Mercedes 500 und Gas...

Dieses Thema im Forum "Erste Erfahrungen mit Autogas" wurde erstellt von Gaschinsky, 22.02.2007.

  1. #1 Gaschinsky, 22.02.2007
    Gaschinsky

    Gaschinsky AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gasolisten,

    jetzt bin ich n?her im Bild mit dem Motorschaden am ML 500 und Gasanlage.

    Erstmal handelt es sich nicht um eine JTG Icom sondern um eine BiGas-Anlage mit Emmegas-Steuerger?t. Mir liegt auch das Gutachten der Dekra zu diesem Motorschaden vor. (Auftraggeber: Die Versicherung des Gas-Umr?sters.)

    Letztendlich kann der Gutachter die konkrete Schadenursache nicht feststellen und die Ursache Kraftstoff?berschwemmung der Brennr?ume nicht ermitteln.

    Also: keiner ist Schuld. Und die Versicherung braucht nicht zahlen.

    Vorgeschichte: FZ erstmals 2003 zugelassen, 2 Jahre stillgelegt, im Juli 2006 wieder zugelassen und nach Einbau der Gasanlage verkauft. KM-Stand bei Motorschaden 8.052.

    Der kunde hat bei dem Fz nach ?bernahme vom Autohaus bei einer anderen Firma das ?l wechseln und Benzin und Gas auff?llen lassen. Bei der anschlie?enden ersten Fahrt ?ber die Autobahn nach ca. 200 km stotterte der Motor leicht (Der Gastank war leer, die Anlage hat auf Benzin umgestellt)

    Kurz darauf sind weitere Kontrollleuchten angegangen, Leistungsabfall und Schluss. Abschleppen, Diagnose usw. Dann nach Fehlerauslesung in einer DC-NL in der N?he, Fahrzeug an den Heimatort zur?ckgebracht und bei der dortigen DC AG eingestellt.

    Bei Besichtigung der Brennr?ume mit Endoskop, Kolbenfresserschaden an allen 8 Zylindern. ?l abgelassen und eine 3 Liter h?here Fl?ssigkeitsmenge als vorgegeben festgestellt. (Eine Sch?tzung einer Mitarbeiterin...) Dieses ?l wurde in einem Labor untersucht und ein Anteil von 8% Benzin im ?l festgestellt. Nach Gutachten m?ssen sich im Fahrbetrieb mind. 6-8 Liter Benzin an den Zylinderlaufw?nden in das ?l gemischt haben. Kann eigentlich aber nicht, der Motor w?re abgesoffen und hat zu dem ein modernes Diagnosesystem, was das festgestellt und auf Notprogramm umgeschaltet h?tte (sagt auch der Gutachter).

    Wenn ich mal rechne: 8 Liter ?l Normbef?llung + 3 Liter Benzin= 11 Liter. (8% Benzin lt. Labor im ?l von 11=0,88 Liter, da passt schon was nicht.) Ich k?nnte mir sehr gut vorstellen, wie einer der Foristen geantwortet hat, dass beim Anbohren des (nicht demontierten) Ansaugtraktes Sp?ne in den Trakt gelangt sind und dort ihr Unwesen getrieben haben = ab in den Brennraum und sch?ne Riefen in die W?nde und ab mit dem Benzin in den ?lkreislauf (Fest steht ja, dass der Schaden im Benzinbetrieb eingetreten sein muss, Gas war ja alle). Und dann w?re der Schwarze Peter wieder beim Umr?ster und seiner Versicherung. Es soll ein neues Gutachten geben und ich bin gespannt, was ihr dazu sagt!! Gut Gas bis dahin.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thor_67, 22.02.2007
    Thor_67

    Thor_67 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    0
    Na, da bin ich auch mal gespannt, obwohl das Rechnen dann ja einigen Leuten schwer zu fallen scheint, wenn man die ?lmenge und den Anteil Benzin und die "11 Liter" ranzieht.

    Kann es so schnell zu einem Kolbenfresser aller "Kolben" kommen, selbst wenn Sp?ne in jeden Zylinder fallen w?rden?

    Warum war das Fahrzeug solange abgemeldet? Kann es sein, das jemand vorher schon das Problem hatte, den guten etwas reanimiert hat um ein paar Kilometer zu schaffen?

    Irgendwie finde ich die ganze Sache sehr merkw?rdig. Aus welchem Material ist die Ansaugbr?cke? Meine ist aus Kunststoff, und ich w?rde mal vermuten h?tte ich Sp?ne ?ber diesen Weg bekommen, h?tten Sie sich von selbst aufgel?st. Wenn nat?rlich eine Metallegierung verwendet wird sieht es schon anders aus, da aber wieder die Frage in 200 km alle Zylinder crashen.

    Wie haben die einzelnen Zylinderw?nde den ausgesehen?

    Gr??e
    Thorsten
     
  4. mic

    mic AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin zwar kein Experte, aber das gleich alle 8 Zylinder den Bach runtergehen daran hab ich doch arge Zweifel. Vor allem nach 200 km... .
     
  5. #4 Hannemann-Autogasteam, 22.02.2007
    Hannemann-Autogasteam

    Hannemann-Autogasteam AutoGasKenner

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ich denke mal der Ansaugtrakt ist eine Alulegierung, und diese eigentlich "weicher" als die Zylinderlaufbuchsen.

    Was w?re, wenn durch die Standzeit, (der Motor hat definitiv nicht gelaufen) sich schon Rost an den Zylinderw?nden gebildet hat?

    Man sagt ja, wenn man ein Wagen f?r l?ngere Zeit stilllegt, sollte man die Zylinder mit etwas Motor?l anf?llen.
    (Also Kerzen raus und Motor?l einf?llen)

    Das w?re eine sinnige Erkl?rung f?r die Kolbenfresser auf ALLEN Zylindern. Wenn man mal rechnet, seit 2003 hat der Wagen 8000 km gefahren, da w?rde ich sagen er hat mehr gestanden als gelaufen.

    Zu guter Letzt stellt sich die Frage nach dem Kraftstoff. ?ber 2 JAhre alter Kraftstoff sollte in keinem Motor mehr verbrannt werden. Die gesamte Kraftstoffzusammensetzung ver?ndert sich, Wasser hat sich im Tank angesammelt. All diese Kriterien sollten eigentlich mit ber?cksichtigt werden. Einen Fehler bei der Umr?stung w?rde ich mal ganz vorsichtig ausschlie?en.

    Werde den weiteren Werdegang gespannt verfolgen.

    mfg

    Mike
     
  6. #5 Matze_bbh, 22.02.2007
    Matze_bbh

    Matze_bbh AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich kann mich Mike nur anschlie?en.

    Einen Fehler des Umr?sters w?rde ich vorsicht ausschlie?en.

    Vielmehr liegt an der Vorgeschichte des Fzg.

    Auch wenn moderne Motoren viel ank?nnen - aber bei so einer langen Standzeit muss man einen Motor einfach ganz vorsichtig behandeln. Und das sollte schon vor dem Tiefschlaf anfangen.

    Gru? Matthias
     
  7. #6 Quasselstrippe, 22.02.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ein Gedanke w?re ein ?berhitzer Motor - durch eine zu mager Einstellung im Gasbetrieb - bzw den Wagen bei VOLLGAS getreten und die Anlage schaffte einfach nicht genug GAS in die Brennr?ume, so da? das Gemisch sehr abmagerte. DAs k?nnte auch zu Klingeln/Klopfen gef?hrt haben - Auf Lampen nicht reagiert - weil eh nicht langsam usw...

    Der Gedanke - die Kolben erw?rmen sich ?berm??ig und daduch klemmen die - ein typischer Kolbenfresser entsteht. Zwar ist der Block nur auf Betriebstemperatur, aber die kolben sind alle insgesamt sehr stark ?berhitzt - LOKAL!!!

    Das betrifft dann alle Kolben gleicherma?en.

    Das Benzin ist beim folgenden STARTVERSUCH in das ?l gelaufen - da der Bock nicht mehr laufen wollte, oder halt nicht auf allen T?pfen un die Kolbanringe eh verklemmt sind dichteten die auch nicht mehr ab!

    Klar, da? bei der Menge ALU keine gesunde F?rbung des ?ls mehr m?glich ist und der Benzingehalt dann erh?ht.

    Ein Motor, bei dem die Schmierung aussetzt - da gibt es KEINEN KOLBENFRESSER - soviel habe ich schon gelernt. Die am meisten belastete Komponete ist die Kurbelwelle - exakt Pleullager - die w?rden als erstes fressen.
     
  8. #7 Hannemann-Autogasteam, 22.02.2007
    Hannemann-Autogasteam

    Hannemann-Autogasteam AutoGasKenner

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Schwachsinn!

    Die Anlage schaltet zeitig genug auf Benzinbetrieb zur?ck. Nicht genug Gas in die Brennr?ume ? W?rde ruckeln verursachen---> Anlage schaltet auf Benzin, Fehlermeldung w?re auch im Steuerger?t hinterlegt!

    :idee:Schiebedach war zu lange offen! :D :D
     
  9. #8 Quasselstrippe, 22.02.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Wie soll die Gasanalge erkennen, ob der Motor zu mager l?uft ???

    Ohne Lambdasignal erkennt die Gas-Anlage gar nichts und der Motor geht einfach HOPS. Geruckelt hat es ja - siehe oben ....

    Ob das BSG da eventuell h?tte irgendetwas machen m?ssen/k?nnen - das ist fraglich - eventuell lief das im Gernzbereich ab Open PUUP oder sonstige VOLLGASSITUATION, wo auf Lambda keinerlei Wert gelegt wird. M?glicherweise sind da einfach zu kleine GASD?SEN eingebaut - eventuell eingebaut gewesen.

    Ich habe einige Motoren mit Kolbenfresser mit exakt dieser Thematik selber ?berholt. Es wurde keinerlei Lampe gesetzt oder irgendetwas - Kolbenfresser und einmal ist sogar ein Ventil geschmolzen.... Das ist kein Schwachsinn und eventuell mehr als eine IDEE und ein Gedanke wert.

    Jedenfalls ist ein Kolbenfresser auf 8 von 8 Zylindern eine ECHTE SELTENHEIT! Da ist ein MASSIVER FEHLER unterlaufen....
     
  10. mic

    mic AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Sollte nicht die MKL angehen wenn der Motor zu mager lief?
     
  11. #10 Gaschinsky, 23.02.2007
    Gaschinsky

    Gaschinsky AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mic, bin ja noch nicht lange in der ganzen Thematik drin, wat ist die MKL?
     
  12. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Motorkontrollleuchte
     
  13. #12 jvbremen, 23.02.2007
    jvbremen

    jvbremen FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich kenne das eigentlich auch so ,das wenn der Motor so lange stehen bleibt alle,aber wirklich auch alle Fl?ssigkeiten aus dem Auto entfernt werden.Sogar die Bremsfl?ssigkeit,wegen Wasser ziehen und so. ;)
     
  14. AdMan

  15. #13 Gaschinsky, 24.02.2007
    Gaschinsky

    Gaschinsky AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Der ML wurde im Oktober 2004 vor?bergehend stillgelegt, sp?testens im Juni 2006 wieder in Betrieb genommen. Ob er in dieser Zeit ?berhaupt nicht bewegt wurde, ist nicht bekannt. Also max. 21 monate Ruhe.
     
  16. mic

    mic AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab zwar nicht gerade viel Ahnung von Autos, aber bei 21 Monaten Stillstand, sollte man schon entsprechend konservierende Ma?nahmen am Fahrzeug durchf?hren!
     
Thema: Mercedes 500 und Gas...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes 500 lpg

    ,
  2. mercedes-benz ml 500 lpg

    ,
  3. mercedes g 500 gasumbau

    ,
  4. mercedes 500 Autogas,
  5. autogas mercedes 500,
  6. motorkontrollleuchte g500,
  7. gasanlage mercedes ml 500,
  8. gasumbau mercedes ml,
  9. mercedes g500 gasumbau,
  10. mercedes 500 motorschaden,
  11. g500 gasumbau,
  12. mercedes 500 gasumrüstung,
  13. mercedes 500 motor probleme,
  14. mercedes g 500 gas,
  15. mercedes g 500 gasanlage,
  16. mercedes ml 500 lpg,
  17. lpg erfahrung mercedes 500,
  18. gasanlage g 500,
  19. gasumbau mercedes ml 500,
  20. lpg mercedes 500,
  21. Mercedes500,
  22. gasanlage mercedes 500,
  23. Mercedes 500 gas,
  24. Motor Mercedes 500 probleme,
  25. mercedes g500 mit lpg
Die Seite wird geladen...

Mercedes 500 und Gas... - Ähnliche Themen

  1. Ruckeln im Benzinbetrieb und auf Gas

    Ruckeln im Benzinbetrieb und auf Gas: Hallo ins Forum, ich bin neu hier und habe irgendwie den Vorstellungsthread nicht gefunden, also stelle ich mich eben hier vor. Ich bin der...
  2. Umschalten auf Gas

    Umschalten auf Gas: Hallo aus Mecklenburg-Vorpommern . Habe mich eben angemeldet . Mein Problem besteht darin ,das meine Landi Renzo meistens nach dem Tanken oder...
  3. BRC Sequent 24 ruckelt und nimmt kein Gas an

    BRC Sequent 24 ruckelt und nimmt kein Gas an: Hallo liebe Gasfreunde, leider muss ich mich auch mal an Euch wenden. Seit August fahre ich einen Skoda Octavia (MJ:2000) 2.0l (MK:AQY) mit einer...
  4. Brauche mehr GAS!

    Brauche mehr GAS!: Hallo:) Heute habe ich an meiner Icom JTG Anlage eine neue Pumpe und Filter eingebaut, aber HALT STOPP! Ich habe es noch nicht zu gemacht...Ich...
  5. Gas Filter Frage

    Gas Filter Frage: Hallo Erst mal möchte ich mich hier als neues Mitglied vorstellen.... Nach 4 Jahren Problemlosem LPG fahren auf einem W204 c350 mit Prins VSI2...