Neu hier und einige Frage zum ruckeln

Diskutiere Neu hier und einige Frage zum ruckeln im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, ich habe in Internetforen eigentlich immer gute Erfahrungen gemacht, ich hoffe hier gibt es auch eine nette Gemeinschaft. :)...

  1. Biggy

    Biggy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.08.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe in Internetforen eigentlich immer gute Erfahrungen gemacht, ich hoffe hier gibt es auch eine nette Gemeinschaft. :)

    Kurz zu uns: Mein Mann und ich reparieren gerne, was geht, selber, zum einen um Geld zu sparen, denn das ist nach einer längeren Erkrankung leider knapp geworden, zum anderen es wird heutzutage zu viel zu schnell entsorgt. Wir wohnen in Berlin, mein Mann hat mal Energieelektroniker gelernt und hat an unserem Ford Mondeo und Ford Escort auch so einiges selber gemacht.
    Mein Escort wurde nun gestern gegen einen Golf IV 2l Automatik mit einer ICOM JTG Gasanlage getauscht. Unser erstes Gasauto und ich bin jetzt schon total begeistert. Er ist BJ 12.99 und hat unglaubliche 334.000 km runter. Top gepflegt, die Gasanlage wurde 10/2008 eingebaut bei einem Km Stand von 124.000. Ich habe einen dicken Ordner mit Rechnungen bekommen, es wurde so viel in das Auto investiert - Wahnsinn und das merkt man auch. Auch das Automatikgetriebe wurde Ende 2013 für 2600 Euro revidiert und ein anderes Getriebesteuergerät eingebaut.

    So nun zu meinen Fragen, wir haben gleich während der Probefahrt etwas festgestellt (Motor war warm, weil wir vom Bahnhof abgeholt wurden) Der Wagen fährt einwandfrei, hält man aber an einer Ampel an (bleibt auf D), geht immer wieder ein kleiner Ruck durch das Auto. Das fühlt sich aber nicht wie ein unruhiger Leerlauf an, die Nadel bleibt dabei auch ganz ruhig. Der Vorbesitzer meinte das wäre die Kraft vom Gas, weil sie im Stand unterdrückt wird (oder so ähnlich). Stellt man auf N war das Ruckeln weg, aber später nach der Heimfahrt (170km) bleib es auch wenn man auf N geschaltet hat, nur auf P ist es weg.
    Ich habe mich gestern Abend dann hier noch viel versucht einzulesen und habe dann heute todesmutig, auf Benzin und wieder zurück gestellt. Auf Benzin war das Ruck Verhalten weg und auf Gas gleich wieder da. Habe einen nicht so langen Arbeitsweg, also war der Motor wohl auch noch nicht so warm, also funktionierte es wieder auf N, da war das Ruckeln wieder weg.

    Nachdem was ich hier gelesen habe, könnte es eine zu magere Einstellung sein oder die Zündspule, weil die im Gasbetrieb empfindlicher reagiert, richtig?
    An einer Auspuffverbindung wurde etwas geschweisst, was wohl nicht richtig gehalten hat, leider weiß ich noch nicht wo und ich denke wenn es im Benzinbetrieb wegfällt, ist das auch nicht das Problem.

    Von den ersten Wartungen habe ich genaue Protokolle, da steht etwas von 2,7 bar, die neuesten Prüfungen sind leider einfach nur noch die TÜV Prüfungen.

    Die Zündspule wurde schon mal getauscht, das ist aber schon eine Weile her, die Pumpe der Gasanlage wurde auch getauscht, müsste noch mal in den Unterlagen gucken, aber das war so 2012 rum.

    Also noch mal zusammengefasst, das Auto fährt einwandfrei, nimmt Gas an, Tempomat funktioniert, er fährt sich einfach perfekt :-) Nur wenn er warm ist, geht immer wieder ein Ruck durch das Auto, erst nur auf D, umso wärmer er wird auch auf N.

    Ich möchte alles vermeiden was die Anlage kaputt machen könnte.

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Liebe Grüße Biggy
     
  2. Anzeige

  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Hallo Biggy

    Die ICOM ist eigentlich Wartungsfrei und läuft auch Problemlos solange die Pumpe keine Probleme macht.
    Die ist die Achillesferse einer ICOM
    Daher ist es sinnvoll einen Manometer zu haben um den Pumpendruck zu messen.

    Die 2,7 bar wird der Pumpendruck sein der Anfänglich (oder beim Pumpenwechsel) gemessen wurde

    Der sollte nicht geringer geworden sein, da die 2,7 bar schon am unteren Ende eines
    möglichen Pumpendruckes liegt.
    Noch niedriger sollte der nicht sein.

    Aber nach der Beschreibung , sehe ich auch eher deine eigene Vermutung als mögliche Ursache an.
    die Zündspulen haben auf Gas etwas mehr Energie bereit zu stellen.
    Und machen daher schon mal früher die Krätsche

    Lies mal den Fehlersspeicher aus ob ein Zündungsrelevanter Fehler vorhanden ist.

    liegt z.B. auf Zyl. 2 ein Fehler vor , kann man auch die Spulen tauschen um zu sehen
    ob der Fehler auf die getauschten Zylinder mit wandert.

    Gruß Eddy
     
  4. Biggy

    Biggy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.08.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich habe da jetzt noch ein kleines Verständnisproblem. Mein Escort hatte eine Zündspule, die wurde getauscht und dann war gut.
    Du schreibst Spulen, Mehrzahl, oder reden wir von verschiedenen Dingen?

    Aber normal kann das ruckeln im Stand jedenfalls nicht sein, oder?

    Eine eigene Möglichkeit zum Fehlerauslesen haben wir nicht, müsste ich mal in der Werkstatt fragen.

    Meinst Du mit wartungsfrei, das man normalerweise nur alle 2 Jahre die Prüfung machen lassen muss? Wie sieht es mit Filerwechsel aus?

    Lieben Dank! Biggy
     
  5. Biggy

    Biggy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.08.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    So habe mich weiter informiert, die Zündspule enthält ja wohl 4 Stabzündspulen und man tauscht nicht unbedingt alles aus, sondern eine, die betroffene, Stabzündspule. Mir wurde gesagt bei Kerzen muss ich besondere nehmen, glaub NGK, wegen Gas. Wenn ich die Spule von NGK nehme, bin ich doch auf der sicheren Seite, oder?
     
  6. #5 RAM_Andy, 04.08.2015
    RAM_Andy

    RAM_Andy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    2
    NGK Zündkerzen und den Elektrodenabstand auf 0,7 mm einstellen lassen.
    Das enstsprcht einer LPG-Zündkerze, kostet aber weniger als die Hälfte.
     
  7. #6 mawi2012, 04.08.2015
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.145
    Zustimmungen:
    225
    Ich habe jetzt nicht nachgesehen, was der Originalabstand bei dem Ford ist, aber es gibt auch Zündkerzen mit 1,1 mm Abstand, da wäre 0,7 doch schon arg wenig. Insofern, erst ma nachsehen auf der NGK-Webseite, welche dort für Deinen Motor empfohlen werden. Die LPG-Kerzen halten wahrscheinlich etwas länger und wenn man zum Zündkerzenwechsel den halben Wagen zerlegen muss, könnte es sich doch lohnen. Wenn man aber gut ran kommt, dann normale nehmen und den Elektrodenabstand eventuell um 0,1 mm verringern oder halt etwas öfter wechseln als im Benzinbetrieb.
     
  8. Biggy

    Biggy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.08.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke, aber ich denke ja eher, das es die Zündspulen sind und nicht die Zündkerzen hm grübel
     
  9. #8 mawi2012, 04.08.2015
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.145
    Zustimmungen:
    225
    Wenn Du an die Kerzen leicht ran kommst, einfach mal eine oder mehrere raus Schrauben und ansehen. Dann weißt Du mehr.
     
  10. Biggy

    Biggy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.08.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    So, ich war jetzt in meiner alten Werkstatt. Die haben allerdings nichts mit Gasanlagen zu schaffen. Er hat aber die Fehler aus gelesen und ich habe doch nur eine Zündspule weil es der 2 l Golf ist. Die Zylinder 2, 3 und 4 Zündaussetzer. Er hat dann die Fehlercodes gelöscht und noch mal gestartet und danach ist der Fehler bei ihm nicht mehr aufgetreten, war aber nur ein kurzer Test. Er meinte dann ich solle zwei Wochen nur auf Benzin fahren dann liest er die Fehler noch mal aus. Ehrlich gesagt habe ich mir dafür kein Gas Auto gekauft. Er meinte der Golf 4 hat zwar oft sind Spulen oder Zündkerzen Probleme, allerdings wenn es bei Benzinbetrieb nicht auftritt vermutet er eher dass es an der Gasanlage liegt. Laut seiner Aussage ist es dem Zündfunken egal, ob es Gas ist oder Benzin. Das habe ich hier nun aber ja schon einige Male anders gelesen. An die Zündkerzen käme man nur an zwei von vieren einigermaßen heran und er meinte trotz speziellen Werkzeug in diese beim heraus drehen leider oft kaputt. Wenn er die Zündspule tauscht müsse er eine Menge auseinander bauen, wegen der Gasanlage im Motorraum, die doch ziemlich im Weg zu sein scheint, kommt man sehr schlecht heran und er müsse es dann nach Stunden Aufwand abrechnen.
    Jetzt bin ich ziemlich verunsichert, er war sich auch nicht sicher ob ich erst zu einem Gasspezialisten gehen soll oder erst die Zündspule machen.

    Wie würdet ihr jetzt weiter vorgehen?

    Liebe Grüße Biggy
     
  11. #10 mawi2012, 04.08.2015
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.145
    Zustimmungen:
    225
    Ich würde tatsächlich auch erst einmal ein paar Touren nur auf Benzin fahren, dass ist schon eine gute Methode, um Fehler im Benzinbereich auszugrenzen.

    Dem Werkstattmenschen kannst Du es versuchen zu erklären, das LPG-Luftgemisch hat einen höheren elektrischen Widerstand als ein Benzin-Luftgemisch, aus diesem Grunde kann man für den Gasbetrieb den Elektrodenabstand der Zündkerzen leicht verringern, damit die Zündspuelen nicht stärker belastet werden. Denn das ist der Fall, wenn man auf Gas mit originalen Kerzen fährt. Aus diesem Grund machen sich da auch Fehler früher als auf Benzin bemerkbar.

    Das die beim Rausschrauben kaputt gehen, höre ich zumindestens zum ersten Mal. Habe mal im Internet gesucht, die Kerzen sollen sich mit einem Gelenk hinter der Kerzennuss durchaus wechseln lassen. Weiß man denn, wie alt die Kerzen sind?

    Ich kann das natürlich nicht nachvollziehen, da ich alles, was geht, ohne Werkstatt selbst mache. Vielleicht schauen wir uns mal zusammen die Kerzen an? Vielleicht schreibst mal Deine Postleitzahl, meine lautet 10369.
     
  12. Anzeige

  13. #11 Eddy, 04.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2015
    Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Hallo Biggy

    Ja klar ist die ICOM Wartungsfrei , was soll gewartet werden ?
    Da ist kein Filter da der gewechselt werden muss
    der einzige ist im Schlingertopf im Tank , soll jedes Jahr "zur Wartung" der Tank geöffnet werden ???
    Und da kein LPG verdampft wird fällt in dem Sinne wie bei Verdampferanlagen auch keine Wachse, Olefine usw. aus
    In Phase gibt es bei der ICOM nicht , also keinen Filter vorhanden , und was nicht vorhanden ist kann man nicht Warten

    Gaskerzen nutzen nur dem der die verkäuft !!!!!
    Die normalen Kerzen, die für das Fahrzeug vorgeschrieben sind verbauen und gut ist.
    Wenn man es ganz genau nehmen will , kann man den Elektrodenabstand um 0,1 mm verringern.
    Daher macht es Sinn Kerzen mit nur einer Masseelektrode zu verwenden.

    Bitte lass dir nicht von einer Werkstatt erzählen die nichts mit Autogas zu schaffen hat.
    Was dir der gute "Meister" in der Werkstatt erzählt kommentiere ich hier nicht. :rolleyes:

    Ich kenne den Golf Motor nicht , ob der nun eine Spule oder 4 Spulen hat , solltest du selbst feststellen können

    Und der Fehler ?? (Zündaussetzer) kommt erst nach einer bestimmten Fahrtstrecke wieder nur selten kommt
    solch ein Fehler direkt wieder

    Als erstes sollte mal der Pumpendruck kontrolliert werden. Wie ich oben schon geschrieben haben.
    Dann sollte überlegt werden ob man nicht Kerzen (sowiso) und auch die Spule/n erneuert werden sollte.

    Gruß Eddy
     
  14. Biggy

    Biggy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.08.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Asche auf mein Haupt, ich habe hier damals gar kein Endergebnis geschrieben.
    Vielleicht ist es noch für den ein oder anderen interessant, der mal nach dem gleichen Fehler sucht.
    Ich bin damals mit dem Auto dann so weiter gefahren, weil letzt endlich irgendwie niemand ran wollte an das Auto. Die Gaswerkstatt meinte das wäre eher was für eine normale Werkstatt und normale Werkstatt wollte nicht ans Gas Auto.

    Ich habe dann sicherheitshalber die ADAC Mitgliedschaft auf plus erweitert und dann kam es irgendwann wie es kommen musste wir sind auf der Autobahn liegen geblieben. Es gab keinen Zündfunken mehr. Es wurde dann die komplette Zündanlage getauscht also Kerzen Kabel und Zündspule. Danach lief er zwei Tage ohne dieses Ruckeln ich habe wohl auch spezielle Gaskerzen verbaut bekommen. Allerdings machte er dieses einmal ruckeln schon nach zwei Tagen wieder.
    Das ist jetzt im Juli zwei Jahre her.
    Ich denke mal das liegt an den vielleicht nicht perfekten Zündkerzen, macht aber nichts. Bis er dann mal wieder total in die Grätsche geht.

    Ich habe jetzt ein neues Problem aber dafür öffne ich gleich einen Thread.
     
Thema: Neu hier und einige Frage zum ruckeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie merkt man das die zündkerzen kaputt sind ford escort

Die Seite wird geladen...

Neu hier und einige Frage zum ruckeln - Ähnliche Themen

  1. Irgendetwas läuft hier aus

    Irgendetwas läuft hier aus: Guten Tag! Mir ist bei der Durchsicht etwas aufgefallen. Am Verdampfer (OMVL R90E) läuft irgend etwas aus. Vllt Paraffin? Was ist hier zu tun?
  2. hallo bin der Frank und neu hier

    hallo bin der Frank und neu hier: Hallo zusammen! Ich bin der Frank, wohne seit über 13 Jahren in Katar und fahre einen noch nicht umgerüsteten Hummer 3. Den H3 habe ich im Mai...
  3. Hallo guten Tag bin neu hier. Danke für die Aufnahme.

    Hallo guten Tag bin neu hier. Danke für die Aufnahme.: Habe seit kurzem einen Chevy Van G20 mit Zavoly/Regal Gasanlage. Das Fahrzeug fährt eigentlich, seit ich mich in die Bedienung eingearbeitet habe,...
  4. Neuer hier mit Explorer

    Neuer hier mit Explorer: Hallo zusammen, ich heiße Kay und komme aus dem Raum Ludwigsburg. Ich habe mich hier angemeldet weil ich ein Problem mit meiner Gasanlage bei...
  5. Neu hier

    Neu hier: Guten Morgen Foris, mein Name ist Volker, bin 55 Jahre alt und komme aus Moers am Niederrhein. Ich fahre seit Jahren zwei gasbetriebene PKWs,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden