OBD Anbindung

Diskutiere OBD Anbindung im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Bin ja ein Gegner davon und rechtlich ist es auch nicht zulässig die Anlage permanent an der OBD Schnittstelle mitschnüffeln zu lassen. Klar - so...

  1. #1 V8gaser, 17.11.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.389
    Zustimmungen:
    549
    Bin ja ein Gegner davon und rechtlich ist es auch nicht zulässig die Anlage permanent an der OBD Schnittstelle mitschnüffeln zu lassen. Klar - so bleibt die Motorlampe idR aus - was das Hauptproblem darstellt!
    Bekam die Tage einen griechischen Focus der bei der GTÜ deutsch geTÜVt werden sollte, aber dank Gasanlage konnten die den nicht fertig machen.
    Also bin ich zum TÜV damit - Anlage, Auto ansich alles takko, aber Au.......auf Benzin Co Werte Richtung Mond, auf Gas hingegen ein Traum.
    Lappi dran, siehe da- die OMVL liest mit und korrigiert fleißig. Ein winziger Riss im Flexrohr vom Abgaskrümmer, kaum hörbar, sorgt für Falschluft. Auf Benzin entgleisen die Trimmwerte und nach einiger Zeit kommt die MKL auch (würde, so mann den auf Benzin fährt....)
    Auf Gas - scheinbar, aber eben nur scheinbar, alles paletti :-)
    Die OBD Kontrolle MUSS genau aus dem Grund bei der Benzin DME bleiben! Gasanlagen die über die Schnittstelle da nachregeln, mögen momentan praktisch sein, letztendlich ist der dauerhafte Betrieb so aber verboten und auch nicht ganz Risikofrei. Zum Einstellen darf die Funktion ja verwendet werden- und ist zweifelsfrei saupraktisch. Aber dann gehört das Häkchen wieder weg.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: OBD Anbindung. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jve.dragon, 17.11.2016
    Jve.dragon

    Jve.dragon FragenBeantworter

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    28
    Es kommt auf die Gasanlage an, ich kann einigen Gasanlagen sagen wieviel sie max. korrigieren dürfen. Aber ich würde auch kein OBD direkt anschließen, heutzutage kann man alles über Bluetooth Adapter machen.
     
  4. flixe

    flixe AutoGasKenner

    Dabei seit:
    31.01.2014
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    2
    Habe an meiner KME einen BT Adapter, mit der neuesten Version der KME Handyapp "Nevo Driver" kann ich auch die von der KME gelesenen OBD Werte auslesen - und ich finde das saupraktisch. Die KME liest in meinem Fall aber nur mit, richtet ihren Betrieb nicht an diesen Werten aus und korrigiert auch nicht irgendwas entsprechend der ermittelten Werte.

    flixe
     
  5. #4 V8gaser, 17.11.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.389
    Zustimmungen:
    549
    Das man über die Soft der Gasanlage OBD Daten ausliest ist ja OK, dagegen spricht nix (außer das es manchmal Probleme bereitet)
    Nur wenn die Anlage dann aktiv aufgrund der Trimmwertabweichung eingreift um das zu korrigieren - egal wie viel oder wenig - ist Feierabend.

    Es bietet sich teilw. sogar die Möglichkeit Fehler permanent zu löschen.....klar, praktisch:-) Aber nicht im Sinne des Erfinders.
    Eine ordentlich verbaute und eingestellte Anlage läuft einfach so - auch ohne das die MKL kommt. Bekommt jemand das nicht hin und braucht Softwaretricks dazu, sollte er sich nen anderen Job suchen.
     
  6. #5 vonderAlb, 18.11.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    45
    Was die Nutzbarkeit der OBD-Anbindung betrifft so bin ich der gleichen Meinung, aber nicht mit den Aussagen bzgl. "nicht zulässig", "verboten", "Fehler ... löschen".

    Wie kommst du darauf das es nicht zulässig sei das die Gasanlage dauerhaft die OBD-Schnittstelle abhorcht?
    Wieso soll es verboten sein das die Gasanlage aufgrund der OBD-Signale (Lambdasignale) ihre Einspritzzeiten anpasst/optimiert?
    Keines davon trifft zu.

    Die Gasanlage ändert weder die Einspritzzeiten der Benzin-ECU (das macht sie selber) noch ändert sie die OBD-Kontrolle, die trotz OBD-Anbindung von der Gasanlage in keinster Weise umgangen wird und ausschließlich nur von der Serien-ECU (Benzin) durchgeführt wird.

    Die Gas-ECU passt die Steuerzeiten ihrer eigenen Gas-Einpritzdüsen solange an bis der optimale Lambdawert erreicht ist. Die OBD-Kontrolle stellt fest das die Verbrennung i.O. ist und auch die Abgase nach Kat i.O. sind. Ergo wird auch keine Fehlerlampe angehen. Was hat das mit "Fehler löschen" zu tun?
    Nichts. Die Verbrennung/Abgase sind perfekt und dementsprechend gibt es auch keinen Fehler.

    Das Einzigste was dabei passiert ist, das die Gas-ECU in der Lage ist den technischen Defekt am Abgaskrümmer zu kompensieren und somit niemand merkt das es ein Problem gibt. Aber welches Problem gibt es eigentlich?
    Im Gasbetrieb ? Keines.

    Mit einem hast du absolut Recht: eine gut eingestellte Gasanlage braucht keine dauerhafte OBD-Anbindung, aber verboten ist es nicht.
     
  7. #6 V8gaser, 19.11.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.389
    Zustimmungen:
    549
    Du durchschaust das nicht :-)
    Die Benzin DME würde Falschluft (zB ein Schlauch gerissen) durch Magerlauf erkennen ( Einspritzzeiten verlängen sich - richtig?)und irgendwann die MKL setzen.
    Das sieht die Gasanlage durch die OBD Anbindung und steuert dagegen durch das verlängern der Gaszeiten. Ergo bleibem die Benzinzeiten IM GASBETRIEB (!!!!!!) gleich, aber die MKL bleibt auch aus, weil der Magerlauf nicht erkannt wird.
    Somit wird die OBD Überwachung durch die Benzin DME ausgehebelt - und das ist verboten.
    Die Überwachung der KAT Funktion ist nur ein kleiner Teil der gesamten OBD. Es geht um wesetlich mehr -zB halt auch um die Erkennung eines kaputten Unterdruckschlauches - bitte hier etwas weiter denken! Auch ein Temperaturfühler der zB für fälschliches anfetten sorgen könnte würde so ausgeregelt und nicht erkannt
    Ebenso beim Fehler löschen - es gibt Gassoft, die bieten diese Funktion. Setzt die Benzin DME einen abgasrelevanten Fehler -wird dieser umgehend vom Gas SG wieder gelöscht. Verboten!
    Nur weil du das nicht kennst.....es gibt mehr als eine Gasanlage und viele, viel verschiedene Software Versionen.
    Ich habe auch NICHT geschrieben, das die OBD Anbindung grundsätzlich verboten ist. Mitlesen zu Informationszwecken ist ja kein Problem.
    Bitte lesen und nicht hineininterpretieren was nicht geschrieben wurde.
    Fakt ist - die OBD Anbindung in der beschriebenen Form ist nicht zulässig. Jeder der mal eine LPG Schulung gemacht hat weiß das (normalerweise)
     
    Leo gefällt das.
  8. #7 vonderAlb, 21.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    45
    Ich glaube wir reden aneinander vorbei.

    Zunächst erst mal hast du geschrieben das die OBD-Anbindung verboten bzw. nicht erlaubt ist.
    Zitat:
    "...rechtlich ist es auch nicht zulässig die Anlage permanent an der OBD Schnittstelle mitschnüffeln zu lassen."
    "...Gasanlagen die über die Schnittstelle da nachregeln, mögen momentan praktisch sein, letztendlich ist der dauerhafte Betrieb so aber verboten.."

    Das hast du geschrieben und und da habe ich auch nichts hinein interpretiert.

    Solange die OBD keine Abweichungen in der vorgegebenen Abgaszusammensetzung feststellt, hat sie keinen Grund die Fehlerlampe anzuschalten.
    Das es mit Risiko behaftet ist und durch das Nachregeln der Gas-ECU eine Fehlermeldung verhindert (NICHT gelöscht !!!) wird ist unbestritten.
    Aber die OBD-Überwachung funktioniert dann immer noch so wie sie soll, auch wenn mit Gas gefahren wird. Die OBD interessiert nur das Ergebnis ihrer Messungen und das ist solange OK solange die Abgaswerte stimmen. Egal ob nun irgendwo Falschluft gezogen wird oder ein Sensor defekt ist. Das Ergebnis was "hinten" rauskommt interessiert die OBD.
    Das hat doch nichts mit "Aushebeln der OBD-Überwachung" (Zitat: ) "Somit wird die OBD Überwachung durch die Benzin DME ausgehebelt") zu tun.

    Und wie ja die TÜV-Messung gezeigt hat war im Gasbetrieb die Abgaszusammensetzung (Zitat: ) "ein Traum". Warum also sollte die OBD einen Fehler melden?

    Sollte jedoch der/die Fehler so schwerwiegend sein das auch die Gas-ECU das nicht mehr ausregeln kann, dann wird auch die Fehlerlampe angehen und dann wird man evtl. auch kaputte Unterdruckschläuche, defekte Temperaturfühler oder andere Fehler feststellen sofoern sie nicht von der einprogrammierten OBD-Überprüfung durch den Fahrzeughersteller überwacht und gemeldet werden, unabhängig ob mit Benzin oder Gas gefahren wird.

    Das es aber Gasanlagen gibt die Fehlermeldungen direkt löschen war mir bisher nicht bekannt. Und hier bin ich mit dir einer Meinung: das ist verboten! Das darf ausschließlich nur die Serien-OBD-ECU (Benzin-ECU) und sonst niemand.

    Nochmal: ich bin absolut deiner Meinung ! Die OBD-Anbindung an die Gas-ECU ist ein Unding und richtet evtl. mehr Schaden an als sie nutzt. Nur verboten ist es nicht.
     
  9. #8 V8gaser, 21.11.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.389
    Zustimmungen:
    549
    Auf alles Andere brauch ich nicht eingehen, weil das hier schon falsch ist!
    Bei OBD geht es nicht nur um das was hinten raus kommt, sondern eben um die Überwachung des kompletten Systems und ALLER Komponenten.
    Du fällst heute bei der HU schon durch, wenn im Motorsteuergerät ein kaputter Drosselklappensensor hinterlegt ist - ohne das die OBD Lampe aktuell an ist. Abgasrelevanter Fehler - durchgefallen.
    Hatte ich zB bei der Vette - da war ein Fehler hinterlegt (nur als Nummer, kein Klartext) und der AU Tester hat abgebrochen: Durchgefallen! Zum Glück hatte ich meinen Autel dabei - Unterspannung, ich hatte die Dame Fremdstarten müssen...... Gelöscht, gut zureden und beim zweiten Anlauf gings dann.
    Was hinten rauskommt......wird ehrlichgesagt nur noch über die Sonden geprüft. Und wer weiß/garantiert, das die überhaut vorhanden sind? :-)) Da gibt es nette Emulatoren für spezielle Anwendungen. Bei einer Endrohrmessung gäbs da wohl ein großes Oha.....
     
  10. #9 nightforce, 21.11.2016
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Der Trend geht aber zur Endrohrmessung, es ist ja nicht mehr geheim , daß man mit Sonden schön manipulieren kann.
     
  11. #10 V8gaser, 21.11.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.389
    Zustimmungen:
    549
    Dann warst wohl länger nicht mehr beim TÜV.....Endrohr war vorgestern.
    Da wird heut der HU Adapter angestöpselt und sogar die Bremskraft gemessen - die Schläuche vom alten AU Tester zerbröseln in der hintersten Ecke.
     
  12. #11 nightforce, 21.11.2016
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Warts mal ab, da ist einiges am Laufen.
     
  13. #12 V8gaser, 21.11.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.389
    Zustimmungen:
    549
    Da bin ich ja mächtig gespannt :-)
    Wie bei der Endrohrmessung zB gewährleistet werden soll, das der Schlauch auch im richtigem Auspuff steckt.....
     
  14. #13 nightforce, 21.11.2016
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Der wird da reingesteckt und mit Prüfer ne Runde gefahren.
     
  15. #14 vonderAlb, 22.11.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    45
    Jetzt interpretierst du was hinein was ich so nicht geschrieben habe.

    Ich kenne die Aufgabe der OBD sehr genau.
    • kontinuierliche Überwachung aller abgasrelevanten Komponenten in allen Fahrzeugen
    • jederzeitiges Erfassen und Melden von wesentlichen Emissionserhöhungen während der gesamten Betriebszeit eines Fahrzeugs
    • Gewährleistung dauerhaft niedriger Abgasemissionen
    • Schutz von Komponenten, z.B. des Katalysators bei Fehlzündungen
    • Speichern der Daten bei aufgetretenen Fehlern
    • Bereitstellung einer Schnittstelle zum Auslesen der gespeicherten Daten und laufender Betriebsdaten
    • anzeigen der Fehlfunktion mithilfe der Motorkontrollleuchte (MIL) im Kombiinstrument
    Natürlich wird durch das OBD-System mehr als nur die Abgase überwacht. Aber in dem von dir beschriebenen konkreten Fall gab es keine Fehler wegen defekter abgasrelevanten Komponenten und auch nicht wegen Emissionserhöhungen. Die Fehlerlampe ging nicht an weil soweit alles in Ordnung ist/war.

    Du fällst heute in der HU schon durch wenn Fehlermeldungen gerade erst gelöscht wurden und die Readiness-Codes noch nicht wieder gesetzt wurden. Alleine schon die zurückgesetzten Daten über die Anzahl Warmlaufzyklen seit DTC-Löschung, zurückgelegte Entfernung seit DTC-Löschung, Zeit seit DTC-Löschung machen jeden TÜV'ler stutzig können zu einer nicht bestandenen HU führen.

    Ich versuchte hier lediglich zu erklären warum es NICHT verboten ist eine GAS-ECU mit der OBD-Schnittstelle zu verbinden. Wenn es nicht verstanden wurde kann ich es auch nicht ändern.
     
  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    424
    Dass man bei einer AU durchfällt wenn die Readinesscodes nicht gesetzt sind, ist grottenfalsch!
    Dann geht der Tester automatisch in Richtung Endrohrmessung.....sorry ich hab ein AU-Gerät.
    Genauso falsch ist es mit Fehlern löschen. Sind die gelöscht und tauchen nicht mehr auf, eben ein sporadischer Fehler, dann läuft die AU fehlerfrei durch....ich weiß nicht, wie man auf so nen Ast kommt.....
     
  17. #16 V8gaser, 22.11.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.389
    Zustimmungen:
    549
    Richtig -Fehler gelöscht und gut ist´s. Nur still hinterlegte, noch aktuelle Fehler führen zu Stress.
    Und Klaus - wenn der TÜVler dann nett und kompetent ist, kann er mit dem Bosch Tester sogar die Fehler löschen - anfangs hieß es mit der TÜV Version geht das nicht :-)

    Ich darf zur Erinnerung zitieren:
    Da brauch ich nix reininterpretieren - es bedeutet eindeutig in der Aussage - egal was ist : Abgas OK, alles OK.....was falsch ist. Braucht man keine Haar für zu spalten.
    Auch nicht über die OBD Anbindung ansich. Ist ja zulässig für Informationszwecke. Aber sobald die Anlage selbstständig eingreift: Verboten. Ist so, bleibt so. Keine Ahnung wie oft ich das noch schreiben sollte - war aber das letzte mal. Geht nicht drum was sich manche wünschen, sondern was ist.
    (nebenbei -ich wüsste sogar wo das nachlesbar steht. Hab aber schlicht keinen Bock mehr das rauszuzerren. Wers nicht glaubt wirds schon irgendwann selber finden)

    @nightforce
    Dein Vorschlag hat heute auf der Prüfstelle für allgemeine Erheiterung gesorgt. Einmal ist der Zeit/Personalaufwand viel zu groß - die haben jetzt schon zu wenig Prüfer. Wenn die dann auch noch für ne Au spazieren fahren sollen... :-)
    Dann die Haftungsfrage wenn ein Prüfer mal in einen Unfall verwickelt wird...
    Und das größte Manko : die Daten sind nicht zu gebrauchen da nicht vergleichbar. Da hast ne Prüfstelle mitten in München. Der Prüfer würde zur Hauptverkehrszeit nur im Ampelstau stehen. Der Prüfer am Land könnte schön über die Landstraße düsen....da zeigt dir die Industrie schon nen Vogel weil verlangt wird, das die Datenerhebung unter gleichen Prüfbedingungen geschieht. Gerade jetzt nach Dieselgate.
    Kannst sowas von knicken die Idee.
     
  18. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    48
    die oems, die aktuell noch landi controler verbauen, haben ein flexibles gaskennfeld, holen sich die benzinparameter über can und senden die gasfehler über can zu obd ;)
     
  19. #18 V8gaser, 22.11.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.389
    Zustimmungen:
    549
    Hersteller haben oft Narrenfreiheit hab ich den Eindruck. Brauchst nur die aktuellen Auswüchse bei den KFZ Rückleuchten anzusehen. Kommst mit nem alten T Bird und (historisch korrekten) Lauflichtblinkern zum TÜV wirst bald gesteinigt. Bremst/blinkt vor dir ein neuer Audi/Daimler meinste, du hast Sylverster verpennt.
    Wobei das übermitteln der Gasfehler an die OBD Schnittstelle ja ne super Sache darstellt - was 99% der Werkstätten nicht nutzen können.
    Aber bei dem System wird auch nicht die OBD ansich ausgehebelt, sondern die Anlage umfänglich mit eingebunden. Die flexiblen Kennfelder hast auf Benzin ja auch.
     
  20. Anzeige

  21. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    48
    wie so nicht?
    bei renault, dacia sind das dtc fehlercode
    und ab euro 5 sind die hersteller verpflichtet, zugang zu den diagnosemethoden zu ermöglichen
    wer kein geld investieren will, fragt einfach das internet :D
     
  22. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    424
    Warum die Werkstätten das zu 99% nicht nutzen können?
    Weil gerade oft Vertragshändler keinen Blassen von Gas haben. Da triffst Du auf geballte Inkompetenz.
     
Thema:

OBD Anbindung

Die Seite wird geladen...

OBD Anbindung - Ähnliche Themen

  1. Verdampfer Anbindung beim BMW N52 Motor

    Verdampfer Anbindung beim BMW N52 Motor: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen ob es richtig ist, das beim N52 Motor von BMW der Warmwasser Zulauf für den Verdampfer vor dem...
  2. Anbindung Railheizung an KME Diego g3

    Anbindung Railheizung an KME Diego g3: Guten Tag allerseits, Mir ist heute Morgen einer meiner Magic Injektoren über den Jordan gegangen. Habe mir dann 4 neue inkl. einer...
  3. W204 c300 Verdampfer Wasseranbindung

    W204 c300 Verdampfer Wasseranbindung: Hallo zusammen, ich brauche eure Hilfe. Mein Bekannter hat Probleme mit seinem c300 (USA Import) im Gasbetrieb. Verbaut ist eine Prins VSI 1...
  4. OBD Anbindung Zavoli Bora

    OBD Anbindung Zavoli Bora: Hallo, ich rüste gerade einen neuen Kia Picanto meiner Toschter auf LPG um und baue eine Zavoli Bora Anlage ein. Nun soll die Anlage an das OBD...
  5. KME Nevo Pro OBD2 Anbindung

    KME Nevo Pro OBD2 Anbindung: Hallo leute Habe mal ne frage auf KME Nevo Pro mit OBD2 Bindung. Fahrzeug Daten: BMW 540i Touring V8 Bj.: 1999 Motor M62 TU mit Vanos S2 OBD1 und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden