Mercedes M103 (190 E 2.6 und 300E) Selbstumrüstung mit KME Bingo M

Diskutiere Mercedes M103 (190 E 2.6 und 300E) Selbstumrüstung mit KME Bingo M im LPG Mercedes Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo Zusammen, Da dies mein erster Beitrag bei euch im Forum ist möchte ich mich zunächst kurz vorstellen. Ich bin Daniel, 22 Jahre alt und...

  1. #1 Kreidlerfreak, 08.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2012
    Kreidlerfreak

    Kreidlerfreak AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Da dies mein erster Beitrag bei euch im Forum ist möchte ich mich zunächst kurz vorstellen. Ich bin Daniel, 22 Jahre alt und studiere ab Oktober Wirschaftsingenieurwesen.

    Seit ich denken kann bin ich ein großer Mercedes Fan und fahre desshalb als Sommerauto auch einen 190E 2.0 mit Autogas.

    Da nun das Studium naht und der 190er nicht so viele KM fressen soll habe ich mir nun als Alltagsauto einen W124 300E mit Automatik gekauft, dieser soll natürlich nun auch wieder eine Gasanlage bekommen.

    Mit einem Arbeitskollegen, der ebenfalls einen 190er fährt habe ich nun beschlossen einen Selbstumbau zu wagen. Mit dem Tüvler unseres vertrauens haben wir auch schon gesprochen. Er würde uns das ganze auch entsprechend eintragen.

    Wir haben uns nun entschieden zu erst den 190er vom Kollegen umzubauen. Es ist ein 190E 2.6 von 1988. In beide Autos soll eine KME Bingo M Autogasanlage verbaut werden.

    Heute haben wir uns dann ans Werk gemacht und mit dem Umbau begonnen.

    Zunächst haben wir Verdampfer, Mischer, Gasleitung vom Verdampfer zum Mischer, sowie die Wasseranschlüsse des Verdampfers verbaut.

    Da es unster erster Selbstumbau ist haben wir natürlich einige Fragen an die Spezialisten hier in diesem Forum und würden uns über Hilfe freuen.

    Frage 1 betrifft den Mischer:

    Für beide Fahrzeuge haben wir diesen Mischer gekauft:
    http://www.lpgshop-24.de/images/product_images/original_images/mercedes_190e_e150_300e.jpg


    Es war allerdings keine Dichtung dabei, desshalb ist die Frage: Wird dieser Mischer mit einer Dichtung verbaut oder Sitzt der einfach so direkt über der Stauscheibe der KE? Ich kann mir das ganze schwer vorstellen, da der Mischer in mehreren Positionen verbaut werden kann, d.h es sind immer zwei Öffnungen für den Anschlag der Stauscheibe vollständig offen.

    Frage 2 betrifft den Schaltplan:

    Dieser Schaltplan ist in der KME Software enthalten:
    http://imageshack.us/f/560/p3159397.jpg/


    Leider stimmen hier die Kabelfarben größtenteils nicht mit der von uns gekauften Bingo M überein.

    Dieser Schaltplan kann von der KME Seite heruntergeladen werden:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Hier stimmen alle Kabelfarben, allerdings ist die Belegung am Stecker zum Steuergerät teilweise anders. Nun ist die Frage, ob dies nur so ist, weil der Schaltplan gleichermaßen für die Bingo S, wie auch die Bingo M (unterer Teil ist für Bingo M) ist und man sich auf die Kabelfarben verlassen kann?

    Frage 3 betrifft die gelbe Leitung zum Injektor. Einen Injektor habe ich ja im Falle der KE Jetronic eigentlich nicht. Wo muss diese Leitung den angeschlossen werden? Oder wird diese durch die option "Bosch Mono" in der Software deaktiviert?

    Erstmal herzlichen Dank für euere Hilfe, es werden bestimmt nicht die letzten gewesen sein, bei unserem Projekt "Selbstumbau"

    Viele Grüße und einen schönen Abend noch

    Daniel
     
  2. Anzeige

  3. #2 Bendsiner, 21.08.2012
    Bendsiner

    Bendsiner AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frage1: Mischer muss abgedichtet werden mit RTV oder anderem Silikon das Temperaturbeständig ist. Wähle für die Einbauposition die, die für die kürzeste Verbindung zum Verdampfer am idealsten ist. Meiner Erfahrung nach Mischer in den rechten Kotflügel vor dem Ausgleichsbehäter Gasschlauch zum Fahrzeug Innenraum/ Spritzwand Von dort aus wie die Kühlwasserschläuche hinter dem Motor und von unten in den Luftfilter führen (dafür muss ein Loch in das Gehäuse das abgedichtet werden muss z.B. mit passender Gummidurchführung).
    Frage 2 nimm den Heruntergeladenen.
    Frage 3 keine Ahnung, klingt aber Logisch das deaktiviert wird weil Injektor braucht der Motor nicht.

    Kurze Anmerkung, KE Stop ist pflicht, TPS an den Drosselklappenschalter, Ansaugrüssel hinter den linken Scheinwerfer verdrehen.

    Und dann bitte berichten ob die Anlage läuft.

    Gruß
     
  4. #3 Kreidlerfreak, 21.08.2012
    Kreidlerfreak

    Kreidlerfreak AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Danke dir für deine Antwort,

    Berichten kann ich sofort, die Anlage läuft nämlich mittlerweile. Zumindest das erste Auto (Der 190er) ist umgerüstet. Ich muss sagen ich bin von der KME Bingo total begeistert. Es war unsere erste Do it yourself Umrüstung und es hat wirklich wunderbar geklappt.

    Der Tüvsegen fehlt zwar noch, aber ich hoffe doch, dass dies kein Problem wird. Die Umrüstung von meinem eigenen Auto - dem 300E steht jetzt an und wird Anfang September beginnen.

    Für die die es interessiert poste ich hier einfach mal ein paar Erfahrungen, die wir beim Umbau gemacht haben, Bilder kann ich bei Bedarf auch gerne noch einstellen.

    - Die Injektorleitung ist zum Betrieb des KE Stop ungeeignet, da sich dadurch lediglich ein Einspritzsignal unterbrechen lassen würde, wir haben aber ja ein geschaltetes Plus für den KE Stop gebraucht, haben den also Parallel zu den Magnetventilen geklemmt

    - Der KE Stop selbst (AEB 377) funktioniert astrein, keine Leerlaufschwankungen oder ähnliches wie man es öfters bei Fahrzeugen ohne KE Stop hört.

    - TPS hatte ich zuerst am Drosselklappenschalter verklemmt, allerdings konnte man so die Cut-Off Funktion nicht nutzen, das ganze ist jetzt aum Leerlaufschalter am Gasgestänge verklemmt. Dieser Schaltet Masse zum MSG. (Einstellung in der Software: Switch 12-0 V)

    - Beim Mischer hat sich nach Rücksprache mit dem Händler ergeben, dass diese garnicht abgedichtet werden, hätte ich eigentlich auch selbst draufkommen können, schließlich ist ja immer Unterdruck da.

    - Ansaugschlauch nach hinten biegen ist leider beim M103 nicht möglich, da dies kein richtiger Schlauch, sondern ehr eine Art Gummimuffe ist. Bei meinem 190er mit M102 wurde das so wie von dir beschrieben gemacht, beim M103 haben wir einfach das Zwischenstück rausgenommen, so läuft er jetzt problemlos.

    - Kabelfarben aus dem Schaltplan unten sind korrekt, die unterschiedliche Belegung am Steuergerät resultiert wohl daraus, dass es ja die Bingo M und die Bingo S gibt.

    Einbau war soweit problemlos machbar. Anlernroutine der KME Software durchgeführt und dann lief das Ding schon auf Gas, dann noch Umschaltdrehzahl, Stellmotorarbeitsbereich und Lamdasonde eingestellt, nun läuft das Ding sehr schön.

    Vielleicht kann das ganze ja andere zum Selbstumbau animieren. Für mich wird bei diesem Thema etwas zu viel Panikmache betrieben. Man muss kein KFZ Meister sein um eine Venturi einzubauen, mit entsprechender Recherche und ein bisschen handwerklichem Geschick ist das für jedermann machbar.

    Wichtig ist aus meiner Sicht nur das ganze vorab mit dem Tüv zu besprechen und sich intensiv mit der ECE115 zu befassen um dann bei der Eintragung keine Probleme zu bekommen.

    Gruß

    Daniel
     
  5. #4 Bendsiner, 22.08.2012
    Bendsiner

    Bendsiner AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort. Der Mischer muss in jedem Fall (!) abgedichtet werden, um Nebenluft zu vermeiden. Zur Erklärung: der Mischer sitzt direkt auf dem LMM und das bedeutet zwei Metallflächen liegen auf- bzw. aneinander. Diese Dichten ohne ein Dichtmittel oder eine Dichtung niemals ab. Das hat einen negativen Einfluss auf den Venturieffekt im Mischer selber.

    Deiner Beschreibung nach hattest Du TPS zu erst am LMM Poti und hast es jetzt am Drosselklappenschalter der mit dem Pedalgestänge verbunden ist an geklemmt, dass wäre dann der Drosselklappenschalter (!). Nimm Dir genügend Zeit bei der Einstellung, wenn Du gut drauf bist läuft der Motor besser auf Gas als auf Benzin :-).

    Den Ansaugschlauch kann man auch wie von Dir beschrieben auch weglassen. Achte Mal darauf, ob während der Fahr dennoch Fahrwind (Ramair) auf den Mischer drückt. Der Motor würde dabei im Schiebebetrieb einfach ausgehen. Lösung wäre z. B. das Verschließen der Öffnung auf der der Ansaugschlauch vorher gesessen hat, oder das zusammenstrappsen des Gummiansaugschlauches, so dass er nach links gerichtet ist. Manche fragen sich ist das überhaupt wichtig und richtig, der Motor bekommt so ja keine kalte Luft mehr? Mercedes Motoren ist es egal, ob die Luft kalt oder warm ist. Die Ramair wird zum Problem! Bei z.B. Autobahnfahrten, drückt der Fahrtwind Luft in den Mischer. Diese Ramair kann er nicht ausgleichen und das Gemisch magert ab. Um das Risiko des Abmagerns zu vermeiden einfach darauf achten das KEIN Fahrtwind zum Luftfilter gelangt.

    Und bitte BILDER BILDER BILDER!

    Gruß
     
  6. #5 Kreidlerfreak, 22.08.2012
    Kreidlerfreak

    Kreidlerfreak AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit,

    Danke dir für deine kompetente Beratung. Das mit dem Mischer werde ich dann wohl nochmal angehen. Das Problem ist, dass dieser drei Ausschnitte unter den Verschraubungslöchern hat, damit der Anschlag der Drosselklappen darunter verschraubt werden kann. Das ganze mit Silikon abzudichten wird ein ziemliches Geschmier glaube ich. Werde ich aber aus den von dir genannten Gründen am Wochenende gleich in Angriff nehmen.

    TPS habe ich also dann jetzt richtig angeklemmt oder?

    Das mit der Ramair stimmt was du sagst, genau diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Bei der ersten Testfahrt mit Ansaugschlauch ging der Motor aus, ohne den Ansaugschlauch war er teilweise kurz vor dem absterben. Ich habe dann die Ansaugöffnung (da wo der Schlauch draufsteckte) verschlossen, jetzt läuft er optimal.

    Ich warte nun noch darauf, dass mir mein Kollege die ersten Verbrauchswerte nennt, sodass man erkennen kann ob noch Handlungsbedarf in Sachen Feintuning besteht.

    Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf die Umrüstung von meinem 300er, wovon ich dann auch Bilder machen werde.

    Ich werde meinen Kollegen gleich fragen ob er mal Bilder von der Anlage macht (das Auto steht im Moment 130 km von mir weg), dann stelle ich diese hier ein.

    Vielen Dank

    Gruß

    Daniel
     
  7. #6 Bendsiner, 22.08.2012
    Bendsiner

    Bendsiner AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    TPS denke ich ist richtig angeklemmt, werden wir ja hoffentlich bald sehen können! Mischer liegt auf dem Bügel auf, ich verstehe. Manche Mischer müssen angepasst werden an dieser Stelle, aber der Preis hätte ich etwas mehr passgenauigkeit erwartet. Ich würde den etwas auffeilen, aufschleiffen bis das mit dem Bügel passte, andere sagen sogar lass den Bügel weg. Dann musst du mit Silikon keine so grossen Spalte auffüllen ;-).

    Bitte gerne!
    Gruß
     
  8. Anzeige

Thema: Mercedes M103 (190 E 2.6 und 300E) Selbstumrüstung mit KME Bingo M
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. m103 umbau

    ,
  2. tps kme bingo m103

    ,
  3. m103 LPG selbst einbauen

    ,
  4. schaltplan mercedes 190e 2.0,
  5. venturi stauscheibe,
  6. mercedes w124 300e k-jetronic problem z paleniem,
  7. mercedes ce 300 leerlauf,
  8. lmm m103,
  9. W124 m103 ansaugschlauch,
  10. Anschlussplan KME Bingo S.4,
  11. kme bingo oder nevo für ke-jetronic,
  12. 300e m103 Gasanlage,
  13. mercedes 300 ce autogas,
  14. ke jetronic mercedes w124 potentiometer,
  15. m103 gasumbau,
  16. Einstellung kme bingo s,
  17. mercedes m103 lmm m102,
  18. mercedes m103 beste gasanlage,
  19. mercedes 190e kme,
  20. m103 stecker belegung,
  21. schaltplan ke-jetronic,
  22. unterdruck schaltplan motor 103,
  23. mercedes m103 tuning teile,
  24. stromlaufplan ke jetronic w201 2 6,
  25. mischer mercedes 190e - 300e
Die Seite wird geladen...

Mercedes M103 (190 E 2.6 und 300E) Selbstumrüstung mit KME Bingo M - Ähnliche Themen

  1. Mischer für M103 Mercedes Motor

    Mischer für M103 Mercedes Motor: Hallo, ich habe hier schon Tipps gefunden. Aber ich brauche Rat zu einem konkretem Mischer. Und zwar der auf dem letzten Bild. Soll auf einen...
  2. Mercedes 300TE (S124, M103) mit "Telefon"?

    Mercedes 300TE (S124, M103) mit "Telefon"?: Hallo, ich habe einen 124er mit M103 Motor gekauft, der eine BRC Blitz, einen BRC Mischer, BRC AT90 Super Verdampfer und einen...
  3. Mercedes M103 300E

    Mercedes M103 300E: Hallo, ich fahre meinen Mercedes W124 Coupe 300E BJ 92 (MotorM103) seit über einem Jahr auf Autogas; eigentlich problemlos - mit Ausnahme einer...
  4. Mercedes C280 VSI Prins Gasanlage schaltet Plötzlich nicht Mehr auf Gas!!

    Mercedes C280 VSI Prins Gasanlage schaltet Plötzlich nicht Mehr auf Gas!!: Hallo meine lieben, bitte um eure Mithilfe oder Rat!??? Bin Gestern ganz normal zum einkaufen gefahren, Auto schaltet und fährt jeden Tag super...
  5. Gutachten für Mercedes w124 280 TE mit KME Diego 3

    Gutachten für Mercedes w124 280 TE mit KME Diego 3: Hallo Gemeinde, ich habe bei einem hiesigen Umrüster nachgefragt, ob es für den Mercedes W 124 mit dem 280 Motor Bj. 6/93 ein Abgasgutachten o....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden