Octavia II 1.4 TSI GreenTec mit Vialle LPDi - mein Erfahrungsblog

Diskutiere Octavia II 1.4 TSI GreenTec mit Vialle LPDi - mein Erfahrungsblog im LPG Skoda Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Mahlzeit an alle, wie versprochen möchte ich hier auch Feedback bzgl. meines Autogasumbaus geben. Ich habe mich bereits im Vorfeld meines...

  1. #1 fserver, 27.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2012
    fserver

    fserver AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit an alle,

    wie versprochen möchte ich hier auch Feedback bzgl. meines Autogasumbaus geben.

    Ich habe mich bereits im Vorfeld meines Neuwagenkaufs lange damit beschäftigt ob und auf welche Anlage ich mein Auto umbauen lassen kann/könnt. Ich für mich habe entschieden, einen aktuellen TSI-Motor aus der VAG zu nehmen und diesen auf die relativ neue Vialle LPDi umbauen zu lassen.
    An dieser Stelle möchte ich NICHT die Vor- und Nachteile der Vialle-Anlage allgemein erörtern, sondern nur meine Umrüstung und Erfahrungen präsentieren (gerne mit Feedback dazu!) und diskutieren.

    -------------------------------

    Zur Vorabrechnung:
    Ich bin bei rund 3350€ für alle Kosten, also: Gasumrüstung, Eintragung, Inspektion, Garantieerweiterung.
    Ich fahre 25.000-30.000km im Jahr, rechne hier mit dem Mittel von 27.500km. Ebenso nehme ich die Spritpreise, wie sie sich derzeit an der Tankstelle gestalten, an welcher ich zu 90% tanke (wg. Tankkarte). Die 7,5l Verbrauch sind mein aktueller Durchschnittverbrauch bei meinem Streckenprofil (viel Stadt und kurze Wege), da ich es ja für meine Verwendung rechne. Zum LPG-Verbrauch: Da die Vialle LPDi-Anlage zu 100% auf Gas fährt und kein Startbenzin oder Beimischung nötig ist nehme ich nur den Mehrverbrauch. Die 20% Mehrverbrauch sind Erfahrungswerte von anderen Vialle LPDi Fahrern und zugleich der maximalen Mehrverbrauchsangabe von Vialle selbst.:

    7,5l Super / 100km x 27.500km x 1,679€ = 3462,94€ Spritkosten im Jahr
    9,0l LPG / 100km x 27.500km x 0,809€ = 2002,28€ Gaskosten im Jahr

    Somit habe ich eine Ersparnis von 1460,66€ Tankkosten pro Jahr.

    Ich werde den Wagen vorr. 6 Jahre fahren, was mich zu zwei Schlußfolgerungen bringt:
    1. Die Kosten für die Gasumrüstung (inkl. Garantieerweiterung) habe ich nach 2 Jahren und 4 Monaten wieder raus. Darin ist die Wertsteigerung nicht eingerechnet, gehe ich davon aus (was der Verkauf meines Opel Vectra mit LPG vor 2 Monaten bestätigt), dass der Wagen durch die Umrüstung mind 700€ mehr wert ist, so habe ich die Gasanlage nach 1Jahr und 10 Monaten bereits "herausgefahren".

    2. Ersparnis in den 6 Jahren: 8763,96€ (siehe oben) MINUS 3350€ Umbau- und Versicherungsmehrkosten = 5413,96€; mit Einrechnung der Wertsteigerung = 6113,96€


    -------------------------------

    Umrüstung:

    Der Octavia ist nagelneu, sprich von Ende Januar 2012. Ich bin den Wagen 5000km eingefahren, bevor er zur Umrüstung ging. Bevor er umgerüstet wurde hat er noch einen Ölwechsel mit neuem LongLife-Öl bekommen und wurde bei meinem Skodahändler komplett gecheckt (1 Werktag vor der Umrüstung). Auch nach der Umrüstung ist der Wagen wieder zu meinem Händler zur Sichtprüfung gegangen, da ich mich nicht so intensiv auskenne und mir eine Meinung von meinem Skodaansprechpartner holen wollte, der zudem für mich die Gasanlage und das Auto bzgl. Folgeschäden versichert hat (CarGarantie GAS), womit auch Schäden z.B. am Turbo etc. abgedeckt sind (habe ich für 4 Jahre abgeschlossen).

    Der Wagen wurde innerhalb einer Woche (Mo - Fr) umgerüstet, während der ich einen LPG-Mietwagen bekommen habe. Abgeholt habe ich den wagen dann frisch vom TÜV geprüft wieder abgeholt und eine recht ausführliche Einweisung bekommen.

    Hier ein paar Fotos vom Umbau: (durch klick zur größeren Ansicht)

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Erläuterungen:
    Der Wagen wurde nun vor 2 Wochen umgebaut und seit 9 Tagen habe ich den Wagen wieder und bislang knapp 1000km auf Gas zurückgelegt. Kommende Woche kommen nochmal 1500km dazu.

    Der Umbau sieht (wie auf den Fotos zu sehen) sehr gut aus. Es wurde nach meiner Meinung, und der meiner Skoda Werkstatt, sehr professionell und sauber gearbeitet. Natürlich kann man immer für einen Kabelbinder etwas meckern, den man auch hätte anders festmachen können, aber der Mechaniker in der Werkstatt bestätigte mir, dass der Umbau sehr sauber im Motorraum aussieht.
    Das ganze kann ich im Vergleich zu meinem vorherigen Opel Vectra, der nachträglich von Opel umgerüstet wurde, auch nur bestätigen.
    Im Kofferraum wurde der Teppich auf eine passend angepasste Holzplatte befestigt, sodass ich weiterhin einen ebenen Ladeboden habe, der aber ein paar Zentimeter höher ist. Hätte ich einen doppelten Ladeboden von Skoda gehabt, hätte es genau gepasst ohne irgendwelche Umbauten. Ich habe mir nun noch einen eigenen doppelten Ladeboden gebaut (Fotos reiche ich nach), sodass ich in dem freien Raum noch Werkzeug, Verbandskasten etc. unterbringen kann. Der Boden schließt nun genau mit der Kante an den Rücksitzen ab, wie es beim originalen doppelten Ladeboden von Skoda auch ist / wäre.
    Meinem Wunsch, den Umschalter möglichst dezent und versteckt zu verbauen wurde auch optimal nachgekommen: In der Ablage in der Mittelkonsole, sodass ich den einfach verdecken kann, indem ich das Fach schließe. Ich wollte den etwas versteckt, aber trotzdem gut erreichbar haben und finde die Stelle und Einbau (mit Winkel drunter, damit der so erreichbar ist) sehr gelungen.

    Ich muss lt Umrüster noch etwas warten, bis sich die Anlage, der Tank und die Leitungen "gelegt" haben, sprich: Tankvolumen ist erst nach 4-5 Tankfüllungen komplett ausreizbar, da nach und nach die Luft aus dem Tank dann raus ist; Der Tankdeckel ist noch etwas schwergängig, was sich auch im Laufe der kommenden Zeit geben soll, sonst wird das nochmal nachgebessert.

    Ansonsten muss ich sagen, dass der Wagen sehr gut auf Gas läuft: keine Leistungseinbußen (spürbar), Start-Stopp-Automatik funktioniert problemlos, bisher ist das Auto immer gestartet ohne Zicken zu machen. Also bin soweit zufrieden und hoffe nun noch, dass sich das die kommenden Kilometer so bestätigt. Die Anlage ist auch schon in KFZ-Brief und -Schein eingetragen - alles kein Problem gewesen.

    Vielleicht für den ein oder anderen noch ganz interessant: Nach der TÜV-Abnahme wurde auch mein CO2-Wert in den Papieren angepasst von 134g/km (wg, GreenTec) auf 122g/km, sodass ich nochmal rund 25€ Steuern im Jahr nun spare.

    Bin mit Motor und Anlage in dem Zusammenspiel sehr zufrieden (Fahrverhalten, Einbauqualität, Einbaumöglichkeiten). Ich warte nun mal ab, bis der Tank voll genutzt wird und dann mal sehen, wie sich die Verbrauchswerte darstellen. Aber da habe ich bislang noch die wenigste Sorge und negativen Berichte gehört, gehe also auch von den 15 - 20% aus (habe immer mit 20% gerechnet und das wäre für mich auch okay).


    Soweit der Stand ;) Bei Fragen, Rückmeldung, Kritik immer her damit !
     
  2. Anzeige

  3. cure-x

    cure-x AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    19.03.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wie sieht es bei dir mit dem Kaltstart auf Gas aus? Probleme wenn der Wagen längere zeit stand?Grusse
     
  4. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    39
  5. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    57
    Hallo..
    @Colt: Wo steht denn der Bezug zur Verwendung von Longlifeölen? Hast Du mal ne Quelle für diese Information? Danke , mfG Rohwi
     
  6. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    39
    Nun es hat sich rausgestellt ( such mal bei Motortalk) das sich das längen der Kette verhindern läßt wenn man kein 30iger LL Öl fährt.
    Auch das Problem mit dem Kompressionsverlust ( Ölabwaschungen an den Zylinderwänden ) etc pp...
     
  7. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    57
    Hallo...
    Das ist mal ne Info für einen Bekannten mit seinen Tiguan 1.4TSI.(Ohne Gas) Dem ist bei 57 Tkm der Motor kaputt gegangen (gefressen) und der neue Motor hat 2 Tkm gehalten , dann gab es wieder einen Neuen. Vieleicht kann der ja was mit der Info anfangen. Danke , mfG Rohwi
     
  8. #7 ebodeth, 11.04.2012
    ebodeth

    ebodeth AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, warum hast Du Dich für die Vialle entschieden? Sie ist ja mindestens 1000 € teurer als die Verdampferanlagen. Natürlich hat sie den Vorteil, dass (glaube ich) nicht das Motorsteuergerät des Autos umprogrammiert werden muss.
    Ich habe eine Einspritzeranlage von ICOM. Bei mir hat der Umrüster schlimm gepfuscht, ich habe selbst alles in Ordnung gebracht, die Firma hat inzwischen zu gemacht.
    Außerdem habe ich den Nachteil, dass ich alle 50 000 km die Pumpe wechseln muss.
    Ist nicht so schlimm, kostet nur 35€ bei ebay.
    Ich hoffe, du hast eine Gasfeste Pumpe
     
  9. #8 fserver, 12.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2012
    fserver

    fserver AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    aufeinmal doch einige Rückmeldungen ;)

    Zum Kaltstart: Also mein Wagen springt immer (jeden Morgen) an und auch die Start-Stopp-Automatik funktioniert soweit, ABER derzeit leuchtet bei mir noch die EPC bzw. Motorkontrollleuchte auf, wenn ich den Wagen morgens zum ersten mal starte. Dies hat zu Folge, dass der Motor in den Notlaufmodus schaltet. Wenn ich ihn dann einmal ausschalte und wieder starte ist es weg (in wenigen Fällen 2mal das ganze). Laut meines Umrüsters liegt das an der Kraftstofferkennung des VAG Motorsteuergeräts. Dieser Fehler soll aber zeitnah durch ein Update behoben werden. Ist noch etwas "lästig", aber ansonsten startet der Wagen immer und ich hatte keine weiteren Probleme!
    Dabei wird auch kein Fehler im Fehlerspeicher abgelegt, daher scheint es ind er Tat ein kleineres Softwareprobleme zu sein, da der Wagen wie gesagt nach einem "Neustart" dann den ganzen Tag problemlos läuft (also auch nach Abstellen usw. ist das kein Problem mehr).

    @ Öl: Danke für den Hinweis. Was wäre denn die optimale Alternative zum Longlife ? 5W40? Und dann jährlich Ölwechsel ?

    @ Vialle: Ich habe mich relativ lange informiert und mir auch verschiedene Angebote machen lassen. Mich hätte eine Verdampferanlage (Prins) fast das gleiche (250€ weniger) gekostet, wenn ich auch auf einen erfahrenen Umrüster mit dem entsprechenden Service (Mietwagen, Eintragung, TÜV usw..) zurückgreife. Aber ich fand die Lösung über deinen extra Verdampfer irgendwie unsinnig und das Vialle (wie auch ICOM)-Konzept besser für einen TSI! Mir ist / war klar, dass es eben für TSIs noch in den "Kinderschuhen" steckt, aber gerade dort hat wenn dann aktuell Vialle die meiste Erfahrung und bereits einige erfahrene Umrüster, die sich auch mit TSIs bereits beschfätigt haben.
    Als Pumpe ist eine direkt am Tank (nach meinen letzten Informationen läuft die stabil und ist "langlebig") und für den Rest werden die bereits vorhandenen VAG Bauteile weiterverwendet. Dafür habe ich auch eine 4-jährige Zusatzgarantie (s.o. im Bericht) abgeschlossen.

    Genereller neuer Erfahrungsbericht:
    - Ich kann den Mehrverbrauch von bei mir aktuell 18% bestätigen. Dabei habe ich keinen einzigen Liter Benzin für irgendwas verbraucht.
    - Ich kann keinerlei Leistungseinbußen feststellen! Habe den Wagen vergangene Woche auch mal wieder etwas länger ausgefahren auf der Autobahn und kann sowohl was Höchstgeschwindigkeit als auch bei der Beschleunigung keine (subjektiv) Veränderung feststellen. Das war bei meiner Prins VSI (in meinem Opel Vectra den ich bis Januar gefahren bin) anders.
    - Bin nun knapp 3500km in einem Monat gefahren und soweit mit dem Handling zufrieden.

    Bei mir wird beim nächsten Besuch beim Umrüster (bzgl. des Softwareupdates oder was auch immer für die Behebung des Steuergeräts) noch was kleines optisches nachgebessert, aber sonst ist alles soweit gut.

    Viele Grüße
     
  10. #9 Joschkie, 12.04.2012
    Joschkie

    Joschkie AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    05.07.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deinen Bericht! :)
    Mich hätte mal dein Motor interessiert. Wieviel PS hat der, und hast du zufällig den Motorkennbuchstaben für uns?
    MfG!
     
  11. #10 fserver, 12.04.2012
    fserver

    fserver AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Achso ja klar. Hier meine Autokonfiguration und Motor:

    Skoda Octavia II Lim. (EZ 01/2012)
    1.4 TSI (CAXA, in der Skoda GreenTec Variante mit 90kw/122PS), 6-Gang-Schalter
    Ausstattung: GreenTec (Start-Stopp-Automatik, Bremsenergie-Rückgewinnung), Climatronic, Sitzheizung, PDC, Radio Bolero, Bluetooth, SunSet, Licht-Regen-Sensor, doppelter Ladeboden (selbstg.),

    Hat heute genau 8354km runter (war gerade tanken) und bei Kilometerstand 4950 die Vialle LPDi verbaut bekommen.
     
  12. #11 fserver, 03.06.2012
    fserver

    fserver AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Wie versprochen mal wieder ein Update:

    Mittlerweile habe ich knapp ziemlich genau 13.000km runter, also wieder 5.000 weiter als beim letzten Statusbericht.

    Daher auch mal wieder ein Update für alle anderen "Umrüstinteressierten":

    1. Verbrauch
    Der Verbrauch hat sich bei meinem Wagen insgesamt etwas gesenkt. Scheinbar gibt es ab 10.000km doch nochmal einen kleinen Sprung und der Motor läuft runder. Dies hat natürlich nichts mit dem Autogas zu tun sondern ist wohl grundsätzlich so.
    Zur Folge hat das, dass ich derzeit mit knapp 8,5l / 100km auf GAS Fahre und das bei meinem Fahrverhalten (sehr viel Stadt, täglich auf dem Weg zur Arbeit etc.). Damit bin ich derzeit sehr zufrieden. Man merkt auch, dass auf der AB ne Menge Potential beim Verbrauch ist (teilweise Strecken unter 7l / 100km gas gefahren...). Diese "Erkenntnisse" hängen eher mit dem Auto, als mit der Gasanlage zusammen, aber es verbessert etwas den Eindruck des 1,4TSI auf Gas.

    Hier der Link auch zu meinem Sprittagebuch: Detailansicht: Skoda - Octavia - 1,4 TSI mit GreenTec / Limousine - Spritmonitor.de

    2. Start-Problem
    Ich habe ja bereits angesprochen, dass mein Wagen noch ein kleines (im Verhältnis zu den vorherigen Vialle-Start-Problemen) Problem dabei hat. Ich brauche teilweise 2-3 Versuche, damit der Wagen startet und habe immernoch einmal am Tag das Phänomen, dass die EPC-Motorkontrollleuchte sich nach etwa 500m aktiviert und der Motor in den Notlaufmodus geht. Wagen neustarten -> alles tuti für den Tag...

    Vialle arbeitet daran (lt. Umrüster) mit Hochdruck und ist einer Lösung sehr nahe. Angeblich wurde bis zur Lösung dieser Problematik die Auslieferung der Anlage für den CAXA-Motor gestoppt!! Woanders wurde ja auch schon darüber berichtet, dass Vialle ggf. eine stärkere Pumpe nachrüsten will etc. Für mich ist das EPC-Problem (scheinbar) ein Software-Problem und das Start-Problem kann ich nicht beurteilen.

    Letztlich kann ich damit noch leben, da der Wagen fährt. Lästig ist es aber dennoch und ich klopfe auch regelmässig bei meinem Umrüster an, um zu erfahren, wie der Stand ist und wann mit einer Lösung zu rechnen ist.

    Vermutlich ist das auch eine der wichtigsten Informationen für aktuell Umrüstwillige ;)

    3. Sonstiges
    Ich werde bei Gelegenheit mal meinen Umrüster aufsuchen und um Korrektur der Betankungswerte im Tank bitten, da ich effektiv nur knapp 44l Autogas tanken kann, es aber bei gleichen Fahrzeugen und gleichem Tank (68l brutto) rund 50-51l effektiv netto sein sollten. Da ich nen Stück dafür fahren muss und ich das eigentlich gerne mit der Lösung des o.g. Problems verbinden wollte, habe ich das nicht so verfolgt. Werde aber bei nächster Gelegenheit dennoch mal dieses korrigieren lassen. Laut Aussage eines Kollegen ist es lediglich ein falsch eingestellter Software-Wert.
     
  13. #12 fserver, 15.07.2012
    fserver

    fserver AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend, mal wieder ein kleines Update... Das mit der EPC-Leuchte ist ein Phänomen bei den neueren VAG-Steuergeräten Ich habe den Fehlerspeicher auch auslesen lassen und es wird nichts gespeichert. Dies ist aber mit einem neuen Vialle-Update oder eher Upgrade (seit vergangener Woche im Umlauf) behoben. Upgrade meint dabei eine neue Steuergeräte-Version. Ich habe am Donnerstag mein neues Steuergerät bekommen und seitdem (3 mal Start morgens) ist die EPC-Leuchte nicht mehr angesprungen. Auch das Startverhalten ist DEUTLICH besser geworden, ging bislang immer sofort prima. Auch die Einstellungen für meinen Tank wurden angepasst und folglich passen nun etwa 52-54l rein. Habe den Wagen noch nicht ganz leergefahren, um GENAU sagen zu können, wie das reale Tankvolumen nun ist, aber nach der Umstellung passten 51,5l rein und es sollte noch nen bisschen drin gewesen sein. Verbrauch ist unverändert stabil mit rund 20% über Benzinverbrauch. Meint bei meiner Mischfahrweise (viel Stadt) bei rund 8,5l, wenn ich Autobahn mit 120 fahre auch nur 7 - 7,5l / 100km. Habe nun mittlerweile 16.000km runter und bin nach wie vor zufrieden mit Verbrauch und Fahrverhalten.
     
  14. #13 Joschkie, 15.07.2012
    Joschkie

    Joschkie AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    05.07.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Das hört sich ja schonmal sehr gut an. Ich hoffe für dich das die Probleme dann somit behoben sind :)
     
  15. #14 fserver, 06.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2012
    fserver

    fserver AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Update August 2012:
    War nun knapp 4.000km im Sommerurlaub und konnte somit auch den Verbrauch weiter beobachten und das Start-Verhalten.


    Verbrauch liegt mittlerweile bei 8,47l / 100km, welches im großen und ganzen auch okay ist. Wenn ich "bewußt sparsam" fahre sind es nur 7,5 und wenn ich den auch mal etwas zügiger fahre und/oder in der Start sind es 8,5-9l auf Gas. Das ist "okay" und entspricht auch den 20% Mehrverbrauch auf Gas.
    (Genaueres hier bei Spritmonitor: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/495470.html)


    Das Startverhalten ist nach dem letzten Update Mitte Juli (s.o.) deutlich besser geworden, aber noch nicht 100%ig weg. Die EPC-Leuchte hat sich nie wieder gemeldet, folglich schein Vialle dies gelöst zu haben. Aber dennoch startet der Wagen nicht immer (jedes 3te mal) nicht sofort, sondern braucht entweder etwas länger (2-3 Sekunden), etwas Gas dabei oder einfach einen zweiten Anlauf. Es ist damit bei WEITEM nicht mehr so wie vorher, aber eben auch noch nicht 100%ig. Ich werde das auch mal so an meinen Umrüster weitergeben und sehen, was die sagen und ob da nochmal mit einem leichten Update zu rechnen ist.


    Das Tankvolumen ist wie gesagt nun prima und ich schaffe +- 650km mit dem Tank, was für mich absolut in Ordnung ist.


    Bei dem letzten Update ist auch mein Gasanschluß geändert worden (auf meinen Wunsch, da der alte etwas unsauber in der Klappe abschloß), wovon ich bei Gelegenheit noch neue Fotos einstelle.


    Also soweit alles im Lot und keine Probleme, sondern Freude über 7,5 - 8,5 Liter Verbrauch und aktuell 69,9ct Gaspreise (= 5,5€ - 6,5€/100km)


    ----------


    PS: Ich habe gerade meine alte "Kalkulation" im ersten Beitrag des Threads gesehen, welche ich auch entsprechend mal aktualisiere. Wie gesagt tanke ich derzeit für 69,9ct / Liter hier Gas, der Verbrauchhat sich nun eingespielt und meine Fahrleistung tendiert eher gegen 30 - 35.000km / Jahr, daher sieht meine "neue" Berechnung (Stand August 2012) wie folgt aus:
    7,5l Super / 100km x 32.500km x 1,659€ / l = 4043,81€ Spritkosten im Jahr (12,44€ / 100km)
    8,5l LPG / 100km x 32.500km x 0,699€ / l = 1930,99€ Gaskosten im Jahr (5,94€ / 100km)


    Somit habe ich eine Ersparnis von 2112,82€ Tankkosten pro Jahr (6,50€ / 100km) und die Anlage (ohne Berücksichtigung eines evtl. Wertgewinns) nach 51538km (bzw. 18 Monaten) "herausgefahren".
     
  16. #15 Seoman303, 16.10.2012
    Seoman303

    Seoman303 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.10.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für diesen sehr ausführlichen Bericht. In welcher Stadt und bei welchem Umrüster hast Du das machen lassen? Es klingt ja ganz so, als ob dieser jemand empfehlenswert wäre.
     
  17. #16 fserver, 16.10.2012
    fserver

    fserver AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Erinnerung an den Thread und das verbinde ich gleich mit einem kleinen Statusupdate:

    Habe nun knapp 27.000km drauf und der Wagen ist schon für die 30.000er Inspektion in wenigen Wochen angemeldet.

    Verbrauch:
    Hält sich mehr oder minder stabil bei 8.5l / 100km, dazu auch einfach nen Blick in den Spritmonitor werfen. Habe aktuell das Gefühl, dass ich ihn schwieriger unter 8l (bei sanfter Fahrweise) bekomme als "früher". Aber der Gesamtverbrauch ist noch in Ordnung.

    Start-Verhalten:
    Ist nach den letzten Anpassungen im Sommer spürbar besser geworden. Um genau zu sein nun völlig in Ordnung. Er geht immer an und startet immer auf Gas. Was ab und an mal nötig ist, ist beim Starten etwas Gas zu geben, aber das ist ja selbst in der Bedienungsanleitung so beschrieben und für mich mittlerweile "normal" und nach Gefühl. Ist nicht auffällig viel sondern beim Starten einfach nochmal übers Gaspedal streicheln.
    Bin gespannt, was der Winter bringt ;)

    Tankvolumen:
    Ist im Sommer auch korrigiert worden und ich bekomme nun in der Regel so 46-50l rein, allerdings fahre ich den Tank natürlich auch nicht immer komplett leer.

    Rechnung:
    Passt nach wie vor, auch wenn der Gaspreis hier nun auf 77ct/l angestiegen ist.

    Sonstiges:
    Werde bei der kommenden Inspektion mal die Zündkerzen checken lassen. Eigentlich sollen die bei meinem Octavia 60.000km halten, aber mein Umrüster sagte mir, dass dies bei Gas in der Regel nicht funktioniert (eher alle 30.000km), da die Zündung die Kerzen mehr beansprucht etc.
     
  18. #17 bountykiller, 17.10.2012
    bountykiller

    bountykiller AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    23.02.2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den Zündkerzen ist Unsinn und blankes Unwissen des Autohauses. Es werden maximal die Zündspulen etwas mehr beansprucht.

    Gruß
    Bounty
     
  19. #18 Gegenwind, 22.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2012
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    16
    falsch gepostet, sorry...
     
  20. Anzeige

  21. #19 magnotta, 08.11.2012
    magnotta

    magnotta AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    08.11.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe meinen Ocatvia II 1.4 TSI DSG auch auf Vialle LPdI umrüsten lassen. Bin eigentlich voll zufrieden.

    Mir ist nur aufgefallen, das gefühlt die Leistung etwas weniger geworden ist. Ich muss schon ein bische mehr Gas geben bevor er sich in Bewegung setzt. Das DSG schaltet auch nach meiner Meinung später als vorher in den nächsten Gang. Ist das normal mit DSG. Eigentlich sollte doch kein Leistungsverlust zu verzeichnen sein.

    Kannst Du von derart gleichem berichten?
     
  22. #20 fserver, 08.11.2012
    fserver

    fserver AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Da ich einen Schalter und kein DSG habe, kann ich das nicht bestätigen.

    In Hinblick auf Leistung konnte ich (habe ich Anfang etwas getestet) keine Minderung beobachten! Nach nun fast 25.000km auf nur Gas hat man natürlich etwas das Gefühl bzw. Vergleich verloren
     
Thema: Octavia II 1.4 TSI GreenTec mit Vialle LPDi - mein Erfahrungsblog
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.4 tsi autogas

    ,
  2. skoda octavia 1.4 tsi steuerkette

    ,
  3. 1 4 tsi autogas

    ,
  4. vialle lpdi,
  5. 1 4 tsi lpg,
  6. octavia tsi lpg,
  7. vialle lpdi probleme,
  8. 1.4 tsi lpg,
  9. vialle lpdi erfahrung,
  10. lpg tsi 1.4,
  11. skoda 1.4 tsi probleme,
  12. skoda octavia 1.4 tsi probleme,
  13. skoda octavia 1.4 tsi greentec test,
  14. 1.4 tsi gasumrüstung lpdi,
  15. octavia 1.4 tsi probleme,
  16. 1.4 tsi green tec,
  17. vialle test 1.4 tsi,
  18. octavia 1 2 oder 1 4 tsi,
  19. 1.4tsi autogas,
  20. testbericht skoda octavia 1 4 tsi steuerkette,
  21. vialle erfahrung,
  22. erfahrungsbericht green tec motor,
  23. 2curex,
  24. 1.4tsi lpg,
  25. 1 4 tsi flüssiggas
Die Seite wird geladen...

Octavia II 1.4 TSI GreenTec mit Vialle LPDi - mein Erfahrungsblog - Ähnliche Themen

  1. Skoda Octavia, 1.8 TSI, Motor: CDAA, 160 PS und Zavoli-Anlage

    Skoda Octavia, 1.8 TSI, Motor: CDAA, 160 PS und Zavoli-Anlage: Hallo, ich bin gerade auf dem Sprung, daher kann ich mich heute nicht mehr einlesen und will am Samstag morgen das im Betreff genannte Auto...
  2. Skoda Octavia LPG - Fehlzündkreis

    Skoda Octavia LPG - Fehlzündkreis: Hallo Zusammen, ich bin neue hier und fahre Skoda Octavia mit LPG vom Werk. Seit ein paar Wochen habe ich den Fehler, dass die MKL Lampe ab und...
  3. Skoda Octavia Bj 2012, 102 PS, Landi Renzo, Steuergerät defekt?

    Skoda Octavia Bj 2012, 102 PS, Landi Renzo, Steuergerät defekt?: Hallo, spiele mit dem Gedanken mir einen Octavia anzuschauen. Mein VW Passat mit 450.000 km geht langsam an allen Ecken und Enden auseinander......
  4. Skoda Octavia 1.4TSI 150PS mit Zavoli Bora Direct

    Skoda Octavia 1.4TSI 150PS mit Zavoli Bora Direct: Hallöchen Leute, hatte viele Jahre lang BMW mit Gasanlagen und auch immer zufrieden und hatte auch nie größere Probleme. Allerdings wisst ihr es...
  5. Skoda Octavia RS 245 BJ 2018

    Skoda Octavia RS 245 BJ 2018: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Gasanlage für einen Skoda Octavia RS 245ps bzw. 180kw. Prins bietet laut Kompatibilitätsliste stand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden