Länge Schlauchleitungen Verdampfer -> Filter -> Rail

Diskutiere Länge Schlauchleitungen Verdampfer -> Filter -> Rail im Prins VSI Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, schaut man sich Umrüstungen an, werden teilweise extrem lange Leitungen eingesetzt. Besonders bei 6- oder 8-Zylindern zwischen...

  1. #1 Metallic, 23.01.2016
    Metallic

    Metallic AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    schaut man sich Umrüstungen an, werden teilweise extrem lange Leitungen eingesetzt. Besonders bei 6- oder 8-Zylindern zwischen Filter und Rails.
    Man könnte meinen, die Länge spielt keine Rolle.

    Bei Plus-Graden kann ich mir das ja noch vorstellen. Aber bei minus 10 °C? Mit einem Filter, der im Fahrwind steht?
    Da hat doch zwangsläufig das Gas an den Düsen eine andere Konsistenz bzw. anderen Druck als im Verdampfer.

    Wurden schon mal Probleme im Gasbetrieb durch Verkürzen der Leitungen bzw. Fahrtwindschutz gelöst?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trubalix, 23.01.2016
    trubalix

    trubalix AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Der Druck sollte nach dem Verdampder bis zu Einspritzdüsen gleich groß sein, deswegen sitzt auch der Drucksensor im Filter.

    Die Leitungen sind deswegen kurz zu halten, weil Benzineinspritzdüsen für das Gassteuergerät als Referenz dienen.
    Die lange Gasleitungslängen bewirken , dass es zu einer Differenz zwischen der Einspritzzeit der Benzindüsen und Gasdüsen kommt. Also wird das Gas später eingespritzt, als die Benzindüsen es gemacht hätten. Also muss Gassteuergerät vorausschauend sein.
     
  4. #3 V8gaser, 24.01.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    7.551
    Zustimmungen:
    13
    Äh - trubadlix...liest du noch mal gaanz langsam durch, was du geschrieben hast, denkst drüber nach und vergisst es dann bitte?
    Der erste Satz ist...unsinnig. Der Druck sollte gleich groß sein, deswegen sitzt dort ein Sensor...??
    Da sitzt der Druck/Temperatursensor, weil dort der Systemdruck gemessen wird.
    Der Zweite Satz: Leitungen sind gleich lang zu halten weil Benzindüsen für das Gassteuergerät als Referenz dienen...???
    Einmal geht es Metallic hier um die Schläuch zw Verdampfer und Düsen - deren Länge ist (fast) egal. Bei Manchen Motoren sind recht lange Schläuche hier sogar von Vorteil :-)
    Zum anderen - wieso muss das Gas Sg vorausschauend sein? Sind die Schläuche länger, kommt das Gas minimal verzögert an - na und? Was dann passiert wurde hier schon x mal besprochen- Stichwort "vorgelagert"
    Vorausschauend müsste es sein, wenn die Gas E Zeiten kürzer sind, als die Benzin E Zeiten. Das kommt vor, aber die Gas Steuergeräte sind recht schlau und haben da entsprechende Strategien. Zb verzögern sie den Einspritzbeginn -was aber wiederum ähnliche Auswirkungen hätte wie ein langer Schlauch....kann also nicht soo tragisch sein.
    Doch betrifft das nur die Schlauchlänge NACH den Gasdüsen - um die geht es Metallic aber nicht....da hast etwas durcheinander gewürfelt....
     
  5. #4 Metallic, 24.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2016
    Metallic

    Metallic AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Meine Anlage hat Probleme in der Zeit zwischen "Umschalten bei 40 °C" und ca. 80 °C Betriebstemperatur des Motors.
    Der Druck-/Temperatursensor: Schaltet nur die Anlage ab, falls die Werte außerhalb Vorgabe liegen. Richtig?
    Ob sich die Anlage überhaupt einschaltet, hängt nur von der im Verdampfer gemessenen Temperatur ab. Richtig?

    Ich kann mir jetzt halt nicht vorstellen, wie die Anlage sauber umschalten soll, wenn nach dem Verdampfer noch viel, viel Schlauch kommt. Und dabei der Filter auch noch im Fahrtwind liegt.

    Ich hänge mal ein Bild vom Motorraum an. Die Isolierung um die Leitung stammt von mir (probieren geht über studieren). Ich wollte auch noch testweise den Filter isolieren ... das kann ich aber jetzt wieder hinten anstellen, weil die Außen-Temperaturen zu hoch sind.

    P1010435.jpg
     
  6. #5 Maddin82, 24.01.2016
    Maddin82

    Maddin82 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    1
    Was soll denn mit dem Gas unterwegs passieren ? Verdampft is es ja schon und zum kondensieren brauch es Temperaturen weit unter 0°C. Der Temperatursensor is bei der Prins bisel unglücklich platziert aber eine Abweichung von ~10°C macht den Bock auch nicht fett.

    Evtl ist dein Problem ein anderes. Bei niedrigen Temperaturen könnten in den Injektoren angesammeltes Paraffin fest werden und die Funktion stören.
     
  7. #6 Metallic, 24.01.2016
    Metallic

    Metallic AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maddin,
    sollte der Prins-Filter Paraffin nicht aufhalten?

    Außerdem: Es gab in den letzten Tagen den Fall, dass die Anlage umgeschaltet hat und zunächst 100 m lief. Bis ich vom Gas bin. Also Schiebebetrieb. In dem Moment schaltete sie wieder auf Benzin um. Das ging dann ein paar Mal so, bis ich die Anlage ausgeschaltet habe. Spricht gegen Parafin als Ursache? Bin ja nur Laie :-(
     
  8. #7 trubalix, 24.01.2016
    trubalix

    trubalix AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo v8gaser,
    ich habe mich ungkücklicherweise unvollständig ausgedruckt.
    Der sollte heisen:
    Der Druck sollte nach dem Verdampder bis zu Einspritzdüsen gleich groß sein (dass alle Düsen den gleichen Druck bekommen), deswegen sitzt auch dort der Drucksensor im Filter, welcher vom System ausgewertet wird, und so die Einspritzzeiten vom Gassteuergerät abhängig vom Druck bzw. Temperatur angepasst werden.

    Beim zweiten Satz habe ich mich verlesen. Ich dachte es geht um die Schläuche zwischen Düsen und Ansaugkrümmer.
    Klar, wie lang der Schlauch zwischen Verdamfper bis zu Düsen relativ egal, da die zeitliche Steuerung erst an den Gaseinspritzdüsen erfolgt.
     
  9. #8 vonderAlb, 25.01.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    7
    Nicht nur Temperatur sondern auch Druck.

    Dampfdruck_DIN_EN_589.jpg
     
  10. #9 V8gaser, 25.01.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    7.551
    Zustimmungen:
    13
    Also das was du da an Schlauchlängen hast, ist nix ungewöhnliches. (in meinem Daimler hab ich sicher doppelt so lange Schläuche...)
    Die Umschalterei hängt rein von dem ab, was der Tempfühler am Verdampfer spricht. Der Fühler am Filter dient zu Korrekturzwecken - kälteres Gas ist halt dichter als wärmeres :-) (und er misst auch den Druck ansich)
     
  11. #10 Metallic, 25.01.2016
    Metallic

    Metallic AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    O.k., ich bin auch nicht wild darauf, etwas umzubauen oder umbauen zu lassen. Würde trotzdem gerne wenigstens den Filter vor Fahrtwind schützen. Falls ich den Filter nun dick einpacke: Könnte es ihm im Sommer zu warm werden oder muss er niemals Wärme abgeben können?
     
  12. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    8.537
    Zustimmungen:
    16
    vergiss es mit der Einpackerei oder zu heiß im Sommer.....wie soll der zu heiß werden? ....kannst alles knicken....
     
  13. #12 Maddin82, 26.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2016
    Maddin82

    Maddin82 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    1
    Damit bekommen wir je nach verwendetem Gas und gewünschtem Druck bei -10°C bis -25°C so langsam Probleme. Der druck bricht auch nur ein weil das Gas beginnt zu kondensieren, daher gleichen Problem.

    Das zurückschalten kann auch an einem Defekten Verdampfer liegen, dann wird der eingestellte Druck nicht eingehalten. Wenn der Fehler so reproduzierbar ist einfach morgens mal eine runde mit Laptop dran fahren
     
  14. #13 vonderAlb, 26.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.015
    Zustimmungen:
    7
    Ich zeig dir mal wie das bei meinem Wagen ausschaut.

    DSC00070.jpg

    Gasanlage: Teleflex in einem Subaru Forester mit 4-Zylinder Boxermotor.
    Roter Pfeil: Verdampfer
    Roter Kreis: Filter, von dort aus gehen vier Gasleitungen direkt zu den einzelnen Einspritzdüsen (unter der Ansaugbrücke, direkt vor den Einlaßventilen)
    teleflex-gfi.jpg

    Der Filter "steht" voll im Fahrtwind. In den letzten 10 Jahren seit ich diesen Wagen mit Gas fahre, hatten wir schon mehrere Winter mit Temperaturen weit unter 20 Grad minus und noch nie hatte ich Probleme wenn die Anlage von Benzin auf Gas umgeschaltet hatte.
    Es dauert nur länger (bis zu 4 Kilometer bei Minus 20 Grad) bis auf Gas umgeschaltet wurde.

    Du hast kein Problem wegen langen Leitungen vom Verdampfer bis zu den Düsen.
     
  15. Anzeige

  16. #14 Metallic, 26.01.2016
    Metallic

    Metallic AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    O.K., danke. Das ist eine klare Angelegenheit.
    :)
     
  17. #15 Metallic, 06.01.2017
    Metallic

    Metallic AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    So, jetzt sind wieder ideale Testbedingungen ;-)
    -12 °C
    Leider muss ich auf Benzin fahren, weil:
    • Anlage schaltet im Leerlauf bei warmgefahrenen Motor ganz passabel auf Gas um.
    • Motor läuft im Leerlauf auf Gas.
    • Motor dreht auf Gas hoch.
    • Anlage schaltet sich aber wieder ab, sobald ich vom Gas gehe.
    Gibt es neue Erkenntnisse, was die Ursache sein könnte?
    Den Sommer über, - 20.000 km - ohne Probleme gelaufen.

    Danke und Grüße.
     
Thema:

Länge Schlauchleitungen Verdampfer -> Filter -> Rail

Die Seite wird geladen...

Länge Schlauchleitungen Verdampfer -> Filter -> Rail - Ähnliche Themen

  1. Länge vom Ventil zur Einblasdüse

    Länge vom Ventil zur Einblasdüse: Ich habe mir mir am m113 MB S500 das Problem, das die Valteks flach auf der Brücke liegen. Daraus folgert die Anhebung vom Luftfilterkaster etc.....
  2. KME BMW E36 Problem nach längerer Motorinstandsetzung

    KME BMW E36 Problem nach längerer Motorinstandsetzung: Ich habe ein Problem mit meiner KME Nevo anlage. Fahrzeug ist ein BMW E36 328i. Vor der Motorinstandsetzung ( Kopfdichtung erneuert ), habe ich...
  3. Verdampfer im Weg, suche Klimaanlage Ventilverlängerung?

    Verdampfer im Weg, suche Klimaanlage Ventilverlängerung?: Hallo Leute, nicht ganz Themenfremd, es geht ja auch um Gas :). Nachdem die Anlage einwandfrei läuft macht sie nun trotzdem "Probleme". Im Grand...
  4. Maximale Drehzahl bei langen Fahrten

    Maximale Drehzahl bei langen Fahrten: Hallo, Fahre einen Ford Focus flexifuel DA3 Baujahr 2008. Ich weiß das der Wagen gasfest ist. Jetzt ist die Frage welche Drehzahl ich bei...
  5. Umschalten auf Gas dauert zu lange

    Umschalten auf Gas dauert zu lange: HALLO Ich fahre einen Opel Omega MV 6 3.0 und möchte mal nach Fragen ob es normal ist das meine KME Diego Gas Anlage erst nach 25 bis 40 km auf...