Pumpe nach ca 100tkm tot, einige Fragen..

Diskutiere Pumpe nach ca 100tkm tot, einige Fragen.. im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, Ich fahre einen 1999 Audi S3 mit Chip. im Frühling 2008 kam eine ICOM JTG rein. Soweit so gut.. Jetzt ca. 100tkm später kann...

  1. #1 krendel, 31.05.2011
    krendel

    krendel AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich fahre einen 1999 Audi S3 mit Chip. im Frühling 2008 kam eine ICOM JTG rein. Soweit so gut.. Jetzt ca. 100tkm später kann ich sagen, daß ich mit der Anlage eigentlich zufrieden war.. Bis auf ruckeln bei genau 3500 U/min im Teillastberich hat mich nie etwas gestört. Da man dieses Drehzahlbereich durch hoch oder runter schalten vermeiden kann bin ich so gefahren und nie beim Umrüster oder so gewesen.

    Nun ist meine Pumpe auch tot.. Gestern Druckmessung gemacht :

    Druck vor der Pumpe : 7,8 Bar
    Druck mit der Pumpe leerlauf: 9,3 Bar
    Druck bei Vollast : bis auf 8 Bar runter (bis auf Benzin automatisch umschaltet)


    Jetzt habe ich eine Verständnis Frage: Beim automatischen von Gas auf Benzin umschalte (wenn Probleme auftretten) - Wie macht er das? Was sagt wem - schalte ab? Wer erkennt was? Würde das zu gerne wissen.


    Könnte mir veilleicht noch jemand erklären das mit 3 Bar Betriebsdruck ?
    Ich weiß , daß die 3 Bar laut ICOM Handbuch einzuhalten sind.. Aber verstehen tue ich das noch nicht wirklich. Ich meine ich verstehe , daß der Druck in der Pumpe mit steigender Temperatur steigt. Und angenommen es herschen Drücke:

    Bei 0°C 5Bar Tankdruck , 8Bar Druck mit der Pumpe
    Bei 30°C 8Bar Tankdruck, 11Bar Druck nach der Pumpe


    Es ist doch ein unterschied ob ich 8Bar oder 11Bar habe , die an den Einspritzdüsen anliegen.. Ich bekomme doch ganz andere Durchsätze pro Zeiteinheit bei unterschiedlichen Drücken? Oder berücksichtige ich etwas nicht?.. Für mich wäre es Sinn machen diesen Druck vor den Einspritzdüsen immer konstant zu halten auf einem bestimmten Druck z.B 5 Bar. Das passiert doch beim ICOM nicht, oder??
    Könnte mir die Zusammenhänge bitte jemand erklären? Möchte es verstehen..



    P.S:


    würde diese Pumpe passen?

    NEUE MAPCO BENZINPUMPE NISSAN 200 SX - MAXIMA QX | eBay


    Brauche ich noch eine Dichtung dazu? Wo kriege ich die her?




    mfg
     
  2. Anzeige

  3. #2 krendel, 01.06.2011
    krendel

    krendel AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Habe passende Pumpe gefunden (die aus dem Ebay passt).. Die Dichtung habe ich auch gefunden.. Wenn mir nur jetzt jemand meine andere Verständnisfragen beantworten könnte, damit ich nicht dumm sterbe. :)

    mfg
     
  4. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Die Umschaltung im Notfall machen Drucksensoren ( Schalter ) im Tank
    wenn die auserhalb eines bestimmten Bereichs kommen schaltet die ICOM auf Benzin zurück

    3 bar Betriebsdruck wird benötigt um einen Fluss von LPG im Leitungsystem zu haben damit Dampfblasen aus der Leitung gedrückt werden und auch im Betrieb immer ein Fluss von LPG gewährleistet ist.
    Wenn der Druck z.B. nicht ganz bei 3 bar liegt kann man dies durch eine höhere Kalbration etwas ausgleichen.

    Die Sache mit dem höheren Tankdruck im Sommer oder niedriger im Winter ist eigentlich der haupt Nachteil der ICOM da diese kein Steuergerät hat kann der höhere Systemdruck im Sommer nicht ganz ausgeglichen werden.
    Es soll laut ICOM ja auch bei höheren Druck (laut Handbuch) etwas anders Kalibriert werden.
    Den Rest ausgleichen soll die Lambdasonde wenn die ein fetteres Gemisch misst , gibt die ja dem ECU ein Signal das Abgemagert werden soll

    Da dies etwas schwierig/träge sein kann kommt es auch bei der ICOM auf eine vernünftige Kalibration an.

    Jedenfalls denke ich mir die Sache so mit meinem Laienhaften verständnis
     
  5. #4 krendel, 02.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2011
    krendel

    krendel AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info Eddy!


    ist es denn überhaupt möglich mit diesem "Druckregler" am Druck etwas zu tun? Wenn man an dem Rändel dreht? oder ist es nur zu Wartungszwecken und um Manometer anschliessen zu können ?
    Hat jemand ein Bild wie das Ding aufgebaut ist? Habe irgendwie Probleme mir vorzustellen wie das Ding automatisch Druck regeln könnte..


    [​IMG]


    Ich habe gelesen, daß man bei der nachlassender Pumpe den Druck noch irgendwie wieder nach oben korriegieren könnte.. Wie macht man das? Mit dem Zudrehen der Rändelschraube?



    Und weiß jemand ob man die Druckdose vom Bigfootregler alleine irgendwo beziehen kann ohne den ganzen Regler zu kaufen..? Der schaut ja sonst genauso wie der oben nur halt mit der Druckdose zusätzlich drauf..

    [​IMG]



    mfg
     
  6. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Die Rändelschraube ist nur zum öffnen und schließen des Manometeranschlußes zur Druckmessung

    Ist dies dein Druckregler im Bild ?
    Wobei ich die Bezeichnung "Regler" nicht richtig ist , den das Teil regelt nichts.

    Habe gerade mal nachgesehen welchen Motor der S3 hat.
    Du hast einen Turbomotor da sollte auf jeden Fall die Unterdruckdose für den Regler eingebaut sein.

    Ich habe bei meiner Anlage den Druck durch ein kleines Messingplättchen mit einer Bohrung erhöht, funktioniert seit ca. 34 000 km ohne Probleme
    Das hatte ich hier auch schon beschrieben und ein anderer User hat dies etwas abgewandelt

    Diese Druckdose sollte auch einzeln zu bekommen sein nur die muss eingestellt werden.

    Ich habe mal ein Bild von den Innereien eingestellt damit kannst du sehen welche Teile dort drinne sind.

    Die Feder hat nur eine funktion für den Regler mit Bypass
     

    Anhänge:

  7. Anzeige

  8. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Hier noch der Link zu dem Beitrag in der die Druckerhöhung beschrieben wird
    von Waldi2011 und auch von mir

    Vorlaufdruck erhöhen


    Aber noch mal dein beschriebenes Ruckeln hat noch andere Gründe
     
  9. #7 krendel, 02.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2011
    krendel

    krendel AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ds ist nicht mein Regler im Bild oben, aber ich habe genau so eins..
    Also, ist das Ding so wie es da eingebaut ist ohne "Druck Einstell/Regel Funktion" ? Oder macht es doch etwas am Druck?

    Ja ich weiß auch seit gestern , daß ich für mein Turbomotor mit Benzindruckregelung ein "Bigfoot Regler" brauche . Dank dem Internet!
    Mein Umrüster hat hier natürlich gespaart.. Aber ich muß sagen die Anlage lief 100tkm ohne große Probleme durch(vom Gefühl her).. Jetzt wo ich weiß was man im VAG-COM alles anschauen kann/sollte um zu prüfen ob alles im grünem Bereich ist , werde ich es nach dem Pumpentausch auch tun..


    Ich fahre einige Tage mit dem Benzin.. Das Auto ruckelt in dem 3500 U/min Bereich da auch.(mal stärker mal schwächer).. Werde dann mal Turboschläuche abdrücken und auf Falschluft testen.. Mit 220.000km auf der Uhr kann auch schon bischen was kaputt gehen :)

    Danke für den Tipp nochmal Eddy!

    mfg


    Edit: hier ist ja alles beschrieben was der "Druckregler und wie macht" .. Sehr gute Infos!!




    ------
     
Thema: Pumpe nach ca 100tkm tot, einige Fragen..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Icom druck messen

    ,
  2. druckregler icom jtg

    ,
  3. icom gasanlage

    ,
  4. icom jtg bigfoot regler,
  5. bigfootregler icom,
  6. gasanlage pumpe,
  7. icom jtg druckregler,
  8. prins vsi 1 druckregler,
  9. icom druckregler manometer,
  10. icom manometer,
  11. icom gasanlage regler,
  12. icom bigfoot,
  13. icom jtg manometer,
  14. audi s3 nachteile,
  15. icom druckregler,
  16. icom lpg tank,
  17. kme druckregler,
  18. icom bigfoot pumpe,
  19. landi ig1,
  20. icom jtg problem,
  21. icom bigfoot regler funktionsweise,
  22. icom bigfootregler,
  23. druck vor und hinter pumpe,
  24. gas pumpe für icom,
  25. LPG ICOM JTG druckregler
Die Seite wird geladen...

Pumpe nach ca 100tkm tot, einige Fragen.. - Ähnliche Themen

  1. Nach Pumpentausch (GTX) 5 Bar Druck (7 auf 12 bar) und trotzdem zu mager ? (STFT 25)

    Nach Pumpentausch (GTX) 5 Bar Druck (7 auf 12 bar) und trotzdem zu mager ? (STFT 25): Hallo liebes Forum, na, jetzt staune ich. Mein "neuer gebrauchter" lief zu mager. MKL ging an. Pumpendruck war um die 2 bar. Druckregelbolzen...
  2. Nach Pumpentausch - piept 10 mal und schaltet nicht um.

    Nach Pumpentausch - piept 10 mal und schaltet nicht um.: Hallo LPG Gemeinde, ich fahre einen 2004er Ford Mondeo ST220 3,0 V6 mit einer ICOM. Aktueller Kilometerstand 225Tkm. Die Gasanlage ist seit...
  3. Probleme mit Icom JTG nach O.T. Pumpentausch

    Probleme mit Icom JTG nach O.T. Pumpentausch: Hallo, nachdem wir mit der alten und orginalen Pumpe fast 80.000km absolviert hatten und öfters mal die Motorkontrolleuchte(Gemisch zu...
  4. ICOM: Nach Pumpentausch kein Umschalten auf Gasbetrieb ( nach 55 sec. ) ??

    ICOM: Nach Pumpentausch kein Umschalten auf Gasbetrieb ( nach 55 sec. ) ??: Hallo, ich habe eine „ICOM“ Anlage in einem AUDI A6, 2.4. Während der Garantiezeit wurde zwei mal die Pumpe im Radmulden Tank ausgetauscht. Da...
  5. ICOM JTG funktioniert nach Pumpentausch nicht mehr.

    ICOM JTG funktioniert nach Pumpentausch nicht mehr.: Hallo, Ich habe ein Problem mit meiner ICOM JTG. Ich habe bei meiner ICOM gestern die Pumpe getauscht, da die alte ihren Geist aufgegeben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden