Mazda 3 BK 1.6L Prins VSI

Diskutiere Mazda 3 BK 1.6L Prins VSI im LPG Mazda Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Unsere Umrüstung ist zwar schon etwas her und Infos zu diesem Motor redundant, trotzdem möchte ich hier mal die durchwachsenen Erfahrungen...

  1. #1 Heinrich06, 28.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2015
    Heinrich06

    Heinrich06 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Umrüstung ist zwar schon etwas her und Infos zu diesem Motor redundant, trotzdem möchte ich hier mal die durchwachsenen Erfahrungen kundtun:


    Model: Mazda 3 Sport
    -------------------------------------------------------------------------
    Hubraum: 1.6 L
    -------------------------------------------------------------------------
    Baujahr des Fahrzeuges: 2006
    -------------------------------------------------------------------------
    KW / PS: 77 / 105
    -------------------------------------------------------------------------
    Umbaudatum: 08/2006
    -------------------------------------------------------------------------
    Kilometerstand bei Umrüstung: 12.000
    -------------------------------------------------------------------------
    Umrüster: **** in NRW / Mazda Vertragshändler
    -------------------------------------------------------------------------
    Umrüstpreis komplett: 2500 Euro
    -------------------------------------------------------------------------
    Gasanlage: Prins VSI inkl. FlashLupo
    -------------------------------------------------------------------------
    Tankgröße (brutto/netto): 50/36 L
    -------------------------------------------------------------------------
    Verbrauch in Benzinbetrieb (pro 100km): ?? L(Super 95)
    -------------------------------------------------------------------------
    Verbrauch in LPG-Betrieb (pro 100km): 9,36 L(LPG) + 0,92 L (E10) // Mittelwert über 70.000 km
    -------------------------------------------------------------------------
    Mehrverbrauch in %: ??
    -------------------------------------------------------------------------


    Gleich 4 Monate nach dem Kauf wurde bei einer Mazda-Vertragswerkstatt in NRW (war nicht der Verkäufer) umgerüstet – für uns als Gas-Neulinge lief das alles problemlos.

    Nachdem wir umgezogen sind und nach knapp 2 Jahren und ca. 70.000km auf Gas hatten wir dann das erste Mal die MKL an. Der Wagen war dann beim Umrüster zum Prüfen/Einstellen, was auch mehrere Tage gedauert hat – einige Monate später dann aber der K.O. / Ventilspiel – Kompressionsverlust.
    Zum Glück hatten wir eine entsprechende Garantie mit abgeschlossen, so dass der Umrüster den Wagen 400km entfernt in Bayern abholte und wieder Instand setzte – was er genau gemacht hat, wurde leider nicht dokumentiert – habe den Wagen „angeheiratet“.
    Erst dann haben wir uns ausführlich mit dem Thema Gas beschäftigt: Nuckelflasche penibel kontrolliert und justiert, keine Vollgasfahrten, maximal 4.000U, was bei dem „Triebwerk“ dann nicht ganz für 140km/h langt. Solch ein Briefing war vom Umrüster nie erfolgt. Auch hätte er uns ja vor der Umrüstung oder den Folgen warnen müssen, da der Motor nicht als gasfest gilt. Natürlich auch selbst schuld, aber am Ende glimpflich davon gekommen.

    Nach Ablauf der Garantie haben wir dann bei einem lokalen Umrüster das ganze nochmal checken lassen, weil die Anlage auch spät umgeschaltet ist. Dieser hat auch einen Mangel festgestellt und behoben – Anlage war „falsch“ in den Kühlkreislauf angebunden. Seit km-Stand 100TKM läuft der Wagen nun auf LPG anstandslos – mit wenigen Ausnahmen (einmal Verdampfer-, einmal Injektor-Tausch, übliche Filterwechsel).

    Mittlerweile hat der Wagen 223TKM gelaufen. Ventilspiel wird regelmäßig kontrolliert, bislang alles im grünen Bereich.

    Fazit im Gasbetrieb:

    Pro: Kosten! Tanken für 65 Cent! Günstige Steuer, „ruhiger“, wartungsarmer Benzinmotor.

    Contra: Limit bei 140km/h. Geringes Tankvolumen von 36L / Reichweite max 370km.

    Neutral: Das Tanken nervt schon manchmal: Adapter aufschrauben, Aufdrehen, Totmannknopf gefühlt ewig gedrückt halten... oder Leute blockieren die einzige LPG-Zapfsäule um normalen Sprit zu tanken.

    Alles in allem würde ich aber wohl auch das nächste Fahrzeug wieder auf LPG fahren.

    Servus,
    /Heinrich
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mazda 3 BK 1.6L Prins VSI. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toto1610, 29.04.2015
    Toto1610

    Toto1610 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.04.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heinrich06

    ich fahre den gleichen Mazda 3 wie Du, nur einen der letzten der BK Serie mit EZ 02/09. Schön mal Erfahrungen von anderen Mazda 3 Fahrer zu lesen!
    Ich habe auch eine Prins Anlage verbaut, bei ca. 94TKM wurde er umgerüstet. Jetzt bin ich bei 168TKM angelangt. Zuerst hatte ich ein günstiges elektronisches JLM Additivsystem drin, habe bei Armin (Rabemitgas) den SI Valve Protector einbauen lassen dort wurde auch die Einstellung der Gasanlage überprüft.
    Bisher gab es keine Probleme mit meinem Mazda bzgl. LPG. Ich würde ihn wieder umrüsten lassen, obwohl Mazda ja nicht als besonders Gasfest gilt. Ich hoffe das ich auch ohne Probleme die 200TKM Grenze schaffe. Bisher bin ich von Mazda echt überzeugt, solide Autos einfach nur zum Serice und fertig, keine außerplanmäßigen Überraschungen.... Sogar die vordere Bremse hat 160TKM gehalten!! Ich fahre auch nur selten über 140kmh, aber es stimmt das die Drehzahl dann schon bei gut 4000u/min ist. Das Getriebe ist recht kurz übersetzt und es fehlt mir doch manchmal der 6. Gang....

    Beste Grüße aus Dortmund und allzeit Gute Fahrt mit Deinem Mazda
    Thorsten
     
  4. #3 Rabemitgas, 29.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2015
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Hallo Heinrich (danke Toto)

    Ich denke auch, das diese Nuckelflaschen Addivierung heute nicht mehr zeitgemäß ist und nir richtig funktioniert hat.

    es gibt 2 Möglichkeiten. Entweder war das Ventilspiel schon immer zu eng, so das es auch so auf Benzin passiert wäre, oder aber die Addivierung war wirkungslos.

    Die heutigen modernen Systeme wie Toto sie hat funktionieren ganz anders. Wir schwören auf die SI Produkte mit dem JLM Addiv.

    Uns ist kein übermässiger Ventilsitzverschleiß bekannt. gleich welcher Motor.

    Gruß Armin
     
  5. #4 Toto1610, 29.04.2015
    Toto1610

    Toto1610 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    14.04.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Armin,

    passt jetzt nicht direkt zum Thema hier... Hast Du schon Erfahrungen mit dem Mazda CX5? Kann der auf LPG umgerüstet werden? Finde den Wagen richtig schick, könnte evtl. mein nächster werden.... Will aber nicht unbedingt zur Diesel Fraktion wechseln...

    Beste Grüße
    Thorsten
     
  6. #5 Heinrich06, 29.04.2015
    Heinrich06

    Heinrich06 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke es war eine Kombination aus wirkungsloser Additivierung (falsch eingestellt und nie kontrolliert) und "Vollgas"-Fahrten auf der Autobahn - bis zum Schaden ohne Bedenken mit 160-170 Reisegeschwindigkeit unterwegs. Also im Endeffekt die falsche "Handhabung" aber eben auch ein nicht-gasfester Motor.

    Ja, den hätten wir auch gern! Insgesamt wäre die 2.0 Maschine wohl die bessere Wahl gewesen - aber ich würde mich beim nächsten Fahrzeug trotzdem nicht mehr an Mazda rantrauen - und ich glaube der 2.0 MZR DISI im BL "geht" auch gar nicht, oder @Armin?

    /H
     
  7. #6 gib-gas, 30.04.2015
    gib-gas

    gib-gas AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    4
    Ich bin zwar nicht Armin, weiß aber etwas zum Thema.

    Ein CX-5 wurde mit einer Prins-Anlage für Direkteinspritzer vom Autohaus Lind in Heinsberg (deutsch-holländische Grenzregion) umgerüstet.
    Laut Autohaus ist das die Erstumrüstung eines CX-5 gewesen, die mit Prins zusammen erfolgte.
    Der Wagen ist aktuell bei mobile.de oder autoscout inseriert. Als Umrüstkosten wurden mir vom Autohaus ca. 4000 Euro genannt.

    Angesichts der hohen Umrüstkosten, der mangelnden Langzeiterfahrungen (der CX-5-Motor hat eine für Benziner
    unüblich hohe Verdichtung) und eines Benzinverbrauchs von 8,5 Liter/100km in der am benzinfressendsten Ausstattung
    (Allrad und Automatik) finde ich die Umrüstung eher unattraktiv.
     
  8. Anzeige

Thema: Mazda 3 BK 1.6L Prins VSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mazda 3 1.6 Bj 2008 auf LPG

    ,
  2. mazda 3 bk 1.6 autogas

    ,
  3. mazda 3 1.6 ventile gas umbau

    ,
  4. 1 8 MZR motor gasfest,
  5. mazda 3 lpg einbau,
  6. Mazda 3bk Autogas öl,
  7. Prins VSI 2 0 mazda 3,
  8. mazda 3 bk 2.0 lpg,
  9. mazda 3 bk lpg
Die Seite wird geladen...

Mazda 3 BK 1.6L Prins VSI - Ähnliche Themen

  1. Mazda 6 mit Prins VSI geht aus

    Mazda 6 mit Prins VSI geht aus: Hallo zusammen, mein Mazda 6 mit Prins Anlage geht manchmal im Gasbetrieb aus. Teilweise ziemlich direkt nach dem Umschalten nach der...
  2. Prins VSI Parameter Mazda 3 1.6 2005 105 PS

    Prins VSI Parameter Mazda 3 1.6 2005 105 PS: Hallo liebe Kollegen, da ich meinem Mazda als Gebrauchtfahrzeug mit Gasanlage vor ca. 3 Jahren gekauft habe ist mir bereits damals aufgefallen,...
  3. Biete Mazda 6 mit Prins VSI und Valve Care

    Biete Mazda 6 mit Prins VSI und Valve Care: Wie schon im Titel geschrieben biete ich auf Mobile einen Mazda 6 mit einer Prins VSI Anlage an. Das Auto ist von meinen Schwiegereltern die...
  4. Mazda MPV mit Prins VSI , nimmt schlecht Gas an in Warmlaufphase

    Mazda MPV mit Prins VSI , nimmt schlecht Gas an in Warmlaufphase: Hi , Ich habe ein Problem . Ich habe zwar schon einige Fahrzeuge umgerüstet , aber mit dem Problem von meinem eigenen Fahrzeug komm ich nicht...
  5. Prins VSI + Mazda 6

    Prins VSI + Mazda 6: Hallo, jetzt melde ich mich wieder mal.... nach einer längeren Auszeit im Forum. Meine Mazze 6 (BJ 06/147 PS) hat mittlerweile 70.000 km auf dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden