N62B48 - 260tkm auf LPG

Diskutiere N62B48 - 260tkm auf LPG im LPG BMW Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo zusammen, mein kleiner hat nun 355tkm auf dem Tacho. Bei 90tkm wurde vom Vorbesitzer eine Voltran Gasanlage verbaut. Aufgrund der hohen...

  1. #1 blabla26, 13.12.2019
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    mein kleiner hat nun 355tkm auf dem Tacho. Bei 90tkm wurde vom Vorbesitzer eine Voltran Gasanlage verbaut.

    Aufgrund der hohen Laufleistung und des Alters der Anlage schleichen sich nun einige Wehwechen ein: Die zwei Verdampfer sind undicht und verlieren Kühlwasser. Auch die Keihin Injektoren machen gefühlt langsam schlapp, da es trotz neuer Zündkerzen nach kurzer Zeit zu Zündaussetzern im LPG Betrieb kommt. Mit Benzin schnurrt er weiterhin vor sich hin.

    Daher würde ich gerne die Verdampfer ausstauschen und die Injektoren und hätte folgende Fragen:

    - welche Verdampfer kann ich verwenden?
    - reicht einer? Ich will das Fahrzeug weiterhin absolut Vollgasfest haben.
    - sind die Anschlüsse immer gleich? Sowohl Kühlwasser als auch Gas und die elektrischen Anschlüsse? Würde nämlich am liebsten den alten ausbauen und den neuen verbauen.

    - Injektoren würde ich gerne durch Hana ersetzen. Einfach weil ich die bereits in einem E39 über viele tausend km gefahren bin und sehr zufrieden war. Und weil Sie natürlich köstengünstiger sind als die Keihin.
    - auch hier die Frage bezüglich des elektrischen Anschlusses: Sind die immer gleich? Oder kann es da Probleme geben das z.B. das Gassteuergerät nicht die nötigen Ströme bereitstellt und die Injektoren dann z.B. nicht aufgehen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: N62B48 - 260tkm auf LPG. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mawi2012, 13.12.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.043
    Zustimmungen:
    330
    Verdampfer von Prins sollten das dann wohl sein, wichtig sind die 67r-Nummern.
    Ob einer reicht, weiß ich nicht, der größere geht bis 255 KW. Du musst auch schauen, wenn Du zwei Verdampfer hast, was an Leitung vom Tank kommt.
    Anschlüsse sind gleich, es gibt aber den Anschluss Flüssigphase in 6mm und 8mm Ausführung, der für mehr Leistung hat 8mm.

    Hana blau könnten rein vom Widerstand funktionieren, die haben 1,3 Ohm, die Keihin ja 1,25 Ohm. Problem dürfte aber sein, dass die Keihin eingetragen sind und mit den Hana die Zulassung erlischt.

    Gruß Martin
     
  4. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    13.157
    Zustimmungen:
    590
    Der Prins-Verdampfer packt locker gut 300kW ohne Probleme, so meine Erfahrung.
    Aber wenn der Vollgasfest sein soll, würde ich da nicht mit Hanas etc. rumbasteln, nur weil die billiger sind.
    Stecker passen schon mal nicht und am Ende fummelt man wieder ewig an der Einstellung und kommt nicht zum Ziel.
    Und wie mawi schon schrieb: Betriebserlaubnis erlischt und eintragungsfähig ist das Zeugs nicht.
     
  5. #4 blabla26, 13.12.2019
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht fange ich auch erstmal mit dem Verdampfer an, damit der Kühlwasserverlust aufhört, und einer neuen Einstellung.

    Können die Injektoren denn auch an Leistung verlieren? Vielleicht müssen die erstmal gar nicht getauscht werden.
     
  6. #5 blabla26, 15.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2019
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Habe heute noch einmal nachgeschaut: Ich habe zwei Voltran V-SGI Verdampfer.

    Die E Nummer ist E37 76R010029.

    Diese Verdampfer gibt es wohl nirgends mehr. Mit Reparaturset´s möchte ich nicht hantieren, bevor ich das 3x mal ein- und ausbaue und es dann womöglich immer noch undicht ist, will ich jetzt erstmal die Verdampfer austauschen.

    Wie gesagt, am besten mit nur einem.

    Welchen kann ich als Ersatz nehmen.

    Der, der mir hier schon empfohlen wurde von Prins ist der VSI?

    Da ich keinen Voltran mehr bekommen werde mit genau dieser E Nummer weiß ich und die Folgen kenne ich. Leider.

    Edit: Die Genehmigungsnummer des Steuergerätes ist E4 67R-010098--> google sagt Prins VSi Steuergerät?

    Kann ich somit einfach nen Prins Verdampfer dran hängen?
     
  7. #6 mawi2012, 15.12.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.043
    Zustimmungen:
    330
    Die Nummer hast du falsch hier gepostet, nicht 76R, sondern 67R beginnt die Nummer.

    Was spricht gegen einen Repsatz, wenn es keinen Verdampfer zu kaufen gibt, schließlich erlischt die Zulassung mit einem anderen Verdampfer.

    Ansonsten funktioniert natürlich der VSI Verdampfer, Anschlüsse muss man eventuell umstricken.
     
  8. #7 blabla26, 15.12.2019
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Irgendwie die schlechte Erfahrung.

    Finde den Voltran Verdampfer mit seinem Kunststoffprüfanschluss blöd gemacht... Habe das Fahrzeug seit nunmehr 2 Jahren und gefühlt bin ich permanent dran: Entweder das KW abdichten oder die Gasstutzen.

    Nachdem ich alles mögliche versucht habe die Anschlüsse endlich dicht zu bekommen, habe ich Sie schlussendlich mit Flüssigmetall eingeklebt in der Hoffnung das es abdichtet. Hat genau wieder 2 Monate gehalten.

    Ja, ich weiß, macht man nicht...

    Ich will das jetzt einmal neu machen und dann Ruhe haben.

    Aber klar, grunsätzlich wäre Instandsetzten günstiger und ohne erlöschen der BE.

    Packt der VSI Verdampfer denn die PS? Seine Grenze wird ja mit 250kW angegeben.
     
  9. #8 mawi2012, 16.12.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.043
    Zustimmungen:
    330
    Siehe Post #3 von Klaus.
     
  10. #9 blabla26, 29.01.2020
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich bin jetzt soweit den Umbau zu machen.

    Eine Frage habe ich jetzt aber doch noch: Die 8mm Flexleitung wurde mittels Y–Stück für die zwei Verdampfer aufgeteilt. Da ich jetzt nur einen Verdampfer fahren werde, werde ich das Stück entfernen und mittels Schlauchverbinder das letzte Stück neu machen.

    Meine Frage ist jetzt, ob der Schlauchverbinder den Durchfluss signifikant vermindert? Ich werde den prins Vsi Verdampfer mit Keihin Injektoren gelb fahren und würde es gerne nach wie vor Vollgasfest haben.

    Danach kommt ja wieder ne 8mm Flexleitung. Aus der Ströhmungsdynamik weiß ich noch, dass bei verringertem Durchmesser die Strömungsgeschwindigkeit steigt bei gleichem Massendurchsatz.

    Funktioniert das in der Praxis oder ist es dann ein Nadelohr?

    Beim Verdampfer ist ja auch nen Anschluss, der den Durchmesser im gleichen Maß reduziert?!
     
  11. #10 blabla26, 31.01.2020
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Zu der Frage vom voherigen Beitrag gesellt sich noch folgende:

    - wieso gibt es am Verdampfer noch ein Abschaltventil? Also am Tank ist doch schon eins. Ist es Vorschrift mit zwei zu fahren?
    - Das Flüssiggas wird in dem mitgelieferten Absperrventil um 90° umgelenkt. Die Bohrungsdurchmesser schauen recht klein aus. Auch hier habe ich die Befürchtung mir ein Nadelohr einzubauen. Kann ich nicht direkt vom 8mm Flexschlauch in den Verdampfer rein?
     
  12. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    13.157
    Zustimmungen:
    590
    Nein, das Abschaltventil ist Vorschrift!
     
  13. #12 blabla26, 31.01.2020
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Okay.

    Ist es denn üblich das es ein 90° Winkel darstellt und kann es ein Nadelohr sein?

    Der N62B48 in der Konfiguration ist ja grenzwertig vollgasfest und ich möchte nichts riskieren. Also geht es mit den Absperrventil in der Zuleitung und dem Verbindungsstück für die 8mm Flexleitung?

    Und welchen Systemdruck sollte ich fahren?
     
  14. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    13.157
    Zustimmungen:
    590
    Es laufen tausende Fahrzeuge mit hoher Leistung mit den Anlagen. Mach Dir doch keinen Kopf um so Kinkerlitzchen.
    Es fahren x BMWs mit dem N62 und alle haben ein Abstellventil am Verdampfer.
    Wenn Du zu viele Bedenken hast, gibts nur eine Lösung: Auf Benzin weiter fahren.
    Das mit dem Vollgasfest kannst wohl eh bald knicken, falls die sich zu Tempo 130 durchringen.
     
  15. #14 blabla26, 31.01.2020
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Ich hoffe das kommt nicht - bin bei sämtlichen Petitionen dabei um das zu verhindern. Mich kotzt dieser Regulierungswahn langsam an.

    Und das was in anderen Bereichen reguliert wird, geht meistens nach hinten los. Mietpreisbremse um nur ein Beispiel zu nennen... Ohne Verstand wird etwas beschlossen, was niemanden hilft und dann wird es nicht mal mehr korrigiert sondern beim Status quo belassen.

    Aber wir schweifen ab.

    Du hast vermutlich recht, hatte nur die Befürchtung das eben spezielle Maßnahmen ergriffen wurden um es mit einem Verdampfer sauber zum laufen zu bekommen. Gut, wenn dem nicht so ist und auch der Leitungsverbindern keinen negativen Einfluss auf die Gasentnahme hat.

    Kannst du mir noch einen Tipp bezüglich sinnvollen Gasdruck geben?
     
  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    13.157
    Zustimmungen:
    590
    Was ist sinnvoller Gasdruck. Wenn ein guter Umrüster den Wagen umbaut, wird auch der Druck stimmen.
    Mit 2,4-2,5 Bar läuft der .
     
  17. #16 blabla26, 31.01.2020
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die Info.

    Das Bild der Corvette in deiner Signatur: Ist das deine und läuft die auch mit LPG?

    Ich weiß das die Corvettes aufgrund Ihres Hubraums und der Aerodynamik recht sparsam sind... Was verbraucht die denn ca. bei konstanter Fahrt auf der Autobahn bei 160-180km/h? Weißt du das?

    Ich möchte mir nämlich noch nen Cabrio mit Dampf zulegen und mit diesem auch mal im Sommer in der Arbeit pendeln (90km einfach)
     
  18. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    13.157
    Zustimmungen:
    590
    im Rentnermodus schaffst es, unter 10 Liter zu fahren. Zügig gehts mit 13 Liter. Über 20 bringst die kaum.
    Lohnt sich fast nicht umzurüsten. Die Anlage ist noch in der Schachtel, kommt aber bald rein. Zavoli Bora und ein kleiner 40 Liter Tank. Bei Volllast gehts mit Benzinbeimischung. Ist eh nur Just for fun.
     
    blabla26 gefällt das.
  19. #18 V8gaser, 01.02.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.077
    Zustimmungen:
    677
    Kann ich bestätigen -hab die Gleiche in Rot. Nur an die 20l kommst praktisch nicht ran.16-18 ist fast das Maximum, aber dann musste schon immer an die 300 unterwegs sein. Straßenlage und Bremsen geben es bei dem Ding her, faszinierender ist aber die Beschleunigung.
     

    Anhänge:

    blabla26 gefällt das.
  20. Anzeige

  21. #19 blabla26, 01.02.2020
    blabla26

    blabla26 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Auch auf Gas?

    Hat die noch ne Radmulde oder wo kommt der Gastank hin?

    Ich hab heute den Prins Verdampfer verbaut. Natürlich fehlte mir dann das Anschlussstück von der 8mm Flexleitung ins Abschaltventil. Ist das nen M12 Gewinde? Wisst ihr das?

    Des Weiteren habe ich entdeckt das in die Drosselklappe gebohrt wurde und von da aus mittels Y Stück Unterdruckschläuche in die Verdampfer gingen.

    Ich vermute jetzt das die Anlage bisher im MAP–Modus lief?! Hatte nie die Einstellungen kontrolliert.

    Aber jetzt wird‘s richtig gemacht. Hoffentlich :-)

    Was ich auch nicht gewusst habe, ist das ich nen speziellen Stecker benötige für die elektrische Anbindung des Sperrventils. Beim alten Verdampfer waren es einzelne Flachkontakte.
    Bekomme ich diesen Stecker einzeln?

    Und der Verdampfer hat auch zwei so Nippel. Der eine ist sicher für den Unterdruck für den Map Modus, aber der andere?
     
  22. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    13.157
    Zustimmungen:
    590
    Was für ne Mulde? Die Vette hat nicht mal ein Ersatzrad.
    Wo der Gastank hinkommt, poste ich viellecht mal wenns soweit ist. Auf keinen Fall zimmer ich das Ding, wie schon oft gesehen, hinter die Sitzlehnen.
    Anschlußstück ist M12x1.
    Das Absperrventil ist ein AMP Supersealstecker. Bekommt man in der Bucht.
    Der in der Mitte ist für das Saugrohr (Unterdruck gibt es nicht). der andere ist für das Überdruckventil.
     
Thema: N62B48 - 260tkm auf LPG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. n62b48 verbrauch

Die Seite wird geladen...

N62B48 - 260tkm auf LPG - Ähnliche Themen

  1. BMW E63 650i N62B48TU - Prins VSI 2

    BMW E63 650i N62B48TU - Prins VSI 2: Hallo zusammen, wollte mal ein wenig von meinem Umbau und meinen ersten Monaten auf Gas berichten. Ich habe seit Mitte August (also guten 3...
  2. E63 mit N62B48TÜ umrüsten, Anlagenberatung

    E63 mit N62B48TÜ umrüsten, Anlagenberatung: Soooo, ich spiele mit dem Gedanken.... Hatte davor einen E39 535i, also auch mit V8. War eine BRC P&D drin. Besitze seit ende 2012 einen 650i....
  3. Fragen zu BMW X5 E70 mit V8(4.8i - N62B48 und 4.4i Turbo - N63B44)

    Fragen zu BMW X5 E70 mit V8(4.8i - N62B48 und 4.4i Turbo - N63B44): Hallo zusammen, ich hab jetzt hier schon einiges zu den BMW Motoren gelesen. Jedoch hab ich bisher nichts zu dem N63B44 gefunden. Handelt es sich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden