Probleme BIGAS SGIS-N im Mercedes W124 E 320 T

Diskutiere Probleme BIGAS SGIS-N im Mercedes W124 E 320 T im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo LPG-Freunde, ich habe mr vor etwa 4 Monaten einen gebrauchten E320 T, Bj.94, mit bereits eingebauter BIGAS SGIS-N Anlage gekauft. Seitdem...

  1. #1 Taximann, 25.01.2009
    Taximann

    Taximann AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo LPG-Freunde,
    ich habe mr vor etwa 4 Monaten einen gebrauchten E320 T, Bj.94, mit bereits eingebauter BIGAS SGIS-N Anlage gekauft.
    Seitdem habe ich an dem Fahrzeug sehr viel gewechselt, u.a. kompletten Motorkabelbaum, Zündspulen, Zündkerzen, Lambdasonde etc. sodass er nun im Benzinbetrieb auch im Leerlauf sehr ruhig und gleichmäßig läuft.
    Mit LPG ist mir aber neuerdings Folgendes aufgefallen:
    manchmal "zuckt" der Wagen im Leerlauf (als ob er Falschluft ziehen würde), die Drehzahl "wackelt" minimal und er läuft danach ruhig weiter.
    Das Phänomen ist auch nicht immer !?...
    Schlimmer ist Folgendes:
    Wenn man aus dem Stand heraus, zuviel Gas bzw. quasi "Vollgas" gibt, dann nimmt der Wagen teilweise kein Gas an bzw. er hat keine Leistung. Selten kommt dabei auch zu Fehlzündungen... Es "knallt" bzw. "pufft" dann immer, Leistungsloch... und danach läuft er "normal" weiter.
    Wenn ich nur "langsam" bzw. normal anfahre, d.h. kein "Vollgas" gebe, dann tritt dieses Problem nicht auf.
    Da ich bzgl. der LPG-Anlage überhaupt noch nichts gewechselt habe und auch nicht weiß, wann der Vorbesitzer zuletzt die Filter gewechselt hat, würde ich zunächst einmal gerne die LPG-Filter selber tauschen.
    Einen Filter kann man ja sehen, aber wo sitzt der zweite ?
    Wo bekomme ich die richtigen Filter her ?
    Kann man da was falsch machen ? Ist etwas Besonders beim Filterwechseln zu beachten ? Gibts da irgendwo Bilder bzw. ne Anleitung ?
    Kann mir bitte jemand von Euch Tipps hierüber geben ?

    VIELEN DANK FÜR EURE HILFE.

    Gruß
    Taximann

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. #2 krischan, 26.01.2009
    krischan

    krischan AutoGasAuskenner
    Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kenne deine Anlage nicht.
    Ist die dieses Verhalten erst bei der Kälte aufgefallen, direklt nach dem Umschalten oder oder ???
    So wie der Verdampfer da eingebunden ist (oder sind's gar zwei? ), also es schaut so aus, als ob er über ewig lange und dünne Leitungen angeschlossen ist. Dsa kann dazu führen, das er bei "Vollgas" nicht genug Flüssiggas verdampfen kann und event einfriert und nicht alles Gas verdampft. Deshalb kann dann etwas Flüssiggas zu den Rails und in die Zylinder eingespritzt werden, was zum kurzzeitigen Absaufen führen kann.

    Der Filter der Gasphase ist der dicke runde, der bei dir mittig in Reihe zwischen Verdampfer und Rails eingebunden ist. Zündung aus, Schlauchschellen lösen, Filter rausnehmen und neuen einbauen, Schellen festmachen und am besten mit nem Lecksuchstift auf Dichtheit testen. (Eigentlich darfst du das nicht, es muß nach Öffnen der Gasanlage eine GAP durchgeführt werden)
    Ein Filter der Flüssiggasphase ist logischerweise immer vor dem Verdampfer (kann auch direkt am Verdampfer sein)

    PS: hast du da nen nachgerüsteten Tempomaten vorne links verbaut ?
     
  4. #3 Taximann, 26.01.2009
    Taximann

    Taximann AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Moin Krischan,

    Ja ist mir erst jetzt aufgefallen. Es ist als wenn der Wagen zu früh auf Gas umspringt. Normalerweise schaltet er schon nach ca. 500Metern um, auch wenn er noch kalt ist. Darum fahre ich ihn jetzt im Winter immer erst warm und schalte dann manuell um auf LPG.
    Aber das "Vollgas"-Problem war schon immer.

    Ob die Leitungen zu dick, zu dünn oder/und zu lang sind, weiß ich nicht.
    Ich habe die Anlage nicht selbst eingebaut. Nur den Kabelbaum der Gasanlage wieder in den neuen Motorkabelbaum neu "eingeschliffen".

    DAnke für die Erläuterungen. Den einen Filter sehe ich auch,aber den Filter für die Flüssiggasphase kann ich nicht entdecken. Ich glaub ich mache nochmal neue, bessere Bilder, wo man den Motorraum bzw. die BIGAS-Anlage besser sehen kann.
    Ja der Tempomat ist nachgerüstet von WAECO MS-400 (glaube ich), funktioniert jedenfalls einwandfrei, wollte aber nochmal einen Original Tempomat-Hebel verbauen und da das Waeco-Steuergerät dranlöten...

    Danke.
    Gruß
    Taximann
     
  5. #4 hasi_21, 26.01.2009
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Tach auch an die Bigas-Front.

    Also deine Probleme kommen mir sehr bekannt vor. War bei mir ähnlich.
    Nach 2 Jahre ohne Probleme gings los. Anfangs immer ein ruckeln im Leerlauf, bis teilweise kurz vorm ausgehen. Und das wurde dann immer schlimmer mit Fehlzündungen und allem drum und dran. Man hat dann festgestellt, dass die Auslassventile hinüber sind und ich hab einen neuen Zylinderkopf bekommen.

    Das kann ich mir jetzt allerdings bei einem Mercedes nicht vorstellen und ich will dir auch keine Angst machen, aber vielleicht sollte man mal im Auge behalten das Ventilspiel checken zu lassen.

    Kurze Zeit nachdem der Zylinderkopf neu war, kam es zu dem Problem, dass er beim Vollgas geben bei ca. 2000 Umdrehung Aussetzer hatte. Erst wurden Zündkabel und Rails getauscht und Kennfeld neu abgefahren, aber ohne Erfolg. Danach mal die Zündkerzen gewechselt und er lief wieder.
    Jetzt, ein gutes halbes Jahr später, hab ich beide Probleme wieder und werde wohl bald mal wieder in die Werkstatt fahren. Ist diesmal allerdings nicht so schlimm wie damals (noch). Aber man ist ja nun einmal vorbelastet.
    Vielleicht liegts auch an der Kälte? Einen Filterwechsel werde ich auch mal noch vornehmen.

    Die Bigas hat übrigens nur den einen Filter. Der kost so im die 10 Euro und Einbau wie oben beschrieben. Nur nicht erschrecken, da noch ein bissl Restgas entweicht.

    Ich seh gerade, der Deutschlandimporteur für die Bigas Anlage hat neuerdings eine neue Webseite. Autogas, Autogassystem, Umrüstung Auto, BIGAS, Gas statt Benzin
    Dort hab ich auch umrüsten lassen und die sollten Filter da haben. Keine Ahnung, ob sie diese auch an privat verschicken. Ansonsten mal googeln, irgendwo hat ich da schonmal was gefunden.

    Gruss
     
  6. #5 Taximann, 26.01.2009
    Taximann

    Taximann AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    @HAsi 21: Danke für Deine Antwort.
    Ich glaube bzw. hoffe allerdings, dass mein Zylinderkopf noch in Ordnung ist. Wenn die Auslassventile hinüber wären, dann dürfte er auch im Benzinbetrieb nicht mehr richtig laufen, oder ?
    Bist Du sicher, dass die Anlage nur EINEN Filter hat ?
    Gruß
    Taximann
     
  7. #6 hasi_21, 27.01.2009
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Also das rucken bei 2000 umdrehungen ist mit bezin nicht. das Problem im Leerlauf aber schon. Also wie gesagt, einmal abchecken lassen bei der nächsten Durchsicht kann nicht schaden

    Ja, bin mi rziemlich sicher. Meine Anlage hat definitiv nur einen Filter
     
  8. Anzeige

  9. #7 rotscha, 27.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2009
    rotscha

    rotscha AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    29.03.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Hi Taximann,
    ich hab genau die gleichen Probleme beim ruckartigen Gasgeben bei niedrigen Drehzahlen.
    Hab das schon mal vor längerer Zeit gepostet:


    Hallo,
    ich fahre einen Golf 4 1.4 Bj 2003 mit Bigas Anlage. Seit Anfang an (jetzt ca. 1 Jahr) nimmt der Motor auf Gasbetrieb im Leerlauf schlecht Gas an und ruckelt beim ruckartigen Beschleunigen zwischen 1000 U/min und 2000 U/min. Weil er beim Gasgeben aus dem Leerlauf (mit Klima) sogar ausgegangen ist, läuft er jetzt unter 1200 U/min auf Benzin was zumindest das Anfahren erleichtert.
    Mein Umrüster schiebt es auf die langen Wege vom Rail zum Brennraum.
    Der Chef hat die Einspritzzeiten zwar schon mal so hinbekommen, dass der Motor eine perfekte Gasannahme hatte, allerdings ruckelte der Motor dann bei konstant 2500 U/min und so wurde es wieder auf das alte Problem umgestellt.
    Habe mittlerweile 2.0er Düsen. Am Anfang 2.5er.

    Hat da jemand ne Idee? Hat evtl. jemand den gleichen Motor mit Bigas?




    also falls jemand eine Lösung weis...nur her damit. Mein Umrüster hat aber auch schon nen Skoda Octavia 1.6 umgerüstet der mit Bigas perfekt lief. An Bigas kann es also net liegen.

    Achja...auf deinem Bild sehen die Schläuche vom Rail zum Motor schon sehr lang aus!

    mfg
     
  10. #8 hasi_21, 28.01.2009
    hasi_21

    hasi_21 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Also was ich mir immer denke, wenn das mit den zu langen Schläuchen kommt:
    Wieso hats denn dann am anfang 1-2 Jahre ohne probleme funktioniert? Also wenn mir das mal jemand plausibel erklären kann, dann tausch ich sofort die schläuche ;)
     
Thema: Probleme BIGAS SGIS-N im Mercedes W124 E 320 T
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w124 gas

    ,
  2. w124 e320 lpg

    ,
  3. forum W124 e320 relais

    ,
  4. w124 probleme gaspedal,
  5. lecksuchstift,
  6. e320t gasanlage,
  7. mercedes w124 e320 gasumbau,
  8. mercedes typ 124 e320 zylindekopf aus und einbauen,
  9. sgis n probleme einspritzzeiten,
  10. 320e mit gasanlage knallt,
  11. w124 e320 gas,
  12. Bigas Anlage wo sitzt der Filter ,
  13. w124 e320 nimmt kein gas an,
  14. mercedes mit gasanlage knallt,
  15. w 124 e320 wenig leistung,
  16. w124 320 autogas ruckelt,
  17. www.einbauanleitung zündkerzen mercedes e320 w124,
  18. E320 124 Autogas,
  19. bigas filters bj 2003,
  20. autogas probleme mercedes e 320,
  21. http:www.lpgforum.degas-cafe5100-probleme-bigas-sgis-n-im-mercedes-w124-e-320-t.html,
  22. lpg e320 w124,
  23. Gasanlage gebraucht für E320 S124,
  24. tartarini flussiggasphase wo verbaut,
  25. w124 e320 lambdasonde ausbauen
Die Seite wird geladen...

Probleme BIGAS SGIS-N im Mercedes W124 E 320 T - Ähnliche Themen

  1. Problememit Bigas Sgis Anlage, kann mir wer helfen

    Problememit Bigas Sgis Anlage, kann mir wer helfen: Hallo zusammen, ich habe einen Ford Explorer, mit einer BIGAS SGIS N Anlage, die auch bis vor ein paar Monaten gut lief. Es fühlt sich an als...
  2. Bigas SGISN Probleme in der Warmlaufphase

    Bigas SGISN Probleme in der Warmlaufphase: Hallo Zusammen, ich habe folgendes Problem, in der Warmlaufphase des Motors, kurz nach dem Umschalten auf den Gasbetrieb, fängt der Motor an zu...
  3. Viele Probleme mit BiGas Anlage!!

    Viele Probleme mit BiGas Anlage!!: Hallo Comm, vor zwei Jahren kaufte ich mir einen Mazda3 Bhj. 2003/08 107PS 1.6 88.000km (heute 104.000) mit einer eingebauten LPG Bigas Anlage....
  4. BIGAS anlage im A4 b5 2,4l Probleme?

    BIGAS anlage im A4 b5 2,4l Probleme?: Hallo, ich bin neu hier im forum;) und möchte euch um Rat bitten. Ich habe mir einen Audi A4 B5 2,4l V6 gebraucht gekauft mit einer BIGAS...
  5. Probleme mit BIGAS-Anlage

    Probleme mit BIGAS-Anlage: Hallo, ich habe Schwierigkeiten mit meiner Bigas -Anlage (ehemals Prince) . Bei Kaltstart springt die Anlage nach ca. 10 Sek. an, obwohl der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden