Prins Valve Care Additivsystem - Erfahrungswerte

Diskutiere Prins Valve Care Additivsystem - Erfahrungswerte im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Als einer der vielen oder auch wenigen Autogasfahrer die mit einem elektronischem Additiv System von Prins unterwegs sind, beschäftigen mich doch...

  1. #1 dscholli, 18.10.2010
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Als einer der vielen oder auch wenigen Autogasfahrer die mit einem elektronischem Additiv System von Prins unterwegs sind, beschäftigen mich doch einige Dinge an dem System.

    Laut Hersteller gibt es seit einer Weile das neue oder verbesserte Additiv "Double Konzentration", das auch in meiner Prins Anlage läuft. Angeblich soll nach den Angaben von Prins eine höhere Reichweite erzielt werden können.

    Da ich im September eine neue Flasche gekauft, den Kilometerstand notiert habe, bin ca. 1800km seit dem gefahren, und etwas überrascht über den Verbrauch. Den Füllstand kontrolliere ich alle paar Tage, und an einem Tag bin etwas hochtouriger gefahren, und danach war der Füllstand deutlich niedriger. Aus der Beschreibung von Prins habe ich entnommen das die Steuerung oder Zuführung des Additives unter der Motorlast erfolgt.
    Wenn ich die Kilometerleistung, Fahrweise, und Füllstand grob umrechne, komme ich mit 500ml Additiv zwischen 5000 - 6000km weit. Leider weiß ich jetzt auch nicht ob die Anlage entsprechend den Vorgaben des neuen Additives eingestellt ist. Die Erfahrung mit dem Umrüster ist etwas zweigespalten....

    Wie sehen denn die Erfahrungswerte beu Euch aus betreffend dem Prins Systems aus?
     
  2. Anzeige

  3. #2 dscholli, 26.01.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ich kram noch mal den alten Thread aus.
    Es geht noch mal um das Prins Additiv (Double Concentration), und zwar neigt sich die 500ml Flasche langsam den Ende zu. Fahrleistung bisher ca. 5700km seit dem Wechsel, und die Pulle hätte wahrscheinlich länger gehalten, aber durch ein verkürzter Einspritzintervall ist mehr Additiv verwendet worden.

    Meine Frage ist welcher Intervall sollte eingestellt sein?
    Bei meiner Anlage war anfänglich voreingestellt alle 8000 Umdrehungen, und nach Neueinstellung sind es jetzt alle 22.000 Umdrehungen. Reicht das aus?

    Lohnt sich eine Nachrüstung des Valve Care Systems von Einfach auf Vierfachverteilung?

    Bei Ebay habe ich zufälligerweise das Additiv im Doppelpack gesehen für knapp 50€ + 5€ Versandkosten, und wäre damit günstiger als mein letzter Kauf mit knapp 32€.
     
  4. #3 dscholli, 08.03.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte nochmal mein Thema aktualisieren und meine Erfahrungswerte mitteilen.

    Betreffend der Prins VSI + Prins Valve Care, läuft die komplette Anlage wie geschmiert.:D

    Am Wochenende meldete sich das kleine Modul mit Piepsen, und ich wußte schon im Vorfeld, um was es sich handelt. Das Additiv war komplett aufgebraucht.
    Die letzte Flasche war bei 33.789km gtauscht worden und hat bis 41.619km gehalten. Allerdings ist die System in der Zeit einmal nachkorrigiert worden, und hätte wahrscheinlich noch länger gehalten. Vermutlich kann man damit bis zu 10.000km mit einer Flasche (500ml) fahren. Jetzt mit der neuen Flasche werde ich dann sehen wie lang das Additiv halten wird.

    Eine Frage habe ich noch die bisher unbeantwortet blieb, und zwar möchte ich wissen ob es Sinn macht die Einblasung des Additives nach dem neuen Upgradekit auf alle 4Zylinder umzurüsten.
     
  5. #4 DerPatte, 10.03.2011
    DerPatte

    DerPatte AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dscholli,

    ich habe auch grade das Prins Valve Care für meinen 5 Zylinder verbaut bekommen. Ich habe einen 6er Verteilerblock drinnen wovon einer abgedichtet ist.
    Laut meinem Umrüster ist die "einzeleinspritzung" fürs Additief das einzig wahre...(ist halt ne´Meinung)

    Wo wird denn bei dir der Saft eingespritzt?
     
  6. #5 dscholli, 11.03.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem Prins Valve Care handelt es sich noch um die ältere Version mit Einspritzung über eine Stelle, und nicht wie bei dem neuen System jeder Zylinder einzeln.
    Ist halt die Frage wie groß der Aufwand ist, die Valve Care Anlage entsprechend umzubauen. Bis man ein Antwort hier im Forum bekommt, dauert halt ewig.... sorry hatte das Thema schon mehrfach angesprochen.....
     
  7. #6 AHMueller, 11.03.2011
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Der Aufwand ist relativ gering.

    Du bekommst 4 Y-Stücke in die Leitung von Injektor zu Einblasnippel (wenn die Schläuche nicht 2cm kurz sind, geht das einfach). Die Verteilereinheit wird eingebaut, das Entnahmestück an der ValveCare Pumpe wird umgerüstet und letztlich wird der Verteiler noch mit den Y-Stücken und der ValveCare Pumpe verbunden.
    Danach noch alles entlüft, GAP und fertig.

    Zeitaufwand: 45-60min
    Materialkosten: ~ 75 EUR (die notwendigen Teile gibt es als "Upgrade Kit")

    Dabei würde dann am sinnvollsten gleich noch -falls nicht bereits geschehen- das Update auf die 2.7 vorgenommen, so dass die Einstellung für L2 passt.

    Beste Grüsse,
    -tobias
     
  8. #7 dscholli, 11.03.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 AHMueller, 11.03.2011
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Müsste man -aus meiner Sicht- die Polyamidschläuche ein wenig kürzen und dafür länger Gummischläuche einbauen, damit die Y-Stücke halten. Ansonsten kein grosser Akt.

    Den Anschluss an der Pumpe müsste man auch nicht tauschen, Du hast da bereits den richtigen ;). Würde sagen: ~45min.

    Was für Keihin-Düsen hast Du?

    VG,
    -t
     
  10. #9 dscholli, 11.03.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Was die Pumpe angeht ist das meine ich schon eine der neueren (wurde ausgetauscht). Bei der ersten Pumpe hatt sich das Gewinde nach hinten durch das Gehäuse nach aussen gebohrt...
    Steuergerät hat die aktuelle Software und kommuniziert einwandfrei mit der Pumpe. Hat sich letzten gemeldet wegen absolutem Leerstand.

    Die Keihins haben eine orangen Punkt.
     
  11. #10 AHMueller, 11.03.2011
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, wenig Aufwand. Kann man sogar selbst machen, wenn danach jemand die GAP durchführt.

    Sag, hast Du einen RC_Inj von 137? (Habs mal aus den 22000 umgerechnet)

    VG,
    -t
     
  12. #11 dscholli, 11.03.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Dafür habe ich nicht das technische Equipment um die Arbeiten selbst durchzuführen. GAP?? Ach so wegen dem Öffnen der Inliner zum Ansaugbrücke.

    Gute Frage... hat die Werkstatt umgestellt, da der Wert vorher bei alle 8000 Umdrehung stand. Also viel zu viel von dem Additiv verbraucht worden ist.

    Die Frage ist macht es Sinn die Anlage umzurüsten? Würde damit der Motor länger halten?
    Da fällt mir noch was ein und zwar, als der Meister auf das Prins Steuergerät zugriffen hat, gab es keine konstante Drehzahl, obwohl die anblage ordnungsgemäß verkabelt ist. Kennt das jemand?
     
  13. #12 AHMueller, 11.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2011
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Ok 8000 (jetzt 6000) ist der Standardwert, d.h. das wurde davor noch nie eingestellt.

    Ja, persönlich würde ich sagen, dass es Sinn macht. Momentan wird das Additiv an einer Stelle zugeführt, danach wird es jedem Zylinder direkt im Kraftstoff zugeführt. Edler geht es nicht mehr.

    Bzgl. ValveCare hast Du nun alle Informationen, die Du benötigst?

    Zum nächsten Punkt:
    Was bedeutet für Dich konstante Drehzahl? +/- 0? Wird niemand haben. +/- 150 wäre konstant. +/- 1000-8000 müssen wir nicht drüber sprechen. Die VSI braucht aber auf keine exakte Drehzahl für den Betrieb.

    VG,
    -t
     
  14. #13 dscholli, 11.03.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ja wie auch immer, ich kenne mich damit nicht so gut aus. Es reicht um die ganzen Komponeten zu erkennen, und die Prins Pulle zu tauschen. ;)

    Also es gab da ein paar Sachen wie veraltete Steuersoftware 0209, die nicht mit der Dosierpumpe kommunizieren konnte, defekte Dosierpumpe, erst später erkannt (nach 5000km Fahrleistung) da kein Additiv verbraucht wurde. so lauter Kleinigkeiten...... Die Bilder im Showroom zeigen den Zustand danach an.

    Genau der Punkt ist das... Schwankung in dem Bereich. Und dafür gibt es angeblich ein extra Drehzahlmodul, das man zusätzlich einbauen lassen kann. Habe ich aber nicht gemacht. Dann scheint es normal zu sein. Okay, Thema erledigt.

    Die VSI läuft super im Mazda 6, und in Verbindung mit der Automatik, keine Schaltung, merkt man keinen Unterschied zwischen GAS/Superbenzin.
    Da gerade hier immer wieder durch den Zwischen Kickdown die Drehzahl schnell über 4000 geht.

    Der Wagen hat jetzt über 16000km auf Gas gelaufen. Alleine im Januar bin ich über 2000km gefahren. Die VSI hat nicht einmal gezickt.

    Die normale Werkstattinspektion war auch ohne Probleme. VSI läuft immer noch.
     
  15. #14 AHMueller, 11.03.2011
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Ist übrigens interessant, gerade heute kam folgendes Bulletin (229) heraus:

    Es müssen alle ValveCare System überprüft und aktualisiert werden. Nach dem Rückruf der Y-Weichen (228) kann es nun auch zu ausfallenden Motorspindeln und defekten 4-Zylinder Verteileinheiten kommen.

    Es MUSS die neue Version der ValveCare Firmware 2.9.1. aufgespielt werden (heute erschienen), so dass sichergestellt ist, dass der Motor, sofern er noch nicht defekt ist, nicht noch in das Problem läuft.

    Ein Hoch auf ValveCare. Die letzte Woche habe ich mich fast ausschliesslich mit dem Zeugs beschäftigen dürfen.

    Beste Grüsse,
    -tobias
     
  16. #15 dscholli, 15.03.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ist die Frage, kann es nicht allen Herstellern passieren?
    Also sollte ich besser auf die kleine Umrüstung verzichten?
    Und wie wird der Kunde benachrichtigt?
    Woher soll man als Fahrer/Kunde der noch kein Problem mit dem System hat erfahren, das man in die Werkstatt soll?
     
  17. Anzeige

  18. #16 AHMueller, 16.03.2011
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Das musst Du selbst entscheiden. Die Aktualisierung auf 2.9.1 ist vollständig unabhängig hiervon für alle ValveCare Systeme (A-D) notwendig, Nur E hat bereits die neue Version installiert.

    Du hast es gerade hier erfahren. Die offizielle Empfehlung lautet: Beim nächsten Kontakt mit der Wagen zur Werkstatt die Aktualisierung durchführen.

    VG,
    -t
     
  19. #17 dscholli, 16.03.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage die ich mir stelle ist das Problem wegen den Y-Weichen.

    Normalerweise heißt es ja so schön "Never change a running system.

    Naja wenn ich das mache muss ich erstmal jemanden finden der beide System von Prins verbaut.
     
Thema: Prins Valve Care Additivsystem - Erfahrungswerte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prins valve care

    ,
  2. Valve Care system

    ,
  3. prins valve care erfahrungen

    ,
  4. prins valve care additiv l2,
  5. Valve Care Additiv,
  6. prins valve care 500 ml nachfüllkartusche,
  7. valve care double concentration,
  8. Additivsystem,
  9. additivsystem lpg,
  10. prins valvecare,
  11. Valvecare verbrauch,
  12. valve care l2,
  13. prins valve care system,
  14. Prins Valve Care 500 ml,
  15. Valve Care Additiv-Nachfüll 500ml,
  16. valve care prins,
  17. valve care reichweite,
  18. prins valve care preis,
  19. Prins Valve Care 500 ml Nachfüllkartusche Double Concentration,
  20. Prins Valve Care reichweite,
  21. valve care,
  22. valve care kaufen,
  23. prins valve care undicht,
  24. elektronisches additivsystem ,
  25. lpg additiv system
Die Seite wird geladen...

Prins Valve Care Additivsystem - Erfahrungswerte - Ähnliche Themen

  1. Prins valve car funktioniert nicht

    Prins valve car funktioniert nicht: hallo liebe gemeinde, ich bin neu im forum,da ich mal eure hilfe benötige. Ich hatte zwar schon vor jahren einen v8 audi mit gas betrieben,ohne...
  2. Bitte helft mir bei meinem Prins Valve Care Problem

    Bitte helft mir bei meinem Prins Valve Care Problem: Hallo, seit 2009 ist in meinem Volvo V50 T5 (03/2009) eine PrinsVSI mit Valve Care eingebaut. Bisher hat das Valve Care ohne Probleme...
  3. Prins Valve Care mit anderem Additiv befüllen

    Prins Valve Care mit anderem Additiv befüllen: Hallo zusammen. Kann man in sein Prins Valves Care auch ein anderes Additiv reinfüllen? Musste zwar von Double concentration auf normal umstellen...
  4. Prins Valve Care evtl. defekt?

    Prins Valve Care evtl. defekt?: Hallo zusammen, bei meinem Volvo ist seit 2009 eine Prins VSI 1 und Valve Care verbaut. Ich habe das Gefühl dass mein Liquid Verbrauch aktuell...
  5. PrinsVSI - ValveCare-Pumpe "ausgekippt" - jetzt Fehler / ValveCare abschalten

    PrinsVSI - ValveCare-Pumpe "ausgekippt" - jetzt Fehler / ValveCare abschalten: Servus Gemeinde, nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder zu Wort - natürlich mit einem Problem, was Wunder :o:confused1: Nachdem nun...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden