Probleme im Durango 5.7l V8 Hemi

Diskutiere Probleme im Durango 5.7l V8 Hemi im Prins VSI Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, ich habe seit 2 Monaten einen neuen Dodge Durango mit 5.7l Hemi V8 und 257 Kw Leistung. Mein Händler hat mir eine Prins-VSI...

  1. #1 Durango, 04.11.2008
    Durango

    Durango AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe seit 2 Monaten einen neuen Dodge Durango mit 5.7l Hemi V8 und 257 Kw Leistung.
    Mein Händler hat mir eine Prins-VSI Anlage eingebaut, 8mm Leitungen, gelbe Injektoren.
    Die ersten 1500km lief alles prima, dann hat die Anlage bei Vollgas immer wieder auf Benzin zurückgeschaltet (begleitet von wildem Piepen), lies sich aber sofort wieder auf Gas umschalten. Man hatte den Eindruck ab ca. 4500 u/min wird der Wagen festgehalten, mit dem Umschalten wieder losgelassen und schiesst (benzingetrieben) nach vorne.
    Der Techniker des Händlers/Umrüsters hat den Verdampferdruck auf 2.6 bar hochgedreht, aber unter Vollgas fiel er ständig unter 1.5 bar ab. Also wurde der Verdampfer für defekt erklärt und ein neuer eingebaut. Der Druck auf 2.5 gestellt, der Abfall war jetzt nur noch 0,6 bar bei Volllast.

    Alles klar.

    Nun, 2500km später, gleiches Phänomen - Umschalten bei Vollast.
    Der Umrüster kann sich das aus der Ferne (Telefon) nicht erklären, will am Freitag nun einen 2. Verdampfer einbauen.

    Ist das der richtige Weg?
    Warum fährt der Wagen jeweils ein paar 1000 km prima und dann tritt das Problem ein, leiert da etwas aus?
    Ich weiss, dass der Prins Verdampfer wohl nur bis 245kw geht, ist der eine an der Grenze? Angeblich hat der Umrüster mehr als 50 Durangos mit nur einem Verdampfer ausgerüstet.

    Thanks
    Stephan
     
  2. Anzeige

  3. #2 Xsaragas, 04.11.2008
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    ich glaube die Antwort hatte ich Dir im AEU schon geschrieben.

    Gruss
    Xsaragas
     
  4. #3 michakien, 05.11.2008
    michakien

    michakien AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    05.11.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    @Xaragas: Schreib es doch bitte hier auch damit es alle lesen können. Danke.
     
  5. #4 Durango, 05.11.2008
    Durango

    Durango AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich poste mal die Antwort hierhin:

    >Hi,
    >
    >also ich weiss nicht, hab nen 55 AMG mit 255 KW seit ca 9 Monaten Laufen und nen >Audi S6 mit 242 KW der angeblich gechippt und offen läuft.
    >Beide Fahrzeuge Laufen Problemlos mit 1 Verdampfer.
    >
    >Ein Kollege hat mehrere AMGs mit 270 KW Laufen mit 1 Verdampfer.
    >
    >Ich sags mal so, wenn die Hardware hinten nicht passt oder ein Knick in der Leitung >ist wird auch ein zweiter nicht Helfen.

    Alles klar.
    Aber ich verstehe nicht, warum der Wagen 1500 km prima läuft, dann der Verdampferdruck um >1.0 bar absackt, beim neuen Verdampfer nur um 0,5bar.
    Alles für weitere 2500km toll ist und dann das Spiel von vorn beginnt.

    Wenn die "Hardware hinten" nicht stimmt, oder ein Knick in der Leitung ist, oder die Leitung zu klein ist, warum läuft er dann überhaupt?
    Nach dem Verdampfertausch habe ich mit dem Techniker an Bord wirklich alles gegeben auf der Testfahrt - kein Problem.
    Nochmal, sind da im Verdampfer Teile, die ausleiern, womit man so ein Verhalten erklären könnte? Ich verstehe es leider nicht, das ist eine Maschine, die findet es nicht am Anfang ausreichend, was durch den Verdampfer tropft und ein wenig später reicht es ihr nicht.

    Thanks
    Stephan
     
  6. #5 maincruser, 02.12.2008
    maincruser

    maincruser AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wie stark ist die Leitung von hinten nach vorne? Ist der Verdampfer ein Turbo-verdampfer? Magnetventile mal gereinigt?
    Gruß
    Helmut
     
  7. #6 Durango, 02.12.2008
    Durango

    Durango AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe jetzt einen 2. Verdampfer bekommen, der Druckabfall ist immer noch 0.6 bar.
    Von 'Turbo' -Verdampfer weiss ich leider nichts.
    Die Leitungen sind gecheckt worden, es sind 8mm Leitungen - kein Knick o.ä. erkennbar.
    Welche Magnetventile meinst Du, ich kenne nur das am Tank. Das ist noch immer das gleiche. Hat so ein Ding die Eigenschaft mal zu funktionieren und mal wieder nicht?

    Ich bin echt ratlos.

    Thanks
    Stephan
     
  8. #7 maincruser, 03.12.2008
    maincruser

    maincruser AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    es gibt zwei Magnetventile, das eine sitzt am Tank, das andere am Verdampfer. Ich hab die Erfahrung gemacht, das es vorkommt, das die Ventile verschmutzen können. Und das bereits nach kurzer Zeit. Leider haben wir in Deutschland ein sehr verschmutztes Gas. Wichtig ist auch der Filter am Verdampfer, der sehr schnell zu ist. Ein 2.Verdampfer ist beim Hemi nicht nötig. Habe Erfahrung damit. Wer hat die Anlage eingebaut?
    2,5 bar ist auch viel zu hoch. Beim hemi höchstens 2 bar.
    Gruß
    Helmut
     
  9. #8 Joe 540, 03.12.2008
    Joe 540

    Joe 540 AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0
    ...soso, 2.5 Bar ist also zu hoch? Na dann scheinen die ja bei Prins selbst keinen Plan zu haben?
     

    Anhänge:

  10. #9 Durango, 03.12.2008
    Durango

    Durango AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nach 1500km wurde bei mir der Verdampfer getauscht und 2.6bar eingestellt, nach ca 2500 gefahrenen km hat die Anlage wieder unter Volllast abgeschaltet, es wurde dann der 2. Verdampfer eingebaut und jeder Verdampfer auf 2.25bar.

    Der aktuelle Druckabfall ist noch immer ca. 0.6 bar, scheinbar bisher stabiler, der Fehler ist nicht wieder aufgetreten. Schwellwert ist weiterhin 1.5bar.

    Der Händler hat nach eigener Aussage mehr als 50 Durangos umgebaut und mit keinem Probleme. (ich kenne 3 Fahrer aus seinen 50, die haben keinen Trouble).

    Ich bleibe ratlos.

    Thanks
    Stephan
     
  11. #10 maincruser, 03.12.2008
    maincruser

    maincruser AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber ich würde gerne wissen wo Prins diesen Druck von 2,5 bar vorgibt?
    Sicher nicht in den neuen Garantiebedingungen, denke ich.
    Gruß
    Helmut
     
  12. #11 Joe 540, 04.12.2008
    Joe 540

    Joe 540 AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    0

    ...dann schau Dir doch den o.a. Screenshot an, da steht´s drin und sogar die Nummer vom Motorset.

    Das ist ein specail data file von Prins selbst.

    Kann jeder Umrüster dort downloaden als PDF-File.


    cu
     
  13. #12 drummasheen, 17.07.2010
    drummasheen

    drummasheen AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich fahre einen Jeep Commander auch mit der HEMI 5,7l V8 Maschine in Kombination mit Prins VSI und hatte ähnliche Probleme. Es hat bestimmt 5 Versuche gebraucht, bis die Einstellung passte und die Anlage bei Vollast nicht mehr ausstieg. Es kann also eigentlich kein grundsätzliches Problem sein, wenn man es mit Einstellung beseitigen kann. Jetzt läuft meine Anlage rund ...
     
  14. #13 Durango, 17.07.2010
    Durango

    Durango AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich fahre nunmehr seit ca. 40.000km mit 2 Verdampfern durch die Gegend.
    Die Probleme mit dem Umschalten sind nicht mehr aufgetreten.

    cu
    Stephan
     
  15. Anzeige

  16. Oli

    Oli AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.06.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bei meinem 4.2L Audi S4 mit 253kW exakt das gleiche Problem unter Volllast sinkt der Druck unter den Abschaltdruck ab.

    Jetzt kommt erstmal ein neuer Verdampfer rein, mal sehen ob es dann besser wird.
     
  17. #15 Durango, 18.07.2010
    Durango

    Durango AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache mit dem neuen Verdampfer ist bei mir auch erstmal gemacht worden, hatte aber nichts geholfen.
    Erst der Einbau eines zusätzlichen Verdampfers hat das Problem gelöst.

    cu
    Stephan
     
Thema: Probleme im Durango 5.7l V8 Hemi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dodge durango 5.7 hemi test

    ,
  2. dodge durango probleme

    ,
  3. dodge durango verbrauch

    ,
  4. dodge durango 5.7 verbrauch,
  5. verbrauch dodge durango 5.7 hemi,
  6. dodge durango 5.7 hemi technische daten,
  7. 5.7 hemi lpg,
  8. dodge durango 5.7 test,
  9. dodge durango 5.7 hemi verbrauch,
  10. 5 7 hemi gasumbau,
  11. hemi 5 7 liter,
  12. dodge durango 5.7 erfahrungen,
  13. dodge durango technische daten,
  14. test dodge durango 5.7 hemi,
  15. dodge durango hemi verbrauch,
  16. dodge durango 5 7 hemi verbrauch,
  17. probleme dodge durango,
  18. 5.7 hemi autogas,
  19. hemi 5.7l v8,
  20. höchstgeschwindigkeit dodge durango hemi,
  21. testbericht dodge durango hemi,
  22. dodge ram 5.7 hemi verbrauch,
  23. hemi v8 5.7l automatische umschaltung,
  24. fahrleistungen dodge durango hemi,
  25. 5.7 hemi probleme
Die Seite wird geladen...

Probleme im Durango 5.7l V8 Hemi - Ähnliche Themen

  1. GFi-Anlage mit Problemen - benötige dringend Rat!

    GFi-Anlage mit Problemen - benötige dringend Rat!: Hallo zusammen, ich bin hier Neuling und fahre seit Juli 2019 einen Gaser. Das war schon immer mein Wunsch, mit LPG zu fahren. Jetzt gibt's nur...
  2. Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme

    Selbstumrüstung Volvo V70, erste Probleme: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, aber hab sehr gespannt einige Themen verfolgt. Vorallem finde ich es super, dass hier einige fähige...
  3. Startprobleme Prins VSI 1

    Startprobleme Prins VSI 1: Hallo, mein Volvo 940 (1997 mit Bosch LH2.4) mit Prins VSI 1 (seit 2006 und 270tkm) hat folgende Probleme: Seit ein paar Monaten springt er mit...
  4. Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l

    Probleme mit LO-Gas Anlage Venturi im Volvo 740 2,3l: erstmal guten abend, ich heiße Tino und bin 34 jahre alt" wohne zur zeit in der nähe von Lutherstadt-Wittenberg. und habe schon das ein oder...
  5. Probleme mit KME Bingo S

    Probleme mit KME Bingo S: Hallo liebe Leute, ich habe da ein Problem mit einer in meinem Fiat Punto verbauten KME Bingo S. Zwar bin ich KFZ Mechaniker, habe mich bislang...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden