Massive Leerlaufschwankungen, Falschluft über Gasdüsen möglich?

Diskutiere Massive Leerlaufschwankungen, Falschluft über Gasdüsen möglich? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo zusammen, gibt es hier jemanden der aufgrund von Fachkenntnissen oder Erfahrung beantworten kann, ob aufgrund einer Undichtigkeit an den...

  1. Enze

    Enze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    gibt es hier jemanden der aufgrund von Fachkenntnissen oder Erfahrung beantworten kann, ob aufgrund einer Undichtigkeit an den Gasdüsen massive Leerlaufschwankungen sowohl auf Benzin als auch auf Gasbetrieb möglich sind??

    Zum Fahrzeug:
    Volvo 940 B230FB mit Eifel Gasanlage und Hana Injektoren ca 7-8 Jahre und 100.000km alt vom Vorbesitzer eingebaut worden.

    Zum Problem:
    Seit Wochen bzw. Monaten Versuche ich und meine Werkstatt der Ursache für einen stark schwankenden Leerlauf auf die Spur zu kommen.
    Sowohl auf Benzin als auch auf Gasbetrieb ist der Leerlauf sehr unruhig und geht deutlich unter 500rpm in die Knie. Auf Gas geht er zwischenzeitlich aus. Er läuft unruhig, schüttelt sich, stinkt und knallt aus dem Auspuff. Beim Kuppeln während der Fahrt, legt die Drehzahlnadel nahezu einen Sturzflug gen Null hin, bis man die Kupplung wieder kommen lässt. Während der Fahrt gibt es Phasen wo er stark ruckelt beim Beschleunigen, und dann wieder gar nicht.
    Laut AU Tester in der Werkstatt ist O2 zu hoch.
    Die komplette Elektrik Seite wurde in den letzten Monaten ausgetauscht, Falschluft kann Motorseitig ausgeschlossen werden, alles wurde mehrfach kontrolliert, getauscht und erneuert ( Zylinderkopfdichtung, Ansaugbrückendichtung mehrfach gewechselt, diverse Unterdruckschläuche erneuert, LLR ausgetauscht usw.)
    Fehlercodes wurden so gut wie nie welche gesetzt und wenn nur Lambdaregelung ausser der Norm.
    Lambdasonde und Kat wurden unabhängig von der Problematik im Dezember getauscht.
    Laut meiner Werkstatt kann man sich nur noch die Gasdüsen als mögliche Falschluftquelle vorstellen. Die Düse auf Höhe des dritten Zylinders lässt sich in der Ansaugbrückenbohrung ohne großen Widerstand drehen, die anderen Düsen sind deutlich schwerer und weniger zu drehen.
    Ist das eine Möglichkeit für mein Problem??
    Über Erfahrungen und oder Hinweise wäre ich sehr dankbar!

    Gruß der Enze
     
  2. Anzeige

  3. #2 BMWX5fahrer, 13.03.2019
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    38
    wenn du die Probleme auf Benzin schon hast würde ich erst mal den Fehler auf der Seite suchen.
    Was sagen deine Korrekturwerte im Leerlauf ???

    Drosselklappe reinigen, Benzindruck prüfen wenn da nichts auffälliges ist dann baust die Benzindüsen aus u. sendest sie mir zu ich kann sie dir prüfen u. reinigen.

    Gruß
    Bernhard
     
  4. Acki

    Acki AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    28.01.2019
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    4
    Würde einen Werkstattwechsel empfehlen, wenn Leerlaufprobleme schon nicht gefunden werden können...
     
  5. #4 BMWX5fahrer, 13.03.2019
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    38
    Werkstatt Wechsel würde ich nicht unbedingt empfehlen.
    Wenn man im Täglichen Werkstatt Geschäft die Probleme sieht, ist es nicht immer einfach auf anhieb den Fehler zu finden.
    In diesen Fall wurde ja schon einiges getauscht u. Fehler immer noch vorhanden ( da geht's ans eingemachte )
    Nicht aufgeben sondern weiter suchen heißt die Devise.

    Gruß
    Bernhard
     
  6. Acki

    Acki AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    28.01.2019
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    4
    Wenn die Werkstatt nicht mal Falschluft bzw. undichte Düsen ausschließen kann?

    Ich hab mir mal paar Motorraumbilder angeschaut - das ja schon Vorkriegstechnik (Spaß) - LMM abziehen, wie läuft der Eimer dann?
    Dann sollte als Ersatzwert das Drosselklappenpoti genommen werden - also Sprit nach Kennfeld reinlaufen.
    Läuft er ohne Lambdasonde und Steuergerät mal stromlos gemacht vorher auch noch so mies?

    Dann mal die Einspritzdüsen rausziehen, Motor orgeln und das Spritzbild anschauen. Zerstäubt es noch oder pisst es nur raus.
    Verdichtung und Zündung OK setze ich mal voraus.

    Kupferwurm und miese Massepunkte nicht vorhanden auch :)
     
  7. Enze

    Enze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Tacho zusammen,
    also Elektrik Seite ist General Überholt.
    Von Kerzen über Kabel Kappe und Finger, bis hin zur Zündspule, Hauptstrom Relais und Zündmodul alles Neu und alles original.
    Kurbelwellensensor, sämtliche Dichtungen und Schläuche Motorseitig wurden bereits drei Mal kontrolliert und beim kleinsten Verdachtsmomente gewechselt!
    LMM und LLR wurden ebenfalls gegen nachweislich funktionstüchtige Teile quergetauscht um einen Defekt auszuschließen. Kat und Lambdasonde kamen ebenfalls neu vor etwa 2000km.
    Man kann also nicht behaupten die Werkstatt habe nichts gemacht.
    O2 zu hoch am Tester ist Mal da, Mal nicht.
    Auf Benzin fährt er gefühlt etwas ruhiger, auf Gas heute Katastrophal! Kaum tritt man die Kupplung zum Schalten im Gasbetrieb, geht der Bock während der Fahrt aus und springt erst beim Einkoppeln wieder an. Auf Gas war heute nicht zu fahren, nur geruckel und gestörter.
    Wenn's die Benzindüsen wären, dürfte er doch keine Probleme auf Gasbetrieb machen, oder denke ich zu laienhaft??
    Ab und zu hängt die Drehzahl nun seit neuestem nicht nur im Keller sondern auch ein paar Hundert Umdrehungen über der normalen Drehzahl während der Fahrt!

    Gruß der Enze
     
  8. Acki

    Acki AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    28.01.2019
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    4
    Na du musst dir schon einig sein ob es auf Benzin genauso ist wie auf Gas oder nicht.
    Ist halt lustiges Teile tauschen was die machen.
    Lernwerte weg gelaufen wirkt sich auch auf Gas aus.
     
  9. #8 BMWX5fahrer, 13.03.2019
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    38
    Was ist nun richtig ??
    Läuft der nun sauber auf Benzin ja oder nein ??

    Gruß
    Bernhard
     
  10. Enze

    Enze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Es ist auf Gas definitiv schlimmer als auf Benzin, habe ich jetzt ja zwei Mal geschrieben.
    Allerdings ist es schwer wenn es Tage gibt an denen es besser läuft und Tage an denen es schlechter läuft!

    Eigentlich wollte ich ja nur wissen, ob es normal ist dass sich eine Gasdüse in der Ansaugbrücke nahezu widerstandslos drehen lässt, oder ob das nicht normal ist und diese Stelle eine Option für die Falschluft sein kann??
    Da meine Werkstatt kein Umrüster ist, darf er an der Gasanlage nichts machen!
    Wenn ich meine Gasanlage google, finde ich vor allem Berichte über eine Insolvenz der Firma, aber keinen Umrüsten in meiner Nähe, zu dem man Mal eben fahren kann um sie checken zu lassen!

    Gruß der Enze
     
  11. Enze

    Enze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Definitiv nein, Drehzahlnadel liegt fast auf Null. Schütteln und Rücken schwächer als auf Gas aber definitiv nicht normal. Auf Gas ging er heute aus und das fahren war nicht möglich!
     
  12. #11 BMWX5fahrer, 13.03.2019
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    38
    wenn er die Stelle absprüht wo sich dein Injektor drehen lässt dann merkt man schon ob der hier Falschluft zieht.
    Die Kombination Eifel Gasanlage u. Hana Injektoren ob das alles Regel konform ist ??
    Meint deine Werkstatt O2 zu hoch oder CO 2 zu hoch ?? ( Schreibfehler oder falsch verstanden )
    Also noch mal absprühen u. Korrekturwerte beobachten.

    Gruß
    Bernhard
     
  13. #12 BMWX5fahrer, 13.03.2019
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    38
    gehe ich mal davon aus das CO 2 zu hoch dann käme ein undichter Verdampfer oder Injektoren in Frage.

    Gruß
    Bernhard
     
    Enze gefällt das.
  14. Enze

    Enze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Also die Werkstatt hat mehrfach gesagt, O2 wäre zu hoch. Daher der Verdacht auf Falschluft. Nur findet man nichts. Das einzige was aufgefallen ist, ist die "lose Gasdüse".
    Ob die Kombination nun richtig ist oder suboptimal kann ich nicht beurteilen.
    Bislang lief er Jahrelang problemlos.

    Gruß der Enze
     
  15. Enze

    Enze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Das müsste man doch mit einem Gas-Prüfer"erschnüffeln" können, oder nicht??
    Der Verdampfer wurde beim Vorbesitzer sogar schon Mal gewechselt weil er einen Frostschaden hatte.

    Gruß der Enze
     
  16. #15 BMWX5fahrer, 13.03.2019
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    38
    mit undichten Verdampfer meine ich das der über die Rückseite wo er am Ansaugkrümmer angeschlossen ist Gas unkontrolliert in den Krümmer Strömen lässt. ( interne Leckage ) wenn das der Fall wäre würde er auch schlechter starten.
    Wie startet der Motor wenn er einige Stunden steht ??

    Gruß
    Bernhard
     
  17. Enze

    Enze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Er startet ja auf Benzin, wenn er über Nacht z.B. gestanden hat, startet er problemlos ( Anlasser ist übrigens auch neu).
    Wenn man Mal kurz bei der Tanke anhält und vorher nicht auf Benzin umgeschaltet hat, startet er tatsächlich schwieriger. Heißt es orgelt länger bis er anspringt. Das macht er auch wenn er an der Ampel z.B. auf Gas ausgeht.

    Gruß der Enze
     
  18. #17 BMWX5fahrer, 13.03.2019
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    38
    Kannst mal den Schlauch am Verdampfer abziehen u. halt den mal in ein Glas Wasser dann siehst sofort ob das Blasen aufsteigen.
    Gruß
    Bernhard
     
    Enze gefällt das.
  19. Enze

    Enze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Mach ich morgen und gebe dann hier das Ergebnis bekannt.
    Bevor ich was falsches mache:
    aber bei stehendem Motor, oder ??

    Gruß der Enze
     
  20. Anzeige

  21. #19 BMWX5fahrer, 13.03.2019
    BMWX5fahrer

    BMWX5fahrer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    38
    wenn der umgeschaltet hat auf Gas Motor abstellen, dann Schlauch ins Wasserglas halten.

    Gruß
    Bernhard
     
  22. Enze

    Enze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.08.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke dir Bernhard!

    Gruß der Enze
     
Thema:

Massive Leerlaufschwankungen, Falschluft über Gasdüsen möglich?

Die Seite wird geladen...

Massive Leerlaufschwankungen, Falschluft über Gasdüsen möglich? - Ähnliche Themen

  1. Prins VSI massive Kaltstartprobleme

    Prins VSI massive Kaltstartprobleme: Hallo@All, ich hoffe hier kann man mir helfen. Ich fahre einen 2008er C5 III mit 2.0l 140PS Motor und Prins VSI Anlage. Die Anlage wurde...
  2. A6 Allroad 4B 2.7 T ICOM Anlage - massives Rucken bei konstant 120 kmh Autobahnfahrt

    A6 Allroad 4B 2.7 T ICOM Anlage - massives Rucken bei konstant 120 kmh Autobahnfahrt: Liebe Leute im Forum, ich komme mit meinem Problem bei meinem Umrüster nicht weiter und wende mich jetzt hoffnungsvoll an die Gemeinde hier: Es...
  3. Massive Kaltstartprobleme

    Massive Kaltstartprobleme: Hallo, ich habe meinen Volvo C70 T5 vor 6 Wochen auf die Icom JTG Direkteinspritzung umbauen lassen. Nach ca. 2 Wochen fiel mir auf, daß sich die...
  4. Unzählige Zündaussetzer, Leistungsverlust bis hin zu massiven Fehlzündungen!

    Unzählige Zündaussetzer, Leistungsverlust bis hin zu massiven Fehlzündungen!: Guten Tag, mein Name ist David und ich habe mir gestern Abend in NRW einen Toyota MR2 mit Flüssiggasanlage von VIALLE gekauft. Bin dazu nach...
  5. Massive Probleme..

    Massive Probleme..: Hallo, ich habe einen Fabia Kombi, 74KW. Tartarini LPG Einabau 12/2007. Ich habe den Wagen bei einem seriösen und sehr erfahrenen Betrieb (30Jahre...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden