Schaltet nicht auf Gas

Diskutiere Schaltet nicht auf Gas im Tartarini Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen! Ich kämpfe mit einem unerklärbaren Problem. Vorgeschichte: Im Sommer habe ich in meinen Mitsubishi Colt 1.3l (4zyl) neuen Motor...

  1. #1 bumer_cruiser, 29.10.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich kämpfe mit einem unerklärbaren Problem.
    Vorgeschichte: Im Sommer habe ich in meinen Mitsubishi Colt 1.3l (4zyl) neuen Motor eingebaut. . .
    Der Wagen hat vollseqenzielle Gasanlage von Tartarini. Nach dem Einbau schaltete der Wagen sauber auf Gasbetrieb und lief ganz gut. Doch ich musste den Wagen für gute 3 Monate stehen lassen, also gar nicht bewegt (stand an der Sonne).
    Es sind folgende Probleme aufgetreten: Der wagen erreicht die Betriebstemperatur und versucht auf Gas zu schalten und schafft es nicht. Die Magnetspule am Tankventil klackt, wird angesprochen, man hört das..
    Als erstes bin ich zur Tankstelle gefahren um voll zu Tanken. Doch das Tanken ging auch nicht (an 4 Tankstellen ausprobiert).
    Nach meinen Recherchen diesbezüglich folgendes unternommen: Eines vorab, Füllstand- Anzeige an dem Tank Mutiventil zeigt auf "Voll"... Magnetspule am Multiventil ausgebaut, gas abgeregelt und Gasverschluss-Ventil ausgebaut. Der ist soweit freigängig. Wieder eingebaut. Das ganze zwei mal gemacht, um feststellen dass das Gas die Leitung bis nach vorne zum Verdampfer mit dem Gas auffüllt.... das tut er! Also Gas wird bis zum Ventil am Verdampfer freigegeben... und ab da nicht weiter! Noch was.. Auf den Tank gehauen um den Schwimmer aus der Lage zu bringen (0 grad Tank!) (Information aus dem Internet)
    Dann habe ich die Kiste auslesen lassen. Man sagte mir es sind folgende Fehler: Magnetspule am Verdampfer und Temperaturgeber Kühlwasser!
    Magnetspule widerstand gemessen, dann direkt 12 volt angeschlossen ---> zieht an! Dann.. die Spannung gemessen an dem Spulenstecker in der Phase wo die Betriebstemperatur erreicht wird und die Magnetspule die Spannung bekommen soll --> nix da!, keine Spannung. Dann... die Leitung von Steckanschluss Magnetspule zu dem Hauptstecker Steuergerät (CPU) überprüft---> alles einwandfrei, dann noch Durchgänge (+ und -) von Stecker Magnetspule zum Pinn /Stecker CPU gemessen --> Durchgang ist da!
    2 Massenanschüsse, die verdächtig waren erneuert.
    Zum Temperaturgeber folgendes gemacht: Widerstand gemessen ---> bei Außentemperatur ca. 12 grad = 5,8k
    Ohm angezeigt. NTC ausgebaut und zuhause in d. heißen Wasser gemessen ---> ich schätze bei 60-70 grad hat er 1,4 K angezeigt. Für mich ist das Wert absolut plausibel! Außerdem versucht er ja nach dem Erreichen der Betriebstemperatur zu schalten! ... schafft nicht und fängt an zu pippen. Wie gesagt .. es gibt keine Spannung in der Leitung (zu der Magnetspule am Verdampfer)!
    Und das Problem mit dem Betanken, bleibt das wohl ein separates Problem.
    Nun bin ich mit dem Latein am Ende und komme mit der Kiste nicht weiter.
    Leute, bitte um Ihre Hilfe!
    Danke im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Schaltet nicht auf Gas. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ichgebgas, 29.10.2020
    ichgebgas

    ichgebgas AutoGasMeister

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    12
    Zieht das Magnetventil am Tank beim Umschaltversuch an?
    Normalerweise sind die Magnetventile vom Verdampfer und vom Tank parallel bzw. in einem Stromkreis. Wenn das eine anzieht und das andere nicht, gibts entweder ein Verdrahtungsproblem (Kabelbruch oder Masse) oder einen Defekt.
    Wenn das Magnetventil am Tank nicht anzieht beim Umschaltversuch, dann empfehle ich, mal mit Kabel und Software im ECU der Gasanlage zu verfolgen, was passiert. Dann stimmt ein notwendiger Umschaltparameter nicht.

    Du schreibst, dass die Anlage versucht, umzuschalten und dann piept -> ECU der Gasanlage auslesen und Fehler erkennen.

    Hast du die Verbindung der Anschlüsse des Temperatursensors zum ECU auch gemessen?

    Tanken: Was für ein Verschlussventil hast du ausgebaut?
    Theoretisch kann direkt der Tankanschluss verklemmt sein. Pieks mal vorsichtig in den Anschluss rein und schau, ob sich die Kugel bewegt. Achtung, Restgas tritt aus! Möglicherweise ist auch der Schwimmer fest(gerostet). Ich bezweifle, dass man den durch schlagen auf tank oder MV lösen kann - da zerstört man eher selbiges. Meine Gaskisten stehen auch manchmal 1-2 Jahre, aber ein Schwimmer war noch nicht fest. Im Benzintank ist mir das schon öfter passiert. Rostet halt.
    Bekomm erstmal die Anlage zum laufen, dann fahr den Tank leer, dann kannst du mal das MV ausbauen.
     
  4. #3 mawi2012, 30.10.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.174
    Zustimmungen:
    344
    Zum Tanken, wenn der voll ist, geht eben nichts mehr rein?

    Ich würde simpel testen, das Magnetventil am Verdampfer direkt zu bestromen und dann den Umschaltversuch zu machen. läuft der dann, muss man sich was einfallen lassen. Entweder parallel zum Tank bestromen oder ein Relais dazwischen schalten, falls man Angst hat, die Spannungsversorgung durch zwei parallel geschaltete Magnetventile zu überlasten, immerhin ist das Gassteuergerät unter Umständen nicht das Neueste und eventuell gar schwierig Ersatz zu bekommen?
     
  5. #4 bumer_cruiser, 30.10.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Moin und Danke für die Rückmeldung!

    Zieht das Magnetventil am Tank beim Umschaltversuch an?----->
    Ja, das tut er. Man hört deutliches schalten.

    Normalerweise sind die Magnetventile vom Verdampfer und vom Tank parallel bzw...---->
    Ok. gut zu wissen! Ich werd morgen die Verdrahtung von der Magnetspule (Tank) verfolgen.
    Wie gesagt , ich habe die Verdrahtung von der vorderen Magnetspule (Verdampfer) bis zum Steuergerät überprüft, Durchgang gemessen und Massenanschluß ersetzt.
    Du schreibst, dass die Anlage versucht, umzuschalten und dann piept -> ECU der Gadsanlage auslesen und Fehler erkennen.---I-->
    Ich habe ja Steuergerät auslesen lassen. Fehler sind: Temperatursensor Kühlwasser und Magnetspule Ventil (Verdampfer) bzw. die Versorgungszweig.

    Hast du die Verbindung der Anschlüsse des Temperatursensors zum ECU auch gemessen? ----->
    Nein, habe ich nicht. Nur Widerstand im kalten Zustand und warmen gemessen.

    Tanken: Was für ein Verschlussventil hast du ausgebaut?------>
    Ich habe die Magnetspule ausgebaut und an dieser Stelle wo sie draufsitzt mit 17er Schlüssel den Kernstift abgeschraubt, um zu schauen ob innen der Federstift freigängig ist. ( vorher Verschlussventil zugedreht damit das Gas nicht austritt). Information - Video You Tube

    Pieks mal vorsichtig in den Anschluss rein und schau, ob sich die Kugel bewegt. -----> ich hab damit früher schlechte Erfahrung gemacht. Beim meinem letzten Wagen ist nach dieser Aktion nach dem Tanken das Gas noch eine weile ausgetreten. Also, hat nicht gleich geschlossen, erst nach Ablauf von ca. 1 minute. Frag mich nicht warum.
    Mit dem Hauen auf den Tank habe ich im Internet rausgelesen. Wie Du gesagt hast; der Schwimmer hat sich in der oberer Stellung festgerostet! Deshalb die Anzeige auf " Voll" am Multiventil. AUSERDEM: Ich habe ein 0 grad Tank. Die neigen sich oft nach oben zu klappen und bleiben unter Umständen so stehen! ... in heißen Tagen. Das hat mir der Werkstattmeister bestätigt. 0 grad tank eben... Auch mit dem Hauen hat er empfohlen ... oder Vollbremsung))

    Bekomm erstmal die Anlage zum laufen, dann fahr den Tank leer, dann kannst du mal das MV ausbauen.----> ganz genau! ich denke auch!
     
  6. #5 bumer_cruiser, 30.10.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Zum Tanken, wenn der voll ist, geht eben nichts mehr rein?----->
    man fängt an zu tanken und es tut sich nichts.... so als ob er nicht durchdruckt!
    Es füllt sich wahrscheinlich mit dem gas vom Tankanschluss bis zum Multiventil und das wars... Betrag für 20-30 cent!)

    Ich würde simpel testen, das Magnetventil am Verdampfer direkt zu bestromen und dann den Umschaltversuch zu machen. läuft der dann, muss man sich was einfallen lassen. -----> Danke! das werd ich morgen zur not ausprobieren!
    Ich will esmal beide Zweige verfolgen und schauen wie sie sich am Steuergerät treffen.
    Das stimmt, Steuergerät ist nicht der neueste...

    --oder ein Relais dazwischen schalten----> ich weiß nicht ganz genau wie der Fall aussehen soll
    Aber DANKE! Ich werde noch berichten!
     
  7. #6 mawi2012, 30.10.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.174
    Zustimmungen:
    344
    Wenn man ein Relais vor die Spule des Magnetventils am Verdampfer schaltet, so dass der Arbeitsstron direkt von der Batterie genommen wird und der Steuerkreis mit auf die Leitung zum Magnetventil am Tank, dann würden die Last des Magnetventils nicht auf der Leitung zum Tank liegen und damit das Steuergerät mehr belasten. Könnte simpel übertriebene Vorsicht sein oder gar zu einem Fehlereintrag im Steuergerät führen, wenn das tatsächlich beide Ventile einzeln ansteuert und den Strom darüber überwacht.

    Ich habe eine Pinbelegung für eine Tartarini vorliegen, danach wäre das Magnetventil am Tank auf Pin 18 und das am Verdampfer auf Pin 19 beheimatet.

    Tartarini Lpg Anlage Einbau !!!
     
  8. #7 bumer_cruiser, 31.10.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man ein Relais vor die Spule des Magnetventils am Verdampfer schaltet, so dass der Arbeitsstron direkt von der Batterie genommen wird und der Steuerkreis mit auf die Leitung zum Magnetventil am Tank, dann würden die Last des Magnetventils nicht auf der Leitung zum Tank liegen und damit das Steuergerät mehr belasten.----> das hört sich gut an! Welches Relais könnte man dafür nehmen? Hast Du ein Beispiel?
    Noch was... An der Spule hängen zwei Drähte, ein schwarzer und ein blauer. Welcher ist davon gehört zum Steuerkreis?

    Ich habe eine Pinbelegung für eine Tartarini vorliegen, danach wäre das Magnetventil am Tank auf Pin 18 und das am Verdampfer auf Pin 19 beheimatet.-----> Die Pins bzw die Nummer was Du meinst, sind die an der Seite von dem Stecker, oder die Steuergerätseite?
    Weil ... ich hab den Stecker abgezogen und aufgemacht, als ich den Durchgang gemessen hab. Ich musste den Stecker aufmachen weil ich die Drähte verfolgen musste. Nummer habe ich da aber keine gesehen :blink:... also, muss ich nochmal gucken.
    DANKE!
     
  9. #8 ichgebgas, 31.10.2020
    ichgebgas

    ichgebgas AutoGasMeister

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    12
    Du kannst jedes 12V Standardrelais nehmen, sowas zB: Relais Leistungsrelais Wechselrelais 12V 30A 5 Pin Kfz Auto Boot Motorrad | eBay

    Ob die Nummern im Stecker oder im Steuergerät stehen, weiß ich nicht. Manchmal sind sie auf der Platine aufgedruckt. Die Positionen sind aber, logischerweise, im Steuergerät und Stecker die gleichen.
    Wenn das getrennte Pins sind und das eine Magnetventil anzieht und das andere nicht, kann das auch am Steuergerät liegen oder sogar an einer Einstellung in der Software.
     
  10. #9 bumer_cruiser, 31.10.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Du schlägst ein Wechselrelais mit 5 Pins...
    Brauche ich wirklich ein Wechselrelais mit 5 Pins, reicht ein 4 Pins Relais?
    Weil sonst nicht wirklich weiß wie ich den anschließen muss.
     
  11. #10 bumer_cruiser, 31.10.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Weil ich habe mir das Anschlißen so vorgestellt:
     

    Anhänge:

  12. #11 ichgebgas, 31.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2020
    ichgebgas

    ichgebgas AutoGasMeister

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    12
    Relais: klar reicht eins mit 4 Pins. Was du eben hast oder bekommen kannst. Bei einem mit 5 Pins lässt du den 5. einfach frei.

    Schaltung: Wenn du es so schaltest, belastest du das Steuergerät wieder mit zwei Verbrauchern. Lass das Steuergerät nur das Relais anziehen und + für beide Magnetventile von der Batterie durchschleifen. Sicherung nicht vergessen.

    Du wolltest doch heute mal Mawis Tip mit dem direkten bestromen des Verdampfermagnetventils probieren. Wie ist das Ergebnis?
     
  13. #12 mawi2012, 01.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.174
    Zustimmungen:
    344
    Die Pins stehen in der Buchse des Steuergerätes:
    Tartarini Gasanlage Grundlagen Wissen gesucht

    Wie geschrieben, könnte das Schalten der Magnetventile zum Fehlereintrag führen, da die Last eines Relais möglicherweise als zu niedrig erkannt wird. Merkst Du, wenn Du es probierst.

    Ansonsten kann man beide Magnetventile übers Relais schalten, die Masse für Relais und Ventile können generell immer von der Karosserie genommen werden. Nur die Schaltleitung vom Steuergerät sowie die Masse kommt dann ans Relais Klemme 85 bzw 86, Batterieplus an Klemme 30 des Relais und von 87 geht es dann zu den Ventilen. Und wenn Du Lust hast, könntest Du die Leitung von der Batterie zu Klemme 30 noch über eine fliegende Sicherung mit 5A absichern, mehr als 2-3 A dürften die beiden Magnetspulen nicht ziehen.
     
  14. #13 bumer_cruiser, 01.11.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Moin! Ich war heute den ganzen Tag am Auto.
    Bevor ich den Experiment gestartet habe, habe ich die Spannung an der Magnetspule (Tank ) in moment des Schaltversuches gemessen - da habe ich komischer veist 18-19 volt gehabt! --- ist das normal? Die Kiste hat doch nur 12Volt!
    Das Bestromen der Spule des Verdampfermagnetventils hat leider nichts gebracht. Ich habe die Leitung von der erster Magnetspule (Multiventil) gelegt und Masse genommen. Habe an der Magnetspule ( Verdampfer) nur 4 Volt gemessen.

    Dann habe ich mit dem Relais probiert. Habe allerdings bei mir spontan nur ein Mikrorelais gefunden. Da steht leider Amper nicht drauf.
    Also.. angeschlossen so, wie Du beschrieben hast Mawi... also auch nichts gebracht!
    Was ich sehr merkwürdig finde, die Magnetspule des Ventils schaltet, aber das Ventil rührt sich nicht!! ... zu schwach??? .... da habe ich mal 11 Volt gemessen... dann viel weniger...
    Wenn man die Magnetspule direkt von der Batterie ansteuert dann klackt es viel deutlicher, also man hört, dass das Ventil auch öffnet! ... und über Relais nicht!
     
  15. #14 mawi2012, 01.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.174
    Zustimmungen:
    344
    Puh, schwierig zu verstehen, was Du da wo hast.
    18 Volt kann nicht sein, wenn doch, würde das für einen Defekt des Gassteuergerätes sprechen. Ich vermute erst einmal einen Messfehler.

    Mikrorelais wird wohl nicht funktionieren, wenn da nicht genügend Strom (ca. 1-2 A) fließen kann, Magnetfelder sind abhängig von Strömen und nicht von der Spannung. Lege doch nur zum Testen mal direkt 12V von der Batterie ans Verdampferventil und lass dann Umschalten. Wenns klappt, sollte es auch mit einer Relaisschaltung mit vernünftigem Relais klappen.
     
  16. #15 bumer_cruiser, 01.11.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich weiß nicht wirklich warum es nicht geklappt hat.. vielleicht lag es an dem Relais? Hier ...
     

    Anhänge:

  17. #16 mawi2012, 01.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.174
    Zustimmungen:
    344
    Das gezeigte Relais sollte eigentlich für 30A gut sein? Kannst ja einfach mal reingucken.

    Klappt es denn mit direktem Bestromen, läuft dann die Gasanlage?
     
  18. #17 bumer_cruiser, 01.11.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    18 Volt kann nicht sein, wenn doch, würde das für einen Defekt des Gassteuergerätes sprechen. Ich vermute erst einmal einen Messfehler.-----> ich habe aber mehrere male gemessen!))

    Lege doch nur zum Testen mal direkt 12V von der Batterie ans Verdampferventil und lass dann Umschalten. --- >hab das gemacht... es schaltet!
     
  19. #18 mawi2012, 01.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.174
    Zustimmungen:
    344
    Das es schaltet, habe ich gelesen, die Frage, läuft dann auch die Gasanlage? Sonst ist das mit dem Relais sowieso keine Lösung.

    Man kann auch mehrere Male falsch messen, wenn der Messaufbau, warum auch immer, nicht taugt. ;)
     
  20. Anzeige

  21. #19 bumer_cruiser, 01.11.2020
    bumer_cruiser

    bumer_cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Klappt es denn mit direktem Bestromen, läuft dann die Gasanlage?-------> ich hab oben geschrieben dass es nicht geht. Gasanlage läuft nicht. Weil das die zweite Magnet spule nur ca 4 volt bekommt
     
  22. #20 mawi2012, 01.11.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.174
    Zustimmungen:
    344
    Was ist die zweite Magnetspule? Wir reden aneinander vorbei!

    Ich sage, die Spule direkt von Batterie (kein Relais dazwischen) bestromen, die nicht vom Steuergerät geöffnet wird, dass sollte nach Deiner Beschreibung die am Verdampfer sein.
     
Thema:

Schaltet nicht auf Gas

Die Seite wird geladen...

Schaltet nicht auf Gas - Ähnliche Themen

  1. Gasanlage schaltet nicht mehr auf Gasbetrieb

    Gasanlage schaltet nicht mehr auf Gasbetrieb: Moin liebe Gaserfreunde, hier ist Krischan der ehemalige Sterngaser und Mod aus dem Stag 300 Bereich. 5 Jahre war ich nicht mehr hier. Mein W210...
  2. Prins VSI 2 schaltet nicht um Ventile klacken hin und her

    Prins VSI 2 schaltet nicht um Ventile klacken hin und her: Hallo, vieleicht kann mir jemand helfen. Ich fahre einen Jeep Grand Cherokee 6,4srt8, verbaut ist eine prins VSI 2. Kaltstart, Gasanlage ist...
  3. Auto schaltet nicht mehr auf LPG

    Auto schaltet nicht mehr auf LPG: Vor Kurzem wurde die Zündspule von meinem VW T4 gewechselt. Seit dem fährt das Auto nur noch im Benzinbetrieb bzw. schaltet nicht mehr auf LPG....
  4. Vialle LSI schaltet nicht auf Gasbetrieb

    Vialle LSI schaltet nicht auf Gasbetrieb: Hallo zusammen, ich bin neu hier. Meine LSI schaltet immer mal wieder einfach nicht um. Beim Starten läuft das spühlen(1 grüne LED blinkt) dann...
  5. Prins am BMW e46 schaltet nicht mehr um

    Prins am BMW e46 schaltet nicht mehr um: Moin, bei meinem BMW e320i (E46) funktioniert die Gasanlage nicht mehr. Das Ventil am Tank klackt, sie schaltet um (kurz gehen die grünen Dioden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden