle Lpdi abgespult. Ich kann sagen das ich bis jetzt noch keinerlei Probleme hatte. Was ich auf Grund fehlender Gastankstelle jetzt auchmal ausprobiert hatte war das automatische Umschalten von Gas auf Benzin. Ich war gerade auf der Autobahn unterwegs und hatte bei 130 den Tembomat aktiviert. Auf einmal hat es dreimal Laut gepiepst und das Orange Tankstellensympol auf dem Vialle Schalter im Auto leuchtete auf und er fuhr auf Benzin. Keinerlei Veränderung, Auto ist ganz normal 130 im Tembomat weiter Gefahren. Nach 30 km kam die Gastankstelle hatte wieder vollgetankt und dann mein Auto wieder gestartet und zwar direkt auf Gas, das blaue V von Vialle hat wieder geleuchtet. :-)Der Verbrauch variiert noch momentan, kann noch kein klares Ergebniss sagen. Es liegt ganz stark an der Fahrweise und an der Art der Strecke. Also Autobahn, Land oder Stadt. Ich hatte jetzt schonmal 300 km reine Autobahn bei zügiger Fahrweise getestet, wo ich auf einen Verbrauch von 13 Liter kam. Im Mix kam ich auch schon auf 10,5 Liter. Ich vermute das ich mit 11 Litern über einen längeren Zeitraum hinkomme. Gibt es eigentlich Erfahrungen über unterschiedliche Qualitäten des Autogases? Kommt man mit autogas von der Tankstelle X weiter als von Tankstelle Y? Grüße
     
  14. #13 Rotzloeffel1981, 31.12.2011
    Rotzloeffel1981

    Rotzloeffel1981 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.12.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich melde mich auch mal wieder nach ca 1800km auf Gas :-)

    Die Anfangs-euphorie ist etwas gewichen.

    Nach vielleicht 10 Motorstarts auf Gas brauche ich auch immer den 2. Startversuch bis der Motor läuft. Manchmal, recht selten klappt die Sache auch im 1. Versuch mit Gas geben.
    Aber beim 2. kommt er immer.
    Insgesamt läuft der Motor gefühlt etwas rauher, aber nicht weiter besorgnis erregend.
    Zu den Temperaturen...nie unter -5 Grad Aussentemperatur. Selbst in einer "warmen" Tiefgarage benötigte ich den 2. Startversuch.
    Eine recht subjektive Erklärung meinerseits des ganzen, vielleicht hat der Rest Benzinanteil im Kreislauf immer noch etwas über das gewöhnungsbedürftige Startverhalten "hinweg getäuscht" so daß er anfangs noch beim 1.Mal ansprang ohne längers "orgeln" zu müssen.
    Jetzt gestern leuchtete nach ca 700m Fahrt (Motor kalt) die Motorkontrollleuchte auf, Motor hatte auch keine Leistung mehr. Problemlösung: Motor aus und wieder neu starten, ohne Probleme, alles läuft wie wenn nichts gewesen wäre. Weiter beobachten würde ich sagen. Mal den Gasumrüster kontakttieren, was seine Meinung dazu ist.

    Thema Verbrauch:
    Wenn es interessiert, ich bin auch bei recht weit verbreiteten Internetseite registriert, in der man seine Verbräuche hinterlegen kann. kennt sicherlich ein Großteil der User.

    Herstellerangabe zum Mehrverbrauch ist ja 8 bis 12%. Ich lieg bei ca 20 bis 22%, bei ziemlich gleichem Fahrprofil.Benzinverbrauch ist bei ca 7,5 l/100km
    die ersten 300km auf Gas verbrauchte ich ca 9,4l/100km davon 270km Autobahn, nie schneller als 140km/h.
    die zweiten 300km war ich dann bei 8,4l/100km, allerdings äußerst diszipliniert gefahren, konstant 120 bis 130, viel Autobahn.
    usw.
    Meine Erfahrung ist daß der Motor noch mehr schluckt unter Gas als im Benzinbetrieb im Bereich Kurzstrecken.
    Ebenso bei Geschwindigkeiten über 130 km/h. Ich hab ein immer gleiches Stück Autobahn in der man nachts viel Spaß haben kann wenn ihr versteht ;-)
    Unter Benzinumständen lag der Verbrauch vor dem Spaßstück bei ca 7,5l/100km danach bei ca 8,7l/100km
    Jetzt unter Gas, hatte ich einen Verbrauch von 11,5l/100km.
    Davor waren immer ca 170km normale Autobahnfahrt von ca 130km/h auf der A8 München Richtung Stuttgart. So daß ich sagen kann, daß ich im Gasverbrauch geschätzt mit ca 8,5 - 8,8l/100km gefahren bin,paßte auch in ca mit den Kontrolllampen der Tankanzeige.
    Allerdings hat mich der Gaspreis an der Tanke von 68cent doch wieder etwas entschädigt für die Verbrauchsoptimierte Fahrt *lach

    Zusammenfassend muß ich sagen,wenn es bei diesen "kleinen" Problemen bleibt auch wenn es mal richtig kalt wird hier am Rande des Nordschwarzwald. Dann bin ich immer noch zufrieden. Und es ist ein wirklich tolles Gefühl wenn die Liter-Zahl schneller steigt als der Preis beim Blick auf die Zapfsäule.

    Was können andere über den Verbrauch berichten?
    Natürlich stellt sich die Frage hat es einen Einfluß die Quälität des Gases oder ist dies realistisch gesehen nur mehr ein Hirngespinst.
     
  15. Anzeige

  16. #14 hannibal_78, 31.12.2011
    hannibal_78

    hannibal_78 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.12.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, @Rotzloeffel1981 danke für deinen Bericht. Ich habe bis jetzt noch keine Probleme beim starten. Toi,toi,toi Warte aber auch immer kurz die ca. 10 Sekunden bis die Pumpe den Druck aufgebaut hat. Was mich wirklich noch ein bisschen iritiert ist der Verbrauch. Aber naja was soll's, wie schon mein Vorredner gesagt hat, ist es schön zu sehen wenn die Literanzeige an der Zapfsäule sich schneller dreht als die Euro Anzeige. Genauso wie Rötzloeffel1981, würde mich auch, weitere Erfahrungen von Anderen Usern interessieren die eine Vialle lpdi in einem TSI haben. Wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
     
  17. #15 hannibal_78, 11.02.2012
    hannibal_78

    hannibal_78 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.12.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,Weitere Erfahrungen mit meiner Autogasanlage von Vialle in meinem Altea 1.8TSI.Bei den sehr kalten Temperaturen will mein Altea auch nicht auf Gas anspringen. Ist aber für mich kein Problem, kurz bevor ich mein Auto über Nacht abstelle schalte ich auf Benzin um. Die Anlage merkt sich das und startet am nächsten morgen ohne Probleme bei -17 Grad. Nach 5 km schalte ich wieder auf Gas um ohne Probleme und lasse die Anlage dann auch im Gasmodus. Es gibt anscheint nur ein Problem mit dem starten wenn es so sehr kalt ist und der Wagen längere Zeit über Nacht steht. Ansonsten klappt alles Super.Viele Grüsse...
     
Thema: Seat Leon 1.4 TSI mit Vialle LPdI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vialle lpdi tsi

    ,
  2. 1.4 tsi gasumbau

    ,
  3. vialle lpdi

    ,
  4. seat leon 1.4 tsi lpg,
  5. 1.4 tsi vialle,
  6. seat leon 1.4tsi autogas,
  7. seat leon 1.4 tsi gas,
  8. seat leon erdgas,
  9. seat leon tsi lpg,
  10. 1 4 TSI gasumbau,
  11. seat leon lpg,
  12. Seat Leon Vialle,
  13. 1.8 tsi lpg umrüsten seat,
  14. seat leon 1.8 tsi lpg,
  15. seat leon tsi vialle,
  16. seat leon 1 4 tsi autogas,
  17. vialle lpdi probleme,
  18. seat leon 1.4 tsi gasumbau,
  19. caxc kalt schlecht,
  20. gasumrüstung altea 1.4 tsi,
  21. seat leon 1 8 vialle lpdi erfahrungsberichte,
  22. seat 1.4 tsi autogas,
  23. vialle 1.4 tsi,
  24. vialle tsi,
  25. 1.4 tsi lpg
Die Seite wird geladen...

Seat Leon 1.4 TSI mit Vialle LPdI - Ähnliche Themen

  1. Seat Leon ST 5F 1.8TFSI CJSA 132KW Prins VSI-DI2 - Automobiltechnik Dimopoulos

    Seat Leon ST 5F 1.8TFSI CJSA 132KW Prins VSI-DI2 - Automobiltechnik Dimopoulos: Anbei ein Seat Leon ST 5F mit einer Prins VSI-DI2 als 1.8TFSI CJSA Als Tank kam ein 72l Radmuldentank zum Einsatz - Betankung mit ACME hinter der...
  2. Seat Leon Excellence 1.4 TSI ACT 150 PS "gasfähig" ?

    Seat Leon Excellence 1.4 TSI ACT 150 PS "gasfähig" ?: Hallo, Ich bin zur Zeit sehr verunsichert, ob das oben genannte Auto überhaupt mit Gas klarkommt, bzw, ob es dafür eine Gasanlage gibt. Mir wurde...
  3. Seat Leon 1M 1.8T 132KW mit STAG QBOX PLUS

    Seat Leon 1M 1.8T 132KW mit STAG QBOX PLUS: Hallo zusammen, um Showroom etwas zu beleben stelle ich frischen Umbau der alten 1.8t Maschine mit neuen STAG QBOX PLUS Anlagen rein. Der Tank...
  4. verkaufe Seat Leon 1M FR 1.8T LPG

    verkaufe Seat Leon 1M FR 1.8T LPG: SEAT Leon 1.8 20V T Formula Racing Gebrauchtwagen, Benzin,
  5. Seat Leon Cupra 3 (2014+) umrüstbar?

    Seat Leon Cupra 3 (2014+) umrüstbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und generell auch neu im Bereich Autogas. Aktuell fahre ich einen kleinen 1.2 Benziner mit 6 Litern im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden