Octavia 1,8 T Motorkennung AUM welche Anlage

Diskutiere Octavia 1,8 T Motorkennung AUM welche Anlage im LPG Skoda Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo Gasanlagen-Kenner, nachdem ich nun verschiedene Meinungen gehört habe, bitte ich nun abschließend nochmals um Rat bei der Entscheidung...

  1. #1 worstcase, 09.10.2013
    worstcase

    worstcase AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gasanlagen-Kenner,

    nachdem ich nun verschiedene Meinungen gehört habe, bitte ich nun abschließend nochmals um Rat bei der Entscheidung zwischen folgenden Anlagen:

    [h=3]zwischen Landirenzo, KME Nevo, Oscar, Stag 300 Premium, Solaris, BRC Sequent 24[/h]
    Was ist bei Landirenzo der Vorteil ggü. KME Nevo?

    Der Aufpreis für ne Prins VSI 2 erscheint mir zu teuer (400 EUR teurer als die oben genannten Anlagen)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Black_A4, 10.10.2013
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    56
    Ich fahre quasi den gleichen Motor mit einer Nevo und bin zufrieden damit. Die VSI würde ich nicht kaufen, die ist teuer und man hat keine Möglichkeit selbst hand anzulegen.
     
  4. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    BRC Plug&Drive 24 Turbo !

    Bei der Landirenzo kommt es darauf an welche, Omegas EVO oder Omegas.
    Die Omegas kann ohne Unterdruck wie die VSi betrieben werden. Die EVO und die Anderen nicht.

    Mit Landirenzo und BRC hat man die Platzhirsche verbaut. mit Oscar und Solaris hat man Nischenprodukte.
    STAG und KME sind da schon mehr verbreitet.

    Das Argument mit "selbst Hand" anlegen ist absolut uninteressant.
    Bei einem qualitativ hochwertigen System welches vom Umrüster auch richtig eingestellt wurde, muss man nie selbst Hand anlegen !
    Wen dies für einen Endkunden ein Argument ist, und es wirklcih dann in der Praxis so ist dass man Hand anlegen muss, dann ist das System samt Umrüster nicht die richtige Auswahl gewesen !

    Ich kauf mir ja auch kein Auto wo ich regelmäßig Hand anlegen muss.

    Im übrigen bekommt man auch die Software für BRC und Landirenzo...., welche man aber normal als Endkunde absolut nicht benötigt !
     
  5. #4 Black_A4, 10.10.2013
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    56
    Ist halt Ansichtssache! Ich kann z.B. die Eeproms alle wichtigen Steuergeräte an meinem Auto flashen, was die VAG Werkstätten nicht können. Dann will ich auch die Möglichkeit haben auf die Gas-Anlage zuzugreifen. Ich muss auch immer regelmäßig Hand an meine Autos anlegen. Aber gut wenn man selber nichts macht, dann haben Sie natürlich recht.

    Dass man die Software für die Landi und BRC bekommt weiß ich auch, meine Aussage war nur auf die VSI 2 bezogen.
     
  6. #5 CCi, 10.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2013
    CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Ok, VSi-2 gibts nicht....
    die VSi war aber auch nicht zur Auswahl...

    Mir fehlt aber immer noch die Begründung für das "selbst Hand anlegen".
    Einfach nur "damit man es kann" reicht mir irgendwie nicht.
    Wenn ein System funktioniert, warum dann die Möglichkeit wollen "selbst Hand anzulegen" ?
    Wenn der Kunde es besser hinbekommt als ich, bzw. Verbesserungen zu programmieren, sollte ich mir als Umrüster ernsthafte Sorgen über meine Qualifikation machen und ggf. eine Nachschulung durchlaufen..... ;)

    570.000km sorgenfrei und ohne jegliche Nachstellarbeiten, z.B. mit BRC, fahren, ist doch auch mal was schönes ;)
     
  7. #6 vonderAlb, 10.10.2013
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.182
    Zustimmungen:
    54
    Ich hab mir nach der Umrüstung gleich die BRC-Software und das dazugehörige USB-Kabel besorgt, nur um für den Fall der Fälle (sollte es den Umrüster nicht mehr geben) gerüstet zu sein.
    Im nachhinein frage ich mich: wozu?

    Die BRC läuft nun seit fast 2 Jahren bzw. 36.500 km absolut störungsfrei und nicht einmal musste in das System eingegriffen werden. Eingebaut und läuft. Was will man mehr? Und wenn es doch mal Probleme geben sollte gibt es massenhaft fachkundige Umrüster in meinem Umkreis die sich mit BRC bestens auskennen.
    Kabel und Software liegt bei mir ungenutzt rum.

    Ich kann BRC P&D nur wärmstens empfehlen.
     
  8. #7 worstcase, 10.10.2013
    worstcase

    worstcase AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    BRC "P&D" ist aber nicht gleich BRC "Sequent 24" soweit ich weiß, oder?

    Ich hab ne BRC Sequent 24 in ner kleinen Möhre (Corsa C mit 3 Zylindern) verbauen lassen. Die läuft auch seit bald 50.000 km anstandslos.

    Bei der KME Nevo muss sich ja schon was getan haben im Vergleich zur Vorgänger KME Diego.

    Ich tendiere zwischen den drei Fabrikaten
    1. KME Nevo
    2. Landirenzo
    3. BRC (angeboten allerdings nur Sequent 24)
    ​Weitere Ratschläge und Antwort auf Eignung einer Sequent 24 für die Turbo-Maschine sind erwünscht.
    Zudem will ich kein Additiv-System wie Flashlube und auch kein elektronisches und verstehe immer noch nicht, weshalb der Umrüster ab 4.000 Umdrehungen zum unbedingten Benzinbetrieb bei dem gasfesten Motor rät. Ist das absolute Absicherung für den Fall aller Fälle, oder nur ein Druckmittel, um sich ein Flashlube-System verpflanzen zu lassen.
     
  9. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Wichtig ist, dass es sich um eine Plug&Drive 24 handelt und nicht noch um Restbestände der alten Sequent 24 !
    Es gibt nur einen Unterschied von der Plug&Drive 24 zur normalen Plug&Drive, die OBD-Funktion !
    Die 24er hat keine OBD-Anbindung. Der Rest, incl. VSR-Option(Benzinstrategie) ist gleich
    Da wir aber z.B. auch bei der normalen Plug&Drive kein OBD aktivieren, da ich diese Funktion für absolut unnötig halte, haben wir sogar für alle 3-/4-Zylinder die normale Plug&Drive aus dem Programm genommen, Es gibt absolut keinen Grund mehr für die Plug&Drive bei 3-, und 4-Zylindern.

    Natürlich muss man die Plug&Drive 24 Turbo(mit Map Sensor !) verbauen, und nicht die Ohne Map !

    Wir haben die Plug&Drive 24 z.B. im neuen Renault 1.4TCE Scenic. Man merkt absolut keinen Unterschied zwischen Benzin und LPG ! Keine Nachstellarbeiten, Nichts ! Eingestellt war der Motor in 20 Minuten !

    Wenn man auch noch Wert legt eine Software daheim an die Wand zu nageln, gibts die auch Kostenlos dazu ;)

    Wie sind denn die Angebote für die Umrüstung der 3 Anlagen ?
     
  10. #9 worstcase, 10.10.2013
    worstcase

    worstcase AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für dein promptes Feedback.

    alle drei gleich, 1900,- , bei größerem Tank und Tankanschluss unter dem Tankdeckel. Wobei hier noch ne Frage: ich hatte mal was gelesen, dass aufgrund von Korrossion der Tankanschluss in der Stoßstange zu bevorzugen ist. Gehst du da mit?

    und wie ist das nun mit Benzinbetrieb ab 4.000 Umdrehungen?
     
  11. #10 CCi, 10.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2013
    CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Komplett auf Benzin halte ich für Quatsch.
    Vor allem die Aussage ab einer bestimmten Drehzahl halte ich für Fragwürdig.
    Es kommt auf die Motorlast an und nicht auf die Drehzahl.
    Ich habe einen Kunden der hat auch diese Rückschaltung bei seiner Landirenzo aktiviert. Das Fahrzeug wurde nicht von uns umgebaut !.
    Der Kunde war seither der Meinung, dass dies zum Schutz des Motors erfolgte.
    Ich habe Ihm die Augen geöffnet als ich Ihm gezeigt habe, dass seine Anlage nur bis maximal 110KW ausgelegt ist, und sein Motor aber 140KW hat ;)
    Seine Anlage packt also keine Leistung überhalb der programmierten Rückschaltung. Die Anlage für 140KW hätte ca. 200,- € mehr gekostet :)

    Die Landirenzo EVO als auch die Plug&Drive 24 könnten hier einen Anteil zumischen.
    Bei der Plug&Drive 24 gebe ich sogar die Prozente an die ich haben will.
    Die EVO kann sogar zusätzlich richtigen Splitfuel, Lastabhängig in verschiedenen Stufen. Diese gebe ich ebenfalls in gewünschten Prozent an. Dies verwenden wir z.B. bei den 1.6BSE Motoren, und dafür kein Additiv !

    Wie gesagt, alles kann, nichts muss.
    Beim AUM habe ich in meiner Liste keine Probleme angegeben, daher kann man Ohne Benzin.
    Wenn alle 3 gleich sind, ist die Plug&Drive 24 die Beste Wahl.
    Einbauen, EINMAL einstellen...fahren...
     
  12. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    39
    Tankanschluss im Benzindeckel ist kein Problem
     
  13. #12 Black_A4, 11.10.2013
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    56
    Plastik kann nicht rosten ;-) Die Betankung geht schön unter die Klappe
     
  14. #13 worstcase, 12.10.2013
    worstcase

    worstcase AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0

    Besten Dank für fachliche, aufschlussreiche Info. (mit der Motorlast ist mir neu) Nach Rücksprache mit dem Umrüster hat er nur die BRC Sequent 24 auf Lager. Deshalb kommt zu dem Preis für die Maschine nur die KME Nevo in Frage. Am besten erkundige ich nochmals auf welche Motorlast die Nevo ausgelegt ist. Oder weiß hier jemand, für welche Last die KME Nevo ausgelegt ist?
     
  15. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Wenn es eine reimportierte BRC ist, steht nicht Plug&Drive drauf, sondern Sequent 24 ! Die ist auf jeden Fall Besser.
    Aber egal.. sie haben sich entschieden und fertig :)
    Diese Fragen sollten Sie Ihrem Umrüster stellen. Dieser sollte Ihnen auch die Unterschiede erklären können. Wenn er dies nicht kann. hat er auch keine Ahnung...
     
  16. #15 Black_A4, 13.10.2013
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    56
    Naja die Last ist nicht entscheidend und nevo beschreibt mehr oder weiger nur das Steuergerät. Mehr kommt es auf den verdampfer und die injektoren an. Nimm einen Gold verdampfer, 8mm Leitung und grüne/goldene Hana Injektoren, das reicht locker für einen Serien aum.
     
  17. #16 worstcase, 14.10.2013
    worstcase

    worstcase AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    hab heut nochmal nachgefragt: Die verwenden nur ne 6mm Leitung, wäre ausreichend bis 193 PS. ist das korrekt bei der Nevo?
     
  18. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Bitte nicht falsch verstehen..

    Sie haben sich für einen Umrüster samt Anlage entschieden. Dies muss ja einen Grund gehabt haben, und hoffentlich nicht nur wegen dem Preis !
    Sie müsen diesem Umrüster vertrauen, alles andere bringt nur Chaos...

    Wenn er 6mm verbaut und sagt, dass es reicht, dann müssen Sie Ihm vertrauen.
    Wenn jetzt hier jeder schreibt, "paah.. Blödsinn, 8mm müssen sein", so liegen entweder alle hier daneben, oder Sie haben den falschen Umrüster.
    Ich würde z.B. Gefühlsmäßig auch sagen, dass die 6mm ausreichend sind.

    Vertrauen Sie Ihrem "auserwählten" Umrüster....
     
  19. #18 LPGJunkie, 15.10.2013
    LPGJunkie

    LPGJunkie AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    25.06.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du mit Original Leistung fährst könnte es gehen. Wenn du vor hast mal zu Chippen, hast du ein Problem. Meiner wurde mit 8mm Leitungen umgerüstet und der Merhraufwand dafür liegt im Bereich >50€. Da würde ich nochmal nachhaken. Wenn du aber mit der Leistung so zufrieden bist..
     
  20. Anzeige

  21. #19 Black_A4, 15.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2013
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    56
    Ich versteh garnicht das Problem eine 8mm Leitung statt einer 6mm zu verbauen. Ich weiß auch garnicht ob es den goldenen Verdampfer als 6mm Version gibt. Und auf den würde ich beim Turbo auf jeden Fall bestehen.

    Edit:
    Eben nochmal nachgesehen, Gold Verdampfer hat immer 8mm. Aber gut wenn der Umrüster sagt es läuft auch mit 6mm und silber Verdampfer dann wird das wohl so sein. Mir persönlich wäre das zu riskant. Nachher wird dann wieder mit Benzinumschaltung und solchen Sachen rumgemurkst
     
  22. #20 vonderAlb, 15.10.2013
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.182
    Zustimmungen:
    54
    Das ist eine Frage ob dies für den Motor mit seiner Leistung ausreicht und nicht ob es für die Nevo reicht.

    Mich beschleicht das Gefühl das der Umrüster nur das verkaufen will das er auf Lager hat und nicht das was man bestellen muß um das Fahrzeug richtig auszustatten.
     
Thema: Octavia 1,8 T Motorkennung AUM welche Anlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brc sequent 24 vsr funktion

Die Seite wird geladen...

Octavia 1,8 T Motorkennung AUM welche Anlage - Ähnliche Themen

  1. Skoda Octavia, 1.8 TSI, Motor: CDAA, 160 PS und Zavoli-Anlage

    Skoda Octavia, 1.8 TSI, Motor: CDAA, 160 PS und Zavoli-Anlage: Hallo, ich bin gerade auf dem Sprung, daher kann ich mich heute nicht mehr einlesen und will am Samstag morgen das im Betreff genannte Auto...
  2. Skoda Octavia LPG - Fehlzündkreis

    Skoda Octavia LPG - Fehlzündkreis: Hallo Zusammen, ich bin neue hier und fahre Skoda Octavia mit LPG vom Werk. Seit ein paar Wochen habe ich den Fehler, dass die MKL Lampe ab und...
  3. Skoda Octavia Bj 2012, 102 PS, Landi Renzo, Steuergerät defekt?

    Skoda Octavia Bj 2012, 102 PS, Landi Renzo, Steuergerät defekt?: Hallo, spiele mit dem Gedanken mir einen Octavia anzuschauen. Mein VW Passat mit 450.000 km geht langsam an allen Ecken und Enden auseinander......
  4. Skoda Octavia 1.4TSI 150PS mit Zavoli Bora Direct

    Skoda Octavia 1.4TSI 150PS mit Zavoli Bora Direct: Hallöchen Leute, hatte viele Jahre lang BMW mit Gasanlagen und auch immer zufrieden und hatte auch nie größere Probleme. Allerdings wisst ihr es...
  5. Skoda Octavia RS 245 BJ 2018

    Skoda Octavia RS 245 BJ 2018: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Gasanlage für einen Skoda Octavia RS 245ps bzw. 180kw. Prins bietet laut Kompatibilitätsliste stand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden