Kühlwasserprobleme und warum es tropft!

Diskutiere Kühlwasserprobleme und warum es tropft! im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, ich wollte gerade in einem anderen Forum(das mit dem orangefarbenem Hintergrund) auf eine Frage wegen Kühlwasserverlust vom User...

  1. #1 Gaspedal, 23.12.2007
    Gaspedal

    Gaspedal AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich wollte gerade in einem anderen Forum(das mit dem orangefarbenem Hintergrund) auf eine Frage wegen Kühlwasserverlust vom User *Bergdoktor* antworten. Das "antworten" ging auch wenn man auf dem selbigen klickte. Da ich da nicht angemeldet bin ist der Beitrag dann aber später nicht erschienen:( ------ egal.(Aber vielleicht kann jemand anderes -der da angemeldet ist- ihm einen dezenten hinweis geben)

    Da das Thema aber wohl öfters aktuell ist hatte ich zum Glück den Text vorher kopiert und setze ihn mal einfach hier so rein:

    -----------------------------------------------------------------------

    Hallo,
    das gleiche habe/hatte ich auch und es liegt an den Anschlüssen vom Kühlwasser die zum Verdampfer gehen. Bei meinen zwei Venturi Anlagen war das so und zwar je kälter die Aussentemperatur(Wettermäßig) um so mehr tröpfelte es --- auch ohne Druck oder besser gesagt NUR wenn die Anlage nicht unter Druck stand.
    Wenn die Anlage warmgefahren war hat sich wohl das Material(Kunststoff T-Stücke) ausgedehnt und es tropfte nix mehr. Am nächsten Morgen nach einer frostigen Nacht hingen wieder grüne Tropfen an den
    Anschlüssen.
    Ich kann nur jedem raten das nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und peinlichst genau aufs Kühlwasser zu achten. Was mir nicht schwer fällt da ich mir angewöhnt habe min alle zwei Tage in den Motorraum nach alle Flüssigkeiten zu schauen!
    Ich schraube Hobbymäßig an Oldtimern und weis wovon ich rede.
    Moderne Anlagen bzw. Motoren haben aber das Problem, daß man die Schläuche nicht so einfach sehen kann da die Motoren total verpackt sind. oft leider auch von unten so das austretende Flüssigkeiten nicht so schnell entdeckt werden können. Das finde ich ein enormer Nachteil bei der Fehlersuche wie oben beschrieben obwohl ja eigentlich der Umwelt zu gute kommt wenn da nicht sofort die ganze "Strasse" etc. vollgetropft wird.
    :):):)
    Ach noch was, es nützt meist nix die Schlauchschellen einfach nachzuziehen---zumindest nicht im "warmen" Zustand! Erst das nachziehen nach einer frostigen Nacht im absolut kaltem Zustand hat besserung gebracht ------- bis jetzt 5 Tage lang ohne Wasserverlust hoffe das bleibt so!
    Gruss Bernd
    PS. Bei meinem Golf II der im Sommer gekauft wurde ist das Problem erst aufgetaucht als es Nachts zu frieren begann.
     
  2. Anzeige

  3. #2 papa.horst, 23.12.2007
    papa.horst

    papa.horst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, manchmal liegt es auch daran, dass zwischen dem Durchmesser des Plastikstutzens und dem des Schlauches keine Passgenauigkeit vorliegt. Das Nachziehen bringt dann nicht viel, da der Schlauch gequetscht wird und das Wasser sich einen Weg sucht.
    MfG
     
  4. #3 Gaspedal, 23.12.2007
    Gaspedal

    Gaspedal AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ja da hast Du natürlich recht aber ich gehe mal davon aus das der/die Umrüster da ihr Handwerk verstehen(sollten) und sich nicht irgendeinem Pfusch hingeben nur weil mal gerade kein passender Stutzen da ist.
    Bei mir passen die Teile so wie es sein soll, 16mm Schläuche(auch die alten am Fahrzeug) und die Kunststoff T-Abzweigungen ebenfalls 16mm.
    Es gibt natürlich auch noch andere "Schwachstellen" die für das Problem verantwortlich sein können.
    Ich sag mal nur **Billigschlauchschellen** aber ein seriöser Umrüster wird sich wohl auch nicht diesem vorprogramierten Stess hingeben!
    Dieses OBEN beschriebene ist ja auch nur meine eigene Erfahrung und es muss hier ja keiner irgendwelche Tipps annehmen. Aber vorenthalten möchte ich das nun auch mal keinem. Denn eventuell hilft es-----schaden kann es jedenfalls nicht mal öfters nach dem Wasser zu schauen!
    Das ist ja auch kein spezielles Umrüstproblem, das kann auch der "ganz normalen Werkstatt" passieren wenn irgendwas an den Verbindungen der Kühlerschläuche gemacht wird/wurde!
     
  5. #4 Quasselstrippe, 23.12.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ein weitere Gedanke...

    Dreck in den Schläuchen und diese NICHT 100% gerinigt, bevor das T-Stück da rein gekommen ist...

    Die Dichtheit beruht auf Abdichung des Schlauchgummis zur Oberfläche der Stutzen. Gerne sind in den Schläuchen Ablagerungen, die eine Leckage hervorrufen können.

    Es leckt bevorzugt im kalten, da das "Leckwasser" bei warmen Motor sofort verdunstet und so unsichtbar ist - .... der Farbstoff im Kühlwasser verrät das vorhandesein von Leckagen, da sich dieser geren dort ablagert und nicht flüchtig ist.

    Es sind generell alle Dichtoberflächen zu reinigen - immer, auch bei Schläuchen - ich mache das - Undichtigkeiten in über 20 Jahren: KEINE.
     
  6. #5 frbenny, 11.02.2009
    frbenny

    frbenny AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi! So der Thread ist schon bisschen älter, aber das Problem ist ganz aktuell, zumindest bei mir. Also habe genau das Problem das ich Kühlwasserverlust an den T-Stücken habe, und zwar genau wie beschrieben nur wenn es steht und vor allem wenn es kälter wird. Meine Frage nun wie bekomm ich das am besten fest, so das endlich nicht mehr tropft? Neue Schläuche und neue Schellen?
    mfg frbenny
     
Thema: Kühlwasserprobleme und warum es tropft!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meriva tropft

    ,
  2. meriva wasser tropft unter dem motor

    ,
  3. kühlerschlauch meriva t stück

    ,
  4. kühlerschlauch w203 tropft,
  5. wasser tropft aus meriva
Die Seite wird geladen...

Kühlwasserprobleme und warum es tropft! - Ähnliche Themen

  1. Bmw N62 Motor mit VSI 1- Kühlwasserprobleme

    Bmw N62 Motor mit VSI 1- Kühlwasserprobleme: Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Mein Bmw 735i, mit N62 Motor verliert schleichend...
  2. Warum Schaltet die Zapfsäule im Ernstfall nicht ab?

    Warum Schaltet die Zapfsäule im Ernstfall nicht ab?: Folgendes ist mir beim betanken IN DEUTSCHLAND passiert: Pkwtank mit Adapter ACME 10 mm verbunden. Tankvorgang eingeleitet. Nach ca. 20 l Gas...
  3. Gasanlage springt nach 1-2km aus, warum? :(

    Gasanlage springt nach 1-2km aus, warum? :(: Moin :) Ich hab seit gestern das Problem dass meine gasanlage immer nach 1-2km ausfällt. Sie lässt sich auch nicht wieder einschalten. Piept nur...
  4. Neuer KME S6 (160 kw) hat einen Anschluss mehr , warum und wozu ?

    Neuer KME S6 (160 kw) hat einen Anschluss mehr , warum und wozu ?: Hi Leute und zwar will ich meinen alten Verdampfer austauschen gegen einen KME S6 (160KW) nur der hat jetzt einen kleinen Anschluss mehr als mein...
  5. Ich weiß schon, warum ich nix von CNG halte....

    Ich weiß schon, warum ich nix von CNG halte....: CNG Fire/Explosion : Honda Civic - Maintenance & Repairs Gibt ja immer wieder Fans von dem Zeugs....und so sicher :-) Hier war ein moderner...