Öl verbrennt im Golf V 1.6l (kein TSI)

Diskutiere Öl verbrennt im Golf V 1.6l (kein TSI) im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; fahre ein golf v 1.6l mit einer prinz gasanlage seit neukauf vor 4 1/2 Jahren. 115.000 km hat der wagen jetzt gefahren. fahre 70% autobahn. die...

  1. Gerd.F

    Gerd.F AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    fahre ein golf v 1.6l mit einer prinz gasanlage seit neukauf vor 4 1/2 Jahren.
    115.000 km hat der wagen jetzt gefahren. fahre 70% autobahn.
    die anlage ist so einwandfrei. fahrzeug hat sonst keine mängel ausser das er mit ca.
    100.00km öl verbrennt. der verbrauch liegt bei 1l auf 2000km.
    habe auch schon ein zusatzöl gekauft das die ventile weicher lassen wird. kein erfolg.
    motorblock hat kein öl austritt.
    über einer reperatur werde ich wohl nicht weg kommen.
    wer kann mir da vielleicht helfen und ein paar tips geben.
     
  2. Anzeige

  3. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Nun welches Öl verwendest du? 5W30? Hast du mal 5W40 oder so probiert?
    Der 1.6er hat gern mal etwas mit der Zylinderkopfdichtung.
     
  4. geksi

    geksi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Du verstehst auch was Du schreibst?
     
  5. #4 Rabemitgas, 10.04.2013
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Ist wahrscheinlich ein BSE mit nem Kolbenring oder Zylinderproblem.

    Typisch für den Motor und hat nichts mit Gas zu tun...

    Übrigens ist 1 Liter Öl auf 2000km absolut hinnehmbar und noch als normal einzustufen.

    Gruß Armin
     
  6. Franki

    Franki AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Wie der Armin schon sagt 1L auf 2000 km ist nicht viel, die Hersteller halten 1L auf 1000 km für normal und sichern sich so ab vor evtl. Klagen - egal.
    Wenn es aber vorher nicht da war, würde ich behaupten Kolbenringe......
     
  7. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    5
    hi,

    also ich würde mir schon Gedanken machen wenn ich innerhalb der Ölwechselinterwalle
    2x die komplette Füllmenge nachgießen müsste. Das ist definitiv nicht normal.
    1 Liter pro 1000 ist eine reine Schutzbehauptung der Hersteller.

    Gruß

    Ciwa
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.729
    Zustimmungen:
    383
    Ich würde das mit dem Ölverbrauch jetzt auch nicht so dramatisch sehen aber weiter beobachten.
    Steigt der weiter an, dann besteht wohl Handlungsbedarf.
    Aber mit Wundermittelchen ist das auch nicht zu bekämpfen...
     
  9. #8 Rabemitgas, 10.04.2013
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Sagt ja keiner das es schön ist.

    Leider aber wirklich bei einigen normal....


    Gruß Armin P.s. Das ist der BSE Müll !! Heisst aber nicht, das der Motor so nicht noch 200tkm läuft ;)
     
  10. Happy

    Happy AutoGasKenner

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ist der Ölverbrauch über die Jahre langsam angestiegen?
    Wenn ja, ist das einfach verschleißbedingt. Aber wie schon geschrieben, 1 L auf 2000 km ist noch nicht besorgniserregend. Mein alter Astra hat am Schluß mit 250.000 auf der Uhr auch fast nen Liter auf 100 km gebraucht.
    Wie wird der Wagen gefahren? Motorverschleiß ist sehr stark von der Fahrweise abhängig. Gerade wenn er öfter mal getreten wird ist erhöter Ölverbrauch eher normal.
     
  11. Gerd.F

    Gerd.F AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Die Fahrweise ist schon zügig aber im normalen Bereich. Ich fahre 5w30 Long live Öl und bei den normalen 30-60-90.000 km Öl WechselHat er nicht mal ein Liter Öl verbraucht.
     
  12. Gerd.F

    Gerd.F AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Was soll das genau heißen? Ein wenig versteh ich das schon, Wie unten schon geschrieben vermute ich auch die Kolbenringe. Ich würde auch ohne weiteres den Wagen reparieren Lassen das er wirklich sehr gut läuft und halt viele Extras hat. Könnten vielleicht noch andere Dichtungen betroffen sei Und wenn ich ihn reparieren lasse mit was für kosten könnte man rechnen.
     
  13. Happy

    Happy AutoGasKenner

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Für das Geld was es kostet die Kolbenringe wechseln zu lassen kannst du sehr viel Öl kaufen. So lange es "nur" 1 L auf 2000 km ist: lass es.
     
  14. mathi

    mathi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    1
    Hi!

    Du könntest dann aber auch auf ein billigeres und, vor allem, dickflüssigeres Öl umstellen. Da sind zwar die Wechselintervalle kürzer als beim Longlife, aber das ist in Deinem Falle ja nun wurscht, oder? Mit etwas Glück schlupft dickflüssigeres Öl etwas weniger durch den verschlissenen Abstreifring am Kolben als das dünne LL-Öl. Ausserdem fährst Du ja überwiegend AB.
     
  15. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    5
    Dickflüssiger ist Öl nur beim Kaltstart. Wenn die Plörre heiß ist hat auch 15W40 die Viskosität von Wasser.
     
  16. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    ja aber es ist allgemein bekannt das LL-Öl nicht so wirklich toll ist und der Ölverbrauch sich reduzieren läßt durch 5W40 oder 10W40 was für den Motor vollkommen okay ist.
    Wo kommst du denn her?
     
  17. Sommer

    Sommer AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    lach...billiges, dickflüssiges öl....sorry, aber sagt ihm doch nicht solche wirre dinge die nicht stimmen. ein 5w40 oder 10w40, beide verhalten sich gleich bei hohen temperaturen. der einzige unterschied besteht in der zusammensetzung des öles. sprich ein teilsynthetisches 10w40 hat ein schlechteres additiv paket in sich u einen höheren verdampfungs-verlust als ein vollsynthetisches 5-w40 oder gar 0w40.
    von daher ist es auch normal, das er mit einem 10w40 sogar mehr ölverbrauch hat.
    von dem 5w30 gelumpe möchte ich nicht sprechen, gibt es auführliche dialoge u erkenntnisse zu. und die sind längst nicht immer besonders toll.

    fahre den selbigen motor. mit dem bösen bse koppe. meinereiner tritt das ding auffer bahn was geht, allen unkenrufen zum trotze. natürlich nimmt er sich dann auch bissel öl. und wie haben die gute 0w40 suppe drinn.

    und das braucht der bauernmotor nicht. mindestvorgabe ist die kleinste vw norm, die alte 502 er norm, die halt alle 12000 km gewechselt werden sollte laut vw.

    @armin : bse iss kein müll... hast doch selber genug davon problemlos umgebaut oder ? :p

    gruss ingo
     
  18. Gerd.F

    Gerd.F AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich komme aus *************
     
  19. #18 mathi, 11.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2013
    mathi

    mathi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    1
    Hi Ingo!

    Das mag ja alles so richtig sein, aber woher weisst Du denn, wann der Motor das meiste Öl versäuft, während der "dünnen Warmfahrt" oder nach dem Kaltstart? Das ist zwar schon 50 Jahre her, als ich davon mal Grundwissen vermittelt bekam, aber ich denke, dass die Regel immer noch Gültigkeit hat;
    Ein kalter Motor verbraucht in der Phase erheblich mehr Öl (und natürlich auch Sprit) als wenn er betriebswarm ist und alle Bauteile, auch die Ringe, sich durch die Wärme etwas ausgedehnt haben.
    Und wenn es eben doch alles falsch ist, was ich hier behaupte, dann bleibt immer noch der enorme Preisunterschied zw. LL-Öl und normalen Ölen, bei dem häufigen Nachkipp- oder Wechselintervall, oder kannst Du diese Formel auch verreissen?

    Ach, das habe ich ja völlig vergessen:
    Mein Motor ist auch der 1,6MPI mit BSE-Kopf und der hat auch gerade die 110 000 überschritten. Wird immer nioch mit LL-Öl betrieben (was ich aber erheblich billiger als in der Werkstatt einkaufe) und verbraucht noch immer sogutwie gar kein Öl in den jew. 30 000er Intervallen. Diese hält der Bordcomputer auch genau ein (ohne sie zu reduzieren wegen der Fahrgewohnheiten) und der Wagen wird seit Anfang an auch etwa 70% auf der Autobahn zügig bewegt.
     
  20. Anzeige

  21. Gerd.F

    Gerd.F AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    G e l s e n k i r c h e n
     
  22. mathi

    mathi AutoGasKenner

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    1
    Hi!

    Noch was zum BSE!
    Das ist nicht der Motor, denn der wird fast unverändert seit fast 20 Jahren im VW-Konglomerat verwendet, weil er zuverlässig und erprobt, ausgereift ist. Sogar der Golf6 bekam ihn wider Erwarten auch noch, weil er einer der am besten für alternative Kraftstoffe wie Gas geeignet ist (im Neuen weiss ich es nicht). Man war zwar der Meinung, dass solche Motoren mittlerweile überholt sind und durch solche mit weniger Hubraum, mehr PS und dafür weniger Verbrauch zu ersetzen sind, aber es führte wohl doch noch kein Weg am 1,6MPI vorbei.
    Allerdings, und nun kommt der wichtige Punkt, ist die Bezeichnung BSE lediglich eine von mehreren Bezeichnungen für die verschiedenen Motorkopfausführungen, je nach Baujahr oder Serie. Das sagt also gar nichts über den Motor selbst aus, nur mal so zur Klärung.
    Der Golf6 1,6MPI hat in der Ausführung vom Hersteller aus für Alkohol- oder Gasantrieb einen veränderten Zylinderkopf mit veränderten Ventilsitzen etc., aber da steht trotzdem BSE (und 3ME Mexico auf der anderen Seite) drauf, nur die Bezeichnung im Teilekatalog ist eine andere, irgendwas mit 4 Buchstaben, meine ich aus der Erinnerung.
    Solch einen Kopf, nicht aufgearbeitet, sondern direkt vom Hersteller, habe ich selbst gesehen, daher weiss ich das genau.
     
Thema: Öl verbrennt im Golf V 1.6l (kein TSI)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bse motor ölverbrauch

    ,
  2. golf 5 1.6l ölverbrauch

    ,
  3. ölverbrauch bse motor

    ,
  4. golf 5 1.6 ölverbrauch,
  5. golf v 1.6 ölverbrauch,
  6. golf 5 ölverbrauch,
  7. golf 5 1.6 öl,
  8. valvoline 10w40 für vw bse motor,
  9. bgu motor ölverbrauch,
  10. bfq motor 1 6 ölverbrauch,
  11. golf 5 verbraucht öl,
  12. golf v ölverbrauch,
  13. hoher ölverbrauch golf 5,
  14. ölverbrauch golf 6,
  15. ölverbrauch golf v 1 6,
  16. ölverbrauch golf 5 1 6,
  17. ölverbrauch golf 5 1.6,
  18. öl golf 5 1.6 benziner,
  19. vw golf 5 1.6 öl,
  20. http:www.lpgforum.degas-cafe19311-ol-verbrennt-im-golf-v-1-6l-kein-tsi-2.html,
  21. öl wird verbrannt golf 5,
  22. oelverbrauch tsi,
  23. motoröl golf 6 1.6 bse,
  24. 1.6 bse temperatur,
  25. golf 5 1 6 bse 10w 40
Die Seite wird geladen...

Öl verbrennt im Golf V 1.6l (kein TSI) - Ähnliche Themen

  1. Gas verbrennt heißer - Armin klärt auf :)

    Gas verbrennt heißer - Armin klärt auf :): Video sollte ja auch mal hier gepostet werden :) [MEDIA] Coole Sache Armin
  2. Gas verbrennt doch heißer als Benzin...

    Gas verbrennt doch heißer als Benzin...: ...sagt zumindest der ADAC: http://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/autogastest.aspx?ComponentId=157090&SourcePageId=6729
  3. Gas verbrennt nicht heißer....

    Gas verbrennt nicht heißer....: http://www.youtube.com/watch?v=EKwI8xN8OBQ&feature=related sondern sauberer, verdreckt das Motoröl nicht und der Motor lebt länger. Scheint die...
  4. Lovato Fast schaltet nicht um / Golf 4 1.6

    Lovato Fast schaltet nicht um / Golf 4 1.6: Hallo, Ich habe heute mal meine Magnetspule am Multiventil getauscht, nachdem das ausgestiegen war und will mich nun auch noch meinem...
  5. Golf plus 1.6 Vialle LPi-VAG tackerndes Geräusch

    Golf plus 1.6 Vialle LPi-VAG tackerndes Geräusch: Hallo zusammen, ich fahre seit Oktober 2015 einen VW Golf plus 1.6 BSE , Baujahr 2007, die Vialle Gasanlage LPi-VAG-01 wurde 2008 bei Kilometer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden