Probleme mit BRC Anlage und BMW 130i / N52B30

Diskutiere Probleme mit BRC Anlage und BMW 130i / N52B30 im BRC Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, ich habe bisher nur ab und an hier im Forum mitgelesen. Ich habe letzte Woche mein Auto umrüsten lassen, habe aber noch ein...

  1. #1 Visigoth, 08.10.2011
    Visigoth

    Visigoth AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe bisher nur ab und an hier im Forum mitgelesen. Ich habe letzte Woche mein Auto umrüsten lassen, habe aber noch ein paar Probleme und wollte hier eure Meinung dazu erfahren.

    Das Auto um das es geht ist ein BMW 130i Bj. 2005, mit dem N52B30 Motor. Als Autogasanalage wurde eine vollsequentielle BRC Anlage mit einem 70l Tank im Kofferaum verbaut. In dem Serviceheft dazu sind gelistet:
    Verdampferdruckminderer BRC E13 67R01 0016
    Gassteuergerät BRC E4 67R01 1002
    Elektroinjektoren BRC E13 67R01 0223

    Nachdem die Anlage zunächst verbaut war lief sie sehr schlecht. Die Anlage hat andauernd auf Benzin und wieder zurück auf Gas geschaltet, vor allem bei niedrigen Drehzahlen. Außerdem lief der Motor im Leerlauf sehr unruhig so das das Auto vibrierte, so eine Art Schlagen. Dabei schwankte die Drehzahl auch zwischen 600-750 Umdrehungen (bei Benzin normalerweise ca. 750). Hörte sich bischen so an wie wenn der Motor sich verschlucken würde und dann wieder fängt.

    Ich war dann den Tag darauf wieder bei meinem Umrüster. Jetzt sind die Probleme besser geworden aber nicht ganz verschwunden.
    Die Anlage bleibt jetzt stabil im Gasbetrieb und das unruhige Verhalten im Leerlauf ist zumindest besser geworden tritt aber immer noch abundzu auf. Grundsätzlich ist beim Wechsel in den Leerlauf zu beobachten, das der Motor die ersten 2-3 Sekunden bei 750 Umdrehungen läuft und die Drehzahl dann auf ca. 600 absackt. Manchmal bleibt sie dann recht ruhig so und manchmal fängt dann dieses Ruckeln mit Drehzahlschwankungen an.
    Weiterhin kommt bei der Umschaltung auf Gas öfter ein richtiges Vibrieren oder Ruckeln vor. Das Auto fühlt sich im Gasbetrieb auch etwas anders an wie bei Benzinbetrieb. Es scheint irgendwie etwas träger und nimmt den Druck auf das Gaspedal irgendwie leicht verzögert an habe ich den Eindruck.
    Der Umrüster hat wie ich sehen konnte ein zusätzliches Kabel vom Steuergerät (?) zum Motor verlegt (danach lief es konstant auf Gas, hab ich im Foto lpg5.jpg rot eingekreist). Das Steuergerät wurde denke ich auch neu kalibriert (danach immer noch Ruckeln im Leerlauf). Durch irgendwelche Einstellungen in der Software wurde das Ruckeln dann besser.

    Der Umrüster gibt sich denke cih Mühe das Problem zu beheben kennt aber wie mir scheint auch nicht sicher den Grund für dieses Verhalten. Deswegen wollte ich hier mal nachfragen. Am Montag werde ich auf jeden Fall bei dem Umrüster nachhacken und sehen was er noch dazu zu sagen hat.

    Angehängt sind noch ein paar Fotos zu dem Umbau.
     

    Anhänge:

    • lpg7.jpg
      lpg7.jpg
      Dateigröße:
      344,2 KB
      Aufrufe:
      358
    • lpg6.jpg
      lpg6.jpg
      Dateigröße:
      248,3 KB
      Aufrufe:
      314
    • lpg5.jpg
      lpg5.jpg
      Dateigröße:
      221,5 KB
      Aufrufe:
      276
    • lpg4.jpg
      lpg4.jpg
      Dateigröße:
      339,4 KB
      Aufrufe:
      331
    • lpg3.jpg
      lpg3.jpg
      Dateigröße:
      328,5 KB
      Aufrufe:
      305
    • lpg2.jpg
      lpg2.jpg
      Dateigröße:
      319,8 KB
      Aufrufe:
      302
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 08.10.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.479
    Zustimmungen:
    574
    Erst hat er wohl das Drehzahlsignal nicht angeschlossen - daher das zusätzliche Kabel. Also die Zeit die er sich vorher "gespart" hat musste er nachher mehrfach nacharbeiten....
    Dann ein Klassiker - das ist ein Valvetronicmotor. Der hat keinen Unterdruck im Ansaug - die BRC braucht diesen Unterdruck aber als Regelgröße. Jaaa, ich weiß, man kann wenn man den Motor ins Notprogramm versetzt und dann......aber im realen Betrieb läuft er halt nicht im Notprogramm... :-) (kurzum - hier wäre die Prins mal wieder die "richtigere" Anlage gewesen)
    Aslo wenn der den Trick nicht kennt - vielleicht erklährt der Pleistaler ihm das.
    Die Motorabdeckung.... wenn er da wenigstens einen Kantenschutz drüber gemacht hätte, oder seine Bisspuren etwas rundgefeilt. Ändert zwar nix an der Funktion, aber die Optik lässt doch Rückschlüsse auf den Rest zu - schnell schnell.
     
  4. #3 Visigoth, 08.10.2011
    Visigoth

    Visigoth AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort. Das klingt ja nicht so erbauend.
    Wenn die Anlage mit dem Trick richtig zum laufen gebracht wird, hat das dann noch Nachteile oder ist das Ergebniss dann ebenso gut wie wenn z.B. eine Prins Anlage eingebaut würde?
    Werde den Umrüster dann mal darauf ansprechen.

    @Pleistaler: Wäre echt nett von dir wenn du das erklären könntest :)
     
  5. #4 V8gaser, 08.10.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.479
    Zustimmungen:
    574
    Kurz umschrieben: Bei dem Motor wird die Leistung über variablen Ventilhub geregelt. Dadurch herrscht im Ansaug kaum variierender Unterdruck. Bis auf die Prins (die mit konstantem Gasdruck arbeitet) haben alles anderen Verdampferanlagen Unterdruck geregelte Verdampfer die eben diese Variable brauchen. Der Motor hat eine "Notdrosselklappe - bringt man ihn ins Notprogramm erfolgt die Leistungsregeleung über diese Klappe, nicht mehr den Ventilhub. So hast den benötigten U-Druck zum einstellend er Anlage. ABER: im normalen Betrieb danach ist das halt wieder weg - ergo muss das Benzinsteuergerät das zum Großteil durch Korrekturen gerade biegen. Im Allgemeinen bekommt man sowas schon zum laufen, aber richtig toll finde ich es persönlich nicht.
     
  6. #5 Pleistaler, 09.10.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Das würde dir jetzt persönlich nix bringen wenn ich es hier noch einmal erkläre, dein Umrüster soll sich da bitte drum kümmern, er hat dir ja auch schließlich die Anlage verkauft und eingebaut!
    Die Anlage muß eh mit dem PC neu eingestellt werden;).

    Gruß
    Martin
     
  7. #6 deckel218, 17.10.2011
    deckel218

    deckel218 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Läuft der Motor wieder?

    Zum einen würde ich die Gasschläuche kürzen, die sind wohl länger als nötig. Dann würde ich kontrollieren, ob das Drehzahlsignal auch am Kurbel- oder Nockenwellensensor abgenommen wurde. Vom Zündmodul ist weniger zuverlässig.
    Was sagen die Profis zur Einbaulage der Verdampfers?
     
  8. #7 Visigoth, 17.10.2011
    Visigoth

    Visigoth AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hat sich noch nichts getan. Habe erst Anfang nächster Woche einen Termin bei meinem Umrüster der das Auto dann nochmal einen ganzen Tag dabehalten und einstellen will.
    Ich bin ja mal gespannt... ich schreibe sobald ich es zurück habe wies gelaufen ist.
     
  9. #8 Pleistaler, 17.10.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Bei dem BRC Genius-Max Verdampfer ist die Einbaulage eigentlich egal. Das Drehzahlsignal nimmt man am besten am OBD Diagnosestecker im Fahrzeuginnenraum, da kommt ein schönes sauberes Signal vom Motorsteuergerät ;).

    Gruß
    Martin
     
  10. #9 Gegenwind, 17.10.2011
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    wieso hast du dann hier nicht gelesen, dass bei Valvetronic-Motoren eine Prins reingehört ? Oder du hättest vorher noch fragen können !?!
    Allgemein verstehe ich nicht, wie manche Umrüster mit dem Thema umgehen. Haben die keine Ahnung was variable Ventilsteuerung ist bzw. funktioniert ?
     
  11. #10 Pleistaler, 17.10.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Mit den BRC Anlagen sind die Valvetronic BMW´s auch kein Problem, man muß halt Wissen was man tut! Wenn man einen Valvetronic Motor + einen schlechten Umrüster hat dann ist das natürlich schon zum Scheitern verurteilt...

    Gruß
    Martin
     
  12. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.248
    Zustimmungen:
    448
    Mittlerweile können auch Gasanlagen mit AEB-Steuergeräten (Zavoli,OMVL,Landi-Renzo) mit Valve-Tronic Motoren funktikonieren. Hier gibts in der Software einen Extra Button "Valve Tronic". Wird der aktiviert, nimmt das Gassteuergerät sozusagen den MAP-Sensor aus seiner Berechnung raus. Auch für Fiat Multi-Air Motoren ist bereits ein Button vorhanden.
    Mit der BRC sollte der Motor auch laufen, gesetzt dem Fall, der Umrüster hats drauf.
     
  13. #12 Visigoth, 27.10.2011
    Visigoth

    Visigoth AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So, ich war jetzt am Dienstag nochmal einen halben Tag beim Umrüster. Der hat wenn ich das richtig verstanden habe mehrfach den Gasdruck verändert und die Anlage jeweils neu kalibriert danach. Am Ende wurde auch nochmal eine Feineinstellung des Leerlaufs und eine Fahrt mit angeschlossenem Laptop gemacht. Ein Sensor für den Unterdruck im Ansaugtrackt ist laut Umrüster nicht verbaut und das entsprechend im Steuergerät ausgeschaltet.

    Das Auto läuft jetzt schon deutlich besser auf Gas. Aber immer noch nicht richtig gut (so das man keinen Unterschied zwischen Benzin und Gas merken würde). Der Leerlauf ist jetzt stabil, ein Drehzahlschwanken kommt hier nur noch selten vor. Das auffäligste was noch bleibt ist manchmal ein Ruckeln beim Beschleunigen. Vor allem wenn ich vom 1. in den 2. Gang schalte und danach zügig Gas gebe bockt das Auto richtig. Das ist nur kurz so, 1-3 Sekunden, dann beschleunigt es normal weiter. Beim Schalten in den 3. Gang ist es seltener und weniger ausgeprägt. In höhere Gänge dann wenn es passiert kein richtiges Rucken mehr.
    Der Umrüster meinte da könnte ein schlechtes Gasgemisch mit daran Schuld sein. Das heisst ich werde die Tankfüllung erstmal leer fahren und nächste Woche dann bei anderer Tankstelle tanken. Außerdem sagte man mir das die Probleme mit der Zeit besser würden da die Anlage lernfähig ist und sich selbständig nachjustiert. Eine Feinjustierung wollte der Umrüster am besten nach etwa 3000km machen damit die Anlage genug Zeit hat Daten zu sammeln.

    Ich bin jetzt relativ unschlüssig was ich machen soll. Ich überlege ob ich das nochmal von jemand mit richtig Ahnung einstellen lassen soll, mein Umrüster ist ja der Meinung das ist so gut wie es eben geht eingestellt. Zu Pleistaler ist es aber ein ganzes Stück von mir. Kennt jemand einen vertrauenswürdigen Umrüster der das machen würde und nicht so weit weg vom Raum Stuttgart ist? Am besten jemand der auch schon mal eine Gasanlage für einen Valvetronic Motor eingestellt hat.

    Danke euch allen für eure Hilfe.
     
  14. Anzeige

  15. #13 V8gaser, 27.10.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.479
    Zustimmungen:
    574
    Ganz ehrlich? Er erzählt dir nur Mist. Wenn alles passt reicht einmal sauber eingestellt und die Anlage läuft (auch eine BRC wenn sie Valvetronicmäßig eingestellt wurde ist in 15min Geschichte)
    Kein MAP Sensor, bzw in der Soft ausgeschaltet???? Man mann da hast jemanden erwischt......schade.
    Der MUSS ohne wenn und aber, ohne zucken und rucken fahren/beschleunigen. Alles Andere ist nicht hinnehmbar! Und zwar wenn du vom Hof fährst, nicht erst nach 5000km.
     
  16. #14 Pleistaler, 27.10.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Jupp, dein Umrüster erzählt dir mist! Die Anlage sammelt keine Daten sondern der Umrüster wollte dich nur vom Hof haben ;).
    Wenn dein Umrüster es nicht kann dann frage ihn am besten ob er damit einverstanden ist das sich jemand der sich damit besser auskennt der Sache annehmen darf und ob er die Kosten dafür tragen würde.

    Wenn ja dann würde ich an deiner Stelle mal den 540V8 hier im Forum fragen ob er sich der Sache annehmen würde, er ist in Albstadt und es wäre keine Weltreise für dich.

    Gruß
    Martin
     
Thema: Probleme mit BRC Anlage und BMW 130i / N52B30
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. n52b30 lpg

    ,
  2. n52b30 probleme

    ,
  3. 130i lpg

    ,
  4. bmw 130i probleme,
  5. bmw 130i gasumbau,
  6. 130i gasumbau,
  7. bmw n52b30 probleme,
  8. n52b30,
  9. n52 b30 lpg,
  10. 130i autogas,
  11. bmw 130i gasanlage,
  12. bmw 130i gas umrüsten,
  13. n52b30 gas,
  14. n52b30 problem,
  15. bmw n52b30,
  16. bmw 130i lpg,
  17. bmw 130i autogas,
  18. bmw 130i auf lpg umbauen,
  19. probleme bmw 130i,
  20. welche gasanlage in bmw 130i,
  21. 130i kme,
  22. probleme 130i,
  23. bmw 130i zuckeln,
  24. bmw e39 standgas schwankt mit brc anlage,
  25. e36 67r01 0016
Die Seite wird geladen...

Probleme mit BRC Anlage und BMW 130i / N52B30 - Ähnliche Themen

  1. Stargasanlage macht Probleme

    Stargasanlage macht Probleme: Hallo zusammen, ich fahre seit 11 Jahren mit einer Stargasanlage, jetzt habe ich leider Probleme mit der Anlage. Wenn der Motor kalt ist und ich...
  2. Mehrere Probleme mit der LPG Anlage

    Mehrere Probleme mit der LPG Anlage: Hallo zusammen, habe mich einmal in dem Forum angemeldet, da mein Händler den Fehler nicht findet oder die Probleme nicht auftreten, wenn ich mal...
  3. GFi-Anlage mit Problemen - benötige dringend Rat!

    GFi-Anlage mit Problemen - benötige dringend Rat!: Hallo zusammen, ich bin hier Neuling und fahre seit Juli 2019 einen Gaser. Das war schon immer mein Wunsch, mit LPG zu fahren. Jetzt gibt's nur...
  4. Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l

    Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l: erstmal guten abend, ich heiße Tino und bin 34 jahre alt" wohne zur zeit in der nähe von Lutherstadt-Wittenberg. und habe schon das ein oder...
  5. Probleme mit Venturi LPG Anlage, im Benzinbetrieb

    Probleme mit Venturi LPG Anlage, im Benzinbetrieb: Hallo! Ich habe eine dringende Frage und hoffe das eventuell hier mehr Leute mit Erfahrung das sehen werden: Also, ich habe mir vor zirka einem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden