Opel Signum 2,0T Omegas Autokalibrierung funzt nicht

Diskutiere Opel Signum 2,0T Omegas Autokalibrierung funzt nicht im LPG Opel Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo zusammen, ich bin neu hier, habe aber vorher schon viel in euren Diskussionen gelesen, was mir sehr weitergeholfen hat. Jetzt komme ich...

  1. #1 boGSer, 31.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2015
    boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier, habe aber vorher schon viel in euren Diskussionen gelesen, was mir sehr weitergeholfen hat. Jetzt komme ich aber durch bloßes Lesen nicht mehr weiter und ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
    Vor 2 Jahren habe ich mir einen Signum 2,0T(2003) mit Landi Omegas Anlage gekauft. Er hatte 95tkm auf der Uhr und die Gasanlage wurde von einem renommierten Opelhändler in der Nähe von Hirschaid bei 60tkm verbaut. Da es mein erster Gaser war, habe ich dem Vorbesitzer geglaubt, dass es wohl im Gasbetrieb normal wäre Leerlaufschwankungen und gelegentliches ausgehen des Motors zu haben und ich nicht über 3000 drehen soll. Das hat natürlich genervt und zudem hatte ich so ab 4000 Drehungen kaum mehr Leistung. Ich dann angefangen mich einzulesen und musste feststellen, dass das alles Blödsinn ist, was mir der Typ erzählt hat. Da ich nicht der Kfz Profi bin habe ich mich erstmal daran gemacht, alles in Frage zu stellen und verschiedene Tipps aus den Foren nach und nach umgesetzt.


    1. Filter Flüssig- und Gasphase ersetzt - Gasdüsen gereinigt - Keine Veränderung

    2. Alle Schläuche und Leitungen geprüft, teilweise lockere Schellen festgemacht - keine Veränderung

    3. Zündspule besorgt und einzeln gegen jede getauscht - keine Veränderung

    4. Kompression geprüft - zwischen 11,5 und 11,8 bar - in Ordnung
    5. Neue Kerzen rein - keine Veränderung
    6. Dann endlich das Interface und die Landi Software - KWerte im unteren Drehzahlbereich angepasst - Leerlauf wie auf Benzin - dachte das war´s.


    So jetzt kommt aber das eigentliche Problem. Ich musste feststellen, dass die Einspritzzeiten von Benzin (3,5) und Gas (5,5) bei 2000 Umdr. sehr unterschiedlich sind und habe weiter geforscht.


    1. Kein Temperaturfühler eingebaut - auch der autoseitige nicht angeschlossen - den erstmal besorgt und verbaut

    2. Die mittleren MED Düsen sind für den 2,0T zu klein - die großen besorgt und verbaut (stehen auch so in den Unterlagen?? Das zum Thema vertrauenswürdiger Umrüster)
    3. Tankfüllung Benzin verblasen - Steuergerät auf Standardwerte gesetzt und Autokalibrierung angeschuppst - Fehlanzeige!!


    Ich bekomme die Meldung, ob alle Werte ersetzt werden sollen oder nur die im Steuergerät??? Egal ob ich JA oder NEIN betätige, wird die Kalibrierung abgebrochen.
    Jetzt habe ich mir die alte Konfig geladen und einfach mal mittlere Werte in die K-Tabelle geschrieben und im Anschluss bei verschiedenen Drehzahlen (ohne Last natürlich) abgestimmt. Er läuft sauber und auch die Probefahrt ergab jetzt schon ein wesentlich besseres Ergebnis als vorher. Ich habe nur Bedenken, das der mir unter Last evtl. zu mager läuft und der Versuch im Fahrbetrieb abzustimmen hat mich erstmal überfordert.

    Edit: Natürlich habe ich die alte Konfig in Richtung grössere Düsen eingestellt

    So, jetzt die Fragen.
    1. Was kann es sein, dass die Autokalibrierung nicht startet? (Temperatur, Benzinbetrieb, etc. alles in Ordnung)

    2. Wie muss man sich diese Kalibrierungsfahrt vorstellen? Gleichbleibende Drehzahlen? Schiebebetrieb? Last?
    3. Nach welchen Werten stelle ich ein? Dieser Balken seitlich, der die fett/mager Werte visualisiert, schwankt ja im normalen Fahrbetrieb hin und her und kann ja nur in exakt gleichbleibenden Last- und Drehzahlzuständen verwendet werden.



    Ihr würdet mir sehr weiterhelfen, denn es gibt bei mir in der Umgebung nur ganz wenige Umrüster und vor allem keinen, den ich vertraue, oder von dem es gute Referenzen gibt.
    Merke gerade, ist´n ganz schöner Roman geworden:-)


    DANKE!!
     
  2. Anzeige

  3. boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe zwischenzeitlich einen Umrüster aufgesucht, der dann aber das gleiche Problem mit der Autokalibrierung hatte. Zumindest habe ich jetzt die Erkenntnis, nachdem der ein anderes Steuergerät angesteckt hat und es da funktionierte, das es am Steuergerät, bzw. am Opel Branding liegen muss.

    Somit bleiben nur noch die 2. und die 3. Frage aus dem ersten Anlauf und eine neue, ob jemand vielleicht so ein Omegas Steuergerät übrig hat und mir das verkaufen möchte? Ich weiß nicht welche Daten hierfür nötig sind, sollte sich aber regeln lassen.

    Gruuzzz,
    boGSer
     
  4. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Hallo,

    also mit einem Steuergerät kann ich dir aushelfen --> ABER die Autokalibierung kannst vergessen - gerade beim Turbo. Temperaturfühler ist nicht zwingend nötig...
    Aber die korrekten Düsen müssen schon in der Software eingetragen sein. Verdampfer ist auch so eine Sache bei der Landi - normal haben die nur 6mm und das wird extrem Eng oben raus.
     
  5. #4 Leo, 06.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2015
    Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    Gas 20-30% mehr ist doch gut.
    Die Benzineinspritzzeit auf Benzin soll der Benzineinspritzzeit auf Gas entsprechen.
    Auf Benzin fahren, Last konstant halten und kurz auf Gas schalten.
    Der Balken zeigt die Abweichung in Prozent.
    Dann das entsprechende Segment in der Tabelle prozentual korrigieren.
    Das machst du in allen Lastbereichen.

    http://www.landiautogas.de/Landiautogas/Downloads_files/Landi Handbuch Software 2011.pdf
    Seite 15 im Fenster von Absolut auf Prozentueller Anteil umschalten und den Wert aus der Balkenanzeige übernehmen

    Start Eichung drücken - dann schaltet die Steuerung ohne Verzögerung hin und her, entweder am Umschalter oder mit dem Schalter in der Software

    Wenn du niemand zur Hilfe hast, kannst du aufzeichnen und später die Tabelle nachregulieren
    Free Screen Video Recorder - Download - CHIP
    Das Läppi auf den Beifahrersitz und mit Hilfe des Innenspiegel die Lastbereiche abfahren, jeweils die Last konstant halten und kurz auf Gas
     
    foster99 gefällt das.
  6. boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    @Colt
    Danke für´s Angebot mit dem Steuergerät, aber wenn die Autokalibrierung eh nicht taugt, hat sich das schon wieder erledigt.
    Es waren ja die mittleren Düsen (25-65 schwarz) verbaut und auch so eingestellt. In den Unterlagen, die ich zur Gasanlage habe, steht, dass die 25-80 (weiß) verbaut sein sollen. Wahrscheinlich hatte der Umrüster die gerade nicht da:evil: Den Temperaturfühler hat er sich dann auch noch gespart:evil:, denn auch der steht in den Unterlagen. Das habe ich korrigiert und der SW mittgeteilt;)

    Ich fresse mit dem Siggi eigentlich nur auf dem Arbeitsweg Kilometer. Im Berufsverkehr komme ich selten über 3500 Umdrehungen, somit ist das nicht ganz so wichtig, nur kurze Sprints müssen immer mal sein und da hatte ich mit den kleineren Düsen ab knapp 4000 (eigentlich noch mittlerer Bereich) schon Probleme. Seltene Vollgasfahrten mache ich nur im Benzin Betrieb.

    @Leo
    Jetzt wird´s klarer für mich. Ich habe mich auf die Gaszeiten gestürzt und so wie ich das lese, geht´s rein um den Abgleich der Benzinzeiten mit beiden Kraftstoffen - richtig?
    Was bedeutet kurz auf Gas umschalten? Wie lange ist kurz? Bis sich was einpendelt, oder eben genau das nicht? Sind die von der SW vorgeschlagenen Werte entsprechend berechnet, oder sind die gar nicht zu gebrauchen? Höherer Wert = fetter, niedrigerer Wert = magerer?
    Die eher fettere Einstellung leuchtet absolut ein, doch wo sind die Grenzen? Ist z.B. 10% absolut kritisch, oder einfach nur nicht schön?

    Bitte von meinen Fragen nicht genervt sein, ich bin eben kein Gas Profi.

    2 Umrüster, die ich kontaktiert habe, wollten erst gar nicht ran und ich war jetzt beim Umrüster mit den besten Referenzen (macht nur Landi Anlagen) in unserer Gegend und wie ihr schreibt, hätte der mir auch ohne Autokalibrierung einstellen können, konnte oder wollte aber nicht. Ich muss das leider selbst hinbekommen, sonst macht für mich der Benziner mit nicht nutzbarer Gasumrüstung keinen Sinn mehr. Es wäre zwar sehr schade, aber 300 bis 350 Euro Benzin im Monat kann ich mir nicht leisten.

    Danke!!

    MfG,
    boGSer
     
  7. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    Ich habe mich auf die Gaszeiten gestürzt und so wie ich das lese, geht´s rein um den Abgleich der Benzinzeiten mit beiden Kraftstoffen - richtig?
    Die Werte in der Tabelle sind die Umrechnung auf Gas, damit wird der niedrigere Energiegehalt des Gases ausgeglichen.
    Wenn sich die Benzineinspritzzeit beim Umschalten ändert, stimmt der Umrechnungsfaktor in der Tabelle nicht.
    Die Lambda regelt dann die Benzinmenge im Benzin ECU nach, damit der falsche Umrechnungsfaktor ein richtiges Ergebnis erzeugt.

    Benzineinspritzzeit auf Gas niedriger = zu viel Gas
    Benzineinspritzzeit auf Gas höher = zu wenig Gas


    Was bedeutet kurz auf Gas umschalten? Wie lange ist kurz? Bis sich was einpendelt, oder eben genau das nicht?

    So lange wie du die Last konstant halten kannst und zum Ablesen der Balkenanzeige brauchst.
    Ändert sich die Last auf Gas, zieht der Balken lang und das Messergebnis ist für die Tonne.

    Sind die von der SW vorgeschlagenen Werte entsprechend berechnet, oder sind die gar nicht zu gebrauchen?
    Bei meiner Software funktioniert das nicht mit den Werte vorschlagen. Ich verändere mit den Prozentangaben von der Balkenanzeige.

    Die Tabelle zu synchronisieren macht nur Sinn, wenn benzinseitig alles i.O. ist. Fueltrimms kontrollieren

    Zeig mal deine originale Kalibrierung.
     
  8. boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das nenne ich prompt und sehr hiflreich - DANKE!

    Die originale Kalibrierung stammt noch von den kleinen Düsen. Die Werte, die ich danach reingeschrieben habe können nicht passen, nachdem was ich jetzt gelernt habe.
    Die Tabelle zeigt mir in der einen Achse die Drehzahlen und in der anderen die Einspritzzeiten. Was ich bei meinem ersten Versuch gemerkt habe, ist, das bei z.B. konstant 2000 Umdrehungen auf ebener Strecke die Einspritzzeit bei 3,5-4 ms liegt. Den Berg hoch werden die Zeiten deutlich länger, klar, weil ich auch mehr Gas geben muss, um die Drehzahl zu halten. Heißt das, um alle Bereiche einzustellen, muss ich tatsächlich alle Lastzustände in jeder Drehzahl abfahren, oder sind Felder auf andere Bereiche übertragbar?

    Ich werde, sobald mein Kumpel Zeit hat, die Einstellung nach deiner Anleitung vornehmen und dann posten, könnte allerdings einige Tage dauern. Benzinseitig ist alles in Ordnung, doch leider habe ich nur einen einfachen OBD Tester für´s Fehlerauslesen und der kann die Fueltrimms nicht anzeigen. Nach 1000km im Benzinbetrieb, sollte das doch passen?

    Gruß,
    boGSer
     
  9. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    naja ich kann dir auch nen Abstecher nach München anbieten zum einstellen ...
     
  10. boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre zwar ein Tagesausflug für mich, aber wenn ich´s nicht hinbekomme, werde ich dein Angebot sicher in Betracht ziehen.

    Es ist dann natürlich so, dass ich das nicht dauerhaft so machen kann und will und ich den Gaser gegen einen Diesel austauschen werde. Wirklich sehr schade, dass es bei mir im Raum keine Spezialisten gibt, oder es gibt sie doch und keiner kennt sie. Der eine macht nur Subaru, der andere nur Vialle, wieder andere wollen nicht, die die wollen können nicht, es ist schwierig - hätte ich damals beim Kauf nicht gedacht. ....und ich arme Sau, keine Ahnung von dem Zeugs muss euch jetzt mit Fragen belästigen, die euch wahrscheinlich die Tränen in die Augen treiben :-)

    Danke!
     
  11. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    Die originale Kalibrierung stammt noch von den kleinen Düsen.
    Die Tabelle hat eine bestimmte Struktur, in welcher Richtung die Werte ansteigen und sinken.
    Wenn sich die Tabelle nahe dem oberen oder unteren Grenzwert aufbaut, stimmt die Kombi Injektorgröße - Gasdruck nicht.
    Die Injektorgröße dürfte in der Software keine Auswirkungen haben, bei meiner Version gibt es gar keine Größeneinstellung.
    Aber der Injektortyp muss richtig eingetragen werden, davon hängen die Öffnungs- und Stillstandszeiten ab.

    Heißt das, um alle Bereiche einzustellen, muss ich tatsächlich alle Lastzustände in jeder Drehzahl abfahren, oder sind Felder auf andere Bereiche übertragbar?
    Du kannst die umliegenden Einträge deiner Messpunke händisch nachregulieren. Die Werte müssen gleitend steigen oder fallen, keine großen Sprünge.
    Um zu beurteilen, ob die Grundstruktur passt, solltest du dein Original hochladen.



    Ich werde, sobald mein Kumpel Zeit hat, die Einstellung nach deiner Anleitung vornehmen und dann posten, könnte allerdings einige Tage dauern. Benzinseitig ist alles in Ordnung, doch leider habe ich nur einen einfachen OBD Tester für´s Fehlerauslesen und der kann die Fueltrimms nicht anzeigen. Nach 1000km im Benzinbetrieb, sollte das doch passen?
    Man sieht durch den Fueltrimm auch, ob der Motor benzinseitig fehlerfrei arbeitet.
     
  12. #11 boGSer, 08.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2015
    boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Unbenannt.png
    Das ist die Konfiguration mit den mittleren MED Düsen und unrundem Leerlauf mit sporadisch ausgehenden Motor im Standgas und kaum Leistung ab 4000 Umdrehungen. Also die, die ursprünglich vom Umrüster erstellt wurde.
     
  13. boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vorsichtshalber noch die aktuelle Konfig, die nicht passen kann, denn ich habe rein im Gasbetrieb versucht abzustimmen und vorher einfach mal 150 als Wert in jede Zelle geschrieben. Danach dann im Leerlauf die verschiedenen Drehzahlen bis 4000 nach dem Balken angepasst und die Spalte entsprechend mit dem gleichen Wert gefüllt. Wie auch schon erwähnt, läuft er mit den großen Düsen und dieser falschen Konfiguration schon besser als vorher.
    Unbenannt02.png
     
  14. boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    @Leo
    morgen ist es soweit und ich werde mich an die Einstellung wagen. Du hattest nach der Originalkalibrierung gefragt, um zu beurteilen, ob die Grundstruktur paßt. Kannst schon was dazu sagen? Wäre für mich ganz interessant zu wissen, welche ich lade, bevor ich anfange einzustellen.

    Danke

    MfG,
    boGSer
     
  15. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    43
    Beim Sauger steigen die Werte nach rechts kontinuierlich und sinken nach unten.
    Nach dem Studium einiger Turbo K Tabellen scheint das nicht auf deinen Motor übertragbar zu sein.
     
  16. boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann gibt es also für Turbo Motoren keine Grundregeln.

    Nun zur Kalibrierungsfahrt mit Screenrecorder von gestern. Die originale Konfig geladen - Pusteblume - Motor ging sofort nach Umschalten aus. Die von mir falsch erstellte geladen - Motor läuft. Der Recorder ist zweimal, nach jeweils einer halben Stunde aufgezeichneter Fahrt, abgeschmiert. Dann hat sich das Interface verabschiedet und ich hatte keinen Zugriff mehr. Schnauze voll und frustriert habe ich mich nach Dieselfahrzeugen umgeschaut.

    Eigentlich gebe ich ja so schnell nicht auf und ich habe eine Stunde später wieder versucht mich anzuhängen - ging wieder - warum? - keine Ahnung. Dann erstmal im Leerlauf alle Drehzahlen abgejuckelt und diesmal aber nur kurz auf Gas geschaltet und mit den Prozentwerten des Balkens korrigiert, in die Spalten kopiert und siehe da der läuft gar nicht schlecht.

    Heute dann die Fahrt mit meinem Kumpel und Korrektur von ca. 20 Werten, die aber nur max. 3% in + oder - daneben lagen. Eine Übung war bei 100km/h in den sechsten Gang und hoch beschleunigt bis 180. Da war die Last in den letzten beiden Zeilen abzulesen und beim immer wieder kurzen Umschalten auf Gas gab es kein ruckeln und der Balken veränderte sich max. nach -1%, wo ich dann nichts geändert habe. Ich bin diesen Nachmittag dann ca. 60km auf Gas gefahren, kein Ruckeln, kein Leerlaufschwanken, kein Ausgehen des Motors und bis 5000 (weiter hab ich nicht gedreht) normale Leistung. Bei der Kontrolle der anderen Lastzustände, änderte sich die Benzinzeit nicht, also muss das passen.

    Ich laß das jetzt so und beobachte mal wie sich das über die Zeit auf die Benzinzeiten auswirkt. Hier dann noch die K-Tabelle von heute:
    LPG_K-Tabelle_150215.png

    Scheinbar war das erfolgreich und ich hätte es ohne die Hilfe von Leo nicht geschafft!! :meister:
    Vielen Dank für die Geduld und den super Erklärungen!!

    Schönen Restsonntag noch,
    BoGSer
     
  17. boGSer

    boGSer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ach eines wollte ich noch anbringen.

    Hier hat einer versucht zu verkaufen und der andere versucht zu helfen - der, der mir geholfen hat handelt sicher im Sinne des Forums.

    Gruß,
    BoGSer
     
  18. twixer

    twixer AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    16.04.2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Sag mal sehe ich das richtig, dass dort rechts ein Balken auftaucht, der anzeigt, wie weit ich nach oben oder unten korrigieren muss?
     
  19. Anzeige

  20. #18 Aboyoyo, 31.08.2018
    Aboyoyo

    Aboyoyo AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    20.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Das hast bei dir endlich geklappt! Prima. Bitte können Sie mal eine Zusammenfassung geben? Also woher weiss man, dass die Einstellung gut ist, wenn man sich auf die letzte Tabelle fokusiert.
    1- wenn in der Tabelle keine Große Unterschied zwischen den K-Werte liegt: Im Gasbetrieb oder im Benzinbetrieb?
    2- oder muss ich nur vergleichen, die Benzineinspritzzeit im Standbenzin gleich Benzineinspritzzeit im Standgas?
    3- muss ich meine alte Konfiguration laden und Vergleich? Wenn möglich zu der alten anpassen?
    Danke in Voraus

    Aboyoyo
     
  21. #19 Aboyoyo, 31.08.2018
    Aboyoyo

    Aboyoyo AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    20.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich habe jetzt gleich nochmal geprüft
    Im Benzinbetrieb bei 750 Umdrehung ist die Benzineinspritzzeit 3,40.
    Im Gasbetrieb bei 750 Umdrehungen ist die Benzineinspritzzeit 4,50 also 1,10 höher. Was bedeutet dieses? Zu fett oder zu magere?
    Im Gasbetrieb während Benzineinspritzzeit 4,50 ist die Gaseinspritzzeit 4,90. Ist das normal?

    Wie kann ich die alten Konfiguration laden? Bei klicken auf Neue Konfiguration laden?

    Danke
     
Thema: Opel Signum 2,0T Omegas Autokalibrierung funzt nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Opel Signum 2,0T Omegas Autokalibrierung funzt nicht - Ähnliche Themen

  1. Opel signum 2003

    Opel signum 2003: Hallo zusammen, ich habe einen Opel signum von 2003, in den letztes Jahr eine gasanlage zavoli alisei-direct eingebaut wurde. Ich habe gerade auf...
  2. Opel Signum 2.2 direct

    Opel Signum 2.2 direct: Hallo ich habe einen Opel Signum 2.2 direct mit 155PS Baujahr 2006 also schon das Facelift Modell mit Vollausstattung. Er hat jetzt 136.675km...
  3. Opel Signum 2.2 direct

    Opel Signum 2.2 direct: Hallo ich habe einen Opel Signum 2.2
  4. Opel Signum V6 ruckelt und hat Zündungsaussetzer

    Opel Signum V6 ruckelt und hat Zündungsaussetzer: [TD="class: fb-msgview-right"] [TD="colspan: 2"]Hallo ihr lieben, Mein Name ist Claudia und ich hab mich gerade hier angemeldet weil ich hoffe...
  5. Opel Signum 3.2 V6 mit KME Autogasanlage

    Opel Signum 3.2 V6 mit KME Autogasanlage: Hallo und Guten Abend, ich bin nun stolzer Besitzer eines Opel Signum 3.2l und habe diesen bereits umgerüstet auf Autogas gekauft. Jetzt einige...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden