Prins VSi 2.0 Probleme und Fehler auslesen.

Diskutiere Prins VSi 2.0 Probleme und Fehler auslesen. im Prins Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo Gemeinde, ich möchte mich zuerst vorstellen und euch dann mal mein Problem mit meiner "Super" Anlage beschreiben. Ich bin Felix, 30 Jahre...

  1. #1 FelixDerKeks, 29.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2019
    FelixDerKeks

    FelixDerKeks AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,
    ich möchte mich zuerst vorstellen und euch dann mal mein Problem mit meiner "Super" Anlage beschreiben.

    Ich bin Felix, 30 Jahre alt, komme aus dem Emsland und fahre einen A8 D3 mit Prins VSI 2.0 und 92L Radmuldentank. Die Anlage wurde im Jahre 2015 durch einen Umrüsten im Ruhrgebiet eingebaut, und durch mich zusammen mit dem Wagen erworben.

    Hätte ich gewusst was für eine "Tolle" Kiste da drinn steckt hätte ich mir diesen Wagen niemals gekauft. Beim Kauf hatte der Wagen einen Motorschaden, kaputte Wapu und halt dann durch den Vorbesitzer platt gefahren. Motor gewechselt, die Schläuche der Anlage erneuert, auf Oetikerschellen umgerüstet, neue Filter usw. verbaut und dann mir mal genau den Kabelbaum angesehen. Verlegung eine absolute Katastrophe. Habe dann alles fein mit Rappband neu gebunden, neue Wellrohre drum und Sicher verlegt und befestigt.

    Alles in allem Lief die Anlage von Anfang an eher schlecht als recht, nach dem Selbsteinbau mehrer KME Anlagen habe ich ein klein Wenig Erfahrung, und bisher immer alles zu meiner vollsten Zufriedenheit einstellen können. Bei der grandiosen VSI2.0 ist das ja leider nicht möglich, für mich das Kriterium so ein Teil nicht zu kaufen. KME klappt schließlich auch mit Kein Injektoren ;-).

    Problem ist das der Eimer bereits bei 40 Grad umschaltet und dann beim Anfahren erst nicht kommt, und dann mit Vollgas losknallt, dabei dreht es fast die Antriebswellen ab. Es fühlt sich an als ob man einfach die Kupplung loslässt. Im Fahrbetrieb ist es dann einigermaßen ok, beim anfahren geht es zwei mal etwas wellenartig los. Auf Benzin ist alles einwandfrei. Die Gemischadaption auf Gas lief immer auf 7,5% +.

    Bin dann zu einer Firma nach Osnabrück zum Einstellen gefahren, diese hat mir dann die Anlage im Stand eingestellt (wie das funktionieren soll ohne Fahren ist mir schleierhaft) und angeblich die Umschalttemperatur erhöht. Seitdem ist die gesamte Gemischadaption über alle Drehzahlbereiche im MSG auf 0%, also genau auf Punkt. Das Umschaltproblem kalt ist nach wie vor da, und das wellenartige Anfahren auch. Hier wurde nicht verändert, ich behelfen mir damit die Anlage manuell bei warmen Motor einzuschalten. Der Betrieb aus Osnabrück sagte mir es wären eine menge Fehler im Speicher der Anlage, wollte mir aber nicht sagen welche, mein Wagen müsste zur Diagnose einige Tage dort bleiben.

    Da ich sehr versierter Schrauber bin würde ich natürlich meine Anlage gern selbst reparieren, ich repariere alles an meinen Fahrzeugen selbst, vom Getriebe bis zum Motor, habe bisher zu meiner vollsten Zufriedenheit in dreien meiner Fahrzeuge Anlagen von KME verbaut und eingetragen, und war immer vollkommen zufrieden.

    Gestern, nach nun etwa einem halben Jahr Betrieb, dann beim Umschalten das beste: Es ruckelt, piep piep piep piep piep, Ausrufezeichen leichtet, Prins blinkt, das wars. Anlage ließ sich nicht mehr umschalten. Ausrufezeichen leuchtet permanent. Beim drücken des Knopfes piept es durchgehend. Nach einiger Zeit ging es dann plötzlich doch wieder. Habe dann alle Magnetventile durchgemessen, die Injektoren durchgemessen, und Spannungsversorgung geprüft, alles ohne Befunde. Heute morgen das selbe, Schlüssel rein, Maschine gestartet und sofort Piep piep piep... Wieder das selbe: alles geprüft nichts gefunden, nach einiger Zeit war dann das Ausrufezeichen weg. Anlage lief dann 120Km einwandfrei, dann vorhin was neues: Anlage piept als ob der Tank leer war, vorher konnte ich jedoch aus den Augenwinkeln sehen wie sie mehrfach kurz hin und her schaltete, dann Anlage einmal per Knopf abgeschaltet, wieder an, für ein paar Sekunden ging es dann, und dann wieder piep piep piep, und den erst der Fahrt Feierabend.

    Da man als Eigentümer der Anlage nicht mal das Recht hat diese zu diagnostizieren, stellt sich mir jetzt folgende Frage: Was machen? nach Osnabrück will ich nicht ich konnte nicht den Eindruck gewinnen das man dort kompetent oder willig ist mit mir das Problem einzugehen, noch werde ich blind mein Fahrzeug dort abstellen nur um dann nach einigen Tagen eine Riesen Rechnung präsentiert zu bekommen und es läuft nach wie vor nicht, am liebsten würde ich in meinem Interesse zu einem Betrieb oder Schrauber fahren bei dem ich dabei sein kann und vernünftige Arbeit geleistet bekomme, noch lieber würde ich es selbst machen. Eine Umrüstung auf eine andere Anlage kommt nicht in Frage, für das Fahrzeug gibt es wohl keinen Hersteller mehr der ein Abgasgutachten anbietet.

    Lässt sich Anhand meiner Fehlerdarstellung erkennen was der Fehler ist? Es wäre schon mal gut wenn sie zumindest erst wieder laufen könnte.

    kurze Eckdaten:

    -Prins VSI 2.0 verbaut 2015, Umrüsten ist ex.
    -3.0i A8 4E Saugrohreinspritzer.
    -92L Radmuldentank.
    -Filter beide im Rahmen des Motortauschs erneuert.
    -Blaues Anbschaltventil vo + hi, beide plausible 13 Ohm Widerstand.
    -Silbernes Steuergerät
    -Keihin Injektoren alle gleichmäßige Werte.
    -Anlage wurde beim Vorbesitzer gewartet, vor etwa einem Jahr.
    -Spannungsversorgung und Masseanbindung geprüft.
    -Einblasdüsen sitzen so Medium gut, jedoch gleichmäßig, Schlauchlängen ebenso gleich.
    -Wenn die Anlage läuft, läuft sie bis Max einwandfrei.
    -Adaptionswerte im MSG durchgehend 0%


    Vielen Dank im Voraus und besten Dank
    Felix
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.667
    Zustimmungen:
    500
    Hallo, und willkommen. Die Anlage muss ausgelesen werden, alles andere ist Rätselraten.
    Die Prins ist eine Superanlage ohne wenn und aber, da braucht man sich nicht so negativ darüber auslassen.
    Prins sichert sich eben ab, damit nicht Hinz und Kunz an den Gasanlagen rumfummelt.
    Warum solls für den A8 kein AGG oder keine R115 für andere Anlagen mehr geben? Halte ich für ein Gerücht.
     
  4. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    61
    wenn de kabelbaum so saumäßig is
    alles vom ecu stecker aus durchmessen und dabei an den kabeln wackeln
    abnahmepunkte für temp und rpm prüfen
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.667
    Zustimmungen:
    500
    Wenn schon die Fehlermeldung da ist, muss die Anlage ausgelesen werden. Da bringt die ganze Fummelei nix.
     
  6. #5 FelixDerKeks, 30.12.2019
    FelixDerKeks

    FelixDerKeks AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    der ganzen "Fummelei" zum Trotz habe ich den Fehler gefunden, ohne mich zu einem Prins Stützpunkt nötigen zu müssen.

    Es war hier der fehlerhafte Druck/Temp Sensor von Bosch. 33€ im Autoteilehandel, seitdem keine Fehlermeldung mehr.

    Jedoch eine Frage meinerseits, ist es wie bei den KME so das die Lambdasonden nicht benötigt werden? Im Kabelbaum sind die beiden Anschlüsse seitens des GSG unbelegt.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.667
    Zustimmungen:
    500
    Die Lambdasonden brauchst nicht anschließen.
     
  8. Anzeige

  9. #7 FelixDerKeks, 30.12.2019
    FelixDerKeks

    FelixDerKeks AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.

    nach 120km Probefahrt nach wie vor keine Probleme. Was mir aufgefallen ist: wellenartiges Anfahren ist weg, subjektiv ein deutlicher leistungszuwachs.

    Ob sich was an dem schlechten Kaltlaufverhalten geändert hat werde ich morgen früh sehen, gehe jedoch nicht davon aus.

    gibt es hier im Forum jemanden im Bereich Emsland den man anfahren kann zum einstellen, bei dem man dabei sein darf, und auch schnacken kann was was ist?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.667
    Zustimmungen:
    500
    Prins VSI 2 Software haben nur Umrüster.
     
Thema:

Prins VSi 2.0 Probleme und Fehler auslesen.

Die Seite wird geladen...

Prins VSi 2.0 Probleme und Fehler auslesen. - Ähnliche Themen

  1. Prins VSI 1 Jede menge Probleme die ich nicht verstehe...

    Prins VSI 1 Jede menge Probleme die ich nicht verstehe...: Guten Tag Liebe Community! Seit dem 01.09.2019 bin ich ein Stolzer Besitzer einer Gasanlage! Ich bin eigentlich total begeistert von meiner...
  2. Startprobleme Prins VSI 1

    Startprobleme Prins VSI 1: Hallo, mein Volvo 940 (1997 mit Bosch LH2.4) mit Prins VSI 1 (seit 2006 und 270tkm) hat folgende Probleme: Seit ein paar Monaten springt er mit...
  3. Probleme Prins VSI

    Probleme Prins VSI: Hallo Habe neuestens ein Problem mit meiner Gasanlage und zwar wenn das Auto kalt ist, startet die Gasanlage ganz normal nach einiger Zeit, und...
  4. Prins vsi Probleme

    Prins vsi Probleme: einen schönen guten Tag ! Ich habe eine Prins VSI auf einem Mercedes V8 M273. Durch den Tausch des Ansaugrohres mußte an der Anlage gearbeitet...
  5. Prins VSI Probleme wenn es draußen kalt ist

    Prins VSI Probleme wenn es draußen kalt ist: Moin an alle, habe da mal wieder eine Frage. Sobald es draußen um den Gefrierpunkt ist, macht meine VSI 1 Probleme im Opel Meriva (1,6 16V 101PS...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden