Prins VSI 2.0 DI: Sporadisches "Abbremsen"/Gasunterbrechung

Diskutiere Prins VSI 2.0 DI: Sporadisches "Abbremsen"/Gasunterbrechung im Prins Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo an Alle! Ich habe meinen Opel Astra J OPC 2.0 (Motor: A20NFT, 280PS) vor einigen Wochen auf eine Prins VSI 2.0 DI-Anlage umrüsten lassen....

  1. #1 GasGetankt, 29.07.2021
    GasGetankt

    GasGetankt AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.07.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle!


    Ich habe meinen Opel Astra J OPC 2.0 (Motor: A20NFT, 280PS) vor einigen Wochen auf eine Prins VSI 2.0 DI-Anlage umrüsten lassen. Nach vielen anfänglichen Problemen, die nun zum größten Teil behoben wurden, läuft die Anlage nun fast perfekt. Eine Gasdruckerhöhung beseitigte die starken Ruckler im Teil- und Volllastbereich.

    Ein Problem besteht jedoch seit der Umrüstung und konnte noch immer nicht behoben werden. Ich habe meinen Umrüster mehrfach darauf angesprochen, scheinbar weiß auch er nicht mehr weiter.

    Immer noch spontane Einbrüche der Fahrgeschwindigkeit (spürbares "Ausbremsen") um ca. 1-2km/h beim konstanten Fahren (u.a. bei 50km/h, 70km/h und auch 100km/h). Bemerkbar als leichtes bis mäßiges Abbremsen, obwohl das Gaspedal weiter gehalten wird. Oder noch anders beschrieben: Das "Ausbremsen" ist auch vergleichbar mit, als wenn man den Fuß kurz vom Gaspedal runter nimmt (Unterbrechung).

    Weitere Beobachtung:
    Das Problem tritt scheinbar kurz nach dem Einpendeln der Zielgeschwindigkeit auf. Auch beim normalen Beschleunigen aus dem Stillstand heraus beobachtet; hier wurde für sehr kurze Zeit kein Gas mehr angenommen.

    Und nun das nervigste daran:
    Während dieser kurzen Unterbrechung, die jedes mal ca. 1-2 Sekunden anhält, wird scheinbar kein Gas vom Gaspedal angenommen!
    Im Benzinbetrieb gibt es das Problem nicht.

    Vielleicht hat jemand eine Idee, wodurch das verursacht wird?
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 30.07.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.646
    Zustimmungen:
    783
    Da gibt´s so viel mögliche Fehlerquellen....pin am Motorsteuergerät vertauscht, Benzindruckemulation verdreht, Inliner sitzen nicht richtig...passt die DME von der Nummer her 100%??
    Bei den Dingern muss man sich Schritt für Schritt 100% an die Einbauanleitung halten. Läuft das dann nicht, hat man idr irgendwo nen Wurm drin.
    Zur Not muss da per Teamviewer ein Mann vor Prins ran, die sehen sowas idR ruckzuck.
     
  4. #3 GasGetankt, 30.07.2021
    GasGetankt

    GasGetankt AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.07.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe gerade nochmal mit meinem Umrüster geschrieben. Er möchte das nächste Woche mit Prins abklären...
     
  5. #4 V8gaser, 31.07.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.646
    Zustimmungen:
    783
    Der soll über den Importeur nen Termin mit einem Prins Techniker machen- das kann manchmal etwas dauern, weil die Leut gut beschäftigt sind. Aber die Zeit ist es wert.
    Und evtl vorher mal in aller Ruhe ALLE Kabel auf die richtige Pin anbindung prüfen :-) Da haste ruckzuck nen Fehler drin, das Auto läuft, aber eben nicht 100%
     
    GasGetankt gefällt das.
  6. #5 GasGetankt, 02.08.2021
    GasGetankt

    GasGetankt AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.07.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Werde ich mal prüfen lassen. Die wissen nun Bescheid, habe bislang aber noch keine Antwort bekommen.

    Vielleicht etwas Offtopic, aber ich habe vorhin mal mit OP-COM mein Fahrzeug ausgelesen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich diese Fehler noch nie vor der Umrüstung hatte... besteht hier eventuell ein Zusammenhang? Auch nach dem Löschen tauchten die Fehler wieder auf.
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.142
    Zustimmungen:
    793
    Deine OBD Schnittstelle ist mit dem Autogassteuergerät verbunden. Falls Du hier versuchst was auszulesen, werden evtl. Fehler generiert, die garnicht vorhanden sind. Denn 2 Geräte könne sich diese Schnittstelle nicht teilen.
    Leider habe ich auch manchmal Kunden, die ihre Tester da anschließen und sich über Fehler wundern und wollen es nicht glauben. Deshalb ohne Umrüster da nicht rumfummeln, bringt nichts.
     
  8. #7 GasGetankt, 03.08.2021
    GasGetankt

    GasGetankt AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.07.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das war mir zwar bewusst mit der Master-Slave-Anbindung der Steuergeräte, dennoch hatte ich nicht damit gerechnet dass zusätzliche "Fehler" im MSG produziert werden. Jedenfalls hatte ich schon bemerkt dass ein Parallelbetrieb von OBD-Scanner und LPG-Anlage gleichzeitig nicht möglich ist. Das würde aber ja auch bedeuten, dass das MSG nun nicht mehr ohne weiteres ausgelesen werden kann? Beim LPG-Steuergerät als Slave müsste dann sicher erst die Sicherung gezogen werden?
     
  9. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.142
    Zustimmungen:
    793
    So ist es. Im Gasbetrieb niemals nen Tester anklemmen.
     
  10. Anzeige

  11. #9 V8gaser, 07.08.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.646
    Zustimmungen:
    783
    Was sicher ist - sobald ein OBD Diagnosetool dranhängt ist Gasbetrieb nicht mehr möglich, weil die Anlage aus bleibt.
    Was mich etwas irritiert -du schreibst immer von Fehler und auslesen, aber nie was/welcher Fehler denn nun eigentlich. Evlt wüsst man dann in welche Richtung es gehen könnte.
     
  12. #10 GasGetankt, 07.08.2021
    GasGetankt

    GasGetankt AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    29.07.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja, eigentlich ist dies mit dem OBD und Fehler auslesen eher Offtopic. Es geht hauptsächlich immer noch um die zuerst beschriebenen Probleme mit der LPG-Anlage, die aber zur Zeit wohl mit dem Hersteller geklärt werden.

    Im Verlauf hatte ich ein Fehlerprotokoll als .txt angehängt, die ich über OP-COM auslesen konnte (während die LPG-Anlage inaktiv war.) Hier werden hauptsächlich Fehler im ABS festgestellt.
     
Thema:

Prins VSI 2.0 DI: Sporadisches "Abbremsen"/Gasunterbrechung

Die Seite wird geladen...

Prins VSI 2.0 DI: Sporadisches "Abbremsen"/Gasunterbrechung - Ähnliche Themen

  1. Lässt sich beim PRINS Umschalter die Farbe ändern?

    Lässt sich beim PRINS Umschalter die Farbe ändern?: Hi, ist es möglich und einfach die Farbe des PRINS VSI 2.0 Umschalters (selbst) zu ändern? Ich habe bei der Anzeige ein orange, was mir nicht so...
  2. Prins vsi schaltet Motor aus im Stand

    Prins vsi schaltet Motor aus im Stand: Heute war ich beim TÜV. Alles super, mein eingebauter verdampfer läuft auch. Gas Prüfung bestanden. Als das Auto ca 10 min im stand auf gas auf...
  3. Honda CR-V 1998 mit Prins Anlage

    Honda CR-V 1998 mit Prins Anlage: Hallo Gemeinde, ich habe mir vor Kurzem einen Honda CR-V RD1 Paris-Dakar (BJ 98) zugelegt. Dieser hat eine Prins LPG Anlage verbaut (seit gut 10...
  4. Prins VSI 1 und 1990 Ford F150 Semi-Sequenzel

    Prins VSI 1 und 1990 Ford F150 Semi-Sequenzel: Hallo Autogas Community, Ich habe mir vor ca. Einem Jahr einen 1990 Ford F150 gekauft mit einem EFI 4.9l Inline 6 Motor. Komplett neue alles...
  5. Jeep Renegate 1,4 Prins

    Jeep Renegate 1,4 Prins: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]