Motor stirbt ab

Diskutiere Motor stirbt ab im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo LPG Forum, ich stehe kurz davor zu kollabieren, denn ich finde den Fehler nicht. Zum Problem, ich habe mir vor ca. 6 Jahren eine KME Nevo...

  1. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo LPG Forum,

    ich stehe kurz davor zu kollabieren, denn ich finde den Fehler nicht. Zum Problem, ich habe mir vor ca. 6 Jahren eine KME Nevo Pro eingebaut . Die Anlage wurde vom TÜV abgenommen und ich bin 6 Jahre wunderbar damit gefahren. Vor einer Weile fing das Auto an unruhig zu laufen bis nach dem letzten Tanken gar nicht mehr ging.
    Das der Gasdruck laut Software immer in die Knie ging habe ich beschlossen mir einen neuen Verdampfer inkl. Filter einzubauen. Gesagt getan und das Resultat, der Motor schüttelt sich wie ein Sack Nüsse. Also um auch diese Fehlerquelle auszuschließen habe ich mir auch einen neuen Mapsensor eingebaut. Ergebnis, der Motor läuft immer noch nicht auf Gas. Also weiter, gestern habe ich den Druck am Verdampfer erhöht da er unter 1 Bar war. Nach der Erhöhung hatte ich einen Druck von 1,25 Bar. Also einen erneuten Injektortest. Diesmal lief der Test zwar durch aber unruhig immerhin ein erster Erfolg dachte ich. Also heute den Druck noch etwas erhöht (1,45 Bar) weil ich dachte die Gasmenge reicht noch nicht. Anschließen einen Injektortest gemacht und was passiert, egal welchen Injektor ich teste der Motor schüttelt sich und geht aus. Auch ein zurück Drehen des Verdampfer auf die gestrige Einstellung hat keine Besserung gebracht.In der KME Software (aktuell) ist kein Fehler hinterlegt und das Auto läuft auf Benzin seidenweich. Die Umschaltdrehzahl hatte ich schon auf 700 U/min angehoben aber der Motor geht trotzdem aus.
    Kann mir irgend jemand einen Tip geben was bei mir los ist. Gibt es in der Software irgend eine Einstellung wo die Benzin Einspritzventile beim Injektortest abgeschaltet werden ?


    Vielen Dank im voraus
    Boris
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Motor stirbt ab. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mawi2012, 06.03.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    215
    Bitte strukturiert arbeiten, das fängt damit an, das man im ersten Thema hätte weiter schreiben könne, dann könnte man irgendwo mal erwähnen, um welches Auto mit welchem Motor es geht. Und letztendlich sagen Bilder oft mehr als Worte.

    Also bitte, die KME wird doch nicht über den Druck eingestellt (der wird möglichst so gewählt, dass man eine vernünftige Einstellung bekommt), der Injektortest bei der Nevo taugt wohl eh nicht viel und wofür braucht man den, wenn der Karren nicht läuft? Vermutlich muss die Einstellung mal komplett neu gemacht werden, dafür ist es hilfreich, wenn Du mal das aktuelle Modell als Screenshot postest.

    Nach Deiner Beschreibung war wohl der Mapsensor defekt, oder macht der neue genau das Gleiche?
     
  4. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Also zu Punkt 1, ich habe den anderen Beitrag nicht mehr gefunden, denn sonst ich natürlich dort weiter geschrieben.
    Punkt 2. Es handelt sich um einen Audi A 4 mit einer 3,0 l Maschine (ASN). Das ich die Gasanlage nicht über den Druck regel ist mir schon klar aber ich wollte ja auch nur erst einmal einen halbwegs vernünftigen Motorlauf habe und das funktioniert ja nicht. Ich habe auch versucht ein automatisches Setup zu machen damit der Wagen eine Grundeinstellung hat aber dieses bricht die Software nach kurzer Zeit mit dem Hinweis "die Injektoren sind zu klein " ab.
    Ich bin von Anfang an mit den Hana Grün Injektoren gefahren also können die ja nicht falsch sein.
    Diese Phänomene habe ich auch mit dem neuen Mapsensor. Druck und Unterdruck werden angezeigt aber ansonsten hat sich nichts geändert.
    Ich hoffe ich habe mich jetzt etwas verständlicher ausgedrückt und nehme die Rüge der schlechten Anfangsbeschreibung an.
    Welches Model soll ich als Screenshot posten, das von der Software ?
     
  5. #4 mawi2012, 06.03.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    215
    Okay, Hanas brauchen keinen Injektortest, die muss man ja auch nicht kalibrieren.

    Da Du ja die Software hast, wäre es natürlich sinnvoll, mal den Arbeitsdruck, der eingetragen ist, einzustellen.

    Und ja, das Modell (F9) aus der Software bitte posten, gern auch noch die Einstellungen (F7 und F8) sowie die Korrekturen (F11).
     
  6. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    OK , dann werde ich heute Nachmittag mal ein paar Bilder machen und Einstellen.
     
  7. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    So hier sind nun die gewünschten Screenshots. Sollte dort eine Einstellung sein die da nicht hingehört kann ich nur sagen, das die Anlage damals eingebaut wurde und seitdem wurde nichts mehr bewußt verstellt. Ich habe nur die Injektoren verstellt, denn es waren die Hana mit 1,3 Ohm eingestellt und nicht die Hana mt 1,9 Ohm und die Umschaltdrehzahl von 300 U/min auf 700 U/min. Auto Setup.jpg F7.jpg F8.jpg F9.jpg F11.jpg
     
  8. #7 mawi2012, 08.03.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    215
    Da steht ja drin, dass der Arbeitsdruck 1,0 bar beträgt, dann sollte man den Druck am Verdampfer auch in etwa so einstellen.

    Das Autosetup bringt eher wenig, soll normal nur dafür sorgen, dass der Karren überhaupt erstmal auf Gas läuft.

    Korrekturen scheinen die übliche Gastemperaturkorrektur aktiviert zu sein, dass passt. Aber es sind auch Injektorkorrekturen sowie Beschleunigungskorrektur (1%) aktiviert. Um die Injektorkorrekturen sehen zu können, müsste man den Bildschirm für Injektortest aufrufen. Was da wohl eingetragen ist? Normal brauchen Hana keine Korrekturen, wenn die nicht unterschiedlich verschlissen sind.

    Das Wichtigste fehlt allerdings, man sieht keine gesammelten Punkte, um das Modell beurteilen zu können. Diese wurden wohl gelöscht.


    Willst Du Dich selbst dran machen und die Einstellung neu machen?

    Achja, vorher besorge Dir die Softwareversion 4.0.10.0 runter: https://kme.eu/download.php?i=144
    Dann aktiviere in Maps die Haken für Pcol Begrenzung und Plan rotieren, dass macht das sammeln der Map einfacher und hält die aktuell.
     
  9. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich würde schon alleine versuchen die Anlage einzustellen, denn man kann ja nur dazu lernen. Ich bin ja nicht hilflos oder ebend auch kein Gasprofi. Ich werde mir jetzt erst einmal die neue Software holen und dann kann es (mit deiner Hilfe hoffentlich) losgehen.
     
  10. #9 mawi2012, 08.03.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    215
    Ich kann versuchen, Dir beim einstellen zu helfen, so wie ich vorgehen würde.
     
  11. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    So Software ist drauf und wie geht es weiter ?
     
  12. #11 mawi2012, 09.03.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    215
    Vorab, mache von den akltuellen Werten am Besten jewiels einen Screenshot, bevor Du was veränderst.

    Öffne den Injektortest und lösche vorhanden Korrekturen.
    Entferne die Beschleunigungskorrektur in F8.
    Stelle im Modell (F9) eine Neigung von 0% und für Verschiebung 2 ms ein. Entferne sämtlich Segmentpunkte auf der blauen Linie (Punkt mit der Maus anklicken und auf der Tastatur entfernen drücken).
    Stelle den Verdampferdruck auf 1,0 -1,05 bar ein.

    Jetzt auf Gas umschalten lassen und Benzinzeiten beobachten. Läuft er jetzt auf Gas und die Benzinzeiten machen keine riesen Sprünge, könnte man eine Map fahren. Läuft der Motor nun schlecht und die Benzinzeiten verlängern sich stark, würde ich den Druck erhöhen, dabei auch immer den Arbeitsdruck entsprechend in F7 angleichen. Es ist hierbei noch nicht wichtig, dass die EInspritzzeiten im Leerlauf wirklich auf Benzin und Gas gleich sind, nur laufen sollte er eingermaßen unauffällig.

    Dann Mapfahren, Haken bei "Begrenzung Pcol Punkt" und "Plan rotieren" setzen. Drehzahlbereich solltest Du so setzen, dass Du in dem Bereich bequem auf der Teststrecke (Landstrasse oder Autobahn) gleichmäßig auch mit höherer Last fahren kannst, aber nicht großen Bereich auswählen, so 1500-3000 oder max. 3500 sollte reichen.

    Jetzt Benzin und Gasmap löschen, falls noch was drin steht. Nun erst einmal auf Benzin eine Map mit 100% fahren, dabei solltest Du schon merken, wenn der Drehzahlbereich ungünstig ist, dann eben diesen nochmal ändern und neuen Benzinmap fahren. Diese kannst Du dann immer behalten, muss nicht mehr gelöscht werden, solange Du den Drehzahlberich nicht wieder änderst.
    Nun am Besten die gleiche Teststrecke bei gleichen Bedingungen auf Gas fahren, wenn dabei im Modell schnell abzusehen ist, dass im Bereich oberhalb von 5 ms Tg die Kästchen weit weg von der blauen Linie sind, könnte man nochmal den Druck entsprechend anpassen. Wenn die kästchen und die blaue Linie sich eingiermaßen annähern, kannst Du das Ergebnis mal zeigen.

    Natürlich kannst Du auch gern jedes Ergebnis zeigen, wenn Du nicht weiter kommst oder was unklar ist.

    Um den Leerlauf kümmere ich mich immer erst, wenn der Bercih oberhalb des Leerlaufs passt, da kann man dann einen Segmentpunkt so weit links erstellen(mit der rechten Maustaste auf die blaue Linie klicken), wei die Linie noch mit den Kästchen übereinstimmt und dann den ganz linken Startpunkt soweit runterziehen, dass im Leerlauf das Unschalten zwischen Benzin und Gas unmerklich wird bzw .die Benzinzeit auf Benzin und Gas halbwegs gleich ist.

    Abschließend gern noch ein Test, ob die Injektoren auch ungefähr gleich sind, gehe mit F3 in den Installationstest, und schalte im Gasbetrieb alle auf Benzin, dann jeden Zylinder einzeln auf Gas umschalten, würde sich die Benzinzeit nun bei einem Injektor völlig anders verändern asl bei den Übrigen, muss man davon ausgehen, dass der weniger bzw mehr durchlässt. Das können wir dann aber auch gern besprechen, wenn es soweit ist.
     
    Leo gefällt das.
  13. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Na dann habe ich ja erst einmal eine Aufgabe. Ich melde mich dann wenn ich Resultate habe aber jetzt ist warscheinlich erstmal Familienwochenende.
     
  14. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mawi2012,

    da ich warten kann habe ich doch schon angefangen und hier das Ergebnis. Zuerst habe ich alle Injektoren ausgebaut und mit Drosselklappenreiniger gereinigt (Einweichen, Durchspühlen und mit Druckluft durchblasen). Anschließen die Injektoren wieder eingebaut und deine empfohlene Einstellung eingestellt, Danach habe ich auf Gas geschaltet und wieder mit dem schlimmsten gerechnet aber das Gegenteil ist passiert, nach einer kurzen unruhigenden Phase (warscheinlich Restluft) lief der Motor sofort auf allen Zylindern. Also ran an den Injektortest wo der Motor immer abstarb und der Test lief durch. Dann habe ich die aut.Kalibrierung gestartet und auch die lief ohne Probleme durch. Das einzige was ich noch nicht gemacht habe ist den Druck zu senken und da wollte ich dich mal fragen was gegen 1,2 Bar am Verdampfer und in der Softwareeinstellung spricht wenn der Motor super läuft. Ich habe gleich eine kleine Probefahrt gemacht und merke weder beim Umschalten noch im Gasbetrieb einen Unterschied. Jetzt werde ich mir mal meinen Schwiegersohn holen damit wir eine vernünftige Benzin und Gaskarte fahren können, . Alleine möchte ich das nicht machen denn dann ist man zu oft von der Straße abgelengt.
    Ich habe schon mal ein paar Screenshots vom jetzigen Betrieb gemacht. Wenn du in Berlin wohnen würdest wäre Dir schon mal ein Kiste Bier sicher. 1. Testlauf.jpg Gasbetrieb nch autom Abgleich.jpg Injektortest 09.03.2019.jpg
     
  15. #14 mawi2012, 09.03.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    215
    Hallo, das ist doch toll, und ja, ich wohne in Berlin, da können wir das gern auch zusammen einstellen.
    Ich schreib Dir mal per Unterhaltung meine Telefonnummer auf.
    PS: ich trinke leider kein Bier :)
    Gruß Martin
     
    AccordV6 gefällt das.
  16. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Martin,

    hier der letzte Stand, die Gaskarte ist doch ganz gut geworden wie ich finde. Ein Problm hatte ich aber bei der Fahrt nach Hause. Die MKL blinkte auf Gas und der Motor lief unruhig. Also auslesen und was stand da, Zündaussetzer Zylinder 2. Nun gut, die Zyndspuhlen vom Audi sind ja berüchtigt. Also neue Zündspuhle rein, Fehler gelöscht und Probefahrt. Kaum losgefahren kam die MKL wieder, also wieder nach Hause und Injektor wechseln Fehler löschen, Probefahrt und jetzt alles ist wieder gut.
    Also vielen Dank für den Einstelltip und das Angebot für die Einstellfahrt.

    MfG Boris
    Einstellung fertig 12.03.19.jpg
     
  17. Anzeige

  18. #16 mawi2012, 13.03.2019
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    215
    Hallo Boris,
    um es beurteilen zu können, müsste man das Modell sehen. Immer noch Korrekturen drin oder warum laufen die Bänke noch auseinander?
     
  19. Vara39

    Vara39 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Martin,
    das mit den auseinaderlaufen der Bänke haben wir auch gesehen und uns gewundert da es nur vereinzelt vorkam. Als wir den Screenshot gemacht habe ist es durch Zufall gerade gewesen. Es passiert auch im Benzinbetrieb vereinzelnd. Provoziren konnten wir diese Situation aber nicht.
    Vor dem Modell habe ich vergessen ein Screenshot zu machen werde es aber nachholen wenn ich mal wieder den Lappi am Auto habe. Heute Morgen lief der Motor total rund . Auch der Wechsel von Benzin auf Gas war nicht zu spüren und auch beim Beschleunigen kein Ruckeln oder ähnliches. Ich werde jetzt erst einmal mit der Einstellung fahren und den Motorlauf beobachten.
     
Thema:

Motor stirbt ab

Die Seite wird geladen...

Motor stirbt ab - Ähnliche Themen

  1. Bei einschalten stirbt der Motor ab :(

    Bei einschalten stirbt der Motor ab :(: Moin Moin Mein Astra g Caravan z16xe mit Landi renzo omegas hat das Problem wenn ich die Gas Anlage einschalte stirbt der Motor sofort ab und...
  2. Bei Warmstart stirbt der Motor ab auf Gas

    Bei Warmstart stirbt der Motor ab auf Gas: Hallo, fahre einen 330i Bj. 2004 mit dem M54 Motor und einer KME Diego G3. Vor kurzem wurden die Valtek Injektoren getauscht, weil sie einfach...
  3. Verdampfer kalt, Motor stirbt und läuft gar nicht mehr

    Verdampfer kalt, Motor stirbt und läuft gar nicht mehr: Guten Morgen liebe Community, ich freue mich auf Hilfe! ich hab eine PRINS anlage an einem GM 5.7l Motor im Boot, die seit Jahre problemlos lief....
  4. Prins VSI Anlage, Motor stirbt ab, Magnetventil - welches Plus/Masse?

    Prins VSI Anlage, Motor stirbt ab, Magnetventil - welches Plus/Masse?: Hallo, mein Fahrzeug stirbt nach LPG Umschaltung einfach ab, ohne sofort wieder zurück auf Benzin zu gehen. Der Wagen bekam ein neues...
  5. KME Nevo, Motor stirbt ab beim umschalten

    KME Nevo, Motor stirbt ab beim umschalten: Hallo ihr lieben, Bin seid gestern Besitzer eines BMW E39 523i mit einer verbauten KME Nevo Anlage. Leider macht die Anlage bei kaltem Motor im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden