Mazda 6: Zündaussetzer Zylinder 1 - Hilfe!

Diskutiere Mazda 6: Zündaussetzer Zylinder 1 - Hilfe! im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, ich fahre seit 2 Jahren einen Mazda 6 Kombi (Baujahr: 2007; 147 PS; aktuell ca. 66000 km), der eine Teleflex SGI Typ III-Anlage eingebaut...

  1. Fini88

    Fini88 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fahre seit 2 Jahren einen Mazda 6 Kombi (Baujahr: 2007; 147 PS; aktuell ca. 66000 km), der eine Teleflex SGI Typ III-Anlage eingebaut hat. Der Einbau der Gasanlage erfolgte damals nach der Auslieferung bei INTAX in Oldenburg.

    Letztes Jahr im Dezember begann meine Leidensgeschichte:
    Eines Morgens blinkte die OBD-Leuchte (Motorwarnleuchte - dieser gelber Motorblock) einige Sekunden, um dann in einen dauer-leuchtenden Zustand überzugehen. Nach einem Anruf in der Mazda-Werkstatt wurde mir geraten, zum Fehlerauslesen vorbeizukommen. Gesagt - getan. Fehler "Zündaussetzer auf Zylinder 1". Der Fehler wurde gelöscht, ich sollte erstmal weiterfahren und abwarten, ob der Fehler wieder auftritt. Das gleiche Spiel habe ich noch zweimal mitgemacht, danach habe ich mich an eine Gas-Werkstatt gewandt. Die Diagnose dort war, dass das Steuerteil defekt ist und getauscht werden muss. Es ließe sich wohl nicht mehr ansteuern. Für viel Geld wurde also das Steuerteil getauscht. Es dauerte natürlich nicht lange und die OBD-Leuchte ging wieder an. Ich war noch mind. zweimal in der Gas-Werkstatt - jedes Mal wurden (angeblich?) Einstellungen in der Gasanlage vorgenommen. Nachdem die OBD-Lampe (die mittlerweile zu einem treuen Begleiter geworden ist) wieder leuchtete, suchte ich eine dritte Werkstatt auf (zu dieser ist der Fahrtweg nicht ganz so weit). Diese Werkstatt arbeitet zwar nicht an Gasanlagen, aber man war trotzdem bemüht, mir zu helfen. Zuerst wurden die Zündspulen von Zylinder 1 und 2 getauscht, um zu überprüfen, ob der Fehler bei der Zündspule zu suchen ist. Die OBD-Leuchte zeigte aber bei erneutem Angehen wieder den altbekannten Fehler "Zündaussetzer auf Zylinder 1" an. Also wurden vorsorglich die Zündkerzen getauscht. Als neue Zündkerzen wurden "NGK ILTR6A-13G"-Zündkerzen verbaut - da diese wohl speziell für Gasfahrzeuge ausgelegt sind.
    Es dauerte (natürlich!) nicht lange und meine Lieblingsleuchte meldete sich wieder. Da sowieso der TÜV anstand, habe ich mich wieder an die Gaswerkstatt gewandt. Bei diesem Werkstattaufenthalt wurde (angeblich?) das Ventilspiel eingestellt und Flashlupe verbaut. Außerdem habe ich ne neue TÜV-Plakette (endlich mal ein Grund zur Freude).
    ABER jetzt gehts erst richtig los:
    Kaum das Auto aus der Werkstatt geholt, hat es furchtbar geruckelt. Sowohl im Benzinbetrieb (dort nicht ganz so schlimm) als auch im Gasbetrieb (richtig schlimm), die OBD-Lampe ließ sich die Party natürlich nicht entgehen und leuchtete wieder fröhlich mit. Das Ruckeln war zum Teil so schlimm, dass ich nur noch auf Benzin gefahren bin, weil es mir zu gefährlich war. Er ruckelt auch nur in der Beschleunigung zwischen ca. 2000 - 3000 Umdrehungen. Im Gasbetrieb wirklich so doll, dass man denkt, man sitzt auf nem bockigen Pferd, im Benzinbetrieb sind es zumeist nur gaaanz kurze Aussetzer. Ich hab also gleich in der Gaswerkstatt angerufen. Ich sollte wieder vorbeikommen, aber erst in einer Woche, vorher ist kein Termin frei. Aus Interesse bin ich zum Fehlerauslesen in die Nicht-Gas-Werkstatt bei uns in der Nähe gefahren. Dort wurde mir prophezeit, dass ich einen eventuellen Motorschaden aufgrund von nicht gehärteten Ventilsitzen haben könnte. Ungefährer Schaden zwischen 2000 - 4000 Euro.
    Zuhause habe ich beim Mazdahändler angerufen und nachgefragt, ob das sein könnte, immerhin habe ich das Auto ja schon mit Gasanlage gekauft. Mein Mazdahändler hat mir (mehrfach) versichert, dass ich sehr wohl gehärtete Ventile habe, da das Auto direkt nach der Auslieferung bei INTAX umgerüstet wurde. Aber ich solle doch am nächsten Morgen zum Fehlerauslesen (vom Fehlerspeicher der Gasanlage als auch vom Fehlerspeicher des Motors) kommen. Bin ich also hingefahren (das war letzte Woche Mittwoch). Der Termin dauerte dann doch etwas länger: Zuerst konnte sich Mazda nicht auf die Gasanlage mit ihrer Software schalten. Grund: Das getauschte Steuerteil hätte nicht getauscht werden dürfen, es war auch nicht kaputt, sondern die Heinis in der Gas-Werksatt hatten bloß nicht die spezielle Teleflex-Software. Aber die Fachleute bei Mazda sind ja pfiffig und konnten sich dann doch auf die Anlage schalten. Einziger angezeigter Fehler: Gasdruck zu niedrig. Er lag wohl bei 0,8 bar und wurde wieder auf 1,1 bar hochgestellt. Nun sollte ich erstmal weiterfahren und wiederkommen, wenn der Fehler wiederkommt. Ich war noch nicht mal vom Hof, als ich den Rückwartsgang einlegen konnte, weil die OBD-Lampe wieder anging. Heute Nachmittag soll ich das Auto zur Diagnose abgeben...

    Noch einige Anmerkungen: Ich bin jetzt die ganze Woche im Benzinbetrieb gefahren, da die Gasanlage zwar direkt nach dem Einstellen des Gasdruck beinahe ruckelfrei war, aber kurz darauf wieder anfing zu ruckeln. Im Benzinbetrieb bleibt die OBD-Lampe aus, es sei denn, man schaltet bei kaltem Motor höher als in den vierten Gang. Solange der Motor kalt ist, spürt man auch eine ganz leichte Verzögerung bei ca. 2300 Umdrehungen.

    Wer kann mir noch Tipps geben, woran das alles liegen kann? Ich habe unzählige Forenbeiträge gelesen und immer versucht, mir das für mich Passende rauszusuchen. Aber irgendwie ist mein Problem doch immer ein bisschen anders...
    Ich bin für jeden Hinweis dankbar. Ich werde sie sammeln und an meine Werkstatt weitergeben, die brauchen da manchmal etwas Unterstützung... ;o)

    Falls ich irgendwelche Angaben vergessen habe, bitte Bescheid sagen!

    Vielen Dank im Voraus an alle, die sich mit meinem Problem beschäftigen werden.
     
  2. Anzeige

  3. platti

    platti AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Oje,Oje,
    Du fällst scheinbar immer vom Regen in die Traufe.
    Such dir eine andere Werkstatt und einen anderen Gas-Spezialisten.
    Also bin jetzt nicht der Fachmann aber
    Ob mit deinem Ventilspiel etwas nicht stimmt kann dir jede Hinterhofwerke mit ne einfachen Kompressionsprüfung beantworten.
    Den "Gasfachmann" der dein Steuergerät getauscht hatt würde ich in den Ar..... treten.
    Vielleicht meldet sich ja ein Umrüster von hier, der sich mit Teleflex auskennt, und diese auch einstellen kann.
    Er sollte sich auch mal die Umrüstung "anschauen".evtl Schlauch geknickt ect.
     
  4. Fini88

    Fini88 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das Ventilspiel wurde ja angeblich schon überprüft und eingestellt. Wie gesagt, die Gas-Werkstatt wusste ja scheinbar doch nicht so viel, wie sie angaben, also werden wir da auch nicht mehr hinfahren. Ich habe mittlerweile aufgehört, mich zu ärgern. Aus Schaden wird man klug.
    Ich hatte schon bei einer weiteren Gas-Werkstatt angerufen, aber als die "Teleflex" hörten, wollten die unser Problem auf einmal nicht mehr...
    Deswegen werde ich jetzt erstmal wieder bei Mazda das gesamte Auto durchchecken lassen und auch gleich nochmal um eine Kompressionsprüfung bitten.

    Wie siehts eigentlich mit irgendwelchen Kabeln etc. aus. Kann auch ein defektes Kabel der Auslöser sein?
     
  5. #4 dscholli, 21.07.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Die Teleflex Anlage ist nur bei dem Mazda 6 ab BJ 2007 mit der 2l 147PS Maschine eingesetzt worden, inklusive dem entsprechendem modifizierten Zylinderkopf mit den gehärteten Ventilen.

    Hatte der Wagen in der Zwischenzeit auch eine Inspektion an der Gasanlage gehabt? Sind alle Bauteile und Leitungen überprüft worden, also wei der Vorredner bemerkte, evtl. geknickte Leitungen?

    Spezielle Zündkerzen sind nicht notwendig.
    Vielleicht mal Kontakt mit dem Oldenburger Umrüster aufnehmen....
     
  6. platti

    platti AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Was mich stutzig macht ist das er auf Benzin auch nicht Rund läuft.
    Das wäre ein Indiz , das etwas mit deinen Ventilen nicht stimmt........
    Ach ja, natürlich hat er gehärtete Ventilsitze.... das haben alle Autos nach der Umstellung auf bleifrei.
    Ob für Gas ausreichend ?.........
    Und 60TKM ist so die Grenze bei dem sich Ventilschäden bei Autos mit "weichen" Sitzen ankündigen.
    Will dir jetzt keine Angst machen.
     
  7. Fini88

    Fini88 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das wurde mir von dem Mazdahändler ja auch noch nach mehrmaligen Nachfragen so bestätigt. Da man das als Laie ja nicht "prüfen" kann, muss ich ihm das glauben. Wenn du mir das auch so sagst, bestärkt mich das darin, dass es stimmt. Ich hoffe mal nicht, das INTAX das genau bei meinem Auto vergessen hat...

    Auch hierzu kann ich leider nur mit einem "angeblich" antworten. Werde das aber gleich mit auf meine "Werkstatt-Liste" notieren.
     
  8. Fini88

    Fini88 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Tja, also zu der Sache mit gehärteten Ventilsitzen kann ich nur sagen, dass ich da denn Fachleuten vertrauen muss. Woran würde man denn erkennen, wenn es doch an den Ventilsitzen liegt? (Okay, dass müsste die Werkstatt eigentlich wissen, aber mich interessiert es auch.)
     
  9. #8 horbiradio, 21.07.2011
    horbiradio

    horbiradio AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ein trauriges Beispiel für Gemurkse von Unqualifizierten!
    Mein Tipp: Erst mal auf Benzin in Ordnung bringen, fahre mal eine ganze Weile auf Benzin, damit sich das Steuergerät wieder darauf einstellen kann (so ca. 200 km). Nehme an, es ruckelt danach nicht mehr. Danach kontrolliere die Lambda-Korrekturwerte und lasse dann die Gaseinstellung richtig machen (wie von mir beschrieben in http://www.lpgforum.de/landi-renzo-omegas/13344-landi-renzo-omegas-gasdruck-einstellen.html ) . Es scheint aber wahrscheinlich, dass die Rails sich verändert haben.
    Halte uns auf dem Laufenden,
    Gruß
    horbiradio
     
  10. #9 dscholli, 21.07.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Die Umrüstung über intax ist ja eine Kooperation mit Mazda, und ist nur für den Mazda6 2l Maschine ausgelegt, und hatte einen Aufpreis mit 2399€
    Enthalten darin auch der mod. Zylinderkopf.

    Wenn der Wagen von 2007 ist und den Wagen erst seit zwei Jahren fährst.... ist der gebraucht gekauft?
    Am besten mit der Fa Intax Kontakt aufnehmen und nachfragen ob die dir helfen können, oder eine Werkstatt kennt die Teleflex anlagen einbauen oder warten... Aus welcher Gegend kommst Du?
     
  11. Fini88

    Fini88 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Da ich seit einer Woche auf Benzin fahre (ausschließlich) und jeden Tag mindesten 50 km zurücklege, muss ich leider sagen, dass der Motor im kalten Zustand weiterhin leicht ruckelt (wirklich leicht - wie eine kurze Verzögerung).
    Eine Sache fällt mir noch: Wenn ich an einer Ampel stehe, dann fällt manchmal die Drehzahl ganz leicht, dann fängt er an zu virbrieren (manchmal ziemlich stark). Dann steigt die Drehzahl wieder und alles ist gut... Könnte das ein weiterer Hinweis für was-auch-immer sein?
     
  12. Fini88

    Fini88 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Richtig, ich hab das Auto gebraucht direkt bei Mazda gekauft. Der Mazda-Händler kann in seinem Computer quasi die Fahrzeug-Historie sehen und weiß deswegen, dass der Wagen bei Intax umgebaut wurde.
    An Intax habe ich heute eine Mail geschrieben. Ich warte noch auf die Antwort.

    Der Mazda-Händler, bei dem ich das Auto heute wieder abgebe, ist eigentlich Spezialist für Teleflex-Anlagen (leider gibt es Spezialisten wie Sand am Meer...). Ich komme aus Berlin.
     
  13. #12 dscholli, 21.07.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Dann hatte der Wagen noch ein Jahr Werksgarantie im Zeitraum deines Besitzes. Und da war noch kein Problem?
    Ich fahre auch einen Mazda 6 mit der gleichen Maschine von 2006 allerdings mit Automatik und einer Prins VSI Anlage mit elektr. Additivsystem.
    Bei meinem Mazze sackt die Drehzahl auch minimal ab, und vibriert ein wenig, hat aber wohl keine Auswirkungen, da dieses im Bezin und auch im Gasbetrieb vorkommt.
     
  14. Fini88

    Fini88 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein, die Probleme fingen leider erst letztes Jahr im Dezember an. Einen Monat nach Garantie-Ablauf..., aber das ist ja meistens so. Diverse Reparaturen fanden vorher schon auf Garantie statt. Aber nichts sensationelles, z.B. musste die Drosselklappe gewechselt werden.
    Das Absacken der Drehzahl findet bei mir auch auf beiden Kraftstoffarten statt. Aber erst seit er das letzte Mal in der vermeintlichen "Gaswerkstatt" war.
     
  15. #14 horbiradio, 21.07.2011
    horbiradio

    horbiradio AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    zum Thema unregelmäßiger Leerlauf:
    mal Drosselklappenreiniger anwenden, brachte bei meinem ehemalige Passat VR5 vollen Erfolg!
    Gruß
    horbiradio
     
  16. Fini88

    Fini88 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Meine Drosselklappe wurde erst letztes Jahr im Sommer getauscht. Kann sie schon wieder verrußt sein? Wo bekommt man denn Drosselklappenreiniger und wie wendet man den an? Wo ist eigentlich die Drosselklappe (hab damals nur die technischen Zeichnungen aufm PC gesehen)?
     
  17. #16 horbiradio, 21.07.2011
    horbiradio

    horbiradio AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kenne mich mit Madza nicht aus, aber die Drosselklappe ist im Luftansaugkanal nach dem Luftmassenmesser. Meist ist sie nach einem dicken Gummischlauch, dort wo der Gaszug oder der Motor für die elektrische Drosselklappenverstellung ist.
    Man macht am besten den Schlauchbinder auf, so dass man direkt zur Drosselklappe Zugang hat. Dann Einsprühen, einwirken lassen und mit einem Lappen abwischen, dabei die Drosselklappe mit der Hand in alle Stellungen bringen(Spiegel verwenden!).
    Oder nach der Beschreibung vorgehen. Kauf im Autozubehörladen.
    Sie kann durchaus schon wieder verschmutzt sein, da meist die Motorraumbelüftung eingespeist wird und Öldampf ankommt.
    Dass es durch eine Manipulation der Gaseinstellung kommt, ist zwar unwahrscheinlich, könnte aber nach vollkommener Fehleinstellung der Gasparamter auch kommen, wenn der Abgleich der Endstellung automatisch passiert oder neu vorgenommen wurde.
    Grundsätzlich ist ein Schwanken der Leerlaufdrehzahl bei Gasbetrieb aber eher zu erwarten als bei Benzin!
    Gruß
    horbiradio
     
  18. Fini88

    Fini88 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So, gestern habe ich das Auto also in die Werkstatt gebracht. Anruf heute Mittag: Die Zündkerzen wurden getauscht. Jetzt soll er wohl im Benzinbetrieb rund laufen und die OBD-Leuchte ist aus geblieben. Im Gasbetrieb ruckelt er wohl noch leicht. Ich bin eigentlich mit so einer Reparatur nicht einverstanden - er soll ja nicht mehr ruckeln. Aber ich werde mir das heute Nachmittag mal anschauen und wenn ich das Ruckeln als unangenehm empfinde, dann werde ich Montag wieder in die Werkstatt fahren...
     
  19. #18 dscholli, 25.07.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht solltest du mal nach einer Umrüstwerkstatt ausschau halten die auch Teleflex einbauen und warten...

    @horbiradio
    Was den Leerlauf angeht ist bei mir nur ein minimales Absacken der Drehzahl, was nur ein geringes Vibrieren verursacht , aber sonst keinerlei Auswirkungen hat.
     
  20. Anzeige

  21. #19 dennis1985b, 01.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2011
    dennis1985b

    dennis1985b AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    <TBODY> </TBODY>
    Hallo, mein Problem sieht im Moment ähnlich aus. Ich fahre einen Mondeo mk3 2.0 147PS (Baugleiche Motoren glaube ich). Die Landi Renzo Anlage wurde bei 60tkm eingebaut mit 120tkm habe ich den Ford gekauft, mit 135tkm mußte ich härtere Ventilsitze einbauen lassen (1600€[viel selbst gemacht]) da die Sitze komplett verbrannt waren und ich kein Ventilspiel mehr hatte. Dann war eine Zeit lang alles super bis ich mal alle Kerzen getauscht habe(Ja diese NGK iridium oder so, die waren vorher jedenfalls auch drin und hielten locker 50tkm). 30km danach fing er an sich im Drehzahlbereich bis 2200U/Min richtig zu verschlucken/Fehlzündungen im Krümmer. Also die alten Kerzen wieder eingebaut... alles super... Nach 50km fing er wieder an... Dann hatte ich jeden Tag eine alte Kerze gegen eine der neuen getauscht. Bis das ruckel weg war. nach 70km kam es natürlich wieder. Ein Wechsel der Spule brachte auch keine Erfolge. Auf Benzin habe ich auch manchmal einen leichten Ruckler bei 1500U/Min. Mein Kumpel meint es könnte an einer Einspritzdüse liegen die nicht mehr richtig schließt und dadurch das Gemisch zu stark anfettet. Das könnte auch den Ruckler auf Benzin erklären, da die Gasanlage dann nach tropft. Probiere mal den Tank zu zu drehen, auf Gas zu fahren bis der Druck weg ist(dann ist die Gasanlage leer) und dann prüfen ob er auf Benzin noch zuckt... Das würde aber nicht erklären warum der Kerzenumbau kurzzeitig was bringt... Mein Leerlauf fällt teilweise bis 600U/Min. Ähnliche Leerlaufprobleme hatte ich auch als mir die Kompression gefehlt hat. Mal gucken woran es liegt...
     
  22. #20 dennis1985b, 01.09.2011
    dennis1985b

    dennis1985b AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mein Problem lösen können.
    als ich mal wieder Teile geordert habe, dachte ich mir:
    Guckst du mal was Zündkerzen hier kosten...
    Da habe ich diese gefunden:
    Zündkerze BOSCH - 0 242 240 591 für Ihr Fahrzeug zum besten Preis - Motorraum - Zündung / Vorglühen - Zündkerze - Zündkerze - 0 242 240 591

    Ich dachte mir, die können ja nichts taugen für den Preis, aber versuchen kann man es ja mal.
    Sonst kostet ja eine soviel wie hier der Satz.

    Gestern eingebaut...
    ich bin begeistert;)
    Das Problem ist komplett weg, gut habe erst 30km gefahren, aber ich freu mir so...

    Dachte schon es liegt an einem Kabelbruch oder Steuergerät.
    Kann auf jedenfall den Versuch für 12€ ans Herz legen.

    MFG dennis
     
Thema: Mazda 6: Zündaussetzer Zylinder 1 - Hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 626 nur 3 Töpfe

    ,
  2. mazda 6 zylinder 1

    ,
  3. mazda 6 zündfehler

    ,
  4. mazda 6 ruckelt beim beschleunigen,
  5. zündaussetzer mazda 6,
  6. mazda6 wo ist der 1.zylinder,
  7. mazda 6 leerlaufdrehzahl,
  8. auto motor fehler zylinder aussetzer,
  9. MAZDA 6 LÄUFT NUR AUF 3 ZYLINDER,
  10. mazda 6 aussetzer,
  11. mazda 2 1 4 zündaussetzer,
  12. mazda teleflex obd-leuchte,
  13. f,
  14. mazda 6 2.0 gy ruckeln,
  15. mazda 6 stottert,
  16. Mazda 6 verrußte Drosselklappe,
  17. wo ist der diagnosestecker bei madza6 kombi baujahr 2010,
  18. zündaussetzer mazda 6 price,
  19. mazda 6 kombie fehlzündung,
  20. ruckel mazda 6,
  21. mazda 6 gy und unser Leerlauf bei 2000 umdrehung,
  22. fahrzeug ruckelt beim fahren Mazda 6,
  23. mazda wo ist der zylinder 1,
  24. mazda 6 erster zylinder,
  25. abgassonde im zylinderkopf bei mazda 6
Die Seite wird geladen...

Mazda 6: Zündaussetzer Zylinder 1 - Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Mazda CX 5 Umbau Erfahrungen?

    Mazda CX 5 Umbau Erfahrungen?: Moin, Ein Freund überlegt seinen CX5 auf Gas umzurüsten. Ist ein Direkteinspritzer mit Sechslochinjektoren 2,5l Maschine drin 192ps SkyAktive...
  2. Mazda RX-8 mit Problemen in Ostfriesland

    Mazda RX-8 mit Problemen in Ostfriesland: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, fahre einen RX-8 (die geniale Diva mit dem etwas durstigen Wankelmotor) mit KME-Gasanlage. Er fuhr...
  3. Mazda 3, 2.0 - MZR Gasumrüstung möglich?

    Mazda 3, 2.0 - MZR Gasumrüstung möglich?: Hallo zusammen+ guten Abend, Ich interessiere mich für einen Mazda 3 2.0 MZR und würde diesen dann gerne auf Autogas umbauen lassen, nun liest man...
  4. Rost am Tank aussen beim Mazda 5

    Rost am Tank aussen beim Mazda 5: Hallo und einen wunderschönen Sonntag, als ich heute meinen Auspuff mal kontrollieren wollte, sah ich am Gastank Rost und fragte mich natürlich:...
  5. Umrüstbarkeit Mazda 6

    Umrüstbarkeit Mazda 6: Hallo zusammen. Hab mir gestern bei einer AutoAusstellung mal die Mazda Modelle angeschaut. Insbesondere der 6er wäre für mich interessant. Lt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden