KME Diego schaltet sofort wieder ab

Diskutiere KME Diego schaltet sofort wieder ab im KME Forum im Bereich Autogas Anlagen; Kurzschluss des Kabels gegen Karosseriemasse lässt auch viel Strom fließen. Wie genau hast du denn das Kabel auf Kurzschluss gegen Masse während...

  1. #21 kme-dg3, 01.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein Massekabel zum Messgerät gelegt und gegen 12V getestet. Dann habe ich erst das eine, dann das andere Kabel an den anderen Anschluss angeschlossen und die Verbindung nochmal getestet.
    Bei Widerstandsmessung bewegt sich der Zeiger nicht, auch bei der Fahrt (Messgerät am Armaturenbrett befestigt).
    Allerdings schlägt er voll aus, wenn ich entweder den Stecker zum Multiventil oder zum Ventil am Verdampfer einstecke. Wenn ich die Ventile mit Plus (am Stecker die 1) und Minus bestrome, klacken sie.
    Dann habe ich das Messgerät mit dem braun-weißen Kabel verbunden. Es zeigt gegen Masse 5 Ohm an.
    Wenn ich die Spannung messe, liegt sie beim Fahren konstant knapp unter 2V.
     
  2. Anzeige

  3. #22 kme-dg3, 02.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Korrektur: (sorry ich hatte am WE nur ein einfaches Messgerät).
    Multiventil hat 12,7 Ohm
    Ventil am Verdampfer hat 13,3 Ohm
    Das Drehzahlsingnal liegt bei 1,545 V und geht beim Erhöhen der Drehzahl um Millivolt nach unten.

    Welche Vorgehensweise wäre gut, damit das neue Steuergerät nicht wieder stirbt?
     
  4. #23 kme-dg3, 02.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Euch für die Hinweise und Anregungen.
    Heute habe ich den grauen Stecker vom Steuergerät abgezogen und alle Kontakte, die nicht Masse sind nacheinander mit dem Messgerät verbunden (Kabel in den Fahrerraum gelegt) und beim Fahren auf Kurzschluss gegen Masse getestet. Nichts gefunden, was verdächtig sein könnte (bin an einer holprigen Stelle auf und ab gefahren).

    Die 4 Kabel zum Schalter habe ich auch auf Kurzschluss untereinander getestet, ebenso die zu den beiden Ventilen (haben ca. 13 Ohm).

    Zwischen A8 und C8 liegen immer 12V bzw. 14V beim Fahren. Kein Wackler.
    Auch Zündungsplus ist zuverlässig da (an der Leitung gemessen, da der schwarze Stecker zum Fahren dran sein muss), 249 Ohm gegen Masse und bei "Zündung ein" 12V bzw. 13,7V

    Drehzahlsignal (braun) hat 1,545 V und sinkt leicht beim Gasgeben.

    Ich weiß nicht mehr, wo ich noch suchen kann. Der Kabelbaum am schwarzen Stecker ist neu, der am grauen Stecker 1 Jahr alt.
    Kann es evt. sein, dass die Pinbelegung in den Steckern geändert wurde? Das neue Steuergerät funktionierte allerdings sowohl bei Zündung ein, als auch beim Starten. Erst nach dem Losfahren brach die Verbindung nach 2 Minuten ab. Seitdem ist das Steuergerät nicht mehr erreichbar.
    Ich habe inzwischen nochmal ein neues, traue mich aber nicht, es einzubauen.
     

    Anhänge:

  5. #24 mawi2012, 03.08.2021
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.663
    Zustimmungen:
    412
    Pinbelegung wurde definitiv nicht geändert.

    Du hast jetzt alle möglichen Kabel auf Kurzschluss getestet, da scheint ja alles Bestens, ich würde auf allen möglichen Eingängen mal die Spannung gegen Masse messen, ob da was vorhanden ist, wo nix bzw weniger sein sollte. Letztendlich könntest Du das Drehzahlsignal abklemmen und die Diego erst mal ohne betreiben, solange ein Map verarbeitet wird, läuft die ja ohne Drehzahlsignal. Wäre eine Fehlerquelle weniger.

    Die Alternative, den Kabelbaum komplett neu anzuschließen, um irgendwelche Fehler auszuschließen.

    Hast Du schon mal auf die Platinen der "gestorbenen" Diegos geschaut, ob da was zu erkennen ist?
     
  6. #25 kme-dg3, 03.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke, es sieht jetzt so aus, dass das Drehzahlsignal der Übeltäter war.

    Das ist meine heutige Story:
    Nach weiteren Tests gemäß Deinem Vorschlag habe ich das vorige Steuergerät nur mit Plus,Minus,Zündplus angeschlossen und bekam eine Verbindung!
    Dann habe ich es im Wagen angesteckt und konnte einen Benzinmap einfahren, zunächst mit angeschlossenem Drehzahlsignalkabel, weil ich dachte, dass es nur so geht (und es waren ja nur 1,545V). Dabei gab es beim Beschleunigen jeweils eine Unterbrechung der Verbindung zur Software. Am Schalter (Rotes und schwarzes Kabel ging die Spannung auf 0). Sobald die Beschleunigung aufhörte kam die Verbindung und die Spannung wieder. Wenn eine holprige Strecke kam, blieb alles normal, nur bei Beschleunigung gab es Aussetzer!
    Dann habe ich das Drehzahlsignalkabel getrennt und den Haken gesetzt bei "Drehzahlsignalkabel nicht angeschlossen". Daraufhin gab es keine Unterbrechung mehr und ich konnte den Benzinmap mit Last- und Beschleunigungspunkten fertigmachen.

    Morgen will ich die Ventile anschließen und hoffentlich den Gasmap einfahren.

    Macht es Sinn, für das Drehzahlsignal evt. eine Z-Diode zu besorgen? Ich habe darüber in anderen Beiträgen gelesen. Wenn ja, welche wäre das (ich bin mit elektronischen Bauteilen nicht so erfahren).
     
  7. #26 kme-dg3, 04.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das Steuergerät läuft jetzt zuverlässig, auch mit angeschlossenen GasVentilen. Dank an alle für die hilfreiche Unterstützung.
     
  8. #27 mawi2012, 04.08.2021
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.663
    Zustimmungen:
    412
    Ich weiß nicht, ob man da was mit dem Drehzahlsignal machen kann, ich habe mich damals damit abgefunden, es ohne laufen zu lassen. Solange man einen Unterdruck im Saugrohr hat, weiß die Diego, dass der Motor dreht, für etwas anderes braucht es das Signal nicht.
     
  9. #28 thaistatos, 04.08.2021
    thaistatos

    thaistatos AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    43
    Wo ist das denn abgegriffen?
     
  10. #29 kme-dg3, 04.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kabel Drehzahlsignal.jpg
    vermutlich Benzineinspritzung (hatte der Vorbesitzer gemacht, ist so in der Konfiguration eingetragen).
    Ich habe den Anschluss des braun-weißen Kabels an einem weiß-blauen Kabel unter dem Motorsteuergerät fotografiert. (Audi A4 B5 Bj 98)
     
  11. #30 kme-dg3, 10.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Dieser Fehler ist jetzt wieder aufgetreten, ohne dass das Drehzahlsignalkabel angeschlossen ist (vgl. 5 Posts zurück).
    Was ist wirklich die Ursache?
    Wo könnte diese Art Fehler herkommen?
    Ist das Steuergerät defekt?
    Plus, Zündplus und Masse habe ich nochmal getestet, die ganze Zeit OK
    Also müsste irgendwoher ein Kurzschluss kommen, der das Steuergerät für einen Moment beim Gasgeben lahmlegt.
    Die Spulen der Hana Injektoren können es nicht sein, da das Problem auch beim Benzinfahren auftritt (ebensowenig das Multiventil) - ?

    Ich habe einige Bilder zu den Einstellungen angehängt. Der oberen Lastbereich (Gas) wurde nicht aufgenommen, weil da die Verbindung zur Software abbricht. Bei Benzin ging es etwas besser, aber auch mit Unterbrechungen.
     

    Anhänge:

  12. #31 mawi2012, 10.08.2021
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.663
    Zustimmungen:
    412
    Da fällt mir noch ein, dass durch das Bewegen des Motors ein Kabel auf Masse geht?
     
  13. #32 kme-dg3, 14.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Ich dachte, dass ich das alles getestet habe - ?
    Inzwischen konnte ich den Fehler weiter eingrenzen:
    • Es ist nicht das Steuergerät. Der Fehler tritt auch bei neuem Steuergerät auf. (Drehzahlsignalkabel nicht angeschlossen).
    • Der Fehler tritt auch im Benzinbetrieb auf.
    • Es sind nicht die Kabel zu den Gasventilen. Der Fehler tritt auf, ohne dass diese Kabel angeschlossen sind.
    • Der Fehler tritt nur beim Vorwärtsfahren auf !!! Beim Rückwärtsfahren scheint alles OK zu sein.
    • Der Fehler tritt nur beim Gasgeben auf. Wenn ich das Gas wegnehme, spielen Bodenunebenheiten keine Rolle.

    Was könnte es sein?
    Sollte ich den Temperatursensor im Verdampfer abklemmen?
    Sollte ich den Kabelbaum vom Grauen Stecker wechseln? (hätte ich noch da).
    Die Kabel sind alle in Flexrohr verlegt, wie es original geliefert wird.
     
  14. #33 kme-dg3, 17.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Gestern bin ich 20 km bergab mit Gas gefahren. Bodenwellen sind kein Problem.
    Mit Tempomat auf gerader Strecke geht es auch ganz gut.
    Sobald ich anhalte und wieder beschleunige, schaltet sich die Anlage für diesen Moment vollständig ab.
     
  15. #34 kme-dg3, 20.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    1 Kabel zum Temperatursensor unterbrochen,
    Stecker am MapSensor abgezogen,
    keine Veränderung: im Benzinbetrieb bricht beim kräftigen Gasgeben die Verbindung zur Software ab.

    Im Gasbetrieb:
    Beim Rückwärtsfahren kann ich ganz wild gasgeben. Der Wagen fährt auf Gas ohne Unterbrechung.
    Auch Bodenwellen sind kein Problem. Mit getrennter Kupplung kann ich über die größten Bodenwellen fahren, ohne dass es eine Unterbrechung im Gasbetrieb gibt.

    Morgen baue ich versuchsweise einen neuen Kabelbaum zum grauen Stecker ein.
    (vgl. diesen Post). Kann mir aber nicht vorstellen, dass es etwas bringt.
     
  16. #35 kme-dg3, 25.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Lösung (fast) nach langer Ratlosigkeit
    (Kabelbaum vom grauen Stecker wurde nicht gewechselt):
    Ich habe den Themenstarter von Hier angeschrieben und per PM die Info erhalten, dass das Problem gelöst wurde:
    Also habe ich einen Kabelbaum (zu den Hana Injektoren), der ein Stück zum Kabel zur Zündspule parallel lief anders verlegt.
    Ein anderes Kabel (zu den Injektoren auf der anderen Seite - 6 Zylinder) habe ich weiter von den Zündkerzen entfernt verlegt.
    Danach war es schon etwas besser.
    Heute habe ich jeweils 20 cm vom Kabelbaum mit Alufolie umwickelt und Masse dorthin gelegt und mit Isolierband umwickelt.
    Jetzt kann ich gut Gasgeben, ohne dass die Anlage ausgeht.

    Allerdings: beim sehr starken Gasgeben am steilen Berg brennt die 10A Sicherung durch (mehrfach probiert).

    Außerdem hat das Steuergerät etwas abgekommen, ehe ich soweit war. Es ist schon mit Plus und Masse angeschaltet, ohne das Zündplus dran ist. Hat jemand Erfahrung, was das ist und ob reparabel?

    Möglicherweise sind diese Erfahrungen für andere wichtig. Ich habe mich gewundert, dass ich so etwas nicht im Forum gefunden habe - oder habe ich es übersehen?
    Ich werde noch ein weiteres Stück mit Alufolie umwickeln. Mal sehen, ob die Sicherung dann ganz bleibt.
    Oder sind die Zündkabel verbraucht und müssen gewechselt werden? Oder sogar die Zündspulen?
    Kann/sollte man die Injektoren selbst auch elektrisch abschirmen?
     
  17. #36 mawi2012, 25.08.2021
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.663
    Zustimmungen:
    412
    Sehr interessant, kannte ich so nur von den Kabeln zum Stepper bei einer Venturianlage, die sollten nicht parallel, sondern wenn schon in Nähe der Zündkabel, diese rechtwinklig kreuzen, um Induktion zu vermeiden. Leider ist einiges Wissen aus der Praxis aus dem lpgboard den Bach runter gegangen, als dieses offline gegangen ist.
     
  18. Anzeige

  19. #37 kme-dg3, 31.08.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    jetzt gelesen:

    Funktionsstörungen der Anlage, die nach einer bestimmten Zeit
    einwandfreien Betriebs (z.B. 1 Monat, 6 Monate) auftauchen,
    werden meist durch den Verbrauch der Zündanlage im Fahrzeug
    (Zündkerzen, Hochstromkabel, Zündspulen) verursacht.

    [Zitat aus: Sequenzielle Autogasanlage (für gasförmigen Aggregatzustand) KME. Anleitung zum Einstellen von Diego-Anlagen.pdf]

    ich werde das also austauschen.
     
  20. #38 kme-dg3, 23.09.2021
    kme-dg3

    kme-dg3 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Zündspulen und Hochstromkabel erneuert (NGK).
    Der Audi fährt deutlich besser mit Benzin.

    Allerdings brennt die 10A Sicherung der Gasanlage jetzt noch schneller durch, meist gleich beim Anfahren und zwar auch mit Benzin! Wenn ich bergab anfahre, dann hält sie eine ganze Zeit, meist bis zum nächsten Berg. Also es scheint etwas mit der Last zu tun zu haben.
    und auch mit der neuen Zündspule.
    Ich überlege, ob ich die alte Zündspule wieder einbaue. Da hat die Sicherung deutlich länger gehalten.
    Noch besser wäre es, wenn ich den Verursacher finden könnte. Welcher Verbraucher kann es denn sein, wenn die Sicherung im Benzinbetrieb durchbrennt?
    (ich habe testweise das Steuergerät gewechselt, - keine Veränderung).
    Die neuen Hochstromkabel sind von den Kabeln zu denn Injektoren eher etwas weiter entfernt.
     
Thema:

KME Diego schaltet sofort wieder ab

Die Seite wird geladen...

KME Diego schaltet sofort wieder ab - Ähnliche Themen

  1. Kme Diego Schaltet bei warmen Motor nicht um

    Kme Diego Schaltet bei warmen Motor nicht um: Hallo zusammen, ich habe wie oben bereits erwähnt ein Problemchen mit meiner LPG Anlage. Fahrzeug: BMW E46 330i Die Gasanlage funktioniert...
  2. KME Diego schaltet sporadisch ab

    KME Diego schaltet sporadisch ab: Guten Morgen, Ich habe seit einer Woche leichte Probleme mit meiner KME Diego. Und hoffe vllt auf Hilfe oder Erfahrungen. Folgendes tritt...
  3. KME Diego schaltet nicht um

    KME Diego schaltet nicht um: Hallo, jahrelang ohne Problem, nun hat es "uns" erwischt Gestern hat sie sich nicht eingeschaltet, erst nach sehr langer Fahrt und weit über dem...
  4. KME Diego 3 schaltet aus

    KME Diego 3 schaltet aus: Hallo Zusammen, ich habe seit iniger Zeit das Problem das meine Gasanlage abschaltet. Also ich meine nicht das Sie auf Benzin schaltet sondern...
  5. BMW 523i E60 mit KME Diego schaltet nicht auf Gas

    BMW 523i E60 mit KME Diego schaltet nicht auf Gas: Hallo, ich bin neu hier im Forum und seit einigen Wochen Besitzer eines BMW 523i E60 Bj.2005 mit ca. 290.000 km auf der Uhr. Der Wagen läuft gut...