Reparaturen und Wartung

Diskutiere Reparaturen und Wartung im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Gasautofreunde, <o></o> mein Chevrolet Rezzo hatte durch einen unverschuldeten Unfall auf der Urlaubsreise gerade einen Totalschaden....

  1. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gasautofreunde,
    <o></o>
    mein Chevrolet Rezzo hatte durch einen unverschuldeten Unfall auf der Urlaubsreise gerade einen Totalschaden. Jetzt denke ich darüber nach, den Nachfolger – gleiches Modell – mit subventionierter Flüssiggasanlage zu bestellen. Trotz geringer Jahresfahrleistung geht die Wirtschaftlichkeitsrechnung eigentlich auch bei mir auf. Nun sind mir aber Bedenken hinsichtlich der technischen Zuverlässigkeit gekommen; in einigen Foren werden ja zahlreiche Probleme thematisiert. Vielleicht sind das auch nur Ausnahmefälle und die Mehrzahl der Gasautos funktioniert zuverlässig. Ich befürchte aber, regelmäßige Einstell- Wartungs- und Reparaturarbeiten an dieser zusätzlichen Technik können teuer und lästig werden. Sind meine Bedenken unbegründet?
    <o></o>
    Viele Grüße
    Senior
    <o>
    </o>
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Reparaturen und Wartung. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Hallo und :willkommen: im Forum,

    als erstes darfst Du mal nicht vergessen welche Leute sich in Foren rumtreiben und für was die da sind.
    In Foren triffst Du überwiegend Leute die Probleme haben oder hatten, die die keine Probleme haben werden sehr selten in Foren aktiv sein.

    Deine Sorgen sind weitestgehend unbegründet.
    Chevrolet bietet umgerüstete Fahrzeuge mit Garantie an, Du hast nur einen Ansprechpartner, dies ist ein großer Vorteil gegenüber einer nachträglichen Umrüstung in einem Fremdbetrieb.

    Ich fahre sein 2 Jahren und 65.000km auf Gas und hatte bis auf einen defekten Gasinjektor nach 55.000km keinerlei Problem.

    Wenn sich trotz deiner geringen Fahrleistung die Anlage langfristig rechnet, machst Du sicher keinen Fehler.
     
  4. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für die positive Antwort. Bei Chevrolet läuft gerade eine zeitlich befristete Werbeaktion. Beim Kauf eines Neuwagens bis ende September gibt’s die LPG-Anlage kostenlos dazu. Dadurch ist man theoretisch von Anfang an in der Gewinnzone. Theoretisch deshalb, weil die Händler an den Subventionskosten beteiligt sind. Den größten Teil stemmt zwar der deutsche Importeur, aber der Preisgestaltungsspielraum des Händlers wird dadurch geringer. Für das gleiche Auto ohne subventionierte Gasanlage könnte der Händler mit spitzem Bleistift einen wesentlich besseren Preis kalkulieren. Und freie EU-Importeure sowieso. Die bieten das Auto aber nur ohne LPG an, da könnte man nur nachrüsten lassen. Dann relativiert sich der günstige Preis aber auch wieder ganz schnell, insbesondere wenn man das aktuelle Chevroletangebot dagegen hält. Für mich stellt sich also die Frage, Auto mit LPG beim örtlichen Chevrolethändler kaufen oder in 200 km Entfernung beim günstigsten EU-Importeur mit zwei Monaten Lieferzeit bestellen; rund 2500 € billiger. Wie man sieht, geht es nicht nur um Geld. 200 km sind schon eine nicht zu verachtende Entfernung. Mit einem EU-Auto ist man im Garantiefall bei Vertragshändlern auch nicht gerade ein bevorzugter Kunde. All diese Aspekte habe ich schon von allen Seiten beleuchtet. Wenn man mich jetzt noch von der Zuverlässigkeit der Gastechnik überzeugen kann, dann werde ich mich wahrscheinlich für das Vertragshändlerangebot mit LPG entscheiden.
     
  5. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Nimm den beim Vertragshändler, preislich liegt das auf dem selben Niveau.
    Die eingesparten 2500 EUR bei einem EU-Importeur bist Du bei der Umrüstung in einem Fremdbetrieb wieder los.
    Ein Umrüstung eines 4 Zyl. liegt genau auf diesem Preisniveau, mal kleine regionale Schwankungen (+/-200 EUR) ausgeschlossen.
    Bei dem Vertragshändler hast Du dann auch wie bereits erwähnt den Vorteil das Du nur einen Ansprechpartner hast, bei eventuellen Problemen.
    Auch was das Thema Werksgarantie/Gewährleistung angeht, bist Du beim Vertragshändler auf der sicheren Seite.

    Gib der Technik eine Change, sie ist nicht so schlecht wie Du denkst.
    In Foren trifft man eben Menschen die ihre negativen Erfahrungen austauschen.
    Im Umkehrschluss gibt es tausende zufriedener Gaser von denen man nie etwas hört.
    Ich bin einer dieser zufriedenen Gaser und würde es jederzeit wieder tun.

    Die Entscheidung musst letztendlich Du für dich ganz allein treffen, ich kann dir nur Raten mach es Du wirst es nicht bereuen.
    Denk daran Du hast auf des Neufahrzeug Werksgarantie incl. Gasanlage, was soll dir passieren.
     
  6. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Rubi, LPG-Firmen sollten dich als Berater engagieren! Ich werde deiner Empfehlung folgen und über die weitere Entwicklung berichten. Herzlichen Dank!
     
  7. MX511

    MX511 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Kann Dir nur gratulieren - einen besseren Berater als Rubi hättest Du nicht finden können. In wenigen Sätzen auf den Punkt!

    Viel Spaß mit dem neuen Gas-Auto!
     
  8. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Danke danke, nun lasst mal die Kirche im Dorf ;)
    Jeder andere hätte das genauso geschrieben wenn er es vor mir gelesen hätte.

    Dafür ist dieses Forum doch da, oder!
     
  9. #8 vonderAlb, 14.08.2007
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    62
    Besser als Rubi hätte ich es auch nicht formulieren können.
    Die o.a. Argumente waren für mich der Hauptgrund warum ich einen Subaru mit Gasanlage beim Händler gekauft habe. Kein Risiko, volle Garantie auf Auto und Gasanlage, ein Ansprechpartner falls es mal Probleme geben sollte.

    Auch ich bin mit meiner Gasanlage voll zufrieden. Anfangs musste nur mal der Gasdruck korrigiert werden. Seitdem keine Probleme.

    Ja.
    Reparaturarbeiten kann es ja mal geben. Auch ne Gasanlage kann mal kaputt gehen. Aber dann hast du ja Garantie (oder ist das bei Chevrolet anders als bei Subaru?). Wartungsarbeiten beschränken sich nur auf regelmäßigen Filterwechsel. Vermutlich so alle 25-30.000 km. Regelmäßige Einstellarbeiten gibt es normalerweise nicht. Evtl. müssen die Ventile regelmäßig kontrolliert werden. Das kann aber bereits Bestandteil im Wartungsplan des Fahrzeuge sein (also auch ohne Gasanlage). Bei meinem Subaru mit Gasanlage muß erst bei 105.000 km eine Ventilspielkontrolle erfolgen.
    Viel ist es nicht was an einer Gasanlage gepflegt/gewartet werden muss und wird meistens zusammen mit den normalen Inspektionen mit erledigt.
     
  10. #9 InformatikPower, 15.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    richtig! Wenn man die Wahl hat würde ich ebenfalls ein schon umgerüstetes Fahrzeug nehmen, wo die Garantie auch die Gasanlage umfasst. Das ist ein Traum und als Kunde ist man wirklich aus dem Schneider, wenn tatsächlich mal etwas passiert.

    Aber dadurch, dass ab Werk umgerüstet wird - alles kein Ding, die machen die Wagen täglich und es ist unwahrscheinlich, dass es Probleme gibt.

    Halte uns mal auf dem Laufenden, wie die Entscheidung nun fällt!
     
  11. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Das mache ich natürlich sehr gern. Sich in einem etablierten Forum kompetent beraten lassen und danach Auf Nimmerwiedersehen, das ist nicht mein Ding.
    <o></o>
    Stand der Dinge ist: Ich habe mein Wunschauto mit LPG-Anlage zu einem attraktiven Hauspreis bei einem Markenhändler in Salzgitter bestellt. Voraussichtlicher Liefertermin ist ende September.
    <o></o>
    In den vergangenen Tagen ist der Autogaspreis gewaltig in die Höhe geschnellt. Jetzt frage ich mich schon wieder, habe ich wirklich die richtige Entscheidung getroffen?
     
  12. #11 muenchi, 25.08.2007
    muenchi

    muenchi Guest

    Preiserhöhung? WO und wieviel? Bei uns ist der LPG-Preis seit gut 2 Jahren stabil bei 0,599 . Aber bei den derzeitigen Erhöhungen wundert mich gar nichts mehr. Alleine bei PKW Batterien kommt nächsten Monat die 2 Erhöhung für dies Jahr. Diesmal ca. 30%. Danke China. :(
     
  13. merlin

    merlin AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Senior

    Wo tankst du hier in SZ?
    Meine Tanke hat seit etwa einem Jahr keine Erhöhung gehabt (Aug 06 von 0,609 auf 0,619).

    Gruß aus Salzgitter (Bad)
    merlin
     
  14. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Kannst Du das mal beziffern, was meinst Du mit in die Höhe geschnellt?
    Der Gaspreis ist doch fast wie einzementiert und ändert sich eventuell mal um 1ct./l.
    Ich fahre nun seit mehr als zwei Jahren auf Gas und habe auch trotz MwSt. Erhöhung erst eine Preiserhöhung mitgemacht und diese war um 1ct./l.

    Du hast auf jedenfall die richtige Entscheidung getroffen.
     
  15. #14 InformatikPower, 25.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir ist es ebenso, mal Schwankungen um 1-2 Cent / Liter und das wars.
    Also keine Panik :)
     
  16. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Gestern sah ich bei gas-tankstellen.de nur rote punkte auf der Karte und die Preise lagen alle über 70 Cent. War ich von der einen Flasche Feierabendbier etwa schon betrunken oder habe ich mir versehendlich die Erdgaspreise anzeigen lassen? Jedenfalls ist eben alles wieder im grünen Bereich. Ich habe euch mit meiner Panikmache hoffentlich nicht erschreckt – Sorry!<o>
    </o>
     
  17. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Gasautofreunde,
    <o></o>
    ihr habt lange Zeit nichts von mir gehört. Nun ist mein neues Auto aber endlich da! Eigentlich gibt es noch nicht viel zu berichten, ich bin nämlich erst seit einigen Stunden Gasfahrer. Ich habe hier aber sehr nützliche Entscheidungshilfen erhalten, deshalb möchte ich euch wenigstens auf den neusten Stand bringen.
    <o></o>
    Das Auto wurde wie üblich mit fast leerem Benzintank ausgeliefert. Aber der Gastank war wenigstens gefüllt, jedenfalls signalisieren das vier grüne LED´s der Füllstandsanzeige. Bevor ich beim Händler losfahre, prüfe ich die Motortemperatur durch „Handauflegen“, er scheint kalt zu sein. Ich schalte den Betriebsartschalter auf Gas und starte den Motor. Eine weitere LED leuchtet rot und will mir mitteilen, der Motor wird erst mal mit Benzin versorgt. Das hatte ich erwartet, schließlich habe ich von euch gelernt, es wird immer erst mit Benzin gestartet. Nach ca. 1,5 bis 2 Minuten wechselt die Farbe für einige Sekunden von rot auf gelb und danach auf grün. Ich höre auch ein deutliches Klickgeräusch, vermutlich ein Magnetschalter. Fahre ich jetzt wirklich mit Gas? Ich habe doch sonst gar nichts bemerkt! Ich steuere eine nah gelegene Tankstelle in Salzgitter Salder an, die hat auch Gas. Ein Blick auf die Preistafel lässt mich zunächst zusammenzucken, Super einsachtunddreißigneun! Gestern waren es noch 3 Cent weniger. Dann schmunzle ich. LPG: 62,9. Ich fülle den fast leeren Benzintank – hoffentlich zum letzen Mal für lange Zeit!
    <o></o>
    Ich ziehe den Automatikwalhebel vorsichtig auf D und sorge mit meinem sensiblen Gasfuß dafür, dass der Drehzahlmesser die 3000-Marke nicht nennenswert überschreitet. Eigentlich braucht man moderne Motoren ja schon lange nicht mehr einfahren. Aber auf den ersten paar hundert Kilometern wird eine schonende Gangart bestimmt nicht schaden. Während ich in Richtung Braunschweig gleite teste ich die Soundanlage die ich extra bestellt habe und fahre die Lautstärke hoch, hier hört es ja sonst keiner. Wahnsinn! Das Hörerlebnis ist beeindruckender als ich erwartet habe, und richtig laut geht natürlich auch! Eine innere Stimme sagt zu mir: Junge, du bist fast 60, da macht man so was eigentlich nicht mehr! Ich folge erst mal der Stimme und stelle meine Rockmusik per Lenkradfernbedienung leiser. Das Brummen des Motors ist ja auch ein schönes Geräusch.
    <o></o>
    Für Technikinteressierte werde ich in den nächsten Tagen Fotos von Details der Gasanlage machen, versprochen!
    <o></o>
    Euer Senior
    <o>
    </o>
     
  18. #17 gsx-men, 18.09.2007
    gsx-men

    gsx-men AutoGasKenner

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Senior,

    Schön wieder von dir zu Höhren.

    Glückwunsch zu deinem neuen Gas - Auto.

    Ich freue mich schon auf die ersten Bilder und

    vor allem auf deinen ersten eindruck als Neugaser.

    Gruß
    gsx-men , Thomas
     
  19. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gasautofreunde,
    <o></o>
    meine Digicam ist seit August immer noch in Reparatur. Deshalb muss ich euch wegen der versprochenen Fotos noch etwas vertrösten. Ehrlich gesagt, es gibt eigentlich auch gar nichts Aufregendes zu sehen. Außerdem habt ihr ja alle selbst Gasautos, was könnte ich euch da schon neues zeigen?
    <o></o>
    Inzwischen habe ich aber überraschend interessante Erfahrungen mit meinem Auto gemacht. Ich meine jetzt nicht die Gastechnik, die bei meinem Auto bis jetzt vollkommen zuverlässig und unauffällig funktioniert, sondern die Reaktionen meiner Verwandten, Freunde, Bekannten und Kollegen. Grundsätzlich zeigen sie sich zunächst höchst interessiert. Aber bei der Frage, ob das vielleicht auch etwas für sie sein könnte, da zucken fast alle zusammen. „Ach nee (Kratz am Kopf…), die Technik soll doch so unzuverlässig sein. Über 40% Leistungsverlust und genauso viel Mehrverbrauch finde ich auch nicht so prickelnd. Und Tankstellen gibt es ja auch kaum.“ Wenn ich ihnen dazu andere belegbare Fakten vorgelegt habe, dann kommt immer die Sache mit dem Verzicht auf das Reserverad zur Sprache. „Zum Reserverad gibt es doch schon lange Alternativen. Und wann bist du denn das letzte Mal mit einem Platten liegen geblieben? Hast du auch Reservezündkabel und Eratzkühlerschläuche dabei? Deshalb bleiben nämlich inzwischen mehr Autos auf der Straße liegen als wegen einer Reifenpanne!“ Meist endet das Informationsgespräch irgendwie so: „Ach na ja, das ist doch wohl eher was für experimentierfreudige Ökofreaks…“
    <o></o>
    Meine Erfahrungen sind bestimmt nicht repräsentativ, aber wenn ich Autogasanlagenhersteller wäre, dann würde ich ganz schnell eine Aufklärungs- und Werbekampagne im großen Stiel aufziehen. Gerade jetzt, wo gerade die Steuerbegünstigung für Autogas bis 2018 fortgeschrieben wurde und Umrüstinteressenten eine langfristige Kalkulationsgrundlage bietet. Sparwillige scheint es reichlich zu geben, sie müssten nur noch überzeugt werden – ein riesiges Kundenpotential!
    <o></o>
    Wir Verbraucher können an so was eigentlich überhaupt kein Interesse haben. Steigende Nachfrage erhöht bekanntlich die Preise, das ist Marktgesetz. Aber an Werbeinvestitionen interessierte Unternehmen lesen hier ja hoffentlich nicht mit. Ich habe in dieser Richtung auch nichts zu verkaufen – um möglichen Missverständnissen vorzubeugen ;) <o></o>

    Viele Grüße
    <o></o>
    euer Senior
    <o></o><o>
    </o>
     
  20. Anzeige

  21. #19 vonderAlb, 11.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2007
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.189
    Zustimmungen:
    62
    Es freut mich das du so zufrieden mit deinem "Gaser" bist.
    Auch ich habe ein serienmäßig ausgerüstetes Gasauto ( www.subaru-ecomatic.de ) und bin vollauf zufrieden damit. Das Ding läuft nun seid über 30.000 km ausschließlich auf Gas und das problemlos.

    Ich denke das wir diese Vorurteile ausschließlich den Erdgasautos zu verdanken haben. Leistungsverlust, schlechtes Tankstellennetz und die Angabe des Preises in KG statt Liter (die Leute rechnen ungern um) haben diesen schlechten Ruf des Gasautos hervorgerufen.

    Doch, leider.
    Ich hab es schon lange aufgegeben meine Kollegen, Nachbarn und Familienmitglieder von den Vorzügen einer Autogasanlage zu überzeugen. "Ja, aber...", ist immer die Antwort.
    Wer nicht will, der läßt es eben. Ich zwinge niemanden mehr zu seinem Glück.

    Wichtig ist, das ich zufrieden bin und an der Tankstelle immer mit grinsenden Gesicht zur Kasse schreite.
    Ach ja, so nebenbei. Super kostet bei uns heute 1,379 und Shell verkauft sein "Viehpower" nicht unter 1,50.
    Ich glaube mein Grinsen ist jetzt gerade etwas breiter geworden. Mein mir gegenüber sitzender Kollege guckt mich gerade so fragend an.
    Tja, mein Lieber. Auf unsere alten Tage haben wir noch richtig Spaß mit unseren Autos.
     
  22. #20 safegas, 11.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2007
    safegas

    safegas AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Das ist bei mir auch so. Damals als "Neugaser" habe ich auch versucht, alle zu überzeugen. Heute lass ich es. Nur wer gezielt fragt, wird aufgeklärt.

    Dabei wöllte ich doch nur, dass meine Bekannten auch ein bisschen mehr grinsen. Aber alleine Grinsen ist auch schön... :D

    cu safegas

    PS: Ich hatte mal einen Thread gestartet: Reaktion Umfeld auf Autogas
     
Thema: Reparaturen und Wartung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autogas wartung rezzo

    ,
  2. lpg wartung salzgitter-bad

Die Seite wird geladen...

Reparaturen und Wartung - Ähnliche Themen

  1. Tankkostenerstattung bei Reparaturen w?hrend der Garantiezeit

    Tankkostenerstattung bei Reparaturen w?hrend der Garantiezeit: Mein Problem: Ich hab im Mai 2006 in einem neuen Audi A 4 eine Prins VSI einbauen lassen. Nun sind an der Gasanlage die Einspritzd?sen defekt und...
  2. Tip - Wartung/Inspektion für Romano-Anlage Raum Worms/Mainz

    Tip - Wartung/Inspektion für Romano-Anlage Raum Worms/Mainz: Hallo an Alle, bin neu hier in Eurem Forum und hoffe gleich um etwas Unterstützung & Hilfe. Habe vor 3 Wochen ein gebrauchtes Fahrzeug gekauft...
  3. Suche Software zur Landi LSI Wartung

    Suche Software zur Landi LSI Wartung: Hallo Ihr lieben, wir nutzen in unserem Honda eine Landi LSI Gasanlage wer hat eventuell Wartungssoftware für diese Anlage, oder weis wo ich...
  4. LPG Anlage Wartung

    LPG Anlage Wartung: Hallo zusammen, ich habe mit Kauf eines Neuwagen auch eine LPG Anlage bei Ford mitgekauft. Nun will mein Fordhändler die Wartung an der Gasanlage...
  5. Suche Werkstatt für die Wartung von Princegas in Köln

    Suche Werkstatt für die Wartung von Princegas in Köln: Suche eine Werkstatt oder eine Person für die Wartung von Princegas in Kölner Raum. Das Fahrzeug hat den Verdampfer und die Railleitung neu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden