nervige Anhäufung von Kleinigkeiten

Diskutiere nervige Anhäufung von Kleinigkeiten im Prins VSI Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo, nachdem meine VSI mich etwas geärgert hatte (siehe alten tread von mir), läuft Sie jetzt wieder. Bei der Fehlersuche habe ich natürlich...

  1. JensB

    JensB AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nachdem meine VSI mich etwas geärgert hatte (siehe alten tread von mir), läuft Sie jetzt wieder. Bei der Fehlersuche habe ich natürlich den Einbau genauer unter die Lupe genommen. Da ich auch viel in diesem Forum und auch anderen Webseiten gelesen habe, fielen mir ein paar Sachen auf, die ich nun Stück für Stück verbessern möchte. Villeicht hat ja der ein oder andere von euch dazu einen Tipp für mich.

    1.) irgendwo habe ich gelesen, dass die Rails mindestens einen Befestigungswinkel von 15 Grad haben sollten um Ablagerungen zu verhindern. Ist das richtig? Meine sind nahezu waagerecht montiert.

    2.) es gibt verschiedene Arten von Filtern. Ich habe (obwohl gerade vom "Fachbetrieb" gewechselt) die alte Version verbaut. Welche Vorteile hätte der neuere Filter?

    3.) Die Schläuche vom Verdampfer zu den Rails ( 6 Zylinder) sind verschieden lang. Irgendwo habe ich gelesen, dass die a) gleich lang und b) möglichst kurz sein sollen. Der Verdampfer sitzt auf der Beifehrerseite, die Rails auf der Fahrerseite. Die Schläuche sind an der Spritzwand entlang montiert. Der Filter sitzt genau über dem Verdampfer. Jetzt überlege ich, den Filter kurz vor die Rails zu machen und beide Schläuche dann zu den Rails genau gleichlang. Wäre das eine gute Idee?

    4.) Meine Lambdasonde war im Eimer, die habe ich am Freitag gewechselt. Es handelt sich um eine Titandioxidsonde (Widerstandssprungsone). Bei der Gelegenheit habe ich gleich mal festgestellt, dass die Sonde nicht angeschlossen und in der Software deaktiviert war. Jetzt ist sie angeschlossen und ich bekomme auch ein einwandfreies Lamdasignal. Betriebsspannung der Sonde ist 5 Volt. Was trage ich bei Art der Lambdasonde ein? Ist das eine 0-5 Volt oder eine 5-O Voltsonde? Außerdem habe ich ein Verständnisproblem beim Anschluss der Sonde. Auf der einen Seite werden ja 5 Volt hereingeschickt, auf der anderen Seite führt dann die Widerstandsänderung dazu, dass ein Spannungsabfall stattfindet. Dieser Spannungsabfall wird an einem zweiten Widerstand im Benzinsteuergerät gemssen und ausgewertet. Wenn ich jetzt die Lambda an die VSI anschließe, dann liegen ja faktisch die Innenwidestände des VSI Rechners und der ECU Benzin parallel. Nach dem ohmschen Gesetz müsste damit der Innenwiderstand wesentlich geringer sein und somit die Auswertung des Lambdasignales dadurch beeinträchtigt werden, oder sehe ich das falsch?

    5.) Hin- und wieder habe ich die Fehlermeldung "to long low term" im Speicher stehen. Mir fällt auch auf, dass beim Start bei mittleren Temperaturen (~15 Grad) das umschalten recht lange dauert. Gibt es da einen bekannten Fehler? Morgens bei Kälte ist Alles bestens.

    Zu meinen Vorkenntnissen: Bin leidenschaftlicher Schrauber und Elektroniker. Von Lambdawerten und Gemischaufbereitungen habe ich bisher keine Ahnung, bin aber lernwillig :-) Auto ist ein BMW 520i E34 mit 270 tkm auf der Uhr (seit ca. 30 tkm auf Gas)

    Gruß
    Jens
     
  2. Anzeige

  3. #2 Rabemitgas, 14.04.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Hallo Jens

    Du must bei deinem Auto die 5-0 Volt Sonde wählen.

    Das merkst du am besten, wenn du die 5-0 Volt Sonde anwählst und die Lamdasonde in der Prins Software dir dann "Mager" Anzeigt. Wenn du 0-5 Volt wählst, zeigt er dir im Schubbetrieb Fett, was ja nicht richtig ist. Also Im Schiebebetrieb Mager und bei Vollast Fett. Umgekehrt wäre sie Falsch angewählt. Kannst mir aber vertrauen, 5-0 Volt ist richtig.

    Zu den Rails, dort ist der Winkel von 15° Ratsam.

    Die Schläuche von den Injektoren zur Ansaugbrücke, sollten möglichst gleich Lang sein(plus/minus 2cm) alles was vor dem zwischen Verdampfer und Rail ist, ist von der Länge her relativ egal.

    Zu dem kleinen Runden Filter. Der ist OK. Der Neue wurde wegen dem damaligen DIBP Problem Entwickelt. Leider hat er aber 1. nichts genutzt und 2. waren die Probleme nur bis ca. 5000km nach dem Umbau 3. Heute gibt es die Gott sei dank eh nicht mehr(die DIBP Probleme)

    Gruß Armin
     
  4. JensB

    JensB AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Armin,

    wieso wusste ich nur, dass du als erster antwortest *lach*

    Na klar glaube ich dir. Wenn ich mich recht entsinne, habe ich gestern Nachmittag die Sonde auch auf den Typ 5-0 Volt gestellt. Heute früh auf dem Weg zur Arbeit bin ich ein Stück mit gleichbleibendem Gas gefahren (gerade Strecke). Nach einer gewissen Zeit hat die Gasanlage abgeschaltet. Erst nach dem Neustart (ich musste Tanken) ging es wieder. Als ich dann die gleiche Situation noch einmal provoziert habe, schaltete die Anlage wieder ab. Ich wette, wenn ich heute Nachmittag nach Hause komme steht im Fehlerspeicher "lambda to long rich" oder so etwas…………… Deshalb auch die Frage.
    Was sagst du zur Theorie des Anschlusses und der somit parallel geschalteten Eingangswiderstände? Ist das Quatsch?

    Gruß
    Jens
     
  5. JensB

    JensB AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wie ich schon befürchtet hatte. Die Lambda war richtig eingegeben, trotzdem hat die Anlage mit dem befürchteten Fehler abgeschaltet. Habe den Mist jetzt erst einmal deaktiviert.

    Gefrustete Grüße von
    Jens
     
  6. #5 Rabemitgas, 15.04.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Das Kabel wird nur aufgelegt, und ändert nichts in den Wiederstandswerten. Da gab es noch nie Probleme.

    Wie gasgt, fahr mal mit dem Laptopon und beobachte was die Lambdasonde bei Vollast und dann in der Schubabschaltung anzeigt. Dort müsstest du das Problem sehen.

    Lambda to long rich dürfte nicht kommen wenn sie richtig angeglemmt und eingestellt ist. Es sei denn sie ist defekt.

    Gruß Armin
     
  7. #6 Chris-BMW328i, 20.04.2010
    Chris-BMW328i

    Chris-BMW328i AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    wie schließt man die Lambdasonde überhaupt beim E36 328i richtig an die VSI an?
    Denn der hat ja eine Titandioxidsonde(Wiederstandssonde) mit 4 Kabeln(schwarz,gelb,rot,weis)
    gelb ist plus ,schwarz minus,rot und weis sind Heizung.
    An der VSI ist aber nur ein Kabel für die Lambda (sprich 2 Bank1 und Bank2)
    Sind ja 2 Sonden und für jede Sonde ist nur ein Kabel von der VSI?
    Wie schliese ich jetzt das kabel an....an schwarz oder gelb?oder........?

    Gruß
    Chris

     
  8. JensB

    JensB AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hi Chris,

    miss mal die Spannung an gelb und schwarz. An Gelb müssten konstant 5 Volt anliegen, an schwarz das Lambdasignal. Ich bin direkt an das Steuergerät gegangen und habe auch da gemessen.
    Du schließt das orange Kabel von der VSI an die vordere der beiden Lambdas an.

    PS: hast du die Software zum Auslesen? Wenn ja könntest du mir mal einen Gefallen tun. Ich habe auch die Widerstandssprungsonde und folgendes, seltsames Verhalten:

    Jedesmal, wenn ich das Auto neu starte, ist die Lambdasonde für ca 2-3 Minuten inaktiv. Danach funktioniert Sie in allen Lastbereichen perfekt. Sobald ich das Auto ausmache und neu starte, geht diese "Inaktivzeit" von Neuem los. Dabei ist es egal, wie warm das Auto ist. Selbst nach 50 km Vollgas auf der Autobahn geht das Spiel von vorn los. Beim ersten Kaltstart morgens ist das noch egal. Da dauert es eh ein wenig, bis die Anlage auf Gas schaltet. Wenn Sie dann an ist, kommt die Lambda in der Regel pünktlich genug um keinen "too long lean" Fehler zu produzieren. Jeder Warmstart endet aber mit einer Abschaltung.

    Könntest du vielleicht mal beobachten, ob deine Regelung auch dieses Verhalten zeigt?

    Gruß
    Jens
     
  9. #8 Rabemitgas, 21.04.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Ist vielleicht das Prob. was BMW hatte und deswegen die Lambda bei den neueren nach vorne in den Krümmer gelegt.

    Wenn es so ist, muss man sie ebend deaktivieren.

    Gruß Armin
     
  10. #9 Chris-BMW328i, 21.04.2010
    Chris-BMW328i

    Chris-BMW328i AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi Armin,
    beim E36 328i sind die Lambdas vorne im Krümmer der hat nur 2 Sonden
    der hat keine Nachkatsonden.

    zu Jens:
    Mein Cousen hat die Software der ist leider im Urlaub kommt in ca.2 Wochen zurück.

    Wieso hast du das VSI Kabel an die Masse Leitung der Lambdasonde angeschlossen?

    Bei den Zirkondioxidsonden mit 3 oder 4 Kabel(schwarz(+)2xweis Heizung,grau masse oder wird über Auspuff masse genommen) ist schwarz also(+) die Signalleitung.....bei Wiederstandssonde ist gelb(+)....wäre das normal Signalleitung.

    Problem ist aber die unterschiedliche Messtechnik.

    Die Messung des
    Restsauerstoffgehalts erfolgt durch zwei verschiedene Arten
    von Lambdasonden: Zirkondioxid-Sonden und Titandioxid-
    Sonden. Sie unterscheiden sich dadurch das die
    Zirkondioxid-Sonde eine Spannung erzeugt und die​
    Titandioxid-Sonde mit einer Spannung versorgt werden muss.

    Gruß
    Chris
     
  11. JensB

    JensB AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris,

    das, was du schreibst, ist tatsächlich das "Problem". Die Titandioxydsonde erezugt einen Spannungsabfall an einem Widerstand. Das heißt, auf der einen Seite gehen 5 Volt rein, auf der anderen Seite kommt das Lambdasignal heraus. Es gibt in diesem Sinn KEINEN Masseanschluss.

    Schau dir mal den Schaltplan an:

    Anschluss 1 und 3 ist die Heizung der Lambda, Anschluss 2 und 4 das Lambdasignal. Ist der Schalplan von meinem Auto. An Pin 73 liegen die 5 Volt, an Pin 75 das Signal.

    Gruß
    Jens

    [​IMG]
     
  12. #11 Chris-BMW328i, 21.04.2010
    Chris-BMW328i

    Chris-BMW328i AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich zitiere zu dem Thema mal aus einem anderen Forum.
    Zitat:
    Zähl einfach Deine Drähte an der Lambdasonde VOR Kat.

    5 und 6 Drähte = Breitbandsonde, kann und braucht nicht an die VSI angeschlossen werden, weil diese Autos auch bei sehr hoher Last IMMER nach Lambdasignal fahren (manche während der Beschleunigung nicht,wohl aber bei dann bei "GleicherLast").

    Alle LS bis 4 Drähte (bis auf eine einzige, kommt gleich) sind Spannungssprungsonden. Die am meißten verbreitete Drahtfarbenkombi: 2x weiß, 1 x grau, 1 x schwarz ist eine 0-1Volt SPANUNGSsprungsonde.

    Es gibt eine einzige Ausnahme einer LS mit 4 Drähten: 2 x blau, 1 x schwarz, 1 x grau. Das ist eine WIDERSSTANDSsprungsonde. Das ist, genau wie die Breitbandsonde, eine "Stromsonde". Diese kann ebenfalls nicht an die VSI angeschlossen werden.

    Der Anschluß der LS an der VSI hat KEINE Gemischkorrektur der VSI zur Folge sondern lediglich die Abschaltung der Gasanlage im Gemisch-Fehlerfall.
    Also ist es gar nicht möglich eine Wiederstandssonde an die VSI anzuschliesen.


    Gruß
    Chris
    <!-- x -->
     
  13. JensB

    JensB AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris,

    nicht Alles, was in Internetforen steht muss auch wahr sein. Sehr schön sind Lambdasonden hier erklärt:

    Andere Sondentypen

    Auf der verlinkten Seite ist es die Widerstandssprungsonde. Du hast recht, diese erzeugt keine Spannung, sondern bedingt durch die Widerstandsänderung einen Spannungsabfall nach dem ohmschen Gesetz. Hier pendelt dann das Signal zwischen 0 Volt (sehr hoher Widerstandswert im Magerlauf) bis ca. 5 Volt bei Vollastanreicherung (niedriger Widerstandswert). Du musst der Prinsanlage dann nur noch sagen, dass du eine 0-5 Volt Sonde verbaut hast. Das Lambdasignal selbst lässt sich in der Software dann prima beobachten.

    Gruß
    Jens
     
  14. Anzeige

  15. #13 Chris-BMW328i, 23.04.2010
    Chris-BMW328i

    Chris-BMW328i AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.04.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    so hab noch mal nachgeforscht wer den Beitrag geschrieben hat das
    die Wiederstandssprungsonde nicht anschliesbar ist.
    der Beitrag ist vom VIPP GASer-welcher Moderator ist.
    Der beitrag wurde am 15.09.2007 geschrieben.
    Meine Anlage wurde auch 2007 eingebaut und die Lambdas nicht angeschlossen
    also war es richtig.
    Ob sich bis heute was verändert hat durch neue Software wo dies jetzt vieleicht
    möglicht macht die Lambdas anzuschliesen..weis ich nicht?
    Vieleicht könnte VIPP GASer was dazu sagen!

    Hier noch mal der link von der Seite wo VIPP GASer den Beitrag geschrieben hat.

    http://www.lpgforum.de/prins-vsi/2352-prins-und-lambdasonde-habe-ich-es-verstanden.html

    Gruß
    Chris
     
  16. #14 Rabemitgas, 23.04.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Kann man ja anschließen und aufschluss gibt die 5-0 oder 0-5 Volt auf jeden Fall auf das Gemisch.

    Habe da dutzende mit am laufen, wo die lambda angeschlossen und aktieviert ist.

    Gruß Armin
     
Thema: nervige Anhäufung von Kleinigkeiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Schaltplan Prins vsi

    ,
  2. prins vsi schaltplan

    ,
  3. breitband lambdasonde pinbelegung

    ,
  4. widerstandssprungsonde,
  5. schaltplan breitbandlambdasonde,
  6. schaltplan breitbandsonde,
  7. breitband lambdasonde schaltplan,
  8. breitbandsonde schaltplan,
  9. Prins VSI Lambdasonde,
  10. schaltplan prins gasanlage,
  11. prins gasanlage schaltplan,
  12. ibs kabelbelegung,
  13. lambdasonde schaltplan,
  14. prins vsi steckerbelegung,
  15. welches kabel schliesst man von der breitbandsonde an die gasanlage an,
  16. octavia lambdasonden pinbelegung,
  17. prins gasanlage stromlaufplan,
  18. schaltplan lambdasonde Skoda Octavia,
  19. schaltbild steuergerät prins vsi 2,
  20. bmw lambdasonde belegung,
  21. pinbelegung prins gasanlage,
  22. pinbelegung klima e36,
  23. prins autogas schaltplan,
  24. prins anschlussplan vsi 2,
  25. gasanlage prins schaltplan
Die Seite wird geladen...

nervige Anhäufung von Kleinigkeiten - Ähnliche Themen

  1. nervige gelbe Abgaslampe

    nervige gelbe Abgaslampe: Hallo Gasgemeinde, ich habe seit kurzer Zeit einen neuen Polo 6R (60 PS, 3Zylinder). Mein altes Fahrzeug war ein Polo 9n (55 PS, 3 Zylinder)....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden