Probleme im Kaltlauf Astra H Z16XEP LR Anlage

Diskutiere Probleme im Kaltlauf Astra H Z16XEP LR Anlage im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Guten Morgen zusammen, bin auf der Suche nach Hilfe auf dieses Forum gestoßen. Vieleicht könnt ihr mir ja behilflich sein. Folgendes Szenario:...

  1. crx998

    crx998 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen,
    bin auf der Suche nach Hilfe auf dieses Forum gestoßen. Vieleicht könnt ihr mir ja behilflich sein. Folgendes Szenario:

    Ich fahre einen Opal Astra H Bj. 04 mit einem Z16XEP Motor. Das Fahrzeug wurd mit ca. 10000 KM auf eine LR / Irmscher LPG Anlage bei FOH umgerüstet. Heute hat er knapp 60000 KM gelaufen also 50000 unter Gas. Bei der letzten Gas Inspektion im Juni 2011 war sowohl das Ventilspiel als auch die Kompression in Ordnung.

    Im Winter gingen allerdins die Probleme los:

    Der Wagen startet ganz normal auch bei den kalten Temperaturen. dann eigentlich immer and er selben Stelle nimmt der Wagen kaum noch Gas an und fährt so mit ca 80 durch die Gegend. Wenn ich dann die Kupplung getreten halte geht er aus. Manchmal macht er dieses Spiel auch an der Ampel kurz nach dem starten. Bei mir leuchtet keine Kontrolllampe. Ca. 2 KM weiter läuft er dann wieder völlig normal

    Folgendes wurde bereits durch einen befreundeten Mechaniker gemacht: Fehler ausgelesen es ist nichts gespeichert !!! Dann hat er festgestellt, dass der Sensor Beim Start bereits 14 Grad PLUS angezeigt hätte und nach 2 Minuten schon auf über 40 Grad war. Da wir an diesem Tag -8,5 Grad hatten und der Wagen seit 8 Stunden in der Kälte stand konnte dieser Wert wohl nicht richtig sein. Er tippte nun auf den Sensor das der einen Weg hat und durch die falschen Daten der Motor gesagt bekommt er wäre Warm und das Benzingemisch falsch berechnet wird. Allerdings half das nicht wirklich. Weiterhin haben wir den LLM geprüft und gereinigt. Auch ohne Erfolg.


    Was mir auch aufgefallen ist: Wenn ich lediglich Stadtverkehr fahre (Keine Bundesstraße oder Autobahn) und den Motor im kalten Zustand nicht über 3000U/Min drehe vor dem Schalten tritt dieses Problem nicht auf. Vieleicht ist es bei dem einen oder anderen ja das gleiche Problem.

    In einem anderem Forum beharrt man auf der Meinung das der ZK bereits einen Schaden durch den Betrieb mit LPG erlitten hat und ich kurz vor einem Motorschaden stehen würde. Der Wagen ist allerdings im Gasbetrieb niemals über 4000 U/Min gedreht worden und auch das TuneUp wurde regelmässig nachgefüllt. Also eigentlich alles wie es sein muss. Das der Kopf nicht Gasfest ist weis ich mittlerweile auch aber es kommt mir doch schon sehr komisch vor nach knapp 50000 KM???

    Da die gemessene Kompression auf allen Zylindern gut ist (ca. 13,5) können wir uns nicht vorstellen, das die Ventile und Inho auch der ZK schon platt sind. Und bevor der Motor nun zerlegt wird hoffe ich auch euren Erfahrung. Für eure Hilfe schon mal im vorraus lieben Dank.


    Gruß
    CRX998
     
  2. Anzeige

  3. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    50
    Hallo..
    Bei der Kompression ist der Motor in Ordnung.
    Ich vermute daß die Gasinjektoren voll Paraffin und TuneUp sind. Das wird der Grund für die Probleme sein. Wenn die Injektoren dann warm werden wird es wieder besser weil das Paraffin und das TuneUp wieder flüssiger werden. Injektoren ausbauen , reinigen , kalibrieren und wieder einbauen, dann sollte es gut sein. mfG Rohwi
     
  4. crx998

    crx998 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey Rohwi,

    Danke für die schnelle Antwort. Allerdings macht das Fahrzeug die Probleme Morgens auch bereits vor dem Umschalten auf LPG. Manchmal direkt an der ersten Ampel und dann ist er ja auch noch auf Benzin.

    Vieleicht noch andere Ideen???

    MFG
    CRX998
     
  5. #4 joas123, 22.03.2012
    joas123

    joas123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Da die Probleme auch im Benzinbetrieb sind, schließe ich defekte oder verschmutze Injektoren aus. Die Symptome sehen für mich eher nach zu engem Ventilspiel aus. Das ist ganz typisch für umgerüstete Z16XEP und die km-Zahl nach der Umrüstung (50000 km ) passt leider auch. Ohne Tunap hättest Du die Probleme wahrscheinlich noch früher bekommen (nach 15000-40000 km). Dass er gut fährt, wenn er warm ist, paßt leider auch dazu, genauso auch, dass keine Fehlermeldung gespeichert wird. Bei defekten Injektoren kommt immer "Fehlzündung Zylinder x (1-4), P0301-P0304". Lass Dir das Ventilspiel einstellen, solange es noch geht. Wenn Du nichts machst, verbrennt irgendwann ein Ventil. Ich hatte früher auch so ein Auto (Astra Z16XEP mit Irmscher Anlage). Nach 30000 km wurde das Ventilspiel eingestellt (Austausch von 8 Stößeln an den Auslassventilen), nach 60000 km war das Ventilspiel noch ok und nach 75000 km habe ich das Auto gasfest machen lassen (LPG-Zylinderkopf). Deine Symtome hatte ich nicht, aber öfters Fehlzündungen wegen verklebter oder defekter Injektoren. Es gibt aber im Internet genügend Beispiele, wo sich exakt so, wie Du es beschreibst, ein Zylinderkopf-Problem durch zu enges Ventilspiel angekündigt hat. Meistens wurden die Zylinderköpfe dann gasfest gemacht (neue Ventile und Ventilsitze). Das Problem betrifft auch den Z16XER und den Z18XER in der nicht gasfesten Version. Vielleicht kannst Du auch die Werkstatt in Regress nehmen, die bei Deinem Astra angeblich das Ventilspiel eingestellt hat.

    Viele Grüße und Viel Erfolg,
    Joas123
     
  6. crx998

    crx998 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi joas123, vielen dank für deine Antwort. Fehlzüdung hatte ich im Winter einmal auf dem Zylinder 3. Wagen ohne Leistung und am wackeln wie eine Pferdekutsche rechts ran Gefahren Auto aus Moment gewartet und wieder gestartet. Wagen lief danach wieder normal. Einen Tag später Fehler ausgelesen und Fehlzündung Zylinder 3 angezeigt. Fehler wurde gelöscht und ist seitdem nicht mehr aufgetaucht.Also vielleicht doch ein Fehler in den Injektoren? Aber dann würden sich die Probleme ja nicht auf Benzinbetrieb zeigen oder? Ich möchte eigentlich nur noch das der Astra vernünftig läuft und ihn dann verkaufen. Denn von LPG UND OPEL bin ich geheilt.Andere Frage: was koset so ein Ventilspiel einstellen wenn ich es in einer guten freien Werkstatt machen lasse? Opel ruft da bis zu 1800 Euro auf habe ich gehört. Oder sollte ich den Wagen lieber verkaufen und dabei sagen das die Ventile eingestellt werden müssen und lieber ewas weniger Geld ansetzten? Ach ich weis doch auch nicht.Diese miesen Opel Verbrecher FOH sollte man alle verklagen die Verkäufen auf Teufel komm raus und wissen genau das ihre Autos nicht gastest sindBin noch gerne für weitere Meinungen offenVielen dank
     
  7. #6 joas123, 24.03.2012
    joas123

    joas123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    1800 Euro ist sehr viel Geld, nur fürs Ventile einstellen. Dafür kannst Du den Wagen nämlich auch gasfest machen lassen, wenn Du zu einem Motorinstandsetzer gehst. Nur 8 Stößel wechseln sollte nicht so viel kosten. 120 -200 Euro fürs Ventilspiel prüfen und 15-25 Euro pro Stößel, je nach Werkstatt. Bei 8 Stößeln wärest Du bei 500 Euro. Sollte der Wagen nach dem Ventilspiel einstellen wieder normal fahren, würde ich ihn verkaufen. Wenn Du ihn weiterfahren willst, würde ich ihn gasfest machen lassen.

    Viele Grüße,
    Joas123
     
  8. Wisi

    Wisi AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    07.05.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    das Problem kommt mir sehr bekannt vor. Wir haben genau das gleiche Phänomen bei einem anderen Fahrzeug dieses Typs. Hast du schon was weiter unternommen?
    Wir stehen da schon mitten im Verfahren und hängen ein bisschen fest. Vielleicht können wir mal privat Kontaktdaten austauschen? danke und grüße
     
  9. Anzeige

  10. Wisi

    Wisi AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    07.05.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Schade, dass der TO das Auto schon nicht mehr hat. Wenn irgendjemand was dazu beitragen kann technischer Natur, immer gerne. Einfach mir eine PM schreiben.
     
  11. crx998

    crx998 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wie ebend schon in einer PN an dich geschrieben hat den Wagen ein Händler gekauft der weis der Wagen für ein Problem hatte. Was er gemacht hat kann ich nicht genau sagen denn ich kenne den nicht persönlich.

    Weiterhin gibt es dieses Problem anscheinend unzählige male hier bei uns denn ich habe hier und auch in anderen Foren eigentlich immer die selbe Antwort bekommen:

    VENTILSPIEL ZU ENG !!!

    Von daher gehe ich mittlerweile davon aus, das die Aussagen aus Erfahrung heraus getroffen werden. Ich wünsche allen die diese Probleme haben und noch die Möglichkeit haben gegen einen Händler vor zu gehen viel Glück bei Ihrem Vorhaben. Ich habe das Problem einfach mit viel Verlust "verkauft" denn mir fehlt im Moment einfach die Zeit und die Lust mich mit anderen zu streiten. Denn die Gewährleistung war eh abgelaufen und von daher hätte man eh nur auf Kulanz o.ä. hoffen können.

    In diesem Sinne...
    Gruß
    Michael
     
Thema: Probleme im Kaltlauf Astra H Z16XEP LR Anlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. z16xep gasfest

    ,
  2. z16xep springt schlecht an

    ,
  3. z16xep geht aus

    ,
  4. z16xep probleme,
  5. astra h nimmt kein gas an,
  6. z16xep Ventile einstellen,
  7. astra h geht kalt aus,
  8. enges ventilspiel symptome,
  9. astra h kaltstart,
  10. opel astra-g p0301,
  11. astra h 1.6 springt schlecht an,
  12. startprobleme opel astra h benziner,
  13. astra h 1.6 xep springt schlecht an,
  14. opel astra h springt bei kälte schlecht an,
  15. astra h startet manchmal nicht,
  16. opel astra h springt manchmal nicht an,
  17. Z16XEP LPG,
  18. Opel.astra h bei heißen Temperaturen kaumleistung ,
  19. astra h springt manchmal nicht an,
  20. astra-h z16xep springt nicht an,
  21. opel astra h 1.6 springt schlecht an,
  22. probleme kme gasanlage astra kälte,
  23. z16xer gasfest,
  24. opel astra h aussetzer im Kaltlauf,
  25. opel astra z16xep kaltstartprobleme
Die Seite wird geladen...

Probleme im Kaltlauf Astra H Z16XEP LR Anlage - Ähnliche Themen

  1. BMW 330Ci E46 nach Werkstattaufenthalt Kaltlaufphase Probleme

    BMW 330Ci E46 nach Werkstattaufenthalt Kaltlaufphase Probleme: Hallo Leute, bin neu hier im Froum ;) zur Vorgeschichte: Ich habe im Oktober einen BMW 330Ci E46 Cabrio gekauft mit einer Prins VSI LPG Anlage....
  2. KME Diego - schlechter Kaltlauf, Einstellprobleme

    KME Diego - schlechter Kaltlauf, Einstellprobleme: Hallo, ich habe ein Problem mit der Einstellung von meiner Freundin ihrer Anlage. Vorab - ich kenn mich sehr gut mit der STAG aus (habe ich...
  3. Probleme mit dem Kaltlauf auf Benzin

    Probleme mit dem Kaltlauf auf Benzin: Hallo, ich habe aktuell ein kleines Problem mit meinem Wagen. Es handelt sich um einen Opel Signum 2.8 Turbo mit Prins VSI. Die Umrüstung...
  4. Kaltlaufprobleme

    Kaltlaufprobleme: Hallo Autogaser, ich habe mit meinen A3 1,8T 150PS Serie Kaltlaufprobleme, d.h. er läuft nach dem Kaltstart nachdem er auf Gas umgeschaltet...
  5. Kaltlaufprobleme im Benzinbetrieb

    Kaltlaufprobleme im Benzinbetrieb: Hallo, ich habe Probleme im Kaltlauf unter Benzinbetrieb. Fahrzeug: Saab 9000 2,0 turbo, 120KW Prins VSI seit ca. 50000km, im Sommer nach dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden