Komplettes Aus der Steuervergünstigung schon in 2018

Diskutiere Komplettes Aus der Steuervergünstigung schon in 2018 im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Alternativer Kraftstoff: Bund will Steuerprivileg für Autogas streichen - SPIEGEL ONLINE - Auto

  1. #1 ottensener, 26.01.2017
    ottensener

    ottensener AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
  2. Anzeige

  3. #2 wolfgang fahrenbach, 26.01.2017
    wolfgang fahrenbach

    wolfgang fahrenbach AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.01.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo werte Autogasnutzer, wir sollten uns Gedanken machen, wie man diese Gesetzesänderung verhindern kann.
    Alle sollten Vorschläge machen. Es ist eine bodenlose Frechheit wie Schäuble mit dieser umweltfreundlichen
    Technik umgeht. Wenn es um Steuereinnahmen geht, steht der Umweltschutz im Abseits.
     
  4. parrot

    parrot AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Ich kriege jetzt schon wieder Hass aufgrund aufkommender Ohnmachtsgefühle. Was für ein Kindergarten in Berlin :-(

    Wer wählt so was noch? Erst wählen und sich dann hinterher über darüber beschweren, dass man sich verarscht vorkommt. Und vier Jahre später landet das Kreuz wieder an der gleichen Stelle. Die "Alternative" ist für mich keine, der Rest nur ein Abklatsch der Anderen. Wahrscheinlich muss ich das Kreuz bei Der P.A.R.T.E.I. machen.

    So, zu viel Politik, musste raus :mad:
     
  5. #4 bigchief, 26.01.2017
    bigchief

    bigchief AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Tja mal wieder ein Volltreffer vom Finanzminister-Greis.
    Noch besser das feine Erdgas wird nach Ende 2018 weiter subventioniert.

    Hätte der alte Mann Doch einfach beim ach-so-tollen Diesel die Steuer um 1 Cent angehoben.
    Da wäre unter Strich mehr Geld als Gegenfinanzierung rausgekommen. Aber an die ganze Emissionsschleuder Fraktion wird nicht gegangen, ne die Provitieren mit den "sauberen" Euro-6 Kisten sogar noch beim anderen Premium Thema Maut mit Ihren Müll-Dieseln.
    Was ist so ein Euro-6 Diesel im Vergleich zum Benziner?? Euro-1 oder max. Euro-2?? - Sofern die Reinigung überhaupt im Betrieb aktiv ist!

    Hab gerade wieder so einen Hals.

    Aber Okay die Partei ist eh unwählbar. Von daher alles beim alten.

    Grüße
    B!
     
  6. #5 Grünfahrer, 26.01.2017
    Grünfahrer

    Grünfahrer AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.01.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsleser,

    voller Empörung habe ich gerade den Spiegel- Online Artikel zu Schäubles Plänen gelesen, den umweltfreundlichen Kraftstoff LPG stärker zu besteuern. Artikel gibt es auf Spiegel Online!

    Zitat: "Flüssiggas gilt als vergleichsweise klimafreundlicher Kraftstoff: Bei der Verbrennung von Gas wird weit weniger CO2 freigesetzt als bei Benzin, zudem entstehen 80 Prozent weniger Stickoxide als beim Diesel. In Deutschland gibt es rund eine halbe Million Fahrzeuge mit Autogasantrieb (LPG)."

    In diesen postfaktischen Zeiten scheinen aber wohl Umweltfreundlichkeit und bestehende Koalitionsverträge nicht mehr viel zu gelten. Zumindest nicht, wenn es um ein volles Steuersäckel geht. Schade, dass man sich auf das Wort der etablierten Berufspolitiker- Kaste nicht verlassen kann.

    Einzige Möglichkeit wäre wohl die Einreichung einer Petition beim entsprechenden Ausschuss des Bundestages. Bei den dort erforderlichen 50.000 Online- Unterzeichnern und knapp 1/2 Millionen LPG Fahrzeugen in Deutschland könnte das ja fast was werden. Allerdings führt die erfolgreiche Petition im Prinzip nur dazu, dass der Ausschuss sich das Thema mal ansieht. Aber einen Versuch wär's Wert.
    Interesse das einzustielen? Irgendjemand?

    LG Grünfahrer
     
  7. #6 malachit, 26.01.2017
    malachit

    malachit AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    50.000 Unterzeichner (kann auch in Papierform vorliegen ist heute aber online einfacher) braucht eine Petition um angehört werden zu MÜSSEN.
    Da aber die meisten Petitionen nur wenige Hundert Unterzeichner finden, KÖNNEN auch Petitionen angehört werden die weniger als die erforderlichen 50.000 aber mehr als der Durchschnitt erzielen.
    Nur, wieviel Gasfahrer hören davon und unterschreiben?

    ....Dieser Schäuble, die schwarze Null....
    Absolut unlogische Entscheidung.Und die Kassen machts auch nicht fett.
    Die Atemluft verpessen die Diesel, braucht man ja nur mal bei der Wetterlage die Nase aus dem Fenster halten.

    Ja.....also so ne Petition....UND BITTE NOCH EIN PAAR LPG-LOBBYISTEN....die unterstütze ich gerne!
     
  8. #7 horst017, 26.01.2017
    horst017

    horst017 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    43
    Das ist echt ne Frechheit!
    Ja, eine Petition wäre eine Möglichkeit. Über die Autogasforen und Motortalk usw. würde man schon ne ganze Menge Leute ereichen. Man könnte auch an Gastanksäulen Zettel aufhängen, die auf die Petition aufmerksam machen.
     
  9. #8 horst017, 26.01.2017
    horst017

    horst017 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    43
    hier im Forum sind ja schon 30.000 angemeldet!! Wenn die alle unterschreiben...
     
  10. #9 funkenheim, 26.01.2017
    funkenheim

    funkenheim AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    So wurden lt Wikipedia zB die "Kuhfänger" an Autos verboten- nach einer entsprechenden Petition.
    Macht man zB auf Chance.Org
    Jemand Junges unter uns mit Erfahrung? Oder jemand mit Geduld?
    Grüße Fred
     
  11. #10 horst017, 26.01.2017
    horst017

    horst017 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    43
    Ich hatte mal auf openpetition.de eine Petition eingereicht. Ist ganz einfach. Man braucht eine klare Formulierung der Forderung und einen kurzen, guten Text, der das Anliegen begründet. Anschließend muss man versuchen, die Petiton bekannt zu machen, z.B. in Internetforen, Facebook, gezielt Emails schreiben usw. Wenn man dann genügend Unterschriften hat, muss man irgendwie medienwirksam die "Übergabe" an z.B. den Bundestag organisieren.
     
  12. #11 horst017, 26.01.2017
    horst017

    horst017 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    43
  13. parrot

    parrot AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Mein nächstes Auto wird wohl eh nicht aus Deutschland kommen, mit Strom vom Dach kostenlos geladen werden und die Zellen dafür kommen auch nicht aus Deutschland. Glückwunsch Herr Schäuble, alles erreicht, was dem Land nicht zuträglich ist.
     
  14. #13 nightforce, 26.01.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Strom ist auch eine Lüge, was wird denn verstromt?
    Sicher sind E-Autos mit größerer Reichweite auch nicht, neulich erst wieder bei einem Tesla während des Ladevorgangs der Akku explodiert.
     
  15. parrot

    parrot AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Achtung, Beitrag kann Ironie beinhalten!

    Wo ist ein Akku explodiert? Hast du einen Link? Zum Glück tanken die aktuellen Autos völlig unbrennbare Stoffe, die nicht brennen oder Tanks zum bersten bringen können.

    Verstromt? Photonen eines riesigen, unvorstellbar großen Reaktors arbeiten in der Substratschicht und erzeugen völlig kostenlos Strom. Die Anlage kostet, klar, aber ich bin autark und aktuell in der Situation dies umsetzen zu können.

    Sollte es Gas oder Kohle oder Öl sein, ist eine lokal im Optimum betriebene Abagsreinigung vermutlich effizienter als in Millionen Abgasanlagen verteilt und dann nur selten im Optimum betrieben.
    Treibstoff (Benzin, Diesel, Gas, x) kommt auch direkt aus der Zapfsäule. Leider nicht, auch hier werden Despoten, zweifelhafte Regierungen und Unterdrückung der Bevölkerung unterstützt, um an das Rohöl zu kommen. Dann mit Giftmüll betrieben Öltankern um die halbe Welt geschippert, mit Heile-Welt-Energie in tankbaren Treibstoff umgewandelt und dann mit einer Effizienz von 20% in einer völlig anachronistischen Verbrennungsmaschine verbrannt.
    E-Autos sind nur teilweise besser. Auch mir ist bewusst, dass die Versorgung mit Rohstoffen für die Batterien nicht ganz sauber geklärt ist und sich auch hier das Despoten-Problem wieder einstellt.

    Schwieriges Thema, eigentlich einen eigenen Thread wert, hier geht es um die Besteuerung von Autogas.
     
    NK.1992 gefällt das.
  16. #15 nightforce, 27.01.2017
  17. #16 der alex, 27.01.2017
    der alex

    der alex AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    11.02.2016
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    5
    tja, wir können das geld besser für unsere neuen millionen freunde gebrauchen die jetzt hier im land verweilen...
     
  18. URi

    URi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    3
    Twitter, Google+, Fratzenbuch (wers denn nutzt).

    Kommt ja genau richtig, jetzt wo ich mir nen Dodge RAM 5,7 zugelegt habe X(
     
  19. parrot

    parrot AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Danke!

    Aber das reicht für mich nicht, um nicht mehr vom Elektroauto überzeugt zu sein ;-) Wie sieht es mit Bränden bei Nissan, Renault und BMW aus? Gibt es da entsprechende Berichte oder ist das ein Herstellerspezifisches Problem?

    Von nicht dokumentierten Verbrennerbränden abgesehen, da dies keine Schlagzeile mehr wert ist...
     
  20. Anzeige

  21. #19 opelette, 27.01.2017
    opelette

    opelette AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, eine Petiton ist eine super sache...als Beispiel die Petition gegen die Verschärfung des EU Waffenrechts.

    es fing damals langsam an und hat heute ca. 350000 Unterzeichner.
    Das Publikmachen ist recht einfach. Jeder leitet den Link an sein gesamtes Adressbuch weiter. Ich habe zum Beispiel damals fast alle Schützenvereine in Deutschland per Mail angeschrieben. Das Raus suchen der Mailadressen im Netz war zeitaufwendig aber hat sich gelohnt.
    Genau so hab ich es mit der Petition gegen die Forderung der Grünen in Niedesachsen gegen ein verbot der Aufbewahrung von Schusswaffen in privat haushalten gemacht.
    Politiker anschreiben und Mails versenden.
     
  22. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Lothar und parrot gefällt das.
Thema: Komplettes Aus der Steuervergünstigung schon in 2018
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg besteuerung 2018

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden