Opel Corsa C 1.2 Twinport (z12xep) - Seltsamer Aufbau der Gas-Einspritzung

Diskutiere Opel Corsa C 1.2 Twinport (z12xep) - Seltsamer Aufbau der Gas-Einspritzung im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Zusammen, ich fahre seit nun ca. 25 tKm mit einer Stag 300 Premium durch die Landschaft und bis auf ein paar Kleinigkeite die auf Grund...

  1. #1 goodnightmax, 31.05.2012
    goodnightmax

    goodnightmax AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich fahre seit nun ca. 25 tKm mit einer Stag 300 Premium durch die Landschaft und bis auf ein paar Kleinigkeite die auf Grund alter Zündkerzen herrührten, war ich ganz zufrieden.
    Seit ca. einer Woche Ruckelt die kleine Kiste beim Anfahren, ab und zu springt für eine 1 Sek die Motor Kontroll-Lampe an (Fehler P0201, P0300 und P0301) und heute war es besonders schlimm, sogar im Leerlauf ruckelte sich der Motor einen ab. (Muss dazusagen, sowohl auf Gas als auch Benzin, deshalb dachte ich an eine evtl. defektes Zündmodul, oder LMM). Also Auto abgestellt ADAC angerufen...
    Die 1. Frage nachdem wir die Motorhaube geöffnet hatten: "Wo haben Sie denn dass machen lassen!?"
    Dann hat er mich gebeten den Motor anzulassen, und seinen Anweisungen zu folgen "Auf Benzin schalten", "Gas geben", "auf Gas schalten"...
    Er hat sich richtig Zeit genommen, und kam zu der Feststellung, "das muss an der Gas Anlage liegen"
    DENNN:
    1. Sind alle Einspritzschläuche zwischen Ventil und Motor sind miteinander quer verbunden.
    Das heisst dass das Steuergerät die einzelnen Zylinder Regeln kann wie es will, die bekommen alle die gleiche Menge eingespritzt.
    2. Und dass das Motorsteuergerät da wahrscheinlich über lange Zeit hinweg die Werte extrem nachgestellt hat.
    3. Ihm ist aufgefallen, dass sowohl auf Benzin sehr unruhig und auf Gas sehr sehr unruhig läuft.

    So nachdem ich hier im Forum schon einige Zeit die Beiträge so mitlese, dachte ich Frag ich doch mal in die Runde, ob einer von euch eine Erklärung hat was die Querverzweigungen nach den Ventilen zu bedeuten haben?
    Leider habe ich beim Umrüster erst einen Termin in 2 1/2 Wochen bekommen... :(

    So hier die Bilder:
    Gas_einspritzung_nah.jpg Gas_einspritzung_nah_von_vorne.jpg Gasanlage_Motorraum.jpg

    So bin um jeden Ratschlag bzw. Hinweis Dankbar. Wünsche allen einen schönen Abend

    Gruß Max
     
  2. Anzeige

  3. #2 Martin230TE beim frickeln, 31.05.2012
    Martin230TE beim frickeln

    Martin230TE beim frickeln AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1
    Irgendwie sieht das wie eine vollteilsequenzielle Multisinglepoint Einspritzungsvergaseranlage aus ;-) Hat der nach dem Verdampfer wenigstens wieder einen Kondensator eingebaut? :D
     
  4. TMD007

    TMD007 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ja schon viel Kurioses und viel Mist gesehen...aber was zum Henker ist das???:confused: Da hätten se ja gleich Gasschlauch vom Verdampfer an die Motorentlüftung anschleisen können:D...wie kann das 25tkm gut glaufen sein??

    ...such dir ne gute Werke die sich mit der Stag auskennt und lass es richten...denn wird der wohl auch wieder gut laufen!
     
  5. #4 goodnightmax, 31.05.2012
    goodnightmax

    goodnightmax AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ähnliches hab ich auch vom "Gelben Engel" heut gehört. Seh auch grad auf dem Bild das eine Kabelschelle fehlt...
    Irgendwie macht das auch den Eindruck, dass es nachträglich hingepfuscht wurde.
    Aber wenn ich zu nem anderen gehe verliere ich die Garantie, oder?
     
  6. #5 Maddin82, 31.05.2012
    Maddin82

    Maddin82 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    1
    Kreativer einbau ;) hab ehrlich gesagt hab ich technisch noch nix schlechtes gesehen.
     
  7. 318e46

    318e46 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    2
    wi sieht denn das aus ?
     
  8. 318e46

    318e46 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    2
    Kosstete die Eibau was? Oder wars es geschänck:-)
     
  9. #8 goodnightmax, 31.05.2012
    goodnightmax

    goodnightmax AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Nee war leider nicht Geschenkt. Eigentlich hat dieser Umrüster einen guten Ruf im Raum München. Könnt ihr mir Helfen ein paar Punkte zu sammeln was genau alles seltsam ist?
    Mich wundert z.B. warum der Schlauch vom Verdampfer zu den Ventilen so lange ist und einmal um die Drosselklappe herumgeführt wurde. Wäre es nicht einfacher und sinnvoller, die Ventile liegend auf dem Block zu verbauen, und den Schlauch dann so kurz wie möglich zum Verdampfer zu legen?
    Oder täusche ich mich da?
    Mir stinkt auch gerade die 2 1/2 Wochen Wartezeit, soll ich derweilen mein Auto in die Arbeit schieben???...
    Hätte denn nicht evtl. der TÜV da was sagen müssen zu den seltsamen Verbindungen?
     
  10. #9 Maddin82, 31.05.2012
    Maddin82

    Maddin82 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    1
    Das rail hätte man auch um 180° drehen und mit 2m weniger schlauch zum verdampfer verbinen können. Die position dagegen ist so richtig, liegend verbaut man das nur wenn nicht anders geht.
    Die verbindung der rails zur ansaugbrücke ist gebastel und gehört so auf keinen fall, scheint mir als hätte er das aditiv da auch noch irgendwie mit drann gepfuscht.
    Der verdampfer hängt höher als der ausgleichsbehälter vom kühlwaser, das macht es nicht einfach die luft aus dem system zu bekommen. Nach unten währe sogar noch platz. Außerdem stört mich das grüne kabel ohne wellrohr quer durch den motorraum.

    Dem TÜV ist das wurst, so lange kein gas aus tritt und alle teile irgendwie befestigt sind ist für die alles in ordnung.
     
  11. #10 goodnightmax, 01.06.2012
    goodnightmax

    goodnightmax AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.
    Das grüne Kabel kommt von mir, das gehört zu der Maderabwehr von KEMO mit den Hochspannungpads. Nachdem ich schon 2 Lamdasonden und sämtliche Schläuche wechseln durfte... Aber vielleicht sollte ich das nochmal neu Verkabeln mit ausreichend Wellrohr.
    Mir fällt auch gerade auf, dass die Beschriftung verkehrt ist, oder? Ganz links steht 4, aber das müsste doch eigentlich Zylinder 1 sein? Kann das evtl der Grund für das nachträgliche verkabeln sein?
     
  12. #11 Tobi-0975, 02.06.2012
    Tobi-0975

    Tobi-0975 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Habt ihr mal genau hingesehen?
    Der einsam verlassene dünne Schlauch, der links aus der XYZ-Verbinderrail rauskommt, ist der, des elektr. Flashlube Systems.
    Sieht so aus, als habe der Umrüster vorgehabt, eine sequentielle Einhaltung hinzubekommen. Scheinbar hat er nicht bedacht, das Gas nicht nur geradeaus durch die Schläuche fließt.
    Schon mal im Flashlube-Behälter Gas gerochen? Verbracuht das Dosiersystem überhaupt etwas oder wird es gar mehr?

    Da sieht man mal, wie man es nicht machen sollte und wie viele Vollhonks doch meinen, "Die Ahnung" zu haben.
     
  13. #12 goodnightmax, 02.06.2012
    goodnightmax

    goodnightmax AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Der FL Verbrauch ist eigentlich ganz normal und nach Gas riecht es auch nicht wenn ich den Behälter öffne. Komme ziemlich nahe auf die 100ml / 1 tKm. Auch der Gasverbrauch liegt recht gut bei 7.2 Liter.
    Kann es sein das die T-Stücke die zwischen Rail und Ansaugbrücke ein "One Way"- Ventil haben? So das nur das Flashlube gleichmäßig verteil wird? Gibt es sowas?
    Gruß Max
     
  14. #13 Tobi-0975, 02.06.2012
    Tobi-0975

    Tobi-0975 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Schon merkwürdig, wie der Verbrauch von FL und Gas überhaupt passen kann.
    Solche T-Stücke bzw. ähnliche Systeme gibt es. Aber in deinem Fall sind handelsübliche T-Stücke verbaut.

    Ich kann Dir nur den Tip geben, dieses Gasleitungschaos sowie den Rest des unfachmännischen Einbaus beseitigen zu lassen und eine vernünftige Eingasung herzustellen, damit Du lange Spaß an Gas hast.
     
  15. #14 goodnightmax, 04.06.2012
    goodnightmax

    goodnightmax AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ok, habe heut ein wenig im Motorraum aufgeräumt (Marderabwehr ist nun draußen, dafür gefährdete Kabel in Wellrohre verpackt) und alle Teile mal ein wenig geputzt.
    Habe auch heute eine Antwort vom Umrüster bekommen, das er mir alle meine Fragen bei meinem Termin erklären will, und ich soll mich Telefonische nochmal melden, ob evtl ein früherer Termin möglich ist.
    Damit ich mich für den Termin bestens vorbereiten kann bräuchte ich nochmals eure Hilfe. Folgende Punkte hab ich aufgenommen und will ich ansprechen:

    1. Was sollen die seltsamen Verbindungen ( Vermutlich soll das ja die FlashLube Einspeisung sein)
    -> Wie sollte die Einspeisung eigentlich aussehen? Hab in einen Shop gesehen, dass es da so 4-Fachverteiler gibt. Haben die ein Rücklaufschutz integriert?
    -> Ich denke mal, dass die Leitung zwischen Rail und Ansaugbrücke so kurz wie möglich, und am besten ohne Unterbrechung (T-Stück, etc... Richtig?)

    2. Die Verbindung zwischen Verdampfer und Rails sollte so kurz wie möglich gehalten werden.
    -> D.h. Rail um 180° drehen und dann direkt rüber zum Verdampfer. Dazwischen noch der Gasfilter rein.
    (Beim aufräumen/putzen/prüfen ist mir heute auch aufgefallen, dass der jetztige Schlauch hinter der Drosselklappe an einem Karosserieblech scheuert, und der Lack an der Stelle schon ab ist. Also gilt es da auf jedenfall schnell nachzubessern)

    3. Den Verdampfer ein wenig tiefer anbringen, damit eine bessere (einfachere) Entlüftung des Systems gewährleistet wird.

    Gut falls ich etwas falsch aufgefasst oder etwas vergessen habe, bitte Bescheid geben.

    Desweiteren würde ich die Anlage von einem 2. Umrüster anschließend gegenchecken lassen. Also für Empfehlung (via PN natürlich) bin ich mehr als dankbar. (Raum München +/- 2 std Fahrt)

    Und nun zum Schluss will ich noch den aktuellen Stand zu meinem Problem liefern:
    (Die Gasanlage war bis heute deaktiviert, ab heute hab ich die Sicherung für die Anlage herrausgenommen)
    Über das Wochenende lief er eigentlich ganz OK, Ruckeln nur beim Anfahren und nur solange der Motor kalt ist (<90°C)
    Heute extremes Ruckeln, bei fast jeder Beschleunigung egal welcher Gang, egal welche Temperatur. Und die MKL ist heute dauerhaft angegangen (Kann das an der herausgenommen Sicherung liegen?)
    Da ich am Dienstag einen Termin in einer Werkstatt habe (schon länger ausgemacht) zum wechseln von Keilriemen, Bremsflüssigkeit und Spurgelenke, hab ich den Meister schon mal darauf vorbereitet, dass er vielleicht ein wenig mehr checken muss (LMM, Abgaskrümmer und evtl. AGR) (Sicher ist sicher, nicht das es gar nix mit der Anlage zu tun hat), denn eigentlich hätte es doch mit der Zeit (ohne Gas) besser werden müssen, oder, und nicht schlechter?

    Gut das wars, vielen Dank bis jetzt für all eure Kommentare, Ratschläge und Tips. (Werde euch natürlich auf dem Laufenden halten was der Umrüster mit der Verkablung beabsichtigen wollte) und natürlich Fotos hochladen, falls er nochmals nachbessert.
     
  16. #15 goodnightmax, 07.06.2012
    goodnightmax

    goodnightmax AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    So die geschichte geht weiter...
    Am Dienstag Vormittag das Auto in ner Werkstatt gehabt. Fehler ausgelesen: Zündaussetzter an Zylinder 1.
    Dann Nachmittags hatte der Umrüster doch kurz Zeit für mich.
    Er eklärte mir das ganze so: Da immer nur 1 Ventil aufgeht, wenn der Zylinder auf dem Weg nach Unten ist um Kraftstoff anzusaugen findet kein Druckausgleich zwischen den Zylindern statt. Reicht der Unterdruck aus? Ich dachte das Gas wird mit Druck eingeleitet in den Zylinder und nicht der Zylinder holt sich das Gas...
    Was haltet Ihr davon? Nun gut, zu den Fehler bzgl der Fehlzündungen auf Zylinder 1 meinte er, Zündkerze wechseln, und wenns das nicht war die Zündspuleneinheit. Von den Werten her meinte er alles Top, kurzzeit trims schwanken zwischen +-2%.
    Also Kerze ausgebaut aus Zylinder 1 -> total verrußt (aber nicht ölig). Neue Rein und Auto lief für gut 50 km wie eine 1. Dann am Heimweg, hatte gerade angefangen zu Regnen wieder extremstes Ruckeln was auch nicht aufhörte und dann totalausfall des Zylinders...
    Also erneut den ADAC angerufen und abschleppen lassen. Will ja nicht das der kat auch noch gleich übern Jordan geht.
    Eine Sche**e...
    Kann mir denn keiner einen Tip geben, wo ich die Arbeit des Umrüster checken lassen bzw. ausbessern lassen kann?
    Ich selbst darf ja keine T-Stücke mit Rückschlagventilen verbauen, oder? Ich dachte da evtl. an sowas zwischen Rails und Aunsaugbrücke

    tstueckvp1 600x400.jpg
     
  17. Karl_

    Karl_ AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Moin goodnightmax,

    mal ein Tipp von einem "Halbwissenden": Wenn es um Gasanlagen geht, kann man nicht alles mit Logik oder 'Ingenieursverstand' erklären. Es gehört viel Fachwissen und auch Erfahrung dazu. Das ist die eigentliche Crux, denn viel Mist wird aufgrund der fehlender Erfahrung gebastelt.
    Such Dir einen neuen Umrüster hier über das Forum, die hier schreibenden Umrüster unterstützen Dich dabei bestimmt.
    Du wirst von Deinem Umrüster keine neutrale (vor allem richtige) Aussage bekommen.
    Und bitte!! Bau nicht selbst an der Anlage rumm!!

    Viele Grüße
    Karl
     
  18. #17 goodnightmax, 10.06.2012
    goodnightmax

    goodnightmax AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Nabend Karl,

    danke für deine Tipps. Das selbst rumfummeln an der Gasanlage habe ich schon abgeschworen...
    Werde morgen die Zündkerzen gegen NGK-LPG Kerzen wechseln, und die Zündspuleneinheit tauschen und falls mein Auto dann wieder fahren sollte gehts zu einem anderen Umrüster (hab aber ehrlich gesagt noch keinen gefunden in Raum München der mir zusagt).

    Viele Grüße Max
     
  19. #18 Maddin82, 10.06.2012
    Maddin82

    Maddin82 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    1
    Die einblasventille sind deutlich länger offen als der jeweilige zylinder ansaugt, bei vollast gut drei mal so lange. Außerdem herscht gerade bei wenig last fast konstanter unterdruck im saugrohr. Die konstuktion von deinem umrüster ist einfach totals bulshit.

    Die LPG kerzen sind rausgeschmissenes geld, wenn er auf benzin auch nicht auf allen pötten läuft tausch die zündspulen.
     
  20. Anzeige

  21. #19 goodnightmax, 11.06.2012
    goodnightmax

    goodnightmax AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke, damit kann ich doch was anfangen. Obwohl sich das Problem jetzt wahrscheinlich "gelöst" hat...
    Zündspule, Kerzen und Luftfilter gewechselt. -> Dann Endete die Probefahrt nach ca. 100m mit einer großen weiß/blauen Rauchwolke.
    Hatt vor dem Losfahren den Motorölstand geprüft, jetzt nochmal geprüft und siehe da, wundersame
    Vermehrung des Öls.
    Da sag ich nur KLASSE!!!
    Werksatt angerufen, Symptome mit Vorgeschichte geschildert -> Erste Ferndiagnose "Zylinderkolben evtl. abgebrannt (gebrochen oder ein Loch)" es kommt aber im Laufe des Nachmittags/Abends ein Techniker vorbei der sich das nochmal genauer ansieht.
    Ich denke das ist erstmal das Ende vom Lied, da ich mir eine größere Reperatur im Moment nicht leisten kann und ich jetzt schon Alpträume vor dem Kostenvoranschlag bekomme. In dem Sinne wünsche ich wenigstens euch eine gute Fahrt...
     
  22. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Welcher Umrüster im Raum München war das denn? Bzw. schreib doch mal die Strasse...Kann es sein das die Strasse nach einem See benannt ist?
    Ich habe eher den verdacht das die Ventilsitze hin sind...kannst dich ja mal melden...
     
Thema: Opel Corsa C 1.2 Twinport (z12xep) - Seltsamer Aufbau der Gas-Einspritzung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. opel corsa c zündkerzen wechseln

    ,
  2. opel corsa d ruckelt beim anfahren

    ,
  3. was bedeutet 1.2 twinport

    ,
  4. opel corsa c sprit ablassen,
  5. corsa c twinport 1.2 kein standgas,
  6. opel corsa c 1.2 twinport test,
  7. opel corsa twinport lpg unterdruck,
  8. saugrohreinspritzung aufbau opel corsa c 1.2,
  9. schläuche drosselklappe opel corsa c,
  10. corsa C p0300,
  11. z12xep,
  12. welches öl braucht opel corsa twinport,
  13. opel corsa c 1.2 motor ruckelt,
  14. z12xep zylinder,
  15. corsa c twinport,
  16. lpg ansaugbrücke Corsa D 3 Zylinder,
  17. gasanlage corsa c,
  18. z12xep ruckelt,
  19. corsa c 1.2 twinport öl,
  20. opel corsa c ruckelt beim anfahren,
  21. z12xep ölsorte,
  22. opel corsa twinport ruckelt,
  23. einspritzzeit z12xep,
  24. Opel corsa 1.2 twinport lpg ,
  25. zündkerzenwechsel beim z12xep motor
Die Seite wird geladen...

Opel Corsa C 1.2 Twinport (z12xep) - Seltsamer Aufbau der Gas-Einspritzung - Ähnliche Themen

  1. Opel Corsa D XEP12 Baujahr 2014 LPG

    Opel Corsa D XEP12 Baujahr 2014 LPG: Hallo zusammen, an meinem Corsa funktioniert seit geraumer Zeit die Gasanlage nicht mehr, die Gasanzeige am Armaturenbrett ist auch tot, ich...
  2. Werks Opel Corsa D mit Landi setzt sporadisch P01a9

    Werks Opel Corsa D mit Landi setzt sporadisch P01a9: Hallo Forum, Der Fehlercode P01a9 Alternative Fuel Rails Highlight Pressure kommt sporadisch. Wie kann ich prüfen ob mein Map Sensor oder mein...
  3. Opel Corsa C Z12XE Gasfest?

    Opel Corsa C Z12XE Gasfest?: Hallo, Momentan fahre ich einen Corsa B mit Autogas, so langsam muss aber mal was neueres her :( Evtl soll es ein Corsa C mit Z12XE werden, weiß...
  4. opel corsa d 1.2 gas probleme

    opel corsa d 1.2 gas probleme: guten tag ich habe opel corsa 1.2 d bj 2009 werg gas syestem landirenzo meine probleme ist kalt starten auto drehlzahl ist hoch runter und stop...
  5. Opel Corsa E 1.4 Turbo für LPG geeignet

    Opel Corsa E 1.4 Turbo für LPG geeignet: Hallo, ich möchte gerne meinen OPEL Corsa E 1.4 Turbo auf LPG umrüsten lassen,da sich leider meine Fahrstecke geändert hat und ich da Auto gerne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden