PRINS und Full-Group nicht perfekt einstellbar?

Diskutiere PRINS und Full-Group nicht perfekt einstellbar? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, ich habe eine VSI in einem Peugeot 306 1,6l BJ95. Nun bin ich schon einige KM (so 5000 in 2 Monaten...) damit gefahren, mit der unschönen...

  1. flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe eine VSI in einem Peugeot 306 1,6l BJ95.
    Nun bin ich schon einige KM (so 5000 in 2 Monaten...) damit gefahren, mit der unschönen Eigenschaft bei bestimmten Bedingungen recht stark zu ruckeln.
    Konkret ist es vorallem bei Drehzahlen jenseits der 3000 U/Min, wenn das Fahrzeug im "Schubbetrieb" bzw. nur minimal ziehen muss.
    Beispielsweise wenn es leicht bergab geht, man erst ganz vom gas geht und dann wieder so paar milimeter gas gibt.
    Anders gesprochen ins es die Lastsituation, dass der Motor auch im ausgekuppelten Zustand genau die zur Fahrgeschwindigkeit passende Drehzahl hat.
    Dies geht so weit, dass mir sogar bei "Vorführungen" im zuge ein Probefahrt mit dem Ausrüster der Gang "rausgesprungen" ist.
    Der Umrüster erklärte seit 8 Jahren fahrzeuge umzurüsten, allerdings hätte er derart hartnäckiges Problem noch nie gesehen. (Habe nun 2 mal 90 Minuten Probefahrt mit Laptop und diverser Parameteranpassungen hinter mir)
    Es ist nun zwar deutlich besser als am Anfang, doch ist es immer noch ohne Probleme am Fahrgefühl zu erkennen, ob das Fahrzeug mit Gas oder Benzin läuft.
    Er meinte es wäre so problematisch, da das Fahrzeug eine Full-Group Einspritzung habe....

    Bin nun etwas enttaüscht, da der Umrüster mir am Anfang erklärte, das wäre nur ne absolute Kleinigkeit.....
    Außerdem fängt nach kurzen Vollgasstrecke die System-LED an zu blinken, Fahrzeug läuft aber weiter ohne Probleme im Gasbetrieb.
    Der Fehlerspeiche meldete wohl immer Übertemperatur am Steuergerät, obwohl dieses definitiv fernab aller heißen Teile ist.
    Habe ich nun das falsche Fahrzeug mit der falschen Einspritztechnik?
    Danke für eure Hilfe.
    Gruß,
    Florian
     
  2. Anzeige

  3. #2 Rabemitgas, 16.07.2008
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.885
    Zustimmungen:
    131
    Die VSI kann selbstverständlich auch in Full Group Fahrzeugen eingesetzt werden, nur kann man da meißtens eine Düsengröße kleiner nehmen.

    Man muss selbst bei einer Kleineren Düse sehr weit herrunterkaliebrieren.

    Ich denke das vielleicht eine zu Große Düse Verwendet wurde, (wie KW Leistung Sequentiell) und von daher die Einspritzzeiten vom Motor nicht mehr vertragen werden.

    Du Kannst es Testen, in dem du erstmal testweise mit dem Umrüster den Systemdruck um einiges Verringerst. Meinetwegen bis 1,3 Bar


    Führt das dann halbwegs zum Erfolg Tausche die Keihins gegen die Kleineren, lass ihn wieder richtig einstellen und mach den Systemdruck wieder so um die 1,8-2,0

    Gruß Armin
     
  4. flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Armin,
    der Umrüster hat den Systemdruck versuchsweise schon mal vom 2,2 auf 2,0 Bar reduziert. Allerdings noch nie so weit herunter.
    Mit den Injektoren bin ich mir nicht ganz sicher, sind im Augenblick glaube ich die Blauen, Motor hat 65KW bei 4 Zylindern....
    Was anderes:
    Bekommt man irgendwoher eine "legale" Software für die VSI die nur lesende Rechte an der Anlage hat? (1* oder so?)
    Besten Dank für die Infos,
    Gruß,
    Florian
     
  5. #4 Mr.Legend, 16.07.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Die blauen Injektoren entsprächen dann dem, was Rabe geschrieben hat - also in Deinem Fall zu groß. Die entsprechend kleineren sind (wenn ich nicht irre) die weißen Injektoren.

    Jo, kriegt man: Bei Prins!
     
  6. flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar,

    dann werde ich den Umrüster mal mit der Idee konfrontieren.
    Ist die Software frei erhältlich, oder kostenpflichtig?
    Bei PRINS auf der Website bin ich leider nicht fündig geworden.

    Gruß,
    Florian
     
  7. #6 Mr.Legend, 16.07.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
  8. flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Danke!
    Dann werd ich mich mal an VIPP wenden.

    Gruß,
    Florian
     
  9. flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,
    leider konnte ich bisher immer noch nicht an die Prins-Read Only-Software kommen. Falls diese "frei" kopierbar ist - könnte mir jemand einen Link dazu senden?
    Besten lieben Dank.
    Gruß,
    Florian
     
  10. #9 Xsaragas, 28.07.2008
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    muss mich auch mal Melden :)

    Warum ist da keine Venturi verbaut worden ? Der Motor ist mit einer Vollsequentiellen Anlage sehr problematisch wegen den kurzen Benzineinspritzzeiten.Die Liegen im Warmen Zustand bei Leerlauf in etwa bei 1,6 ms.

    Der Versuch mit kleineren Düsen könnte Klappen wenn er dann obenrum nicht zu wenig bekommt.
    Mal ganz davon ab hat der Motor weiche Ventilsitze.

    Was möchtest Du eigentlich mit der Software Erreichen ? Eine Prins die bei Grundeinstellung 115/0 nicht annährend läuft hat gravierende Einbaufehler oder ist für dieses Fahrzeug nicht geeignet.

    Gruss
    Xsaragas
     
  11. #10 flo77, 28.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2008
    flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xsaragas,
    angeblich hätte der 1,6l TU5JP gasharte Ventilsitze. Zumindest haben mit dies 3 Umrüsten, bei denen ich angefragt habe so bestätigt gehabt. Alle waren sich auch einig, dass man wegen des Kunststoff-Ansaugkrümmers keine Venturi verbauen kann, da es damit wohl zu Rückzündungen im Ansaugbereich kommen kann und die dann meinen (nicht vorhandenen) LMM grillen könnten. (Hab nur nen Unterdrucksensor).
    Wie gesagt - abgesehen von dem Ruckeln in bestimmten Fahrzuständen bin ich eigentlich ganz glücklich mit der Angelegenheit.
    Und nach nun schon nahe 10000 KM auf Gas hat man(n) es raus dies Situationen zu vermeiden - nur die Frau meckert.... ;-))
    Mit der Prins-Software wollte ich eben mal das System monitoren, evtl. auch Fehler auslesen, als IT-ler kann ich da nicht dran vorbei :-)
    Und leider kommen beim Umrüster ein paar Sprachbarrieren noch hinzu, sodaß ich mir die Werte und Einstellungen eben mal in Ruhe ansehen möchte. (Ohne was zu verändern - versprochen!)
    Deswegen eben mein Interesse an der 1* Software - das Interface habe ich.
    Gruß,
    Florian
     
  12. #11 Xsaragas, 28.07.2008
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Axo,

    ein TU5JP hast du ......wegen der Gruppeneinspritzung dachte ich da eher an den XU5.
    Der TU5JP hat doch keine Fullgroup Einspritzung, davon hab ich schon welche gemacht.
    Der Läuft völlig schmerzfrei auf 109/-2 mit blauen Düsen(unverbindliche Aussage)
    Der ist natürlich Gasfest !!

    Schick mir mal Deine email Adresse per PN wegen SW und dann kannst Du ne "Guckst Du" version haben.

    Gruss
    Xsaragas
     
  13. flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xsaragas,
    hast PN.
    Evtl kannst du nochmals kurz erklären, woran man die unterschiedlichen Einspritz-Systeme erkennt?
    Ich habe zumindest für jeden Zylinder ein Einspritzventil - also eine Multipoint-Einspritzung. Bezieht sich das Full-Group nun nur auf die "Ansteuerungsintelligenz"?
    Besten Dank für die Aufklärung.
    Gruß,
    Florian
     
  14. #13 Xsaragas, 29.07.2008
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Genau so ist es, als Full-Group werden diese Bezeichnet die alle Düsen Gleichzeitig Ansteuern.
    Ist bei Deinen soweit ich weiss nicht der Fall.
    Ich werde Trotzdem morgen noch mal in der Dokumentation Nachschauen.

    Wie gesagt ist der Kumpel Schmerzfrei mit Prins Umrüstbar.

    Gruss
    Xsaragas
     
  15. #14 Xsaragas, 29.07.2008
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Moin,

    also ich hab mal nachgeschaut.....Es gibt tatsächlich zwischen 1996 und 1998 noch die Fullgroup Version bei Deinen Motor.

    Aber wie gesagt läuft der Trotzdem mit Prins.
    Jetzt wird es langsam mal Zeit das Du evtl. mal Bilder postest mit den Enblaspunkten......Schlauchlängen usw.

    Gruss
    Xsaragas
     
  16. flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
  17. flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xsaragas,

    nun habe ich dank Deiner Hilfe mal ein Paar werte und natürlich auch Fragen dazu:
    Leider kann ich nicht alle Werte auswählen und anzeigen lassen.
    Wie es scheint hat der Umrüster da ein Preset erstellt, welche werte angezeit werden sollen.
    Zum einen habe ich die wohl die Einspritzzeiten von Zylinder1 (Inj1_in und Inj1_out mit einem min in meiner Testfahrt von ca. 1,3ms, einem max von ca. 7ms (in und out relativ identisch)
    LPG_corr, kann ich nicht nicht eindeutig deuten, ist im Gasbetrieb bei konstant 3,1, im enzinbetrieb springt der Wert auf ca. 35%.
    Lambda1 ist immer Rich, habe noch nie gesehen, dass sich der wert geändert hätte.
    RPM steht konstant bei 935,
    DCY_LPG bei 1,8%(?),
    Ti_max bei 30ms,
    Ti_max_fac bei 300(?)
    Par 3 ist bei 110,
    Par 4 bei 12.
    Der Durck ist auf 2,2 Bar eingestellt.
    Was sind die eiden Temperaturanzeigen (ECT ist Steuergerät?)
    CT liegt bei 81 Gad, der Umrüster meinte einst einen Fehlercode ausgelesen zu haben, vonwegen Steuergeät Temperatur, doch das ist definitiv nur gut handwarm und fernab von Kühler, Krümmer und Motor.
    Einen Fehlercode von wegen "idle_pressure out of range" habe ich auch noch drinstehen.
    Kann der Profi nun damit etwas anfangen?
    (Werde mir mal gleich noch die nähere Bedeutung der Werte noch anlesen!
    Vielen Dank,
    Gruß,
    Florian
     
  18. #17 AHMueller, 29.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2008
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mich kurz zwischenschieben darf:

    kannst Du mal kurz verifizeren, dass RPM tatsächlich immer bei 935 steht (d.h. die gesamte Testfahrt über)? Wenn ja, könntest Du dann kurz rechts auf der Seite schauen, auf was für einem Wert RPM_fac (unter Vehicle) steht?

    wie ist denn Inj1_out wenn Inj1_in auf 1.3 steht? Liegt der dann über oder unter 2.2? (Bzw: ich kann es mir selbst ausrechnen, wenn Du kurz noch sagst, ob der LPG_cor zu dem Zeitpunkt auf 3.1 steht)

    Wenn Lambda immer nur auf Rich steht riecht das arg nach Lambda = Disabled? Könntest mal hinter dem Feld ein Häckchen machen. Steht der Wert dann immer auf 25?

    Par4 auf 12 würde dafür sorgen, dass der im unteren Lastbereich zu fett läuft (mit dem Hintergrund des Off_Inj von -2 aus Xaras Posting). Und Du hast ja die Probleme genau im unteren Lastbereich (nebenbei: Wenn die Düse dann auch noch zu kurz angesteuert wird (<2.2ms), ist es wegen der Düsencharakteristik gut zu fett).

    Mal vom Ruckeln -was unangenehm sein kann- abgesehen, bin ich sehr wegen der Drehzahl interessiert.

    Viele Grüße,
    - tobias
     
  19. #18 Xsaragas, 29.07.2008
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    einen Out von 1,3 ms rafft die Keihin Düse nicht und von daher sollte eine nummer Kleiner gewählt werden wie schon vermutet.
    Die Gaseinspritzzeit sollte 2,5 ms nicht Unterschreiten und von daher sind die Blauen auszumustern.

    Oder eben die Nozzels zu Löten und Aufbohren bis es passt, wie bei KME oder Solaris.

    Gruss
    Xsaragas
     
  20. Anzeige

  21. flo77

    flo77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo beisammen,
    wirklich vielen Dank für das Feeback auf meine Anfrage hin. Ich habe heute auf dem Arbeitsweg einfach mal einen Screenrecorder mitlaufen lassen, und die VSI-Software einfach mal aufgenommen. Dann kann man sich doch besser au den Straßenverkerh konzentireren und alles in Ruhe nochmals ansehen. Bei Interesse kann ich das Filmchen gerne irgendwie bereitstellen.
    Jedenfall kann ich nun alle Fragen exact beantworten. Eine Frage: Was bedeuten denn die mögliche Haken hinter den Parameterfeldern?
    In der Tat, wenn ich den Haken hinter Lambda_1 setze, springt das ding auf 25 und bleibt so. War also meine nagelneue NGK-Lambdasonde fürn A****?
    Die 1,3 ms asl min-Wert werden, wie ich heute feststellte auch nur im "Fast-Schubbetieb" erreicht, normal sind im Leerlauf so 1,8-2ms(in); 2,4-2,8ms (out), bei Vollast (bin extra vollgas autobahn efahren so 7,2ms) bei Inj_in)
    Also brauche ich kleinere Injektoren, oder?
    Und warum hat man das Lambda-Signal nicht verwendet??
    Vielen herzlichen Dank!
    Gruß,
    Florian
     
  22. #20 Rabemitgas, 30.07.2008
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.885
    Zustimmungen:
    131
    ja ich sag doch oder dreh mal testweise den Druck runter :D
     
Thema: PRINS und Full-Group nicht perfekt einstellbar?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. www.lpgforum.de 4016-prins-und-full-group-nicht-perfekt-einstellbar-2

    ,
  2. full group einstellung prins

    ,
  3. was bedeutet gruppeneinspritzung

    ,
  4. einstellbarer drehzahlsimulator,
  5. drehzahlsimulator lpg,
  6. erklärung parameter prins,
  7. t_board temperatur zu hoch prins vsi,
  8. ti_max_fac,
  9. inj1_in bedeutung,
  10. 318i lpg fullgroup oder sequentiell,
  11. drehzahlsimulator,
  12. lpg prins einspritzzeiten 30ms,
  13. DCY_LPG Wert,
  14. prins autogas minuten magnetventil standby,
  15. prins einspritzzeiten gas benzin inj1_in inj1_out,
  16. einspritzanlage xu5,
  17. site:lpgforum.de bmw prins vsi anlage geht im leerlauf aus wegen lambdasonde,
  18. einspritzung peugeot 306 full group,
  19. wo finde ich default fuel parameter bei prins vsi,
  20. peugeot 306 einspritzung 1 6 sequenzial,
  21. full group einspritzung,
  22. solaris fullgroup,
  23. prins vsi ti_max_fac 300 standard,
  24. full group bei gas,
  25. prins kein garantieheft
Die Seite wird geladen...

PRINS und Full-Group nicht perfekt einstellbar? - Ähnliche Themen

  1. Prins VSI 2.0 - Undicht an den Injektoren

    Prins VSI 2.0 - Undicht an den Injektoren: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine Prins VSI 2.0 Anlage in meinem Mercedes E200 von 2007 im Ausland einbauen lassen. Leider hatte ich nach...
  2. Suche Prins Service in Berlin

    Suche Prins Service in Berlin: Suche jemand der Service/Reparatur an einer Prins Gasanlage VSi 3 DI beim Mercedes C180 CGI machen kann ist jetzt gut 2Jahre drin ca. 30Tkm und...
  3. Prins VSI DI 2.0 vs. VSI DI 3.0

    Prins VSI DI 2.0 vs. VSI DI 3.0: Hallo zusammen, kennt bitte jemand einen guten Übersicht wo Prins VSI DI 2.0 und VSI DI 3.0 verglichen sind? Ich habe VW CAXA Motor und von...
  4. Prins VSI 1 Spezialwerkzeug

    Prins VSI 1 Spezialwerkzeug: Hallo an alle! Habe mich seit einigen Wochen intensiv in die Gasanlagenthematik eingearbeitet und mein neu erworbener Gebrauchter ist jetzt...
  5. Prins vsi 2.0 schaltet wegen Servicefälligkeit ab

    Prins vsi 2.0 schaltet wegen Servicefälligkeit ab: Hallo zusammen, ich hatte gestern folgendes Problem, dass der Taster gelb geblinkt hat und die gasanlage nicht mehr aktiv geschalten wurde. Die...