OMVL XXI Dream N, Opel Vivaro, Drehzahlsignal\Autokalibirierung Problem

Diskutiere OMVL XXI Dream N, Opel Vivaro, Drehzahlsignal\Autokalibirierung Problem im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo LPG Gemeinde, Kurz zu meiner Person Mein Name ist Matthies bin 34 und versierter Schrauber und komme aus Schleswig Holstein. Ich habe...

  1. #1 tho_thies, 16.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo LPG Gemeinde,
    Kurz zu meiner Person
    Mein Name ist Matthies bin 34 und versierter Schrauber und komme aus Schleswig Holstein.
    Ich habe bereits meinen Honda Accord cm1 mit einer Prins VSI 2 umgerüstet und seit 30 tkm zufrieden unterwegs.

    Da meine Freundin und ich noch gerne einen LPG Bus haben wollten, haben wir uns vor einigen Wochen einen Opel Vivano 2.0 mit 117 Ps zugelegt.

    ZUM TECHNISCHEN ZUSTAND,

    Laufleistung 230 TKM
    Bereits verbaut ist eine Gasanalge von Omvl Dream XXI N mit std Verdampfer 0,9 Bar

    Ich habe vor Inbetriebnahme den Motor größtenteils überholt und erneuert d.h.

    Zylinderkopf geplant, Zylinderkopfdichtung, Ventilschaftdichtung, Zahnriemen\Keilriemen (mit Spanner, Umlenkung, Wasserpumpe), Zündkerzen und Zündspulen, Lambdasonde, Wassertemperatursensor, Ansaugtemperatursensor, Drucksensor, Kurbelwellensensor. Eigentlich alle Sensoren die an dem Motor stecken.

    An der Gasanlage habe ich erstmal alle Kabel überprüft und soweit es ging noch mal etwas besser verlegt. Den Verdampfer habe ich neu abgedichtet und mit neuen Membranen versehen. Die Inejektoren habe ich auch noch zerlegt und sauber gemacht und die Filter getauscht. Die Unterdruckschläuche sind erneuert, nur der Map-Sensor ist noch der alte.

    Wir haben den Bus erstmal 3 tkm auf Benzin eingefahren und läuft ganz unauffällig.
    Eingzig der STFT springt zwischen -20% und + 8%, ist das normal !? Ich vermute das die Benzineinspritzdüsen nicht mehr ganz inordnung sind.
    Der LTFT ist konstant bei 0%

    ZUM EIGENTLICHEN PROBLEM
    ich möchte die Analge gerne neu kalibrieren aber....

    In der Software habe ich die Zündung auf Einzelzündspule eingestellt und die Leerlaufdrehzahl wird mit 1600 rpm angezeigt, wenn ich auf Doppelzündspule einstelle stimmt die Drehzahl..... Das Signal wird von der Zündspule abgegriffen, da der Motor keinen Nockenwellensensor hat.

    Wenn die Autokalibrierung fertig ist, wird immer angezeigt das die Düsen zu klein sind. Das Rail hat 3mm Düsen die Ansaugbrücke 2,5mm und den Systemdruck habe ich gestet zwischen 0,9 bis 1,3 Bar mit jeweils unveränderten Ergebnis. Das komplette kennfeld ist auf max. 255 eingestellt.

    FRAGEN UND UNKLARHEITEN

    Inwiefern wird das Kennfeld durch das Umstellen auf Doppelzündspule beeinflusst !?

    Sollten die Benzindüsen nicht mehr richtig Arbeiten aufgrund des schwankenden STFT, wird dadurch das Kennfeld der Gasanlage beeinflusst !? (eigentlich doch nicht, da ja die Einspritzzeit vom MSG kommt und die Düsen im Gasbetrieb nicht angetaktet werden)


    Ich würde mich freuen, wenn sich jemand die Zeit nehmen würde und mich bei meinem Problem und Fragen unterstützen würde.

    Besten Gruß

    Matthies
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 16.10.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.126
    Zustimmungen:
    685
    idR gar nicht -geht nur darum, das die Anlage weiß: Motor läuft.
    Undichte Benzindüsen sorgen zb für Kennfeldverschiebung mager, da er ja zu fett laufen würde. Aber wenn der LFT um 0 pendelt ist eigentlich alles OK, Stft geht schon mal ordentlich hin/her. Schiebebetreib kannst zB +25 haben
    Undichte Benzindüsen tropfen auch im Gasbetrieb :-)

    Und die Autocal sorgt nur dafür, das die Kiste mal überhaupt läuft. Eingestellt ist er damit noch lange nicht.
     
    tho_thies gefällt das.
  4. #3 tho_thies, 16.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon mal für die Aufklärung. Der LTFT pendelt eigentlich gar nicht, der bleibt ziemlich konstant bei 0. Mich hat es nur gewundert warum der STFT so viel und vorallem so weit runter geht, das kenne ich von meinem Honda nicht, der pendelt meistens zwischen -5% und +9%.
    Nur so nebenbei erwähnt, der Verbrauch (Benzin) liegt auf der Autobahn bei ca. 9 L, in der Stadt bei ca. 10.

    Das die Autoconfig nur als Anhaltspunkt dient ist mir bewusst, aber die bekommt absolut gar nichts hin. Wenn ich das Kennfeld manuel anpasse, bekomme ich die Einspritzzeit nicht runter (sind die Injektoren eventuell defekt? die sind schon seit 2008 meine ich verbaut).

    Ich habe noch mal Bilder von dem Kennfeld und Parameter gemacht.


    Die Lambdasonde habe ich nicht angeschloßen !!!
     

    Anhänge:

  5. #4 tho_thies, 16.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Oder Können die Injektoren keine kürzere einspritzzeiten ? 3ms müssten doch drin sein. Verbaut sind die blauen von omvl fast reg
     

    Anhänge:

  6. #5 mawi2012, 16.10.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.100
    Zustimmungen:
    335
    Was mich wundert, wieso sind dei Einblasnippel an der Ansaugbrücke kleiner las die Düsen, sowas gibts doch normal nicht?

    Im Kennfeld sehe ich fast nur 255 als Wert, das ist doch normal der maximale Wert? Deshalb auch die Meldung, Düsen zu klein.

    Die Gasdüsen haben doch eher 5-6 ms Einspritzzeit, wie kommst Du auf zu kurze Einspritzzeit?
     
    tho_thies gefällt das.
  7. #6 tho_thies, 16.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort.

    Ja du hast recht, die Nippel hatte ich zum testen getauscht, d.h. vorher waren die 2,5mm am Rail und die 3mm an der Ansaugbrücke.

    Ja das ist korrekt, 255 ist der max. Wert, das wurde so von der Autokonfig generiert.
    Normal sollten doch die Einspritzzeiten Gas zu Benzin nahezu identisch sein !?

    Ich habe auch noch mal ein Bild von dem Kennfeld gemacht das drauf war

    Noch mal was anderes, wenn der Motor gerade warm genug ist damit die Gasanlage sich einschalten kann (ca. 70°), dann steht in der Autoconfig die Düsengröße ganz links bei zu klein (fast im grünen Bereich für Düsengröße okay) und je wärmer der Motor wird um soweiter geht die Markierung nach rechts.
     

    Anhänge:

  8. #7 tho_thies, 16.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Und gleich noch eine Frage :D

    Wie hoch muss die Gastemperatur im Rail sein? da ist ja extra ein Temp.sensor.... in der Software wird T. gas 21° angezeigt und T. rid 71° (müssten die Temps nicht nahe zu gleich sein!?) Ich weiss gerade nicht wie hoch die Gastemp bei betriebswarmen Motor ist, müsste ich morgen noch mal schauen.
     
  9. #8 mawi2012, 17.10.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.100
    Zustimmungen:
    335
    Es sollen die Benzinzeiten im Benzinbetrieb und im Gasbetrieb annähernd gleich sein, die Gaszeiten sind in der Regel immer etwas höher.

    Das LPG braucht zum Verdampfen Wärme, weshalb die Gastemperatur natürlich niediger ist als die Kühlwassertemperatur (Verdampfertemperatur). Und warmes Gas hat etwas weniger Dichte, weshalb auch der energiegehalt geringer wird, demzufolge werden die Einstellungen bei Betriebstemperatur gemacht und nicht mit kaltem Motor.

    Du solltest die Einblasnippel an der Ansaugbrücke größer machen, solange die kleiner sind als die der Injektoren, kann man da eher wenig sinnvolles einstellen. Da Du aber so viele Fragen zu grundsätzlichem stellst, muss ich mich fragen, ob Du tatsächlich richtig/das Richtige gemessen hast, man kann doch eigentlich die Düsen nicht mit den Einblasnippeln der Ansaugbrücke tauschen?
     
  10. #9 tho_thies, 17.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Die Düsen haben beide ein m6 Gewinde und können daher auch vertauscht werden und sehen in Form und Größe gleich aus. Mich hat es nur gewundert, warum die Düsen am Rail kleiner waren als die an der Ansaugbrücke. Ich kann natürlich die Düsen entsprechend aufbohren, was ich vorerst noch vermeiden wollte, da die Anlage ja bereits verbaut war und auch vermutlich gelaufen hat.

    Nur sollen ja 2,5mm bei ca. 21 kW pro Zylinder ausreichen (nach den Informationen die ich im Netz finden konnte). Ich kann die Düsen auf 3mm vergrößern damit sollten die allerdings laut Handbuch zu groß sein für 87kw.

    Auch das der Motor Betriebstemperatur haben muss und letztendlich bei der Fahrt eingestellt wird ist mit bekannt. Mich hatte es nur verwundert warum die Software bei relativ kalten Motor sagt, Düsen okay und bei 90° sind die auf einmal zu klein
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    13.243
    Zustimmungen:
    613
    Die Düsen im Rail sind grundsätzlich kleiner als Im Ansaug. Normal haben die im Ansaug 3,5mm, damit keine Engstelle entsteht.
    Normal sollten bei der schlappen Motorleistung im Rail 2,4mm oder 2,5mm locker reichen. Irgendwas hast Du verkehrt gemacht.
    Der ist doch bestimmt gut auf Gas gelaufen wo Du ihn gekauft hast.
    Da wäre sicher "never touch a running system" besser gewesen.
    Ich fahre den gleichen Vivaro. Die Zündspulen wo wie einzelne aussehen sind aber jeweils bei Zylinder 1und 4 sowie 2 und 3 in Reihe geschaltet und müssen in der Soft als Doppelfunkenspule behandelt werden. Ein Schaltplan vom Auto ist da sehr Hilfreich.
    Viele klemmen die Drehzahl am verbindungskabel zwischen 2 Spulen an. Das funktioniert nicht wirklich.
     
  12. #11 tho_thies, 17.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ganz vielen Dank für die Antwort und die hilfreichen Informationen.

    Der Bus war in einem katastrophalen Zustand, die Kühlwasserschläuche zum Verdampfer waren beide gerissen, ich habe die Gasanlage auf dem Hof vom Händler abgeklemmt und bin auf Benzin nach Hause gefahren. Die Gasanlage habe ich gar.nicht erst ausprobiert. Da ich Den halben Motor überholt habe, sowie Verdampfer und Injektoren, möchte ich gerne die Anlage einmal vernünftig eingestellt haben... Als ich das Steuergerät ausgelesen habe, waren die falschen Injektoren ausgewählt und die Drehzahl war nicht richtig eingestellt

    Bevor ich aber zu einem Umrüster fahre, möchte ich das auch alles vernünftig funktioniert.

    Das die 2,5mm ausreichen sollten bin ich auch der Meinung, darum möchte ich die jetzt auch nicht einfach aufbohren. Selbst wenn die Düsen zuklein sein sollten, müsste das automatisch angelegte Kennfeld doch anders aussehen.


    Ich habe gerade mal den Motor richtig warm gefahren und sehe in der Software, dass die Gastenperatur bei unter 20° ist und Verdampfer Temp bei um die 70°. Denke das der Sensor defekt ist und ggf. daher die langen Einspritzzeiten im Stand kommen und das komische kennfeld.
     
  13. #12 tho_thies, 17.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe noch mal den Widerstand im kaltenzustand gemessen, der liegt bei 8,78 K ohm (Gas Tempsensor)

    Ich muss noch mal dazu erwähnen, dass ich die Anlage nicht eingebaut habe, um Missverständnise zu vermeiden.
     
  14. #13 tho_thies, 17.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Düsen jetzt auf 2,7 aufgebohrt ohne Erfolg, die Einspritzzeiten sind immer noch viel zu lang und das kennfeld auf max.

    Den Temperratursensor habe ich mal ausgebaut gereinigt soweit es geht und wieder zusammen gebaut.
    Laut Software liegt das Rail jetzt bei ca. 40° und Verdampfer bei ca. 80°
     
  15. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    13.243
    Zustimmungen:
    613
    Die Gastemperatur ist nie so hoch wie die Kühlmitteltemperatur. Wer weiß was da los ist. Da solltest mal nen Fachmann drüber schauen lassen.
     
  16. #15 tho_thies, 17.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Die Gas temp ging erst nicht höher als 20° und Verdampfer lag bei 80° darauf hin habe ich den Sensor ausgebaut gereinigt und die Steckverbindung überprüft, jetzt liegt Gas Temp bei 40°. Ich bekomme nur die Einspritzztein nicht runter.... Auf Gas liegen die zwischen 5 und 6 ms und auf Benzin ca. um 3ms.
     
  17. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    13.243
    Zustimmungen:
    613
    Ist alles nur Rätselraten wenn man nicht selbst am Auto ist. Wer weiß was da los ist.
     
  18. #17 tho_thies, 17.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja das stimmt leider... aber es sind schon mal ein zwei Unklarheiten für mich geklärt, vielen dank schon mal dafür.
     
  19. #18 tho_thies, 17.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir noch mal ein zwei Beiträge im Forum durchgelesen bezüglich der Software und anscheinend kann man die Autoconfig komplett vergessen, die ist nur fürs ganz grobe zu gebrauchen. Auch hört es sich so an, als bräuchte man die Einspritzztein nicht weiter beachten (zumindest im unteren Drehzahlbereich) da abweichungen bis 3ms normal sein sollen.
    Ich werde jetzt erstmal das alte kennfeld laden und dann nach stft, ltft und lambda einstellen...
     
  20. Anzeige

  21. #19 mawi2012, 17.10.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.100
    Zustimmungen:
    335
    Ich hoffe, Du vergleichst nicht die Gaszeiten mit Benzinzeiten, das ist falsch. Es interessieren nur die Benzinzeiten, auf Benzin wie auf Gas. Die Gaszeiten sind nur insofern interessant, wenn zu kurz, machen manchen Injektoren Probleme im Leerlauf, wenn zu lang, kann nicht mehr genug eingespritzt bei hohen Drehzahlen.
     
  22. #20 tho_thies, 18.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2020
    tho_thies

    tho_thies AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.10.2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja du hast du recht, dass habe ich auch gerade voll verpeilt. Die Gaseinspirtzzeitzen sind vorallem für Vollast interessant. Ich habe heute mal Versucht die Kennfelder anzupassen.

    Als erstes habe ich mit 0,9 Bar die Autokalibrierung gestartet und wie gewohnt, sagt die Software das die Düsen (bereits auf 2,8mm aufgebohrt) zu klein sind und das Kennfeld ist bei nahe auf max. Nach der Kalibrierung habe ich erstmal die Zeiten im Standgas eingestellt dann eine Probefahrt gemacht und den unteren und mittleren Drehzahlbereich "korrigiert". Volllast lässt sich nicht mehr einstellen, da die Injektoren bei 20 bis 25ms sind und das Kennfeld sich auch nicht mehr weiter einstellen lässt, da schon auf max.

    Ich habe jetzt den Systemdruck auf 1,3 Bar angehoben und Autokalibrierung gestartet. Die Düsen wurden jetzt mehr in richtung passend korrigiert aber so wirklich ideal ist es immer noch nicht, außerdem ist das Kennfeld jetzt eher im mittleren Einstellungsbereich d.h. ich habe mehr spielraum zum einstellen... Wieder Standgas und mittleren Drehzahlbereich eingestellt, aber im open loop gehen die Injektoren immer noch auf über 20 ms.

    Ich habe einfach noch mal ein Bild vom aktuellen Kennfeld gemacht.
     

    Anhänge:

Thema:

OMVL XXI Dream N, Opel Vivaro, Drehzahlsignal\Autokalibirierung Problem

Die Seite wird geladen...

OMVL XXI Dream N, Opel Vivaro, Drehzahlsignal\Autokalibirierung Problem - Ähnliche Themen

  1. omvl Dream XXI N-D Zündaussetzer

    omvl Dream XXI N-D Zündaussetzer: Hallo Bin neu in diesem Forum. Also schon einmal Gruß an Alle. Habe einen Mercedes ML 430 übernoimmen mit einer OMVL Anlage. Die Anlage...
  2. OMVL Dream XXi-E MP48 Defekt.

    OMVL Dream XXi-E MP48 Defekt.: Schönen Guten Morgen Liebe LPG-Freunde, da ich noch neu bin stelle ich mich zu erst mal vor. Ich bin der Andre aus der nähe von dortmund. Ich...
  3. Suche Ersatz für Verdampfer OMVL Dream XXI code nicht mehr komplett lesbar

    Suche Ersatz für Verdampfer OMVL Dream XXI code nicht mehr komplett lesbar: ich habe einen Verdampfer OMVL Dream XXI G 67R-010099 code: K9017.. (letzten zwei Ziffern nicht mehr lesbar) mit M10 6mm Gaseingangsleitung in...
  4. Steuergerätedaten für OMVL Dream XXI-P bei Kia C'eed Bj. 2008

    Steuergerätedaten für OMVL Dream XXI-P bei Kia C'eed Bj. 2008: Hallo, mein OMVL_P Steuergerät hat sich ins Nirwana verabschiedet. Ich habe nun ein jungfräulich Neues, das noch eingestellt werden muss. Die...
  5. 2x Audi 100 2,3E Typ44 mit OMVL Dream XXI C

    2x Audi 100 2,3E Typ44 mit OMVL Dream XXI C: Hallo zusammen, ich habe 2006/7 meine beiden Wagen mit der obene genannten Anlage ausgerüstet und diese haben wirklich gut funktioniert. Dann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden