Prins Fehlercode 120 und 130

Diskutiere Prins Fehlercode 120 und 130 im Prins Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hi, Habe im Moment das Problem, das meine gasanlage wenn ich z.b von der Ampel losfahren will, auf benzin zurückschalten. Kann dann auch sofort...

  1. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Habe im Moment das Problem, das meine gasanlage wenn ich z.b von der Ampel losfahren will, auf benzin zurückschalten. Kann dann auch sofort wieder auf Gas schalten. Es nervt halt nur. Kommt nicht immer vor, aber halt manchmal. Und immer beim Anfahren nach kurzem Stillstand fehlercodes sind bei mir die 120 und 130. Laut Tabelle Spannung zu niedrig und temperatursensor und drucksendor prüfen. Hab ich gemacht. Kabel sind meiner Meinung nach in Ordnung. Kann es sein das der Bosch Drucksensor nen Defekt hat?
    Danke schonmal für die hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Prins Fehlercode 120 und 130. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 V8gaser, 19.05.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Abgesehen von dem braunen Eltek Sensor gab es auch ältere Bosch Sensoren, die mit sowas auffällig waren.
     
  4. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    danke Dir. Habe heute mal den Bosch Drucksensor erneuert. Fehler kam nach einer längeren Fahrt wieder. Anlage hat sich beim anfahren von der Ampel wieder mit piepen ausgeschaltet. Konnte dann auch wieder sofort auf Gas zurück schalten. Passiert wie gesagt wenn ich mit dem Fahrzeug zum Stillstand komme, und wieder los fahren will. Aber auch nicht jedesmal. Vielleicht 5 von 10 mal. Ansonsten schaltet sie sich nie ab. Auch auf der Autobahn mit Vollgas ist es kein Problem.

    Fehlerspeicher wieder ausgelesen:

    120 T-LPG>= 171 °C oder Spannung zu niedrig Kontrollieren Sie, ob der Druck/Temperatursensor in der Filtereinheit an Masse anliegt.
    110 T-ECT>= 171 °C oder Spannung zu niedrig Kontrollieren Sie, ob der Kühlflüssigkeitssensor (blauer Sensor) auf dem Verdampfer an Masse anliegt.

    Hatte mich oben in der Überschrift vertan. Ich meine Fehler 110 und 120. Nicht 130. Sorry
    Könnte es noch der blaue Kühlflüssigkeitssensor sein? Aber laut Laptop stimmen eigentlich die Temperaturen..

    Das Fahrzeug ist übrigens ein A4 1.8t. Ein Map Sensor ist bei der Prins auch verbaut. Hab ich schon entdeckt.

    Vielleicht hat ja jemand von euch noch eine Idee?
     
  5. #4 V8gaser, 21.05.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Es ist ein wenig seltsam, das bei zwei verschiedenen Sensoren gleichzeitig das gleiche Fehlerbild auftaucht, aber der Kabelbaum der aus dem Hauptkabelbaum abzweigt, wäre ja gemeinsam....evtl ist der irgendwo so blöd aufgescheuert, das genau die zwei Kabel....grau 43 Wassertemp und grau 15 Gastemp auf Masse liegen
     
  6. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    hab mir gestern nochmal den Kabelbaum angeschaut. Da sieht alles sauber aus.. Kein Kabel gefunden das durchgescheuert ist.
    Kann es vielleicht auch etwas mit den Druck Einstellungen zu tun haben, das dieser Fehler auftritt?
    Es handelt sich wie gesagt um einen Audi A4B6 1.8T mit 150 PS. Map Sensor ist verbaut.
    Idle Level sind 2,2 Bar , Low Level 1,6 Bar , RC Inj 135 Prozent , Off Inj 0

    Anlage läuft eigentlich gut. Umschalten von Benzin auf LPG merkt man gar nicht, und auch sonst kann ich Vollast fahren. Blos halt das Problem das von Zeit zu Zeit , die Anlage an der Ampel auf Benzin zurückschaltet. Bin vorhin nochmal ne längere Zeit mit Laptop gefahren, um den Fehler zu reproduzieren, jedoch Fehlanzeige. Funktionierte einwandfrei..

    Den Wagen habe ich ja noch nicht so lange, der Vorbesitzer hatte den Verdampfer erst überholen lassen. Deswegen meine Vermutung , das die was bei der Einstellung vergessen oder falsch gemacht haben?

    Ich hab natürlich nur die alte Prins Software, die mit Map ja auch nicht viel anfangen kann. Der Druck am Verdampfer bei einer Map Anlage wird doch aber im Leerlauf bei warmen Motor eingestellt oder? Die Einstellung liegt so bei 2,14-2,19. Durch Map ändert sich ja der Druck eigentlich ständig. Das ist ja so korrekt oder?
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.853
    Zustimmungen:
    516
    Wieso soll sich der Druck ständig ändern. Der ist im Leerlauf in etwa genauso konstant wie ohne MAP-Sensor. Bei der Uraltsoft wird eben der Delta-P-MAP nicht angezeigt. Beim fahren verändert sich natürlich der Gasdruck abhängig vom Saugrohrdruck, das ist richtig. Ob jetzt der Druck korrekt ist, kann man so nicht sagen. Bei Turbos weicht das unter Umständen stark ab. Dazu brauchst eben die neue Soft.
    Hab noch ne Parametertabelle vom 1,8t, da ist der Solldruck 1,1 bar (mit Saugrohrdruck) hochgerechnet.
     
  8. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    ja also was ich so beobachtet hatte, schwankt der Druck, gerade auch in der Warmlaufphase. Wenn er dann warm ist, geht der Druck auch mal von 2,14 bis 2,21 im Leerlauf wohlgemerkt. gebe ich Gas, dann geht er natürlich weitaus höher. Naja hätte ja sein können, das diese komischen Fehler auch irgendwie damit zusammen hängen.. das bei zu hohem Druck die LPG temperatur zu sehr ansteigt oder so ähnlich.
    Bei meiner heutigen Testfahrt wo der Fehler leider nicht auftrat waren die Temperaturen: ECT bei 93 Grad und LPG bei 74 Grad. Deswegen glaube ich nicht, das wenn ich jetzt noch den blauen Temperatursensor im Verdampfer wechsel , es irgendwas am Fehler ändern würde.
     
  9. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hab mal ein paar Bilder von der Umrüstung eingefügt. Was mich noch wundert bei dem Verdampfer, ist der Map Anschluss. Kann es sein das der Anschluss nachgerüstet wurde? Glaub damals gab es doch noch gar keine Map Verdampfer von Prins. Leider kann ich auch nicht erkennen welcher Verdampfertyp das genau ist, da die Schrift zu verblasst ist.
     

    Anhänge:

  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.853
    Zustimmungen:
    516
    Map-Verdampfer hats bei Prins schon auch früher gegeben. Aber bevor man hier jetzt weiter rumeiert und rumrätselt, solltest man nen Umrüster mit der passenden Soft drüberschauen lassen.
     
  11. #10 V8gaser, 22.05.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Wollt grad sagen 1,8t mit 2,2bar Leerlauf- das kann nicht stimmen....wurd der MAp Sensor nachträglich eingebaut aber das System nicht ordentlich umgestellt? Das muss man wirklich mit aktueller Soft prüfen und evtl das Steuergerät flashen
     
  12. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    wie ich mit dem Vorbesitzer gesprochen habe, hies es, das die Anlage so seit 2010 im Auto gelaufen ist. Mit Gas ist der Wagen jetzt seit gut 150 tkm unterwegs. Ende letzten Jahres wurde wohl der Verdampfer mal überholt. Ansonsten hätte es nie Schwierigkeiten gegeben. Die Filter usw. hat er immer selbst gewechselt. Da war er auch nie gross beim Umrüster.
    Würde halt gerne versuchen, das Problem evtl. selbst in den Griff zu bekommen. Klar, wenn das mit dem ausschalten der Gasanlage an der Ampel weitergeht bleibt mir nichts anderes übrig. Da mein Wissen diesbezüglich auch Laienhaft ist.
    Das mit den 2,2 Bar ist im nachhinein schon komisch. Am Anfang hab ich mir nichts gedacht, da ich meist BMW ohne Turbo,also reine Sauger fahre, und da passt es meist mit den 2-2,3 Bar.
    Aber natürlich wo ich jetzt den 1.8T im Audi fahre hatte ich mich auch etwas belesen, und demzufolge wäre der Druck eigentlich zu hoch. Auf was sollte man theoretisch denn runter gehen, das es ungefähr passen könnte?
    Im Fehlerspeicher vom Auto ist dieser Fehler als einzigstes abgelegt:
    16804 Katalysatorwirkung zu gering, sporadisch
    Das muss aber nichts mit der Gasanlage zu tun haben, kann nämlich durchaus sein, das der Kat nicht mehr der beste ist. Kommt wohl bei Audi öfter vor.
    Ansonsten wie gesagt, fährt er wirklich gut auf Gas. Kein Ruckeln,umschalten merkt man nicht mal,also von daher kann ich nichts negatives sagen.
     
  13. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Mal die alten Fahrzeugunterlagen rausgekramt. Also die Anlage wurde 2008 eingebaut, und zwar von der Firma Zeit für Gas GBR aus 41516 Grevenbroich
     
  14. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das richtig sehe habe ich die S211t Firmware drauf. Ist das denn die aktuelle und richtige für Map ?
     

    Anhänge:

  15. #14 V8gaser, 22.05.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.868
    Zustimmungen:
    641
    Ich hab mal etwas rumgewühlt. Also 211 sollte reichen lt Prins In der Anleitung steht mit MAP Sensor ab S211 und du hast ja schon S211t.
    ABER unter 37 (spare) müsste 1 stehen, für den Drucksensor 0-2,5bar. Das fehlt schon mal.
    Was saublöd ist- die alte Software kann nicht anzeigen ob das System überhaupt auf MAP umgestellt wurde - da 37 nicht stimmt, nehme ich das auch mal an....
    Somit läuft das eigentlich wie ne Uraltversion mit MAP Verdampfer ohne Sensor. Und der Hauptvorteil von diesem Sensor ist eben, das das Rückschalten bei leerem Tank ordentlich funktioniert, weil eine Prins ohne den MAP Druck nicht erfasst. (braucht sie normal nicht) Die läuft gut, aber das System funktioniert halt nicht sauber.
     
  16. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    tausend Dank für deine Mühe. Ja das zurückschalten bei leerem Tank funktioniert zwar, aber sehr unsauber. Da geht ein ziemlicher Ruck durch das Auto.
    Und mit meiner Software werde ich wohl nicht weiter kommen. Wie ich gelesen hatte gab es wohl früher mal die Software von Gaswarrior, mit der man sich mal die Werte anschauen kann. Leider konnte ich die nirgends mehr finden. Ist halt auch schon ne alte Anlage. Bleibt dann nur die Bexprins Software. Allerdings bezweifel ich ob ich das wirklich gute eingestellt bekomme. Da hat 540v8 schon recht, es wird am besten sein, das ich zu einem Umrüster fahre, und die Einstellungen und Korrekturen einem Profi überlasse.
     
  17. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Servus,
    hab mir jetzt doch mal die Bexprins Software zugelegt. Also der Wagen war auf LPG Turbo eingestellt. Müsste er auf Map Ref stehen?
    Und mir wird kein Map Druck angezeigt.. woran kann das liegen? Weder auf LPG Turbo noch auf Map Ref.. ?
     

    Anhänge:

  18. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    kleiner Edit , Map Druck ging doch. musste erst da drauf klicken. Dann wird es angezeigt
     
  19. Anzeige

  20. Caine

    Caine AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hab den Druck runterggestellt. Hab jetzt im Leerlauf ca 1,6 Bar und Map Druck von 1,3 Bar.
     

    Anhänge:

  21. thaistatos

    thaistatos AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    8
    Ich meine, dass das low level noch niedriger gestellt werden sollte, damit die Abschaltung bei leerem Tank sauber funktioniert. 0,3..0,4 oder so ähnlich.
    Beim Turbosystem soll er ja über Druckdifferenz PSYS-MAP abschalten und nicht mehr nur über PSYS.
     
Thema:

Prins Fehlercode 120 und 130

Die Seite wird geladen...

Prins Fehlercode 120 und 130 - Ähnliche Themen

  1. Fehlercode Prins VSI 2

    Fehlercode Prins VSI 2: Servus Leute, seit gestern will meine Prins in meinem 6.4l Grand Cherokee SRT nicht mehr. Es ist dieser Fehlercode hinterlegt. Anlage hat zwei...
  2. Fehlercode 150 Prins VSI Verdampferdruck schwankt

    Fehlercode 150 Prins VSI Verdampferdruck schwankt: Hallo, Da meine Gasanlage unter volllast aussteigt und den Fehlercode 150 psys kleiner gleich Low Level wirft habe ich mal mal nachgesehen und...
  3. Prins VSI 1 Fehlercode 140

    Prins VSI 1 Fehlercode 140: Guten Abend, Ich habe bei meinem Auto das ganze Kabelbaum sowie den Gassteuergerät neu gemacht. Das Auto läuft auch ganz normal allerdings wenn...
  4. Fehlercodes Prins VSI 2

    Fehlercodes Prins VSI 2: Hallo Leute, ich habe gerade versucht herauszufinden, was die gepiepten Fehlercodes meiner VSI 2 Anlage bedeuten?!? Leider habe ich dazu nichts...
  5. Prins VSI1 schaltet nicht mehr auf Gas Fehlercode 150

    Prins VSI1 schaltet nicht mehr auf Gas Fehlercode 150: Hallo Leute, Meine Prins VSI Anlage schaltet nicht mehr auf Gas um. Fahrzeug BMW 5er E60 mit N62 V8 Motor Prins VSI 1 Ausgelesen wurde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden