Prins - Probleme beim A6 4F 2,4

Diskutiere Prins - Probleme beim A6 4F 2,4 im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Gemeinde, ein nettes Member aus Motor-Talk hat mich zu Euch verwiesen. Ich habe vor 3 Wochen meinen A6 2,4 (neues Modell) auf Gas umrüsten...

  1. #1 The Banker, 18.12.2007
    The Banker

    The Banker AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,

    ein nettes Member aus Motor-Talk hat mich zu Euch verwiesen.
    Ich habe vor 3 Wochen meinen A6 2,4 (neues Modell) auf Gas umrüsten lassen. Der Umbau wurde direkt bei meinem Audihändler gemacht. Insgesamt haben die dort bisher 13 Autos umgebaut, davon ein A6 2,4 ... Habe ich leider erst im Nachhinein erfahren :(.
    Die Anlage ist eine vollsequentielle Prins VSI. Derzeit steht der Wagen zur 3. Nachbesserung binnen 3 Wochen beim Händler, die sind mittlerweile genauso unglücklich wie ich. Wenns jetzt nicht funzt habe ich schonmal die Keule Anwalt und rückstandlose Entfernung gezogen, wird dann wohl auch gemacht (bei voller Rückerstattung des Preises ist selbstredend).
    Das Hüpfen wurde mittlerweile halbwegs eingedämmt, bei 200 kmh läuft er auch sauber und rund. Unabhängig von Temperatur und Drehzahl spricht er aber mitunter stotternd auf das Gas an, die Kontrollleuchte für das Abgaskontrollsystem geht alle Nase lang an. Im Stand ist auch nicht immer die übliche Laufruhe des Sechsenders zu spüren...
    Klingt das nach Hardwareproblemen oder sind die nur unfähig, das Teil einzustellen ? Einen Profi werde ich mir nicht selber suchen, da ich dann bezüglich der Durchgriffshaftung Probleme bekommen kann.
    So wie es mir verschiedentlich berichtet wurde, muß der Motor auf Gas identisch wie im Benzinbetrieb laufen. Ist das illusorisch; sprich: muß man immer noch mit gelegentlichen Rucklern oder was auch immer rechnen und damit leben lernen?

    Danke und schönen Gruß, Thilo
     
  2. Anzeige

  3. #2 Power-Valve, 18.12.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Hi Thilo

    da musst du nicht mit leben. Der muss sich identisch wie im Benzinbetrieb anfuehlen.

    Hat sich dein Umruester schonmal mit dem Importeur der Anlage in Verbindung gesetzt? Die haben extra Support Leute, die sich sehr kompetent mit Problemfahrzeugen auseinander setzen.

    Einer der beiden Importeure von Deutschland, die Firma G.A.S., hilft unter 0800-GASHILFT. Einfach mal anrufen, dein Problem schildern und sie mit deinem Umruester in Verbindung bringen, damit zusammen die Probleme geloest werden koennen.

    Viele Gruesse
    Uwe

    Ach, und::willkommen:im Forum!
     
  4. MX511

    MX511 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre jetzt 2 Jahre und ca. 37000 km auf Gas.
    Er läuft derzeit ganz ordentlich auf Gas - aber er lief in den 2 Jahren
    nie so perfekt mit Gas wie auf Benzin.

    Wenn ich das verlangen würde - ich war bestimmt schon 20 mal beim
    Umrüster, müßte ich Ihn wohl alle 14 Tage mit einer neuen Klage überziehen.

    Wer es 100 % identisch wie im Benzinbetrieb erwartet bzw. verlangt,
    sollte nach meiner Erfahrung die Finger von Gas lassen.
    Spart die eigenen und die Nerven des Umrüsters.
     
  5. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    So ist es, gerade die Audi 6 Zyl. sind mit die Dankbarsten Triebwerke die es für den Gasbetrieb gibt.
    Ich fahre diesen Motor im meinem A4 seit ca. 80.000km problemlos mit einer Landirenzo Omegas.
    Es ist keine Ruckeln oder sonstiges zu verspüren, er läuft auf Gas sogar noch ruhiger als im Benzinbetrieb.

    Wie Uwe bereits erwähnt hat, bitte deine Werkstatt darum sich mit dem Importeur in Verbindung zu setzen.
    Nach 13 umgerüsteten Fahrzeugen können die ja noch keine Erfahrung haben.
     
  6. #5 Ey_Karamba, 20.12.2007
    Ey_Karamba

    Ey_Karamba AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also bei meinem 2.6er Omega kann ich nach ca 3000Km im LPG-Betrieb auch keinen Unterschied zum Benzinbetrieb feststellen - außer dass er event auch etwas Ruiger läuft. Er läuft nochimmer mit der ersten Einstellung und mein Umrüster hat auch erst ca 20 Fahrzeuge (unterschiedlicher Hersteller) umgerüstet.

    Hier auch nochmal das Ergebnis der Leistungsmessung die ich abschließend 1x auf LPG und 1x auf SuperPlus hab machen lassen. Die dicke Linie stellt den LPG-Betrieb dar, die dünne den mit SuperPlus. Um die Abweichungen etwas deutlicher zu machen (kommen bei dem gescannten Bild nicht sogut rüber) habe ich sie mal überall mit einem grünen Pfeil hervorgehoben:
    [​IMG]



    Und hier mal nochje der tabellarische Ausdruck: LPG
    [​IMG]


    SuperPlus:
    [​IMG]
     
  7. #6 The Banker, 20.12.2007
    The Banker

    The Banker AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für Euer feed back. Auch hier zeigt sich wieder: es gibt wohl keine einheitliche Meinung ;).
    Ich habe mir einen Sechsender gekauft, weil ich absolute Laufruhe mag. Hätte man mich vor der Umrüstung auf derartige Probleme hingewiesen, hätte ich wohl die Finger von gelassen.
    Gestern habe ich den Wagen mit erneuter Nachjustierung zurück bekommen und schon 10 km ohne Ruckeln und Warnlampen absolviert: Rekord :p ! Aber beim Hochbeschleunigen läuft er noch immer nicht so seidig wie auf Benzin ...
    Binnen der nächsten 2 Wochen kommt noch ein Spezi von PRINS, der alles nochmal checken soll.

    Gruß, Thilo


    @MX511: 20 mal beim Umrüster :eek: ? Das würde mein Zeitbudget etwas sprengen...
     
  8. #7 vonderAlb, 20.12.2007
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.165
    Zustimmungen:
    45
    Also mit gelegentlichen Rucklern wird man schon leben müssen, aber die dürfen nur auftreten, wenn automatisch von Gas auf Benzin umgeschaltet wird.
    Sei es, weil der Gastank leer ist, oder weil bei einem wenig befüllten Gastank das Gas in scharf gefahrenen Kurven in eine Ecke schwappt und deshalb kurzfristig die Gaszufuhr zum Verdampfer unterbrochen ist (wie bei einem fast leeren Benzintank bei dem dann die Benzinpumpe Luft ansaugt).

    Ansonsten sollte oder besser gesagt muß der Gasbetrieb genauso funktionieren wie der Benzinbetrieb. Kein Stottern, kein spürbarer Leistungsverlust, KEINE KONTROLLLEUCHTE !

    Hoffe auf den Spezi von Prins. Der wird die Gasanlage wohl in den Griff bekommen.
     
  9. MX511

    MX511 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Hi Thilo,

    ich denke 20 x Umrüster reicht garnicht.

    Hier ist meine Geschichte oder Teile davon:

    http://www.lpgforum.de/forum/showthread.php?t=2388&highlight=MX511&page=5

    Ich habe den Job aufgegeben und kümmere mich nun ganztags ums Auto.
    Sonst wäre das nicht zu machen. :-)

    Aber ernsthaft: Derzeit läuft er, ist gut fahrbar. Aber er lief immer auf Benzin deutlich besser.
    Man braucht im Alltag aber ja nicht wirklich immer 100% Leistung und an die nicht ganz
    "glatten" Übergänge beim Gas geben mußte ich mich inzwischen gewöhnen. Für ganz empfindliche Naturen wäre es
    allerdings zum wahnsinnig werden.... Sind mir meine Nerven aber zu schade.

    Ich drück Dir aber gerne die Daumen!
     
  10. #9 VIPP-GASer, 21.12.2007
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    30
    Hallo The Banker,

    MKL sind bei einer PrinsVSI sehr ungewöhnlich.
    Daher sollte Dein Umrüster sich tatsächlich schnelle Hilfe suchen. Am besten bei seinem Importeur.

    Er kann sich auch mit mir persönlich in Verbindung setzen: 0160-4762158.
    Oft kommen wir schon am Telefon in der Diagnose voran.
    Von Prins selbst kommt sich kein Techniker. Wenn dann von einem Importeur. (Und da wäre interessant wer, kannst ja mal fragen und mir ev. ne PN schicken.)

    @MX511, ich wage mal zu behaupten: mit einer PrinsVSI hättest Du die Prob nicht. Oder hast Du Wankelmotor:eek:, ne die waren ja im RX7 (und jetzt RX8?) :D.

    Gruß
    VIPP-GASer
     
  11. #10 The Banker, 28.12.2007
    The Banker

    The Banker AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe LPGler,

    vor 4 Wochen habe ich meinen A6 ja auf LPG umrüsten lassen.
    Nach dem 4. Werkstattaufenthalt wegen "Kängurugas" und laufend leuchtenden Lämpchen im Cockpit (ok, war auch Weihanchten bei ;) ) habe ich die Nase vollgehabt. Bei mir wird alles wieder rückstandsfrei ausgebaut (bringt mir u.a. einen neuen Zylinderdeckel und Krümmer), die Umrüstkosten werden komplett erstattet. Der Umrüster hatte zum einen einen zu wenig Erfahrung, zum anderen wurde mir auch gesagt, dass die heutigen Motoren mit ihren ganzen Steuergeräten für derartige Umrüstungen immer komplizierter werden (?), da ja alle diese kleinen Steuergeräte interagieren und daher bei Gas auch mal durchdrehen können (blumig ausgedrückt).
    Nach der kurzen Zeit kann ich nur sagen: tanken macht so wieder Spaß!
    Trotzdem ziehe ich jetzt lieber wieder Super durch die Leitungen, das Rumgehüpfe wird dem Motor und der Mechanik sicher auf Dauer nicht gut tun.
    Nervig fand ich auf Strecke, dass man extra von der BAB zum Tanken runtermuß und eine Anzeige von Gastankstellen (zumindest bei Audi?) nicht möglich ist. Beim Tanken wie ein Hampelmann an der Tanke die ganze Zeit den Knopf drücken fand ich auch übel, zumal bei den Temperaturen. Who cares - der Preis war heiß :D !
    Ich wünsche Euch weiterhin frohes und sorgenfreies Sparen und einen guten Start in 2008,
    Thilo
     
  12. #11 Quasselstrippe, 29.12.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Zumindest konsequent - von beiden Seiten aus!

    Demenstprechend kann man den Umrüster dennoch oder gerade wegen des Rückrades empfehlen - der steht zu seinem Mist!
     
  13. #12 Power-Valve, 29.12.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Na gut, dann eben ohne Gas weiter. Dein Entscheidung. Die Probleme haetten sich aber in den Griff bekommen lassen, schon recht untypisch das Ganze. Im Zweifel mal eine Nachbesserung bei einem der sein Handwerk versteht.

    Beim Tanken hilft so ein Saugnapfschwanenhals zum Knopf festhalten uebrigens sehr...


    Gruss Uwe
     
  14. #13 Blackman, 30.12.2007
    Blackman

    Blackman AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hm hab mir das gerade mal so durch gelesen
    kann nur soviel sagen das eben gerade die vw motoren proplemlos gehen sollten hintergrund ist der das Linde stapler mit gasmotoren nämlich vw 6 zylinder drinn haben Habe es mit eigenen augen gesehn welcher motor typ kann ih nicht genau sagen

    und die laufen auch tatelos denke es lag doch an deinem umrüster
    gruss Hannes
     
  15. roroge

    roroge AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.10.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Dieser Motor und auch den Fahrzeugtyp haben wir bereits mehrmals mit der VSI umgerüstet. Es ist kein Unterschied im Fahrverhalten zu bemerken.
    Schade, daß der Umrüster anscheinend überfordert war. Du würdest diesen Schritt sonst niemals machen. Gerade mit der VSi kann man wirklich hervorragende Umrüstungen anbieten.
    Gruß

    Vialle und Prins Umrüster im Raum München
     
  16. #15 Samot35, 04.01.2008
    Samot35

    Samot35 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Habe jetzt im 330i ebenfalls seit kurzem PRINS VSI. Unter Gas läuft er gut. Im Kaltleerlauf unter Benzin ruckelt er etwas mehr als vor dem Einbau der Gasanlage. Was mich allerdings nervt ist die tatsache, daß ich jetzt nach rund 3000 km ca 6 x die Motorkontrolleuchte an hatte. Und irgendwelche Fehler in der Motronic gespeichert wurden. Außerdem und das hat nirgendwo jemand im Forum gesagt, habe ich das Gefühll, wenn Benzin und 70 l. Gastank voll sind, daß ich beim 3er BMW mit M-technik Fahrwerk das Gefühl habe dauernd 3 Sack Zement mit mir im Kofferraum herumzufahren!
    bei meinem Volvo V70 T5, den ich vorher hatte, wäre das wohl weniger ein Problem gewesen.
    Aber ausbauen möchte ich die Anlage nicht mehr. 420 km für 35 € sind doch wohl ein Wort. Mit benzin gehen sonst 100 € durch den Auspuff in der Woche!
    Gruß Samot 35
     
  17. MX511

    MX511 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde das Vorgehen von beiden Seiten sehr konsequent und aufrecht.

    Wenn sich abzeichnet, das der Kunde schon nach dem 2. bzw. während dem 3. Einstellversuch den Anwalt im Hinterkopf hat und dann dem Umrüster die Chance des Rückzuges gibt, bevor es zu einer für beide Seiten nervtötenden Angelegenheit wird - und der Umbauer auch die Menschenkentniss hat, zu erkennen das es besser ist 1 Woche umsonst zu arbeiten als eine never ending story mit viel Ärger und ohne Aussicht auf Verdienst am Bein zu haben, so ist das doch für alle Beteiligten die beste Lösung.

    Ich für meinen Teil habe mir jedenfalls vorgenommen, ehrlich meine Erfahrungen zu berichten und auch auf die ggf. notwendige Geduld
    hinzweisen. 0 Toleranz-Kunden sollten die Finger von Gas lassen. Die sind leider meist erst erkennbar wenn es zu spät ist.

    Und eine doppelte Einspritzung, die auch noch synchronisiert sein muß, ist zwar mit einer Halbierung der Energiekosten, aber nicht mit einer Halbierung der Fehlermöglichkeiten verbunden. :-)
     
  18. #17 Mr.Legend, 22.01.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Das sehe ich genauso! Lieber bei so einem Umrüster 'Pech' haben, als bei einem, der zwar viel redet, sich aber an nix hält, übern Leisten gezogen zu werden ...
     
  19. Anzeige

  20. #18 Samot35, 22.01.2008
    Samot35

    Samot35 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Naja ich habe den ANwalt ja nicht gleich im 2. oder 3.mal im Hinterkopf.
    Nachdem mein Motor aber insgesamt seit Anfang Dezember 8x beim Umrüster war, reist mir langsam der geduldsfaden.
    Ich habe Fotos von meiner Ansaugbrücke im Forum veröffentlicht! (Lies mal die Kommetare) Die ist jetzt repariert worden. Da wo der messingstutzen am 1. zylinder saß ist jetzt ein Plastikstopfen "eingeklebt". Ob das so richtig ist, vermag ich nicht zu beurteilen. "RabemitGas" meint nicht: Wer da Löcher reinbohrt muß auch die Ansaugbrücke ersetzen. Das will mein Umrüster aber nicht. Der tut so, als wenn ich doof wäre.
    jedenfalls war der Wagen jetzt den gesamten freitag bis Samstagmittag in der Werkstatt (Damit der Spezialkleber aushärten kann!) Insgesamt bin ich Problemlos 120 km gefahren. Gestern Mittag war es wieder so weit. Der Wagen ruckelte etwa beim Umschalten auf Gas. Dann 50 m später noch mal und... Da war sie wieder! Die Motorkontrolleuchte war wieder an!
    Ich bin sofort wieder zum Umrüster, der ganz schön verzweifelt aussah, daß ich schon wieder da war. Fehlerspeicher: Aussetzter Zylinder 1, 2, 3, 4, 5 ,6 und Gemisch Bank 1 zu fett, Gemisch Bank 2 zu fett.
    Der fehlerspeicher wurde ausgelesen, die Fehler gelöscht. Heute hat es wieder geruckelt!! Eigentlich wollte der Umrüster den Wagen heute morgen abholen und ich wollte ihm letzmalig die Gelegenheit bieten nachzubessern.
    Falls das nnicht klappt kommt der ganze Kram wieder raus! Ich habe die Nase voll! Ich Fahre in der Woche so um die 500 - 600 km und brauche ein zuverlässiges Auto. Dann muß es eben doch ein DIESEL sein!
    :mad:
     
  21. #19 rubi, 23.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2008
    rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    @ Samot35,

    bitte behandele deine Probleme doch in deinem eigenen Thread.
    Wenn wir hier in diesem Thread nun deine Probleme diskutieren, sorgt das mehr für Verwirrung (es wird unübersichtlich) als das es hilft.

    Hier geht es um einen AUDI A6 4F 2,4 mit PRINS VSI und nicht um deinen BMW 330I mit PRINS VSI.

    Du hast deine Problem nun in mind. 3 Beiträgen beschrieben, konzentriere dich doch auf einen.
    Hast Du bzw dein Umrüster schon mal Kontakt zum Importeur aufgenommen, eventuell wäre das ein Weg der etwas bringt und nicht gleich an Rückbau denken.
    Nimm doch mal Kontakt wenn nicht schon geschehen (der Überblick ist weg) zum VIPP auf, der kann dir sicher helfen.
     
Thema: Prins - Probleme beim A6 4F 2,4
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a6 4f 2.4 probleme

    ,
  2. a6 4f gasumbau

    ,
  3. audi a6 4f motorkontrollleuchte

    ,
  4. audi a6 4f 2.4 bekannte probleme,
  5. audi a6 4f lpg,
  6. audi a6 4f autogas,
  7. a6 4f lpg,
  8. gasanlage a6 4f,
  9. gasanlage audi a6 4f,
  10. audi a6 4f gasanlage,
  11. motorkontrollleuchte audi a6 4f,
  12. audi a6 4f probleme,
  13. 4f lpg,
  14. audi a6 4f probleme 2.4,
  15. audi a6 4f gasumbau,
  16. audi a6 4f motorleuchte,
  17. audi a6 4f 2 4 probleme,
  18. audi a6 4f 2.4 kaufberatung,
  19. audi a6 4f bekannte probleme,
  20. abgaskontrollsystem a6 4f,
  21. audi a6 4f 2 4 test,
  22. a6 2 4 prins,
  23. a6 4f 2.4,
  24. a6 4f 2 4,
  25. audi a6 abgaskontrollsystem
Die Seite wird geladen...

Prins - Probleme beim A6 4F 2,4 - Ähnliche Themen

  1. Probleme Prins VSI

    Probleme Prins VSI: Hallo Habe neuestens ein Problem mit meiner Gasanlage und zwar wenn das Auto kalt ist, startet die Gasanlage ganz normal nach einiger Zeit, und...
  2. Prins vsi Probleme

    Prins vsi Probleme: einen schönen guten Tag ! Ich habe eine Prins VSI auf einem Mercedes V8 M273. Durch den Tausch des Ansaugrohres mußte an der Anlage gearbeitet...
  3. Prins VSI Probleme wenn es draußen kalt ist

    Prins VSI Probleme wenn es draußen kalt ist: Moin an alle, habe da mal wieder eine Frage. Sobald es draußen um den Gefrierpunkt ist, macht meine VSI 1 Probleme im Opel Meriva (1,6 16V 101PS...
  4. BMW 525 Prins VSI I umschalt probleme

    BMW 525 Prins VSI I umschalt probleme: Hallo, Fahre BMW E60 525 N52 Motor mit 240 000 km bis jetzt 100 000 km mit LPG und seit 1-2 Monate probleme beim Umschalten. Beim erstenmal...
  5. Prins VSI Probleme? Unterschiede im Kabelbaum?

    Prins VSI Probleme? Unterschiede im Kabelbaum?: Moin Leute, Ich habe folgendes Problem. Habe mir eine gebrauchte Anlage gekauft und sie eingebaut. Aber die Software sagt mir Error wenn ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden