Nach Zahnriemenwechsel starke Kaltstartprobleme + Lambdasonde defekt

Diskutiere Nach Zahnriemenwechsel starke Kaltstartprobleme + Lambdasonde defekt im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo die Herren, ich bin ganz neu hier, und schreibe direkt mal ein Problem, weil ich mir aus diesem Forum Hilfe erhoffe. kurz zu meinem Auto:...

  1. #1 Mischel, 01.10.2012
    Mischel

    Mischel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo die Herren,

    ich bin ganz neu hier, und schreibe direkt mal ein Problem, weil ich mir aus diesem Forum Hilfe erhoffe.

    kurz zu meinem Auto:

    Ich fahre einen Fiat Bravo 1.4 T-Jet 150 PS - LPG von BRC - Bj. 2007
    Km Stand: 90.000 km

    Der genannte Km-Stand war Anlass zur Inspektion. Das Bj. war Anlass dazu, bei dieser Inspektion direkt den Zahnriemen mit wechseln zu lassen.

    Gesagt getan - 750 € ärmer mit meinem Auto nach Hause gefahren - alles gut.

    Die darauffolgenden Tage hatte ich früh morgens (zw. 6 - 7 Uhr - vll 10 °C) auffällige Startschwierigkeiten. Entweder ist der Motor direkt nach dem Starten wieder aus gegangen oder er hat unheimlich lange gebraucht, bis er wirklich an war. Und dann mit diesem typischen Kaltstartruckeln erstmal paar Sekunden vor mich hin geruckelt, bevor es ganz normal weiter ging.
    Randinfo: Das Fahrzeug startet im Benzinbetrieb, ab best. Temp. schaltet er auf Gas um. Ich stoppe den Motor immer im Gasbetrieb und starte im Benzinbetrieb.

    SO, also ich direkt bei der Werkstatt angerufen, den Fehler gemeldet und nochmals darauf hingewiesen, dass ich ein LPG-Fahrzeug fahre und ob diesbezüglich die richtigen Zündkerzen verbaut wurden. "Ja, alles richtig, haben wir berücksichtigt ..." - nochmal vorfahren.

    Also ich das Auto abends abgestellt, dass sie es morgens direkt mal probieren können.

    Aussage der Werkstatt:"Bei uns trat das Ruckeln nicht auf, aber wir haben nochmal die Zündkerzen gecheckt und auch festgestellt, dass die Lamdasonde nicht mehr ganz korrekt arbeiten würde - ich soll das weiterhin beobachten"

    Ich also das Auto abgeholt - auf die Arbeit gefahren - nach 5 min. Autobahn geht die Motorleuchte an "Motor überprüfen lassen" - na toll!

    Also die Karre direkt wieder in die Werkstatt gebracht - Fehler auslesen lassen.

    Lambdasonde: Sensor defekt + Anzeige unplausibler Werte. Kurz die Kabel überprüft, obs evtl ein Marderbiss oder sonstwas ist - nein.
    Also haben sie mir der Fehler erstmal zurückgesetzt und gesagt, wenn er wieder auftritt soll ich vorbeikommen, dann müssen die Lambdasonde ersetzt werden - sie KÖNNTE auch Ursache für das Anfahrruckeln sein.

    Jetzt habe ich folgende Fragen an euch:

    - ich hatte vorher NIE solche Probleme. Ist das jetzt Zufall oder haben die bei der Inspektion/ZR-Wechsel was verbockt und mir dabei die Lamdasonde zerstört - sprich: Habe ich die Reparatur zu zahlen oder die?

    - was kostet diese Reparatur? (wollte erstmal hier fragen, bevor ich mir dort was aufschwätzen lasse)

    - kommt das Ruckeln auch daher? Ich kann es mir so erklären, dass der Motor die Abgaswerte vom LPG-Betrieb gespeichert hat und dann beim Anlassen im Benzinbetrieb Probleme macht - aber das war ja vorher auch nicht anders - sollte ich mal versuchen das Auto im Benzinbetrieb abzustellen?

    Habe mich jetzt auch noch etwas "schlau" gelesen und folgende Dinge ins Auge gefasst:

    - das Kennfeld des LPG-Steuergeräts könnte verstellt sein, falsche Trimmwerte - aber was ist die Ursache hierfür? Der ZR-Wechsel? Die Lambdasonde?

    - Restgas nach Abstellen des Motors im Einspritztrakt -> Überfettung bei Start im Benzinbetrieb? Ursachen hierfür?? Undichtigkeiten?

    Vielen Dank vorab!!

    Michi
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    502
    Ist der Zahnriemen in einer Fiat-Vertrags-Werkstatt oder in einer anderen Werkstatt gewechselt worden?
    Hierfür sind einige Spezialwerkzeuge notwendig, da der Zahnriemenwechsel, wenn nicht 100%ig fachgerecht ausgeführt, die Steuerzeiten (Kurbelwelle/Nockenwellen) geringfügig verstellt.
    Das kann zu solchen Problemen führen.
     
  4. #3 Mischel, 02.10.2012
    Mischel

    Mischel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nein es war eine Bosch-Service Werkstatt. Den Verdacht habe ich auch geäußert, woraufhin ich mein Auto nochmal abgegeben habe und laut Aussage des Meisters nochmal alles, inkl. Steuerzeiten etc überprüft wurde. Es sei alles korrekt eingebaut.

    Wie soll ich nun weiter vorgehen?

    Den Fehler von der Werkstatt suchen lassen? Oder evtl erstmal beim ADAC nachfragen?
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    502
    Was soll der ADAC da helfen können?
    Fakt ist, wenn Du sagst, der sei vor der Reparatur gelaufen, dann hat die Werkstatt wohl nen Bock gebaut und muss das ausbügeln.
    Die Steuerzeiten lassen sich übrigens bei dem Fiat nicht so hopplahopp überprüfen, da der Motor keine Markierungen mehr besitzt.... Ohne OT-Sucher und Spezialwerkzeug ist nix zu machen.
     
  6. #5 Mischel, 02.10.2012
    Mischel

    Mischel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Sorry für den Gedankensprung...ADAC eher als Gutachter-Funktion gedacht.

    Werkstatt behauptet, dass der Fehler in keinster Weise was mit der Inspektion/ZR-Wechsel zu tun hat. Das wär ein Standardeingriff. Aber wie gesagt hätten sie alles nochmals überprüft.

    Ich meine...angeblich soll ja die Lambdasonde defekt sein (klar...Verschleißteil...zufälligerweise kaput gegangen als er in der Werkstatt war) aber dann dazu noch diese Kaltstartprobleme - ich habe mich mit dem Meister bereits rumgestritten, dass ich nicht diese zusätzlichen Reparatur- und Fehlersuchekosten tragen werde. Aber was soll ich jetzt tun? Daher der Gedanke mit dem Gutachter/ADAC, dass jemand drauf schaut, woher der Fehler (welcher es auch sein mag) kommen könnte...

    Oder könnte es wirklich einfach nur von einer defekten Lambdasonde kommen?

    Fahre gerade auf Benzin, um zu testen, ob der Fehler dann immernoch auftritt...
     
  7. geksi

    geksi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Nach meinem Verständnis ist eine Lambdasonde beim Kaltstart sowiso ohne Funktion. Die greift erst später ein, wenn Betriebstemperatur der Abgase (>300°C) erreicht ist.
     
  8. #7 Schraubermeister.de, 02.10.2012
    Schraubermeister.de

    Schraubermeister.de AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Michi,

    das LPG-Steuergerät stellt sich ständig neu ein auf deine Fahrweise. Und die Grundeinstellung kann keiner bei einer Inspektion mit Steuerriemenwechsel so eben verstellen. Da musste schon mit Laptop und Interface direkt ans Steuergerät.

    Restgas müsste er ja vorher auch schon gehabt haben. Kommt ja auch nicht von einem Moment auf den anderen.

    Die meisten Fahrzuge neuerer Bauart verfügen über Kurbelwellensensor und Nockenwellensensor. Zum Betrieb reicht aber eigentlich eines von beiden. Evtl. haben die einen Sensor nicht richtig wieder eingebaut oder Kabel vergessen.
    Zur Sicherheit würde ich mal eine Fehlersuche in einer anderen Werkstatt ( freie Werkstatt ) machen lassen, um die Arbeit des Vertragshändlers zu prüfen. Evtl. könnte diese freie Werkstatt ja auch deine "neue" werden.

    MFG Thomas
     
  9. #8 Mischel, 02.10.2012
    Mischel

    Mischel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @geksi
    ja, aber ich habe mir es so erklärt, dass die Lambdasonde quasi während der normalen Fahrt unplausible Werte registriert (da defekt) und daraufhin das Gemisch falsch einstellt. Am nächsten Morgen dann läuft der Motor quasi total überfettet an und springt daher nur so schlecht an.

    @schraubermeister
    ich bin ja bei einer Bosch-Werkstatt...also nicht bei Fiat direkt. Ich würde gerne mal zu einer anderen Werkstatt fahren, die Frage ist nur. Angenommen die finden dann was, was daraufhin deutet, dass bei der Inspektion/ZR-Wechsel ein Fehler gemacht wurde, wer trägt dann die Kosten dafür? Daher würde ich vom Grundgedanken her das alles am liebsten bei der einen Werkstatt belassen, die dann im Falle eines eigenen Fehlers für ihre Kosten aufkommen. Frage ist nur, ob sie diesen Fehler auch eingestehen würden... Daher die Überlegung mit dem Gutachter.

    Gibt es irgendwas, was ich selbst erstmal machen kann - ohne Werkstatt - um den Fehler einzugrenzen?

    Würde es helfen evenutell das Steuergerät mal zu reseten, sprich dir Batterei abzuklemmen, erstmal eine Weile auf Benzin zu fahren und dann wieder auf Gas stellen und zu gucken, was dann passiert?

    Danke schonmal für eure Beiträge!!

    Gruß Michi
     
  10. #9 Schraubermeister.de, 02.10.2012
    Schraubermeister.de

    Schraubermeister.de AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Michi,

    fahr mal 2-3 Tage nur auf Benzin, um evtl. die Gasanlage auszuklammern. Wenn er die Fehler im reinen Benzinbetrieb auch macht, ist was im Busch nach der Zahnriemenreparatur.
    Wenn du eine andere Werkstatt aufsuchst und die etwas findet, was bei der Insp. + Zahnriemenwechsel bei Bosch nicht richtig gelaufen ist, dann sollen die das ja nicht reparieren. Das soll ja der Bosch-Dienst machen. Und die 30-50 Euro, die du evrl. für die Diagnose bei der 2.Werkstatt löhnen musst, das ist dann Verhandlungssache mit dem Bosch-Dienst.
    Aber egal, wer was macht und findet, mach alles Schriftlich!!!!!!!

    MFG Thomas
     
  11. #10 Mischel, 02.10.2012
    Mischel

    Mischel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    danke für die Hilfe. Fahre gerade seit einem Tag auf Benzin. Heute morgen war noch kein Unterscheid bemerkbar. Die MKL leuchtet weiter fröhlich vor sich hin und Kaltstartprobleme hatte ich ebenfalls.

    Habe heute mal die Batterie für knapp 15 min abgeklemmt. Habe gedacht eventuell müsse das Steuergerät mal resetet werden - schaden kanns ja eigentlich nicht.

    Könnte eventuell auch ein - nicht regelmäßig gewarteter - Kraftstofffilter in der Gasleitung dafür verantwortlich sein?

    Ach und eins noch... ich habe gelesen, dass auch ein Defekt der Benzinpumpe (zu heiß gelaufen, da der benzintank zu gering befüllt war) zu so einem Fehlerbild führen könnte. Aber angenommen das wäre der Fehler, dann würde sich der ja jetzt auch bei reinem Benzinbetrieb zeigen, oder?

    Es gibt einfach zuuu viele Möglichkeiten...man...
     
  12. #11 Martin230TE beim frickeln, 02.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2012
    Martin230TE beim frickeln

    Martin230TE beim frickeln AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1
    Hat eigentlich schon mal jemand denVersatz bei OT zwischen Kurbelwelle und Nockenwelle verglichen? Hört sich ja fast so an, als wäre da was faul, also z. B. um einen Zahn verrutscht. Mich erinnert das irgendwie an die Probleme, die sowohl Opel als auch VW mit ihren 3Zylinder Modellen haben, wenn der Zahnriehmen nicht mehr 100% sitzt. Anfang ist dann ein schlechter Start, mit gelegentlich kommender Motorkontrollleuchte bis irgendwann Kolben und Ventil sich knutschen, dann ist die Kompression auf einen Zylinder weg, und der Bock läuft endgültig wie ein Sack Nüsse.

    Ich würde nach so einer Instandsetzung Steuerzeiten kontrollieren und ggf. auch Kompression messen.

    Gruß
    Martin
     
  13. #12 Mischel, 02.10.2012
    Mischel

    Mischel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hallo martin,danke für deinen beitrag. da ich wie gesagt die gleiche vermutung hatte (riemen um einen oder einen halben zahn verschoben), haben sie ja nochma alles überprüft. steuerzeiten, etc. mit dem hinweis, dass das ja ein absoluter routine eingriff wär, den ja ein lehrling im ersten jahr machen würde (ist das wirklich so????)ist es viel aufwand zu überprüfen, ob der riemen richtig sitzt? also was könnte mich das kostem, wenn ich das in einer anderen werkstatt überprüfen lasse?? das wäre doch ein guter ansatz, oder?
     
  14. #13 Martin230TE beim frickeln, 03.10.2012
    Martin230TE beim frickeln

    Martin230TE beim frickeln AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1
    Wie das mit deinem Auto geht, kann ich dir nicht genau sagen, bzw. wo die Markierungen sitzen. In der Regel gibt es an der Riemenscheibe der Kurbelwelle eine OT 1. Zylinder und an der Nockenwelle eine Markierung. Wo genau die sitzt, ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich, manche machen die direkt an den Riemenscheiben vom Zahnriemen, andere haben eine Riefe in der Nockenwelle, die an einer Stelle im Motor fluchten muss, und eine Markierung am Zahnriemenrad der Kurbelwelle etc.
    Im Prinzip ist es aber immer gleich, es gibt eine irgendwo am Motorrumpf und eine irgendwo am Zylinderkopf. Der Aufwand ist unterschiedlich, habe zusammen mit einem Kumpel neulich am Touran einen Riemen gewechselt, dazu musste man den halben Motor ausbauen, incl. Motorhalter, und bei manchen Autos reicht es den Motor an der KW zu drehen und man muss nur den Ventildeckel abmachen.
    Gruß
    Martin
     
  15. #14 540V8, 03.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2012
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    502
    Der Fiat Motor hat keine Markierungen. Ohne Spezialwerkzeug geht da garnichts.
    Hatte ich schon mal geschrieben.....aber hier wird mal wieder nur herumgefaselt ohne wirklich zu wissen was Sache ist....
     
  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    502
    Also um hier noch einmal Licht ins Dunkle zu bringen:

    Um den Zahnriemen an dem FIAT 1,4 16V einschl. T-Jet zu wechseln, braucht man:

    Kolbenausrichtwerkzeug: Fiat Nr. 1.860.992.000
    Nockenwellenfixierwerkzeug: Fiat Nr. 1.860.985.000 und 2.000.015.800
    Spannwerkzeug: Fiat Nr. 1.860.987.000

    So mal geschwind das Auto reinholen und die Steuerzeiten überprüfen ist nicht.
    Dazu muss vorn die Kurbelwellenriemenscheibe und der Ventildeckel runter.

    Also wenn eine 2. Werkstatt das überprüfen soll, dann unbedingt ne Fiat Vertragswerkstatt. Sonst bekommst noch nen Bären aufgebunden.

    Die Zeiten, wo zumindest Fiat-Motoren Markierungen auf den Riemenrädern haben, sind längst vorbei (beim Bravo/Brava schon seit 1994).
     
  17. #16 Mischel, 03.10.2012
    Mischel

    Mischel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Okay, danke dir! dann werde ich mal eine fiat werkstatt aufsuchen :/ oh man nervig!! danke für die tipps! ich halt euch aufm laufenden. für weitere tipps und denkanstöße bin ich immer offen!!Gruß michi
     
  18. #17 Martin230TE beim frickeln, 03.10.2012
    Martin230TE beim frickeln

    Martin230TE beim frickeln AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht sollten wir nur geprüften Nutzern den Zugang erlauben?:mad:
     
  19. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    502
    War nicht persönlich gemeint. Aber wenn ich schreibe, der Motor hat keine Markierungen und hinterher schreibt wieder einer was von Markierungen, dann verwirrt das den TE mehr als es ihm hilft.
     
  20. Anzeige

  21. #19 Schraubermeister.de, 03.10.2012
    Schraubermeister.de

    Schraubermeister.de AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    1
    Es wäre auf jeden Fall nicht von Nachteil.
    Schon oft erlebt, das Kunden mit "umfangreichem Internet-Foren-Wissen" mir erzählen wollen, wie ich zu arbeiten habe. Und wie lange das dauern darf ( geht ja ruck-zuck ) und wie viel das Kosten darf ( Preise natürlich ausm Forum uner Freunden und Billig-Ersatzteilpreise von Ebay )
    Wenn so einer kommt, könnte ich :mad::mad::mad:

    MFG Thomas
     
  22. #20 Mischel, 03.10.2012
    Mischel

    Mischel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    zu schade, dass deine werkstatt so weit weg ist ;)
     
Thema: Nach Zahnriemenwechsel starke Kaltstartprobleme + Lambdasonde defekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1.860.985.000

    ,
  2. prins vsi zahnriemenwechsel

    ,
  3. 2.000.015.800

    ,
  4. lambdasonde kaltstartprobleme,
  5. startprobleme nach zahnriemenwechsel,
  6. zahnriemen falsch drauf wagen springt schlecht an,
  7. ford focus springt nach zahnriemenwechsel nicht mehr an,
  8. springt schlecht an lambdasonde defekt,
  9. zahnriemen halber zahn verschoben hyundai,
  10. 1.4 16v t-jet kaltstart probleme,
  11. fiat 2.000.015.800,
  12. 1.860.992.000,
  13. lambdasonde kaputt kolben ,
  14. auto defekt nach zahnriemenwechsel,
  15. nach zahnriemenwechsel startprobleme focus,
  16. zahnriemen gewechselt motor springt schlecht an,
  17. nach zahnriemenwechsel lamdasonde defekt,
  18. zahnriemen auto spring schlecht an,
  19. lamdasonde Startprobleme,
  20. hyndai i10 B.J. 1.2 springt schlecht an Ursachen?,
  21. nach riemenwechsel motor springt kalt schlecht an,
  22. t jet lambdasonde defekt,
  23. Peugeot 807 die ersten 30 Sekunden bis eine Minute nimmt er kein Gas an,
  24. nach zahnriemenwechsel zündkerze und kühlwassersensor kaputt ,
  25. nach zahnriemenwechsel geht auto aus
Die Seite wird geladen...

Nach Zahnriemenwechsel starke Kaltstartprobleme + Lambdasonde defekt - Ähnliche Themen

  1. Seat Altea fährt nach Zahnriemenwechsel nicht mehr im Gasbetrieb und Benzin unsauber

    Seat Altea fährt nach Zahnriemenwechsel nicht mehr im Gasbetrieb und Benzin unsauber: Hallo, habe mein Fahrzeug am 15.4. in einer freien Werkstatt, die mit Autogas nichts am Hut hat, zum Zahnriemenwechsel gebracht. Zunächst war...
  2. VSI Prins Gasanlage schaltet nicht mehr um nach Zahnriemenwechsel

    VSI Prins Gasanlage schaltet nicht mehr um nach Zahnriemenwechsel: Hallo, bei meinem Galant Ea0 V6 ist eine Prins VSI Gasanlage verbaut mit ECM VSI 8 und einem Prins VSi Verdampfer 135 kW. Nach dem der Zahnriemen...
  3. Nach Zahnriemenwechsel Probleme mit Gasanlage (BRC Sequent 24)

    Nach Zahnriemenwechsel Probleme mit Gasanlage (BRC Sequent 24): Moin Habe meinen Peugeot 807 2.2 gerade nach 1,5 Tagen vom Zahnriemenwechsel zurück bekommen. Jetzt ruckelt er auf Gas teilweise aus niedrigen...
  4. Einstellung der Gasanlage nach Zahnriemenwechsel?

    Einstellung der Gasanlage nach Zahnriemenwechsel?: Moin moin, bei mir steht im laufe des Jahres der Zahnriemenwechsel an, muss oder sollte ich die Gasanlage (siehe Sig) nach dem Zahnriemenwechsel...
  5. Probleme mit gasanlage nach Zahnriemenwechsel

    Probleme mit gasanlage nach Zahnriemenwechsel: Hallo, habe vor ein paar tagen mein Auto mit gas voll getankt und zur audi Werkstatt gebracht zum Zahnriemenwechsel! gestern vollte ich ihn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden