Nach Pumpentausch (GTX) 5 Bar Druck (7 auf 12 bar) und trotzdem zu mager ? (STFT 25)

Diskutiere Nach Pumpentausch (GTX) 5 Bar Druck (7 auf 12 bar) und trotzdem zu mager ? (STFT 25) im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo liebes Forum, na, jetzt staune ich. Mein "neuer gebrauchter" lief zu mager. MKL ging an. Pumpendruck war um die 2 bar. Druckregelbolzen...

  1. #1 Scott123, 22.10.2015
    Scott123

    Scott123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    na, jetzt staune ich.

    Mein "neuer gebrauchter" lief zu mager. MKL ging an. Pumpendruck war um die 2 bar.

    Druckregelbolzen wurde von 1,2 auf 0,9 mm verkleinert, aber das half nicht viel.

    Nun hab ich die OT-GTX Pumpe eingebaut und gerade mal getestet:

    Ich habe nichts verändert.
    0,9 mm Bolzen ist drin.
    10 liter getankt
    Pumpe macht ordentlich Druck, geht von 7 bar auf knapp über 12 wenn sie anläuft.

    Trotzdem hab ich im Leerlauf nen STFT-Wert von +22 bis +25 ???

    Wie kann das denn jetzt sein ? Vielleicht erstmal noch Luft in der Leitung weil alles neu ?

    Kann jemand das erklären?
    Werde morgen mal den 1,2 mm Bolzen wieder eindrehen, aber er läuft ja zu mager....ich hätte jetzt eher zu fett erwartet.

    Danke für sachdienliche Hinweise :-)

    VG, Thomas
     
  2. Anzeige

  3. #2 Scott123, 22.10.2015
    Scott123

    Scott123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Achso, vorher waren die STFT Werte nicht so hoch. im Leerlauf um die 3. Aber LTFT war bei 24.
     
  4. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Resete mal die Adaptionswerte und fahre einige Km auf Benzin

    Danach eine noch mal eine frei gewählte Strecke und merke dir die Trim Werte.
    Dann die gleiche Strecke auf LPG und vergleiche die Trim Werte.


    Denn auch auf Benzin müssen die Trim Werte nicht bei Null liegen.
    Die können auch abweichen vom Kennfeld.

    Gruß Eddy
     
  5. #4 Scott123, 23.10.2015
    Scott123

    Scott123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin gestern mal 60 km gefahren. Mit mulmigem Gefühl zwar, aber die Werte sahen im Gasbetrieb ok aus. schwankten zwischen -4 und +4.
    Aber beim Lastwechsel gab es große Ausschläge die es bei Benzin so nicht gibt.

    Und im Leerlauf dann wieder +20 !!!

    Hab dann am Ende der Fahrt mal auf Benzin umgeschaltet und da sprang er im Leerlauf auf -20, pendelte sich aber nach 30 Sekunden bei 0 ein.

    Das tut er auf Gas nicht.
     
  6. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Hallo Thomas

    Über die Leerlauf werte würde ich mir im Moment keinen Kopp machen
    Im Leerlauf läuft der Motor die wenigste Zeit

    Aber normalen Fahrbetrieb sollten die Werte schon passen.
    Um das Motorsteuergerät nicht zu sehr zum Nachregeln zu bringen.

    Könnte Probleme beim Benzinstart mit sich bringen.
    Ansonsten regelt die Sonde ja nach und ein Magerlauf ist nicht zu erwarten.
    Aber bei Fahrten im Open Loop Bereicht über 4500 U/min wird magere Abstimmung gefährlich.

    Welchen Motor hast du eigentlich ?
    benötigt dein Motor eine Gasdruckerhöhung ?
    Hat dein " Druckregler" eine Druckdose ?

    Gruß Eddy
     
  7. #6 Scott123, 23.10.2015
    Scott123

    Scott123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eddy,

    stimmt schon mit dem Leerlauf. Aber da ich mir das nicht erklären kann, bin ich halt auch missstrauisch was die Fuel Trim-Werte im Fahrbetrieb angeht. Auch dass die bei Lastwechel so ausschlagen.

    Zumal der Motor im Gasbetrieb auch komisch klingt, irgendwie lauter (mal abgesehen von den klackernden Injektoren). Und er läuft subjektiv (wenn ich mal so auf den verbrauchscomputer schaue) auch sparsamer als vorher mit der verschlissenen Pumpe. Aber das kann ja eigentlich nicht sein, hab ja sonst nix verändert und die Pumpe macht mit 5 bar eher zuviel Druck als zu wenig.

    Über 3500 hab ich ihn nicht gedreht.

    Es ist ein Volvo V70 BJ 2004 mit 2.0 liter 5-Zylinder Turbo (180 PS).
    Laut Volvo-Spezialisten in Aachen (Efma) hat der Motor keine Benzindruckanhebung und braucht somit keine theoretisch auch keine Druckdose. Die hat er auch nicht.

    Der Wagen kommt übrignes nicht von Efma und die haben auch mit der Anlage nix zu tun. Ist einfach nur meine Werkstatt.

    Danke und gruß, thomas
     
  8. #7 El Peguet, 29.10.2015
    El Peguet

    El Peguet AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.01.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    du solltest zunächst mit dem originalen 1,2mm Druckregelbolzen auf die "Serienkonfiguration" zurückgehen um einen sauberen Arbeitsdruck von 3 bar zu erreichen. Die 0,9mm Variante kompensiert schwächelnde Pumpen mit zu wenig Volumenstrom. Die GTX Pumpe liefert bei 3 bar rund 140 l/h Stunde, das sollte für dein Fahrzeug locker reichen. Passt die Stromaufnahme? Ist Spannungsverlust vorhanden? Das solltest du noch einmal sauber rausmessen.

    Grüße, El Peguet
     
  9. #8 VIPP-GASer, 29.10.2015
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    30
    Hallo Thomas,

    ich denke mal das Deine Gasinjektoren oder die Kalibratoren zu sind.
    Du arbeitest also auf der falschen Baustelle.

    Gruß
    Georg
     
  10. #9 Scott123, 29.10.2015
    Scott123

    Scott123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das könnte es natürlich auch sein... die kann man doch bestimmt irgendwie reinigen ?!
    Kurzanleitung parat ?

    Danke, thomas
     
  11. #10 Scott123, 30.10.2015
    Scott123

    Scott123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das kam so auf die schnelle am handy getippt vielleicht undankbar rüber....

    Also, ich würde mich sehr freuen, wenn man die kalibratoren und Düsen irgendwie reinigen kann.

    Die Werte haben sich mittlerweile geringfügig verbessert, aber manchmal gibt es doch noch nen fetten Ruckler, alsob das Steuergerät denkt...ah, da war doch was, und rumms, auf einmal geh alles wieder mehr richtung null.

    Komisch.

    gruß, thomas
     
  12. #11 VIPP-GASer, 30.10.2015
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    30
    Hab trotzdem leider keine Kurzanleitung.
    Undankbarkeit hatte ich nicht rausgelesen.

    Alles gut.

    Gruß
    Georg
     
  13. Anzeige

  14. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.607
    Zustimmungen:
    33
    Hallo

    Ich wüsste jetzt nicht ob oder wie man die Düsen reinigen könnte ich denke mal das wird nichts
    Ob ein Ultraschallbad da was bringt ??? Glaube ich aber nicht.

    Aber die Kalis kannst du heraus nehmen und sauber machen.
    Ich denke aber nicht dass dies dir etwas bringt
    denn es ist eine ICOM da kommt eigentlich kein Schmodder rein.
    Ist ja kein Verdampfersystem ;)

    Waren die Düsen längere Zeit auser Betrieb ?????


    Gruß Eddy
     
  15. #13 El Peguet, 01.11.2015
    El Peguet

    El Peguet AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.01.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nach Pumpentausch (GTX) 5 Bar Druck (7 auf 12 bar) und trotzdem zu mager ? (STFT 25

    Wie sehen deine Zündkerzen aus?
    Oft können die auch die Ursache sein. Wichtig ist der richtige EA sowie der entsprechende Wärmeleitwert der verbauten Zündkerzen. Wird der EA zu groß bekommst du eine schlechte Durchflammung was zur Ursache (bei dem Brennverfahren mit der entsprechenden Muldenauslegung deines Motors) deines geschilderten Problems führen könnte. Ebenso mal die Zündspule(n) vermessen lassen. Stimmt der Zündspannungsbedarf, etc.?
    Dieses sind nur 2 Stellschrauben an denen du "drehen" kannst...

    Ansonsten wirklich mal mit deinem Fahrzeug bei einem kompetenten Icom Service-Partner vorstellig werden, welcher über sämtliches Messequipment verfügt :-)
     
Thema:

Nach Pumpentausch (GTX) 5 Bar Druck (7 auf 12 bar) und trotzdem zu mager ? (STFT 25)

Die Seite wird geladen...

Nach Pumpentausch (GTX) 5 Bar Druck (7 auf 12 bar) und trotzdem zu mager ? (STFT 25) - Ähnliche Themen

  1. Nach Pumpentausch - piept 10 mal und schaltet nicht um.

    Nach Pumpentausch - piept 10 mal und schaltet nicht um.: Hallo LPG Gemeinde, ich fahre einen 2004er Ford Mondeo ST220 3,0 V6 mit einer ICOM. Aktueller Kilometerstand 225Tkm. Die Gasanlage ist seit...
  2. Probleme mit Icom JTG nach O.T. Pumpentausch

    Probleme mit Icom JTG nach O.T. Pumpentausch: Hallo, nachdem wir mit der alten und orginalen Pumpe fast 80.000km absolviert hatten und öfters mal die Motorkontrolleuchte(Gemisch zu...
  3. ICOM: Nach Pumpentausch kein Umschalten auf Gasbetrieb ( nach 55 sec. ) ??

    ICOM: Nach Pumpentausch kein Umschalten auf Gasbetrieb ( nach 55 sec. ) ??: Hallo, ich habe eine „ICOM“ Anlage in einem AUDI A6, 2.4. Während der Garantiezeit wurde zwei mal die Pumpe im Radmulden Tank ausgetauscht. Da...
  4. ICOM JTG funktioniert nach Pumpentausch nicht mehr.

    ICOM JTG funktioniert nach Pumpentausch nicht mehr.: Hallo, Ich habe ein Problem mit meiner ICOM JTG. Ich habe bei meiner ICOM gestern die Pumpe getauscht, da die alte ihren Geist aufgegeben...
  5. Mondeo nach 70 tkm ÖJVERBRAUCH

    Mondeo nach 70 tkm ÖJVERBRAUCH: Hallo zusammen, ich habe schon hier gesucht , leider nicht das passende gefunden. Habe ein Mondeo BJ 2003,110 PS, mit 170 tkm LPG eingebaut , ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden