Peugeot 405 SRI 2.0 KME Diego G3

Diskutiere Peugeot 405 SRI 2.0 KME Diego G3 im LPG Peugeot Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo, so siehts beim Peugeot 405 aus. Verbrauch: Autobahn: Benzin 6,7L Gas 8,5L (bei 120km/h) Stadt: Benzin 10L Gas 10L ( Den Benzinverbrauch...

  1. #1 gonzo1981, 29.10.2009
    gonzo1981

    gonzo1981 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    so siehts beim Peugeot 405 aus.

    Verbrauch:
    Autobahn: Benzin 6,7L Gas 8,5L (bei 120km/h)
    Stadt: Benzin 10L Gas 10L ( Den Benzinverbrauch beim Starten nicht berücksichtig)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. #2 FrankenFrank, 06.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    Ist das Eingetragen ???

    1.) Das Hitzeschutzblech zw. Tank und Auspuff fehlt.:1099:

    2.) Das Rail kann man sicher festmachen, muss man aber nicht....

    3.) Der Sportluftfilter kostet richtig Leistung, wenn Du den Sound nicht brauchst, mach doch einen neuen Papierfilter 'rein. :1141:
    4.) das ist, wenn ich nicht irre, der RFX-Motor. Der gilt als 8V als nicht gasfest. (Das mein insbesondere wohl Vollgas)

    Ich hab mal 160.000km mit einer Ergas.Venturi im 405 Automatik gefahren, das ist der gleiche Motor. Den wagen hab ich dann mit 250.000km verschroten müssen. Der Motor war aber immer noch problemlos.

    Jetzt habe ich in meinem Citroen Xantia die 1,8l-Version von dem Motor seit ca. 60.000km unter Gas. Gesammt jetzt 255.000km mal sehen, wie lang der noch macht......

    Genereller Tipp für alle Umrüstwilligen mit diesen Motoren und Euro1 / Euro2 : Keine vollsequentielle Anlage, lieber eine Multipoint oder notfalls eine Venturi. Die Steuergeräte dieser Motoren sind echt zickig mit vollsequentiellen Anlagen.
    :1130:

    so... gute N8. ich gehe pennen.
     
  4. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.729
    Zustimmungen:
    382
    Das die zickig sind, kann ich nicht bestätigen, man muss nur sei Handwerk verstehen.
     
  5. #4 gonzo1981, 06.12.2009
    gonzo1981

    gonzo1981 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    erkläre mir bitte warum der offene Filter Leistung kosten soll und warum ne vollsequenzielle anlage nicht gut sein soll.
    Du weisst ja das der Peugeot Fullgrupp einspritzt und die Vollsequenz dann auch keine Funktion hat :)
     
  6. #5 FrankenFrank, 07.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    erkläre mir bitte warum der offene Filter Leistung kosten soll und warum ne vollsequenzielle anlage nicht gut sein soll.

    1. "offener Filter"
    Die Druckdifferenz am Serien-Filter liegt im bereich um 20 mbar, wenn ich nicht irre. macht jedenfalls weniger aus, als wenn du dem Meer 100m näher kommst. Mein Auto läuft aber in Hamburg nicht besser als in München. Hat mal jemand eine schöne Messung zu gemacht; ich glaube am Beispiel eines 1,9l TDI. Da kam der Serienfilter nicht schlechter weg, als der Sport-luffi. Was man allerdings merkt, ist dass er bei deim Filter Heiße Luft aus dem Motorraum zieht; über den Serienfilter nimmt er kalte von vorn. DAS macht wirklich was aus.

    2. Steuergerät zickig
    Im Citroen (1,8 8V) habe ich das Marelli Steuergerät, ich meine "Marelli 8p" bin mir aber nicht mehr sicher. Das Problem ist, dass man bei minimal falscher Einstellung des Multiplikators des Gasanlage (da reichen Abweichungen um 5% in EINEM Punkt) sich das Einsprizukennfeld der Benzineinspritzung verstellt.
    Hintergrund:
    die (meine) Marelli dann das Benzin-Kennfeld per Offset und Multi verädern.
    Hast du den Stangaspunkt falsch eingestellt, steuert Marelli mit Offset gegen. Ist unkritisch, nur der Schubbetrieb/Gasantippen wird unschön.

    Ist ein Punkt mit wenig Last falsch eingestellt; UND man fährteine lange Zeit auf dem Punkt (z.B. 20 Minuten Autobahn 130) dann dreht die Marelli das Kennfeld solange, bis DIESER Punkt optimal eingestellt ist.
    Alles andere fährt sich dann wie Eimer.

    Erschwerend kommt hinzu, das meine Marelli nur mit Long-Trim anzeigen kann.
    Ausserdem liegen die Einspritzzeiten in einem sehr kurzen Bereich, Standgas bei 2,4ms Vollgas be ca. 6-8 ms.

    Ich hab an dem Citroen Tagelang eingestellt. Am Euro4 - Panda eine Stunde, incl. Kalibrierung der Tankuhr.

    Wobei ich nicht ausschließen will, das die Lamdasonde des Cit. vielleicht nicht mehr die schnellste ist. Die hatte damals 190.000km, jetzt ist sie bei 260.000.:tongue:
     
  7. #6 FrankenFrank, 07.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    Nachtrag Steuergerät:
    ich hatte deshalb die "alten" Systeme mit kontinuierlicher Einblasung empfohlen, weil die über einen Lambdasonden-Simulator das Steuergerät beruhigen.
    - Dann verstellt sich der Benzinbetrieb nicht.
    - Für Euro2 ist die "alte Technik genau genug"
    - man hat ein völlig unabhäniges system, das auch läuft, wenn das Benzin-Geschmarre mal spinnt.
    - billiger
    - weniger drann, zum kaputtgehen
    - kein Gasphasen-Filterwechsel
     
  8. #7 gonzo1981, 07.12.2009
    gonzo1981

    gonzo1981 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Dann sind wir uns einig, dass der offene Filter nix bringt. Ist aber auch nicht schlechter. (beim Mazda 323 brachte er aber 10kmh)
    sowas bringt auch nur bei volllast etwas.
    Habe auch den originalen wieder drin.

    Ich habe auch eine marelli. Weis Im Moment nur nicht welche.
    Ich bin ne zeitlang mit einer nicht eingestellten Map gefahren.
    Gehe auch davon aus die die sich verstellt hat.
    Weißt du vielleicht wie man sie reseten kann?
    Hab mal was gelesen von Pluspol abklemmen und auf minus legen. Ob das stimmt?
    Fullgroup haben halt kurze Zeiten. Habe jetzt 2,5mm Düsen
    werde mal auf 2,6 aufbohren. Ist auch von KME empfohlen.

    Mit venturi muss man aufpassen, da der 2.0motor ne kunststoffansaugbrücke hat und das ist nich erlaubt soviel ich weiss wegen rückfeuer. ???
     
  9. #8 FrankenFrank, 07.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    Bei mir reicht abklemmen, 6-10 minuten.

    Brauchst den Plus nicht auf Minus legen, lass einfach Standlicht oder Innenraumleuchte an. Dann kann sich auch alles entladen.

    Verstelltes Steuergerät merktst du an fehlender Leistung, "harter" gasaanahme oder Ruckeln.

    Ich hatte mit meiner Venturi in der Anfangszeit mehr als ein Backfire. Den großen Schlitzschraubendreher für den Luftfilterkasten habe ich gleich im Motorraum liegen lassen. (Musste nachher immer die Kunststoffdüse om Mischer aus dem Luftfilterkasten angeln.) Da hatte ich auch einen K&N Filter drinn. Der hatte irgendwann sogar Beulen im Drahtgeflecht, da wo die Düse immer eingeschlagen ist.

    Ich war halt damals noch Gas-Anfänger und bin immer brav zum Umrüster gedackelt.
    Irgendwann habe ich mir mal 5 Düsen geben lassen, und hab' dann schrittweise mit dem Dremel den Luftdurchlass aufgemacht, bis die Leistung wieder schlechter wurde.
    Dann eine neue genommen, das optimale Locht gebaut, und nie wieder ein Backfire gehabt. Und endlich volle Leistung !

    - Aber die ersten 1-2 Jahre bestimmt 1-2 im Monat.
     
  10. #9 gonzo1981, 07.12.2009
    gonzo1981

    gonzo1981 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Ok, wenn ich Das Steuergerät abgeklemmt habe und danach nur auf Benzin fahre, müsste ih dann sehen ob sich die Benzin Map ändert. (in der Gas anlage)
    weißt du viellcht wie man ne schlechte lambdasonde erkennt? Irgendwann muss man ja sie wechseln. Oder gehen die nicht so kaputt, dass sie irgendwann ungenau messen?

    Wie ist dein Gas verbrauch im Vergleich zu benzin? (Autobahn)
     
  11. #10 FrankenFrank, 07.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    Die Sonden werden träger, (soweit ich weis)
    Meine hat jetzt 260.000km gesehen und tut noch.
    Ich bin aber KEIN KFZ-Experte, nur Elektroingenieur.
    Und ich kenne auch nur meine Autos, (ok, und noch Probleme von Kollegen)

    Mein Gasverbrauch liegt bei ca. 11-12l Benzin ca.10l

    Insgesammt fahre ich Autobahn aber anders. Mit Benzin habe ich immer mal versucht Sparsam zu fahren (das halte ich aber nie bis zum nächsten Tankstopp durch) Dafür hat mans dann manchmal auch Eilig und fährt mal Vollgas.

    Mit Gas lasse ich es bei 160 gut sein, hab meine Anlage auch so eingestellt, das sie bei 4500/min (=170 nach Tacho) auf Benzin schaltet.

    Man muss ja die Ventile nicht unnötig belasten; Auch wenn die Abgastemeraturen mit Gas ja ehr niedriger sein sollen. Da das Steuergerät in dem Lastbereich Open-Loop fährt kann ich nur schätzen, ob die Einstellung dort noch stimmt.
    - Better save than sorry.
     
  12. #11 gonzo1981, 07.12.2009
    gonzo1981

    gonzo1981 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Viele "Profis" im Forum erzählen das ne Gasanlage genauso viel verbraucht wie Benzin.
    Ich halte das für quatsch. wobei, vielleicht sieht es bei vollsequentiellen anlagen anders aus.
    Bei mir siets so aus:
    Autobahn 120kmh
    Benzin 6,7L Gas ca 8,7L
    2Liter mehr
    kann man da nichts dran machen?
    ist gas soviel schlechter oder warum braucht mein auto soviel mehr?
     
  13. #12 FrankenFrank, 07.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    besorg Dir halt ein Interfacekabel und schau' mal 'rein.

    Software nebst Einstellanleitung findest Du im Netz frei verfügbar.
     
  14. #13 gonzo1981, 07.12.2009
    gonzo1981

    gonzo1981 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    ja und weiter? habe interface. maps eingefahren. alles eingestellt. aber es sind immernoch einige fragen offen
     
  15. #14 FrankenFrank, 07.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    Wenn die Maps passen,

    -und sich nicht verändern !-

    Dann hast du alles richtig gemacht.

    Damit sollte dann ja auch die Leistung stimmen.

    Der Mehrverbrauch von 30% erscheint mir allerdings schon heftig.

    Hast du das Lambda-Signal drauf ?

    Das sollte so alle 1-2 sec. wechseln.
    Ausser bei hoher Drehzahl, und im letzten cm vom Gaspedal, da fettet er dann an.

    Wie läuft er denn mit Gas ? Unverändert zum Benzin?
    Wie reagiert der , wenn du beim Rollen ohne Gas langsam gas gibst ?
    Läuft er im Standgas ruhig ? (oder zumindest nicht unruhiger wie mit Benzin)

    Schreib halt mal ein paar Zeilen.:D
     
  16. #15 gonzo1981, 07.12.2009
    gonzo1981

    gonzo1981 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Lambda springt hin und her.
    Mit Gas läuft er gut. aber nicht so spritzig wie mit Benzin.
    Die Map deckt sich komplett.
    so hats mit den 2,3mm Düsen ausgesehen:
    [​IMG]

    Jetzt habe ich 2,5mm. die leistung ist gleich. vielleicht etwas besser. verbrauch ist gleich.
    Arbeitsdruck 1,15Bar
    ich werden die Valteks mal eichen. und auf 2,6mm aufbohren dann sehe ich weiter.
    Die Gasannahme ist weich. im Stand läuft er ruhig. fast wie benzin.
     
  17. #16 FrankenFrank, 07.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    Zunächst, meine stag300-Software sieht da etwas ander aus; ich muss also umdenken.

    Frage:
    Warum fettest du ab 8 ms so massiv an ?:angst:
    Der Punkt "ganz oben" durfte von der Vollast-Anreicherung kommen; da ist aber Lambda immer Fett, deshalb bekommst du vermutlich da keine Gaspunkte. So wie du eingestellt hast, erwischst du die Vollastanreicherung schon kurz vorher, wo er eigentlich noch regeln sollte.
    Versuche lieber den punkt bei 8,5ms sauber zu erwischen, der ist nämlich noch im Regelbereich.
    Der Rest passt dann automatisch.
    Vermutlich läuft er im augenblich auch bei Vollgas schön leise, aber wie am Gummiband; weil viel zu Fett. Wenn du dann schnell vom Gas gehst macht er vermutlich auch einen kleinen Sprung/Ruck, bis er's wieder geregelt bekommt.

    Bei Dauervollgas gefärdest du damit auch den kat.

    Von 0,3 bis 0,7 Bar ist die Einstellung etwas 7-10% zu mager, deshalb liegen die Gaszeiten hier höher. da würde ich ein bischen zugeben.

    PS: Irgendwie beneide ich dich um die Kiste, der 405 ist soo schön bequem :-)
     
  18. #17 gonzo1981, 07.12.2009
    gonzo1981

    gonzo1981 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Das ist noch der "Sport Extra" der liegt noch recht gut in den Kurven :)
    hat nur 650euro gekostet :D
    Die angezeigte Map ist ja nicht mehr aktuell. ich werde die Düsen morgen auf der Arbeit aufbohren und den Hub der Ventile Messen.
    Meinst du das von 2,5mm auf 2,7mm schon zu viel währe?
    ich habe noch eine gute ms spiel. von 2,3mm auf 2,5 sind nur 0,6ms runtergegangen...
     
  19. #18 FrankenFrank, 07.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    dann würde ich die Düsen in Ruhe lassen.

    mach erstmal die Steigung ab 8ms weg, das bringt vermutlich schon viel.
    Wenn er zu Fett ist, läuft er auch nicht.

    Alternativ zum Aufbohren kannst du ja mal den Verdampfer hochdrehen, dann siehst du ja auch, ob mehr Gas mehr hilft. (glabe ich aber ehr nicht)

    Warum willst du überhaubt mehr aufbohren ?
    Ach so: Fläche steigt quadratisch, würdest von 2,5>2,7 17% mehr Gas bekomen. Brauchst du überhaubt mehr Gas ? die Full-Group hat doch Zeit.

    PS: Je kleiner die Bohrung, umso geringer ist der Einfluss vom Hub der Valteks. Wenn er im stand ruhig läuft, würde ich da nix kalibrieren.
    Wenn er muckt, würde ich erstmal nach den Kerzen und den Kabeln sehen.

    PS: was ist mit Flashlube ?

    Von wo bist du? vielleicht kann man mal einen Kaffe trinken.
     
  20. Anzeige

  21. #19 gonzo1981, 07.12.2009
    gonzo1981

    gonzo1981 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    wollte nur mal sehen wie es ist, wenn beide zeiten identisch sind.
    leerlauf ist ruhig, kabel + kerzen neu.
    habe kein flashlube.
    Ich bin aus Saarbrücken
     
  22. #20 FrankenFrank, 08.12.2009
    FrankenFrank

    FrankenFrank AutoGasKenner

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    dann sei zufrieden :-)

    Habe Gestern zum ersten mal unseren Frisch umgerüsteten Panda Nachgetankt;
    Verbrauch:
    Statt ca.7lSuper
    jetzt 8,4l LPG

    Das sind genau 20% mehrverbrauch.

    Das gute daran: 20% sind genau der theroetische Wert, der 'rauskommen sollte.
    Das schlechte: es sind immerhin 20%

    Dafür läuft er aber auch Klasse.
     
Thema: Peugeot 405 SRI 2.0 KME Diego G3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. peugeot 405 verbrauch

    ,
  2. peugeot 405 lpg

    ,
  3. peugeot sri 405 benzinverbrauch

    ,
  4. peugeot 405 tanken,
  5. www.peugeot.405.de,
  6. peugeot 405 lpg-g3,
  7. peugoet 405 1.6 zu hohen spritverbrauch,
  8. peugeot 405 2.0 benzinverbrauch,
  9. verbrauch peugeot 405 -1.6,
  10. kme-gasanlage peugeot 407,
  11. peugeot 405 Sri benzinverbrauch,
  12. peugeot 307 kme diego g3 ruckelt,
  13. lpgforum.de offset und multiplikator lpg,
  14. kme diego g 3 in citroen xantia,
  15. peugeot 405 automatik verbrauch,
  16. xantia 2.0 i gasfest,
  17. peugeot 405 lpg umbau,
  18. peugeot 405 sri schneller machen,
  19. hilfe sehr hoher benzinverbrauch peugeot 407 140ps,
  20. xantia 2.0 gasfest,
  21. kme diego gasanlage erfahrungen peugeot,
  22. multiplikator bei diego g3,
  23. spritverbrauch peugeot 405,
  24. lpg diego g3 voor peugeot,
  25. KME-Diego G3 kurzstrecke
Die Seite wird geladen...

Peugeot 405 SRI 2.0 KME Diego G3 - Ähnliche Themen

  1. Diego KME in Peugeot Expert 2,0l 140 PS?

    Diego KME in Peugeot Expert 2,0l 140 PS?: Hallo, ich bin neu hier im Forum und dabei, nun auch Autogasfahrer zu werden. Mir wurde ein Peugeot Expert Tepee BJ 2009 2,0l 140 PS angeboten,...
  2. KME Diego G3 im Peugeot 405 SRI 2.0

    KME Diego G3 im Peugeot 405 SRI 2.0: Hier ein Paar Pics [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] hab die Fotos erneurt
  3. Peugeot 307cc ruckelt auf LPG Benzin normal

    Peugeot 307cc ruckelt auf LPG Benzin normal: Guten Tag, ich habe seit kurzem ein großes Problem mit meinem Peugeot 307 cc und zwar lässt sich der Wagen nicht mehr auf LPG fahren, im Stand...
  4. Peugeot 407SW oder Renault Laguna II V6 3.0L

    Peugeot 407SW oder Renault Laguna II V6 3.0L: Hallo ihr Lieben. Ich bin hier neu und benötige eure Hilfe bitte. Stimmt es, dass es für den Peugeot 407 SW und den Renault Laguna II, beide V6...
  5. Ich will das Thema Vialle Si und meinem Peugeot 308 für immer abschliessen

    Ich will das Thema Vialle Si und meinem Peugeot 308 für immer abschliessen: Vor zwei Jahren baute Hager leider in meinem Peugeot 308 1,6 VTI 120PS eine Vialle Si ein. Ohne funktionierende Gasanlage krieg ich den Wagen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden