m 272

Diskutiere m 272 im LPG Mercedes Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; ich habe jetzt einen w212 mit dem m 272 e 35 motor erworben und plane, ihn ebenso umrüsten zu lassen wie meinen alten w210 mit dem m 112 e 32, der...

  1. #1 PhyshBourne, 08.01.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    ich habe jetzt einen w212 mit dem m 272 e 35 motor erworben und plane, ihn ebenso umrüsten zu lassen wie meinen alten w210 mit dem m 112 e 32, der rund 170.000 km gut mit lpg gelaufen ist (leider hat die braune pest den wagen zernagt…)…
    dabei bin ich selten zurückhaltend gefahren, aber doch auf lpg überwiegend nur zwei drittel volllast gefahren.
    ich möchte dieses mal eine brc–anlage einbauen, weil ich gehört habe, dass der sprinter mit demselben motor ab werk mit dieser geliefert würde…
    jetzt habe ich hier gelernt, dass ich noch so etwas wie einen valve–protector einbauen lassen sollte.
    gibt es hier inzwischen weitergehende erfahrungen mit dem m 272 e 35 (272PS / saugrohreinspritzung) und autogas?
    und darüber hinaus:
    wo finde ich im großraum hamburg einen guten umrüster – der, der meinen alten wagen vor 8 jahren umgerüstet hat, existiert nicht mehr…
    bisher sind mir www.sparmartin.de - Alternative Kraftstoffe und Autogas Erdgas Umrüstung in Lübeck, Hamburg, Reinfeld genannt worden…
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: m 272. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.837
    Zustimmungen:
    513
    Hallo, hab schon einige 350er gemacht. Additive braucht der nicht. Ich hab die auch bis auf einen immer mit der BRC Plug&Drive gemacht. Geht problemlos.
    Nur bei den Umrüstern kann ich Dir nicht weiterhelfen, die kenne ich nicht.
     
  4. #3 PhyshBourne, 08.01.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    danke! :)
    naja, ich möchte halt ganz sicher gehen…
     
  5. #4 Gegenwind, 08.01.2015
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    16
  6. #5 PhyshBourne, 08.01.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    nun, ich denke, mit valve protekt auf der sichereren seite zu sein…
     
  7. #6 Rabemitgas, 08.01.2015
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    104
    Die sind völlig Problemlos, nur leider werden die bei der Umrüstung oft verbastelt, weil es mit der Eingasung und der Injektoren plazierung so eng ist.

    Wir setzen die immer einzeln direkt neben die Benzindüsen, das passt auf den Milimieter. Egal ob Hana (KME/NEVO) oder Keihin (Prins) Somit muss der Luftfilterkasten nicht verschnippelt oder angehoben werden.

    Gruß Armin
     
  8. #7 Gegenwind, 08.01.2015
    Gegenwind

    Gegenwind FragenBeantworter

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    16
    Nuja...in diesem thread
    M272 E350 wohl doch nicht so gasfest :-( : Gaskraftstoffe
    sagt User "CCI" 8der hier ja auch verteten ist folgendes:
    "Die E350 M272 Motoren führen wir in unseren Listen als "nicht Gasfest" und empfehlen elektronischen Additivsysteme. Davon betroffen sind z.B: auch die 240er etc. Im Prinzip alle Motoren der neuen Motorengeneration ab ca. MY 07/08.

    Wir haben auch JEDEN neueren V6/V8 MB-Motor mit elektronischem Additivsystem umgerüstet.
    Die Info stammt direkt von Mitarbeitern bei MB, die das Additiv bei den neuen Motoren empfehlen, weil die Ventile/Sitze/Führungen überarbeitet wurden.
    Es sind auch die M273 (V8) Motoren betroffen."
     
  9. #8 Rabemitgas, 09.01.2015
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    104
    Naja.... ob man sich auf eine Aussage eines Mitarbeiters wegen einer "Überarbeitung" verlassen kann?

    Ich kenne keinen mit Problemen und wir haben die dutzendfach umgerüstet...

    Ich biete die ohne Addivierung an. Klar wenn der Kunde es ausdrücklich wünnscht kein Problem.

    Gruß Armin
     
  10. #9 sparmartin, 15.02.2015
    sparmartin

    sparmartin AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    4
    Der 272 ist ohne Additive machbar . Wir habe ihn bei der R-Klasse , beim Vito, in der E Klasse, beim CLS und im ML mit BRC umgebaut.

    Die Sprinter haben eine OMVL Anlage bekommen , da sie nach Asien gegangen sind.
     
  11. #10 PhyshBourne, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    zwischenbericht:
    inzwischen steht der wagen in wittenburg
    der erste eindruck jedenfalls ist gut und kompetent.
    bin gespannt, wie der wagen am we laufen wird… :)
     
  12. #11 PhyshBourne, 11.03.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    was soll ich denn hier von halten???
     
  13. #12 sparmartin, 11.03.2015
    sparmartin

    sparmartin AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    4
    Klingt wie aus der Apothekerzeitung. Warum fahren viele Vertreter und Taxifahrer Gas ?
    Warum fahren viele Handwerker Gasautos ? weil die es getestet haben , nicht berechnet.
    bei und ist die Zahl der " Wiederrholungstäter" sehr, sehr hoch:)
     
  14. Nuit89

    Nuit89 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das mal nicht ein überzeugter Dieselfahrer geschrieben hat :P

    Ich fahre seit 2006 mit Gas, verschiedene Autos (nur deutsche allerdings), zusammengerechnet deutlich über 350.000km.

    Fast alle meiner Autos waren Selbstumrüsten, zwar mit Mühe und Verstand gemacht, aber in manchen Fällen noch lange keine Umrüstungen wie vom Fachmann.

    Habe auch noch nie ein FlashLube, Valvecare, etc. verbaut und trotzdem keine Schäden gehabt. Und komischerweise hat kein einziger den ich von den, nennen wir sie mal Autogas-Hatern, kenne irgendwelche stichfesten Argumente/Beweise gegen Gas sondern immer nur Stammtisch gequatsche. Der Fiesta vom Nachbar des Schwagers eines Kollegen hatte bei 500.000 verbrannte Ventile, das kommt garantiert vom Gas...und sowas...

    Ich für meinen Teil würde sagen, mach dir keinen Kopf und lass deinem Daimler wieder ne schöne Anlage ohne Additivsystem verpassen :)

    Gruss aus Hamburg
    Henrik
     
  15. #14 Rabemitgas, 12.03.2015
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    104
    Völliger Quatsch und Physikalisch nicht haltbar. :-) Apothekerzeitung ist ein guter Vergleich

    Gruß Armin
     
  16. #15 PhyshBourne, 12.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    danke…
    nun ja, bin ja selbst wiederholungstäter – wie gesagt, nach rund 170.000 km auf lpg mit 'nem benzedes – damals 'ne icom – nun der zweite wagen – dies' mal mit brc… :)
    ich habe auf sparmartin gehört und auf die valvecare verzichtet - sonnabend hole ich den wagen ab und dann wird (wieder) ordentlich gas gegeben (hoffentlich bekommt er den 70 liter tank 'rein)… :)
    bin gespannt wie'n flitzebogen, wie der wagen ziehen und was er verbrauchen wird – und wie schnell ich fahren können werde…
     
  17. #16 PhyshBourne, 13.03.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    heute kam der anruf, der wagen sei fertig – morgen hole ich ihn ab… :)
     
  18. #17 Pfaelzer81, 13.03.2015
    Pfaelzer81

    Pfaelzer81 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab auch den m272, allerdings in einem C-Klasse T-modell.
    Verbrauch bei mir liegt bei 12-13l/100km..bei überwiegend Kurzstrecken (unter 15km), auf lange STrecken auf der Bahn komme ich mit ca 11l rum.
     
  19. #18 PhyshBourne, 14.03.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    danke.
    mir scheint, meiern wird mehr verbrauchen – ist ja auch größer und schwerer…
    der alte hatte sich 14-15 liter genehmigt (bin aber auch wirklich nicht zurückhaltend gefahren), ich hoffe, der neue geht nicht darüber…
     
  20. Anzeige

  21. #19 PhyshBourne, 14.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    okay, heute den wagen abgeholt…
    sehr nettes gespräch, dankerts haben sich zeit genommen; er gibt einem ein gutes gefühl, daß er weiss, wovon er spricht – und hat sehr viel verständlich erklärt.
    da scheint jemand freude an seinem job zu haben… :)
    eine kleiner proberunde um den block – die brc braucht eine gewisse betriebstemparatur, um anzuspringen, die alte icom schaltete immer nach 55 sek um; dafür schaltet sich die brc bei einem kleinen zwischenstopp fast sofort um…
    der tankanschluss liegt hinter der tankklappe, so ist es am unauffälligsten.
    ebenso unauffällig ist die tankanzeige in der mittelkonsole in einem ablagefächlein untergebracht – klasse!
    der tank ist ein liegender 71–liter–radmuldentank, sicher ein stako, hab' ich noch nicht geguckt…
    unter der motorhaube wirkt für den laien alles sehr (!) sauber und ordentlich – auch am luftfilterkasten schien nichts verschnippelt oder angehoben.
    nach rund 1000 km soll die erste inspektion kommen, dann erst wieder nach 25.000–30.000 km.
    auf dem weg nach hause (rund 85 km) bin ich, wo es ging, zügig (rund 190 km/h) gefahren, ansonsten nach vorschrift – herr dankert meinte, dass der motor zwar gerne mehr verkrafte, aber es motorschonender und der lebensdauer zuträglicher sei, wenn man den motor insgesamt nicht über 80% vollast belaste.
    bisher war ich immer davon ausgegangen, dass man– zumindest unter lpg – zwei drittel vollast fahren solle – aber wenn 80& auch okay sind, um so besser…
    was mich jedenfalls etwas sehr (!) irritiert hat ist, dass die tankanzeige am ende der heimfahrt nur noch 1-2 Lämpchen angezeigt hat.
    wenn der tank voll war, und das hatte die lpg–tankanzeige angezeigt (alle 4 lämpchen haben geleuchtet), dann hätte ich einen sagenhaft hohen verbrauch gehabt…
    ich vermute jedoch, dass das bei der ersten inspektion nachjustiert wird (sicher im steuergerät?)…
    ebenso bin ich nicht ganz sicher, ob es einen ganz leichten leistungsverlust gibt – doch der wäre angesichts der gebotenen motorleistung (200 kw) durchaus verkraftbar.
    kann es aber sein, dass der motor auf lpg im leerlauf ein kleines bißchen lauter läuft?
    da freilich der wagen gerade erst erworben wurde, bin ich mir da sehr unsicher…
    ich werde euch auf dem laufenden halten… :)
     
  22. #20 PhyshBourne, 14.03.2015
    PhyshBourne

    PhyshBourne AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    nachtrag tank:
    kann es sein, das anfangs (noch) nicht so viel 'reingeht, wie hier beschrieben?
     
Thema: m 272
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rklasse gasfest

    ,
  2. w212 mit 272ps auf Auto gas

    ,
  3. M 272 lpg geeignet

    ,
  4. m272 motor nicht gasfest ohne additive,
  5. w212 m273 autogas
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden