Nun hat es auch mich erwischt - Ventile nach 53000km LPG eingelaufen

Diskutiere Nun hat es auch mich erwischt - Ventile nach 53000km LPG eingelaufen im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo! Mein Aveo ist Bj 2009 und hat den 84PS DOHC Motor mit Steuerkette. Er hat die Werksgasanlage von BRC - wurde allerdings erst beim Händler...

  1. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Mein Aveo ist Bj 2009 und hat den 84PS DOHC Motor mit Steuerkette. Er hat die Werksgasanlage von BRC - wurde allerdings erst beim Händler eingebaut (!).

    Nachdem nun bei 53.000km die MKL kam und Fehler P0304 (Fehlzündung Zyl. 4) ausgelesen wurde, stellte man fest, daß die Ventile neu eingestellt werden müssen.

    Dafür müssen die beiden Nockenwellen runter, Kettengehäuse runter, WaPu runter und die neuen passenden Tassenstößel bestellt werden (es gibt 45 Abstufungen vom Höhenmaß her). Diese Arbeit wird wohl 800€ verschlingen.
    "Das ist eine ganz normale Wartungsarbeit und läuft nicht unter Garantieleistung" sagte man mir.

    Doch damit nicht genug. Es waren beim 1.2er Aveo wohl unterschiedliche Zylinderköpfe im Umlauf: Gasfeste und Benzinköpfe. Meiner hat wohl höchstwahrscheinlich den Benzinkopf (stand ja auch als Benzinfahrzeug ohne LPG auf dem Hof) und das erklärt auch, warum er schon mit 53.000km eingelaufen ist. Das schlimmste ist aber, daß nach meinen Recherchen nach weiteren 50.000km die Ventile nicht mehr eingestellt werden können und ein neuer Kopf fällig wäre - dann natürlich auf eigene Rechnung für 2000€

    Nun muß ich zusehen, daß ich auf Kulanz bzw. Werksgarantie (die noch 8 Monate läuft) einen neuen Zylinderkopf bekomme - einen gasfesten.

    Effektiv habe ich gerade mal 500€ Ersparnis durch LPG hereingefahren. (im Vergleich zu einem gleich ausgestattetem Benzin-Aktionsmodell welches zu diesem Zeitraum für ca. 7400€ NP angeboten wurde)
    Wenn es also nach Chevrolet ginge, zahlt man für jeden Euro Ersparnis durch Gasbetrieb 1,50 für zusätzliche Wartung drauf - das ist absurd!

    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und wie ging das ganze aus? Was würdet ihr tun?

    Lohnt sich der Rechtsweg falls die sich querstellen? Ob ein nicht gasfester Kopf verbaut ist läßt sich angeblich über die Fahrzeug-Ident-Nr im ET-Katalog (EPC) in der Ausstattungsliste (RPO-Liste) herausfinden. Dort muß bei einem LPG-Fahrzeug der Code KL7 auftauchen. Der steht für "Propan-Zylinderkopf".
    Falls ein Benzinkopf drin ist, wäre das dann doch ein schwerer Sachmangel?

    Wer hat Zugang zu dem Chevrolet Datenbank-System und kann das mal für mich per Ident-Nr. nachschauen? Bitte meldet Euch per PN!

    Im Moment kann ich nur noch maximal Tempo 100 im Notlauf auf 3 Zylindern fahren. Das sollte ich nicht mehr lange tun, denke ich.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten:
    1.) Chevrolet gestattet Kulanz und es kommt ein neuer, gasfester Kopf für "nur" um die 1000€ Selbstbeteiligung rein
    2.) Anwalt - fraglich ob das unterm Strich was bringt
    3.) Ventilspiel für 600-800€ einstellen lassen und Wagen danach abstoßen. (mit ca. 2000€ Wertverlust)
    4.) Wagen für 300€ in die Pampa überführen lassen und bei einer dortigen Werkstatt Kopf ausbauen, zum Kopfinstandsetzer schicken lassen (neue Sitzringe) und wieder einbauen lassen. Ist evtl für 1500€ zu machen.

    was meint Ihr, wie das ablaufen wird?
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 11.09.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.479
    Zustimmungen:
    574
    Verbaut Chevrolet "ab Werk" nicht Landi Anlagen?? Ich schätze mal, da hat die der Händler ne Story erzählt und einfach umgerüstet - gibbet "ab Werk ja auch - so sein Gedanke. Nu ist das Kind in den Brunnen gefallen, die Schuldzuweiserei wird losgehen und der Kunde ist der Gelackmeierte.
    Wie das ausgehen wird - ewig langes hin/her mit zünftiger Kohleverbraterei, oder einmal saurer Apfel, jetzt gleich (!!!!) den Kopf (bei einem Motoreninstandsetzer) machen lassen und nie wieder da ein Auto kaufen.
    Im Notauf rumfahren und warten das einer barmherzig wird würde ich keinen Meter - das verschlimmert nur alles.
     
  4. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Nein, die BRC-Anlage ist schon korrekt. Chevrolet hat die importierten Aveos seit 2008 bei zertifizierten Umrüstern mit eine BRC PlugDrive umrüsten lassen, und zwar bei bei Egerland, EGERLAND Car Terminal GmbH & Co. KG Bremen oder bei bei Szamatulski in Rödermark.

    Bei meinem Auto wars ein Sonderfall. Es wurde durch Schlamperei beim Händler ein Benzinmodell angeliefert. Nach 2 Wochen (und 1600km) kam dann ein zertifizierter Umrüster extra angereist und baute die BRC Anlage nachträglich ein.
     
  5. #4 Pleistaler, 11.09.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Lass doch direkt den Kopf auf Gasfeste Ventilsitze umbauen oder nach dem Ventile einstellen den Sequentiellen SI Protector nachrüsten, dann ist ruhe und du kannst weiter sparen!

    Gruß
    Martin
     
  6. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Gibt mir der Hersteller vom seq. SI Protector eine Garantie auf sagen wir mal 100.000km?
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.183
    Zustimmungen:
    444
    Der Hersteller vom Si-Valve-Protector gibt keine Garantie auf Motorschäden.
    Es werden ja auch verschiedene Additive verwendet. Aber auch hier legt keine Additiv-Hersteller die Hand ins Feuer.

    Ich muss auch mal ehrlich sagen, dass ich immer wieder ein bisschen Bauchschmerzen beim Umrüsten von Motoren mit so einem kleinen Hubraum hab. Die müssen einfach mehr getreten werden, um vom Fleck zu kommen. Dazu kommen im Verhältnis zu Größeren Motoren höhere Drehzahlen. Das geht auch eben eher an die Substanz. Da bringt auch die Standheizung null.
     
  8. #7 Pleistaler, 11.09.2011
    Pleistaler

    Pleistaler FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    18
    Guckst du hier ;) : Sequentielles Additivsystem

    Die dort genannten Additivsysteme stammen aus dem Hause SI und werden mit P1000 Additiv betrieben.

    Gruß
    Martin
     
  9. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Hi,

    wenn ich das richtig verstanden habe muss Chevy jetzt erstmal entscheiden wie die Nummer aus geht ? Für mich klingt das nach Kulanz. LPG Wagen bestellt,Benzinerkopf geliefert....es sei denn man hat Dich da drauf hingeweisen und die haben das schriftlich. Zumindest hier hat Chevy wohl positiv reagiert: Aveo 1.2 LS LPG: Gehärtete Ventile / Kopf ab Werk? : Chevrolet & Daewoo

    ich würde mich übrigens mal - wenn abgelehnt wurde - direkt an Chevy wenden, ohne den Händler.
     
  10. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Richtig. Aber auf der anden Seite: 41 Jahre, nachdem wir zum Mond geflogen sind und 14 Jahre, nachdem der erste (low-cost) Rover auf dem Mars spazierenfuhr, sollte man doch erwarten können, daß die Menschheit einer Kubikpfütze von PKW einen LPG-festen Kopf verpassen kann, mit transparenter Kosten- und Risikokalkulation.
     
  11. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    @Hexxer: Ja, ich kenne den Thread durch meine Recherchen. Aber da in Deutschland Sammelklagen nicht erlaubt sind ist jeder Einzelkämpfer, und ich muß jetzt erstmal abwarten wie mein Freundlicher reagiert.
     
  12. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Also von Klagen hab ich da jetzt nichts gelesen, ich hab auch nicht alles gelesen. Er schrieb doch auf Seite 1 das er nen neuen Kopf bekommen hat, einfach so.
    Also wenn Dir der Aveo liegt dann würde ich über das Gasfest machen nachdenken.

    Lässt du Ihn jetzt neu einstellen und verkaufst ihn hat der Käufer das kommende Problem und mit etwas Glück steht Dein Wagen als "Problembär" in der Chevy-Datenbank. Ich persönlich würde mich wenig wohlfühlen jemandem so ein Ü-Ei an zu verkaufen.
     
  13. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.183
    Zustimmungen:
    444
    Da bin ich auch gespannt, ob Chevrolet das kulant regelt oder einfach den Ball an seinen Händler zurückspielt.

    Und ob wir nun schon vor 41 Jahren auf dem Mond waren und auf dem Mars der Rover spazieren gefahren ist, wunderts mich sowieso, dass wir nach über 100Jahren immer noch Hubkolbenmotoren verbauen und die Autos noch Räder haben:)
     
  14. #13 Rabemitgas, 12.09.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Weiß jemand wie das Ventilspiel bei dem Fahrzeug ohne Gas ausgesehen hätte nach 50tkm?

    Die Frage stellt sich ja auch, denn möglicherweise fahren viele Toyota fahrer zum einstellen und halten es für völlig normal, das dann nachgestellt werden muß.

    Die billige Motorenbauweise recht sich. Aber leider beim Verbraucher.

    Gruß Armin
     
  15. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Aus (leistungs)technischer Sicht ist das eine sehr hochwertige Bauweise: DOHC 16V mit Tassenstößel und Steuerkette. Macht den Motor sehr drehzahlfest und hohe (Sauger-)Literleistung. Ist im Prinzip ein Motorradmotor (dort findet man diese Konfiguration sehr oft, aber natürlich die Steuerzeiten noch hochdrehender abgestimmt)

    Aus wartungstechnischer Sicht für einen PKW mit hoher Kilometerleistung natürlich verheerend.

    Morgen bekomme ich Bescheid vom Händler. Er prüft das nach und telefoniert mit Chevrolet.
     
  16. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    *Daumen drück*
     
  17. #16 kuchen, 13.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2011
    kuchen

    kuchen AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Weder beim Mondflug noch beim Marsrover standen Kosten im Vordergrund, sondern technische Lösungen. Es gibt Autos die Fahren problemlos auf Gas ohne je dafür gebaut worden zu sein, die haben einfach Reserven verbaut. Wenn man die billigste Karre kauft die der Markt hergibt, muss man sich doch nicht wundern wenn da nur das Nötigste drin ist, ohne grosse Sicherheitsfaktoren und Reserven. Und die Korea-Kübel die hierzulande unter dem stolzen Namen Chevrolet verramscht werden erfüllen durchaus den Zweck, für den sie gebaut worden sind: Benzin in Vortrieb für Ladung und Passagiere wandeln. Alles andere kostet extra.

    Bei dem Haupthema dieses Threads bin ich der Meinung, dass es dem Hersteller und Importeur durchaus bekannt war, das LPG mit dem Standard-Zylinderkopf nicht hinhaut, daher gabs ja den verstärkten Kopf für LPG ab Werk. Ein Umbau beim Händler hätte auch den Kopf umfassen müssen, alles andere ist fahrlässig.

    Gruss

    Ingo
     
  18. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    So, heute bekam ich telefonisch vom Händler die Bestätigung, daß ein falscher Zylinderkopf verbaut ist. *freu*

    Morgen soll es weitere Informationen geben.

    Die Mission des Marsrover "Pathfinder" 1998 war ein Billigprojekt mit gedeckelten Kosten. Diese Deckelung sorgte für Innovationen beim Preisdrücken. Der Aufprall-Airbag des Landers war eines diese Spargeburten.

    Dadurch, daß die Kiste ansonsten mängelfrei ist, ist es schon eher eine Vase und kein Kübel. Und sieht sogar hübscher aus als der Audi A1. ;)
     
  19. Sanug

    Sanug AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.04.2010
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    1
    Lass dir deinen Koreaner nicht schlechtreden. Nicht jeder hat die Flocken für ein deutsches Premiumfahrzeug zum entsprechend überzogenen Preis übrig, und nicht jedes Premiummarkenauto funktioniert problemlos. Die einfach ausgestatteten Japaner und Koreaner sind auch nicht alle zwangsläufig schlecht, die bauen sicher nicht nur Müll in Asien. In deinem Fall war es ja Problemursache offensichtlich die Fahrlässigkeit des Händlers und kein Fehler des Herstellers.

    Magst du uns mitteilen, mit welcher Fahrweise du dein Fahrzeug bewegt hast? Bist du viel mit Bleifuß auf der Bahn unterwegs oder fährst du eher mit gemäßigtem Tempo?
     
  20. Anzeige

  21. Aveo12

    Aveo12 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    2
    Vor allem, die Premiummarken lassen auch in Fernost oder Südamerika fertigen. Also nix mit "deutsche Arbeitsplätze sichern". Bestes Beispiel, der potthäßliche und technisch zurückgebliebene VW Fox - ein echter Brasilianer.

    Der Aveo sieht auf der Bahn zwischen 3800 und 4300U/min. (130-150km/h) Bei Beschleunigen an Schnellstraßenbergen wird auch mal kurz auf 5500U/min hochgezogen. Allerdings fahre ich recht vorausschauend und lasse ihn nur so hoch drehen wie für die Leistungsanforderung nötig und lassen ihn frühzeitig rollen im 5. Gang oder im Leerlauf, je nach Situation.
     
  22. #20 Gegenwind, 14.09.2011
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    16
    Was sparst du denn ein mit einem 1,2L-Motor...? Da brauchtst du doch mind. 50tkm, um in die Nähe einer Amortisation zu kommen (selbst ohne gasbedingte Reparaturen).
    Na gut, wenn du ihn insg. mind. 150tkm hältst, hast du schon so um die 3TEUR (incl. Service ohne event. Reparaturen) mehr in der Kasse, falls der nächste Kopf hoffentlich hält.
    Aber irgendwann ist man aus allen Kulanzen raus und fährt bestimmt immer mit ungutem Gefühl.
    Das wäre nix für mich, zumal bei einem größeren und sorgenfreien Motor mit wesentlich geringerem Drehzahlniveau die Unterschiede mit LPG höchstens 1,50/100km hin oder her betragen (z.B. Opel Astra, um im Konzern zu bleiben) bei gleichen Geschwindigkeitsprofilen, auf der Landstraße und Stadt sind wir ohnehin alle gleich schnell :)...
     
Thema: Nun hat es auch mich erwischt - Ventile nach 53000km LPG eingelaufen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. chevrolet aveo steuerkette

    ,
  2. lpg ventilspiel

    ,
  3. citroen c1 ventile einstellen

    ,
  4. hyundai getz 1.1 ventile einstellen,
  5. bmw f10 autogas,
  6. kia picanto ventile einstellen,
  7. chevrolet camaro lpg,
  8. camaro v8 lpg,
  9. ventilspiel lpg,
  10. hyundai getz springt schlecht an,
  11. ventile einstellen hyundai getz,
  12. ventile eingelaufen,
  13. chevrolet aveo motorkontrollleuchte,
  14. chevrolet aveo zahnriemen oder kette,
  15. chevrolet aveo ventilspiel,
  16. camaro lpg,
  17. chevrolet camaro autogas,
  18. aveo ventilspiel,
  19. Chevrolet Aveo 1.2 LS steuerkette,
  20. hyundai getz 1.1 ventilspiel einstellen,
  21. probleme chevrolet aveo 1.2,
  22. auto ventile eingelaufen,
  23. bmw 550i vialle site:www.lpgforum.de,
  24. aveo springt nicht an,
  25. ventilsitz eingelaufen
Die Seite wird geladen...

Nun hat es auch mich erwischt - Ventile nach 53000km LPG eingelaufen - Ähnliche Themen

  1. Soll ich mich auf das Abenteuer einlassen? Gebrauchtwagen mit kaputter BRC Gasanlage

    Soll ich mich auf das Abenteuer einlassen? Gebrauchtwagen mit kaputter BRC Gasanlage: Hallo zusammen, angeboten wird ein Citroen C8 mit dem 3 Liter V6 Motor, Automatik, Bj. 2003, Gasanlage, 170.000km. Tolle Ausstattung, guter...
  2. Pumpe defekt ?! Jetzt hats mich auch erwischt !

    Pumpe defekt ?! Jetzt hats mich auch erwischt !: Hallo LPG Gemeinde. Seit ca. 50000km habe ist eine Icom JTG in meinem Subaru Impreza 2.0L GX Bj.2001 verbaut. Bisher ohne größere Probleme auser...
  3. Pumpe defekt ?! Jetzt hats mich auch erwischt !

    Pumpe defekt ?! Jetzt hats mich auch erwischt !: Hallo LPG Gemeinde. Seit ca. 50000km habe ist eine Icom JTG in meinem Subaru Impreza 2.0L GX Bj.2001 verbaut. Bisher ohne größere Probleme auser...
  4. so ich wollte mich auch mal vorstellen

    so ich wollte mich auch mal vorstellen: ich komme aus hessen und fahre einen peugeot der diesen monat noch ne prins bekommen soll, ich hoffe das ich mit meinem umrüster nicht in die...
  5. Ich Stelle mich auch mal vor

    Ich Stelle mich auch mal vor: Guten Morgen LPG Gemeinde, Möchte mich kurz vorstellen. Mein name ist Pascal, bin 26 jahre und komme aus Goch am Niederrhein. Fahre einen Mazda6...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden