Kaufberatung für ein neues Gas-Auto

Diskutiere Kaufberatung für ein neues Gas-Auto im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo zusammen, ich fahre aktuell einen Passat 3b mit dem 1.6Liter Motor. Der Wagen hat aktuell ca. 265tkm gelaufen ( ca.120tkm davon auf Gas)...

  1. #1 xtreme2000, 24.04.2016
    xtreme2000

    xtreme2000 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich fahre aktuell einen Passat 3b mit dem 1.6Liter Motor.
    Der Wagen hat aktuell ca. 265tkm gelaufen ( ca.120tkm davon auf Gas) und ich glaube der nächste Tüv (11/16) wird sein letzter :(.

    Daher wollte ich mich schonmal vorab erkundingen was man so als vernünftigen Nachfolger kaufen kann.
    Ich fahre mit dem Wagen täglich zur Arbeit (2x25km) und ab und an auch mal in den Urlaub, so dass im Jahr ca. 25tkm zusammen kommen.

    Mein Budget von ~ 7.000€ + Gasanlage sollte möglichst nicht überschritten werden, gerne aber unterschritten :cool:.

    Bisher habe ich folgende Autos ins Auge gefasst:

    Audi A4 B6 131PS
    Audi A4 B7 131PS
    BMW E60 520/523/525/530i :cool:
    Audi A6 C5 170PS
    Audi A6 C6 177PS

    Was sagt ihr so zu den oben genannten Autos?
    Würde wenn einen scheckheftgepflegten mit max. 150tkm kaufen.

    Habt Ihr Tipps zu den Autos oder andere KFZ Vorschläge?
    Habe auch schon an einen Diesel gedacht bei den aktuellen Preisen aber ich glaube dafür bin ich hier im falschen Forum :p
     
  2. Anzeige

  3. #2 niki99192, 24.04.2016
    niki99192

    niki99192 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo xtreme2000,

    als erstes würde ich den nächsten tüv abwarten. Oder gibt es einen Grund warum du glaubst dass er nicht mehr drüber kommt? Zu meinem Fuhrpark gehört auch ein Golf 4 TDI von 2003 mit 398tkm. Motormäßig nur die PD Elemente vor 10tkm im Ultraschallbad gereinigt. Du kannst dich vorsichtshalber mal nach einem anderen KFZ umsehen aber ich würde den TÜV trotzdem abwarten. Denn solange er fährt fährt er.

    Bei BMW würde ich eventuell einen e39 noch in Betracht ziehen, da diese deutlich günstiger zu bekommen sind wie die e60. Denn mir persönlich wäre eine nachvollziehbare historie, anständige Ausstattung, sowie vernünftige Motoresierung wichtiger wie die aktualität des Modells. Aber das musst du entscheiden.

    Zu dem e60. Ein Bekannter im weitesten Sinne hat einen e60 als 550i mit der Pins VSI anlage. Der wagen wurde recht früh umgerüsten und hat mittlerweile um die 350tkm runter.

    Ggf. wäre der BMW e90 noch was für dich. Allerdings ist dieser da er keine Reserveradmulde hat aufwenidiger umzurüsten, wenn man den Kofferraum behalten will.

    Allgemein würde ich bei Audi darauf achten dass er Allrad hat, denn das steigert den Fahrspaß echt enorm ;)

    Allgemein denke ich machst du mit Audi oder BMW wenig falsch.

    Hier ein Vorschlag meinerseits: Audi A6 2.4 Quattro Navi Xenon Recaro BOSE Leder Tempomat Gebrauchtwagen, Benzin,

    Warum Diesel bei den Preisen? Ich bin auch ein Diesel oder Gas Freund. Nur Benzin ist bei dem was ich jährlich fahre echt viel zu teuer.

    Welche Gasanlage hast du eigentlich bei deinem aktuellen Passat verbaut?

    Alles Gute und viel Erfolg bei deiner weiter Suche
    niki99192
     
  4. #3 xtreme2000, 24.04.2016
    xtreme2000

    xtreme2000 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo niki99192,

    lustigerweise habe ich genau den A6 schon auf meiner Beobachtungsliste bei Autoscout.
    Findest du 3 Vorbesitzer nicht etwas viel? sonst sieht der Wagen nämlich wirklich gut aus.
    E90 kommt wegen der fehlenden Reserveradmulde eigentlich nicht in Frage, da die Umrüstkosten dadurch sehr steigen.

    Ein E39 gefällt mir vom Innenraum leider garnicht sonst wäre es wohl auch eine gute alternative.

    Beim Passat ist eine KME Anlage von Rankers aus Krefeld verbaut worden.
    Selbst wenn der Wagen noch TÜV bekommt dauert es nicht mehr lange bis ein paar Kostspielige Reparaturen anfallen.
    Was würdest du denn für vernünftige Diesel vorschlagen? habe immer das Gefühl, als wären die im Unterhalt und Verbrauch deutlich teurer.
    Tanke Gas hier im Ruhrgebiet immerhin für aktuell 42,5Cent.
     
  5. #4 JKausDU, 24.04.2016
    JKausDU

    JKausDU FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    33
    Es sei nur angemerkt, dass auch die Autos, die Du kaufen möchtest, gebraucht sind. Deshalb sind auch da kostspielige Reparaturen möglich. Nur das Du dann schon im Vorfeld 7000 € versenkt hast. ;)
     
  6. #5 niki99192, 24.04.2016
    niki99192

    niki99192 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    JKlausDU hat schon recht. Gerade im Alter wie bei BJ 2001 sind die Gummidichtungen nicht zu vernachlässigen, da der Gummi mit der Zeit spröde wird. Das gleiche gilt im übrigen für die Fahrwerkgummis. Bei meinm e39 bj99 (174tkm) musste ich auch jetzt die Ventildeckeldichtung erneuern. Die Frontscheibe ist bereits die 2. Bei der Gummidichtung von der Heckscheibendichtung sehe ich auch dass diese so langsam austrocknet. Die Scheinwerfer erinnerten an ein Schwimmbad und min ein Reflektorhalter war gebrochen. Und bei einem guten Kumpel von mir der einen audi a6 c5 tdi bj2002 fährt (230tkm) war die Kupplung fällig (vorbesitzer war offensichtlich viel mit hänger unterweg), Bemsleitungen sowie querlenker.

    3 Vorbesitzer. Naja man kann ja mal fragen wie lange die das Auto jeweils fuhren. Ist ja mittlerweile Trend geworden, das Auto nach 3 Jahren zu wechseln. Was mir auch positiv bei diesem a6 aufgefallen ist, ist der Michelin primacy montiert ist. Denn das ist immer ein Indiz dafür das der Wagen vernünftig gewartet wurde.

    Bedenke auch dass bei dem c5 deine Winterreifen vom Passat eventuell passen könnten. Denn ich glaube dein Passat und der c5 haben beide den Lochkreis 5x112. Dann wäre halt noch zu klären ob die Einpresstiefe der Felgen zu dem des Autos passen. (Spur muss ja nachher auch nocht stimmen)
     
  7. #6 niki99192, 24.04.2016
    niki99192

    niki99192 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Als guter Diesel würde mir spontan der 2.0l tdi a3 8p nach fl einfallen. Mein Onkel hat einen von 2009 mit 230tkm und ist bisher noch zufrieden. Allerdings fährt der nur lange Strecken. Kauft die Autos immer neu, fährt sie die ersten 2.500km sauber ein (nicht schneller wie 120km/h) Fährt diese immer schön warm und kalt und jagd diese einmal im Monat über die Bahn damit der DPF nicht zugeht.

    Meiner Erfahrung nach mögen die Diesel es nicht so sehr wenn sie gerne lange zeit am Stück vollgas über die Bahn gejagt werden. Man weiß ja auch nie wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist.

    Bei meinem Nachbar Volvo C30 2.0d (peugeot diesel) fangen jetzt bei 160tkm die Injektoren an undicht zu werden. Einer kostet 800€. Dabei hat er bereits die Lichtmaschine gewechselt sowie den Anlasser und ich durfte ihn mal in die Volvo Werkstatt abschleppen weil die Wegfahrsperre alles blockiert hatte. Laut eigener Aussage hat dieser Mann genug von Diesel. Der Wagen ist von 2008.

    Ein Cousin von meiner Mutter fährt einen 330d e46. Hat den neu gekauft. 2. Lader ist schon drinnen. Dazu muss gesagt werden der achtet nicht auf warm oder kalt. Hat jetzt glaube ich auch so 200tkm runter
     
  8. #7 xtreme2000, 25.04.2016
    xtreme2000

    xtreme2000 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    @all Erstmal danke für eure Rückmeldungen

    Ich denke ein Diesel fällt wirklich raus da Versicherung und Steuer wirklich viel teurer sind als beim Benziner.
    Und in der Anschaffung kostet ein Diesel auch kaum mehr als ein Benziner + LPG Anlage.

    Werde mal gucken was an dem Passat alles so gemacht werden muss damit er über den TÜV kommt.

    Denke dass wenn ich 7000€ für nen Wagen beim Händler ausgebe ich erstmal frischen TÜV bekomme und ein Jahr zumindest keine größeren Reparaturen haben sollte wegen der Gewährleistung
     
  9. #8 xtreme2000, 05.05.2016
    xtreme2000

    xtreme2000 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    kurzes Update:

    Habe den Wagen mal durchchecken lassen und es ist gibt wohl einige Baustellen:
    Öl-Verlust; Kühlwasserverlust; Neue Bremsen (komplett); Stoßdämpfer hinten; neue Querlenker; neuer Gurt (eingerissen)
    und das sind nur die wichtigstens Baustellen.

    Daher steht für mich fest ein neues Auto muss her.
    Allerdings ist mein größtes Problem, dass ich nicht weiß wieviel Geld ich am besten für das neue Auto ausgeben soll.
    Muss es wirklich ein BMW E60 seinfür 8.000€ oder reicht nicht auch der Audi A6 C5 für die Hälfte?

    Aber ich denke diese Frage kann mir leider keiner beantworten.
     
  10. #9 RAM_Andy, 05.05.2016
    RAM_Andy

    RAM_Andy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    2
    Aber Vorsicht und nicht auf den Trick "Verkauf im Kundenauftrag" hereinfallen, da fällt die Gewährleistung nämlich aus.
     
  11. #10 niki99192, 05.05.2016
    niki99192

    niki99192 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    danke für das Update.

    Ja richtig die Frage kann keiner so allgemein beantworten. Tendenziell sind die e60 neuer wie die audi c5. Denn mit dem alter fangen andere Dinge an kaputt zu gehen wie bei vielen km. Gerade die Dichtungen trocknen gerne aus. Aber es kommt auch drauf an wer den Wagen vorher gefahren hat. War es z.b. so einer mit ner Goldkette der dem Auto immer nur feuer gegeben hat oder war es ein Rentner der nur 3tkm im Jahr gefahren ist und das auto nur in der Garage hat stehen lassen. Wenn du jdn. im Bekanntenkreis hast der Ahnung hat, frag ihn ob er gegen in paar Bier mit dir Autos angucken kommt:rolleyes:

    Andy hat recht. Auch da bitte ein klein wenig aufpassen.

    Ich wünsche dir viel Erfolg. Du kannst uns ja auf dem laufenden halten
     
  12. #11 xtreme2000, 05.05.2016
    xtreme2000

    xtreme2000 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    danke für die Tipps...
    hatte auch schonmal überlegt einen von Werk an umgerüsteten Wagen zu kaufen.
    Was ist davon zu halten und welche Modelle empfehlen sich?
     
  13. #12 RAM_Andy, 05.05.2016
    RAM_Andy

    RAM_Andy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    2
    Ab Werk umgerüstete Autos haben auch nur die am Markt erhältlichen Gasanlagen.
    Der Hersteller läßt sich das aber mit Gold aufwiegen.
    Ggf. werden die dann auch noch gelockt und Du bist immer gezwungen zum Händler zu gegen.
    Halte ich nicht wirklich für vorteilhaft.
     
  14. #13 niki99192, 05.05.2016
    niki99192

    niki99192 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich finde eigentlich dass der Preis für die LPG Anlagen ab Werk sagen wir mal ok ist. Ordentlich dran verdienen tun sie schon. Man bedenke 2t€ aufpreis bei Opel. Dafür ist hier die Anlage komplett im Bodnetz integriert. Jedoch gefällt mir bei den neuen Autos nicht, dass sie als Basis kleine 1.4 turbomotoren verwenden. Von den neueren VW TSI Motoren hört man ja auch nicht soviel gutes. Daher tendiere ich persönlich eher zu größeren Motoren welche mit einer Prinsanlage versehen sind.

    Kannst ja ein vom Vorbesitzer umgerüstet Auto kaufen. Dieser hier liegt zwar über deinem Budget. Ist aber ein schönes Männerspielzeug: BMW 550 i Aut. Mit Prinz Gasanlage Gebrauchtwagen, Benzin,

    Hier 2 530i BMW 530 i LPG Autogas/ Leder/ Automatik/ Xenon/ GSD/ Alu Gebrauchtwagen, Autogas (LPG),
    BMW 530 i prins Gasanlage (erneuert) Gebrauchtwagen, Autogas (LPG),

    Nur ist halt alles Privat. Vom Gefühl her gefällt mir der 550i aus bayern am bestern. Ich will an der Stelle erwähnen das im Umkreis von 20km ein Forenmitglied wohnt welches speziell BMW umrüstet
    LG
     
  15. #14 TurboAsterix, 05.05.2016
    TurboAsterix

    TurboAsterix AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    Schau mal durch die Foren z.B. nach dem Opel 1.4T A14NET mit 140 P S ... Man liest darüber kaum was negatives, habe ich selbst bis Kilometerstand 149.000 km gefahren, davon 90.000 km auf LPG mit Additivierung.

    Hydrostössel, Steuerkette (kein Zahnriemen), Kolbenbodenkühlung, wird ab Werk auch mit LPG geliefert; gasfester Zylinderkopf ist als Option bestellbar (auch wenn man kaum einen Gebrauchten damit finden wird).

    Pauschal "1.4 Liter sind Mist" würde ich als jemand der's lange gefahren hat nicht mehr behaupten. Von VW habe ich allerdings keine Ahnung :-)

    Viele Grüße
    TurboAsterix
     
  16. #15 niki99192, 05.05.2016
    niki99192

    niki99192 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo TurboAsterix,

    In erster Linie bin ich froh hier einen Erfahrungsbericht von jemanden zu hören der einen 1.4t auf LPG von Opel fährt. Wenn dem so ist finde ich es cool dass die das im Griff haben.

    VW hat leider mit den TSI Motoren seine Probleme. Ich kann dir nur berichten dass ich 2 Leute kenne, dei bereits Motorschäden mit diesen Motoren hatten. Hier ein Aszug aus dem Touranforum: https://www.touran-24.de/index.php/Thread/17181-1-4-TSI-Steuerkette-Kolben-und-Turbo/

    Hier noch ein Ausug aus dem handelsblatt: 1.4-TSI-Motor: Was VW den Besitzern von TSI-Motoren empfiehlt

    Letzteres hätte gebe ich zu auch bei größeren Mororen passieren können. Aber gebrochene Kolbenstege. :rolleyes: Das sieht für mich persönlich eher nach thermischer überlastung oder noch wahrscheinlicher zu hohem Druck im Zylinder aus. Und ein zu hoher Druck ist gerade beo Ottomoteren nicht das gelbe vom ei wie allgemein bekannt sein sollte. Diese Verbrennen ja klopfend. Gerade wenn dann nur 95ROZ getankt wird passiert das mit dem Kolbenstegbruch. Ich glaube diese Motoren sind nur ROZ98 freigegeben. Aber wenn du wenig Hubraum hast brauchst du entweder drehzahl oder Druck im Zylinder oder beides.
    Hier ein Artikel über Klopfende Verbrennung: SFB_224 Kapitel 3.4: Ottomotoren - Klopfen

    Hubraum ist meiner Ansicht nach durch nichts zu ersetzen außer durch noch mehr Hubraum. Obwohl mich an dieser Stelle hier jetzt interessiert, ob mitlerweile das Material aus dem die Motoren gebaut sind ein anderes ist um diesen Drücken stand halten zu können.

    Asterix welche gasanlage wurde bei dir verbaut? Wenn ich das richtig verstehe hast du das auto bei 149tkm verkauft. Warum wenn ich fragen darf?

    LG
    niki99192
     
  17. #16 TurboAsterix, 06.05.2016
    TurboAsterix

    TurboAsterix AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    einen Thread und Bilder zu dem Fahrzeug gibt es hier im Forum. Verbaut wurde eine Prins VSI 2 mit ValveCare.

    Verkauft habe ich den Astra, weil mir einfach paar verschiedene Sachen nicht mehr gepasst haben, z.B. fand ich jegliches rangieren/parken mit dem Auto ziemlich unpraktisch (Sitzposition, Wendekreis). War zwar meine eigene Schuld, aber meiner war nahezu "ausstattungsfrei", beim Anschnallen der Kinder hinten gab's nicht mal ein Licht. Technisch war das Auto schon OK. Dazu fahre ich eine sehr lange Pendelstrecke, eine Reichweite von 600 km für ein LPG Auto ist schon OK, aber halt verglichen mit der Diesel Fraktion nicht wirklich toll. Zudem bin ich BMW begeistert (auch wenn mein damaliger E46 recht anfällig für eigentlich alles war).

    Viele Grüße,
    TurboAsterix
     
  18. #17 niki99192, 06.05.2016
    niki99192

    niki99192 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ok. Ich bin auch BMW begeistert. ;) Mir ist vor etwas über einem Jahr ein e39 535i mit ca 160tkm und Unfallschaden über den Weg gelaufen. Der Wagen hat nahezu alle Extras. Der Vorbesitzer ist ein Inhaber einer Spedition. Dieser hatte mal einen Mechaniker welcher anfing das Auto zu reparieren. Demnach wurde er das Auto an seine normalen Aufkäufer nicht mehr los, da diese Autos wo jdn bereits angefangen hat zu reparieren nicht haben wollen. Und zum Schlachten verkaufen wollte er nicht. Also machte der Spediteur mir eines Abends ein Angebot welches ich nicht ablehnen konnte. Allerdings unter der Bedingung das ich ihn wieder aufbaue. War wie er sagte neben seinem Porsche das schönste Auto was er je hatte und vorallem war dieser noch kompfortabel. Mittlerweile ist der Wagen soweit wieder schön hergerichtet. Und er wird im Juni von user v8gaser auf LPG umgerüstet (Prins vsi2). Das einzige was ich bei diesem KFZ noch bei Gelegenheit machen werde sind die Vanoseinheiten überholen und das Leder der Sitze neu färben. Aber zuerst die Gasanlage. Habe hier auch noch meine liebe Fernschule neben dem Beruf.

    Ich habe noch einen GOLF 4 TDI. 100PS PD. Der Wagen hat jetzt 399tkm runter und wird in den nächsten 2 Wochen die 400tkm Marke knacken. Einzig er fängt langsam an unrund zu laufen. PD Elemente wurden bereits vor 10tkm ultraschallbadgereinigt und das eine defekte gegen ein funktionierendes vom Verwerter getauscht. Aber alle 4 wurden neu abgedichtet. Wurde zwar deutlich besser von allem her. Jedoch scheint da noch ein anderes Problem vorhanden zu sein. Meine Befürchtung ist das das defekte Element ein Loch in den Kolben gebrannt haben könnte. Ich glaube er fängt auch langsam an Öl zu brauchen. Allgemein könnte mal ein Komprissionstest nicht schaden. Obwohl ich eigentlich das Gefühl beim drehen des Motors von Hand das Gefühl hatte dass er noch recht gut verdichtet. 400tkm für einen Golf Diesel aufdem u.a. 2 Fahranfänger in der Praxis fahren gelernt haben ok. Ich habe ihn seit 280tkm und bei mir hat er auch regelmäßig feuer bekommen. Sprich 160-180 AB Geschwindigkeit. Abgesehen von den PD Elementen wurde motormäßig noch nie was dran gemacht. 1. turbo. 1. Kupplung
    Ja die Reichweite bei Dieseln ist was schönes. Und das Drehmoment auch :cool: Das ist für mich der einzige Wermutstropfen bei LPG. Man kann eben nicht alles haben. Reichweite, Kofferraum und v8 sound.

    Was für ein Auto fährst du jetzt eigentlich?

    Hier Dauertest 530d e39 dauertest: https://www.youtube.com/watch?v=IN3LCzsJrT8

    LG
    niki99192
     
  19. #18 xtreme2000, 07.05.2016
    xtreme2000

    xtreme2000 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    29.07.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für eure Rückmeldungen !

    Den Opel habe ich mir angeguckt, allerdings gefällt er mir vom Innenraum nicht wirklichund dass ist für mich wirklich sehr wichtig.

    @ niki99192


    Die Angebotenen Autos gefallen mir schon sehr aber es sprengt halt doch den Preisrahmen.
    Des weiteren sehe ich das immer skeptisch von Privat und dann auch noch umgerüstet zu kaufen, da ich mich selber nicht wirklich mit Autos auskenne.
    Und wenn dann irgendwas mit der Anlage ist wird es problematisch.
    Daher kommt für mich eigentlich nur ein kauf vom Händer in Frage.

    Mein größtes Problem ist allerdings, dass der Passat seit zwei Tagen ein nagelndes Geräusch von sich gibt und ich nicht weiß wie schnell ich jetzt etwas neues kaufen muss. Vorher war es entspannt zu suchen, jetzt muss es schnell gehen und das halte ich nicht wirklich für vorteilhaft.

    Anbei ein Video auf dem der Motor genauso klingt wie bei meinem Auto vlt. hat ja jemand von euch ne Ahnung wie kritsch das ist bzw. wie lange man mit sowas noch weiter fahren kann.

    https://www.youtube.com/watch?v=BjvYDED_4TY
     
  20. Anzeige

  21. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.699
    Zustimmungen:
    502
    Kann man überhaupt nichts zu sagen, kann sein, der läuft noch 1000km, kann aber sein, der geht nach 1km fest....
     
  22. #20 niki99192, 07.05.2016
    niki99192

    niki99192 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja die Autos welche ich gelistet habe liegen bei mir z.z. auch nicht im Budget. Und ich will auch nicht zuviel Geld in meine Spielzeuge stecken.

    Zu dem Geräuch. Wenn ich das Auto nicht mehr fahren wollte bzw es sowieso bald abgebe würde ich mir darüber keine Gedanken mehr machen. Wäre zeit und energieverschwendung. Hält oder hält nicht. Kannst es sowieso nicht mehr ändern. Ich würde mich erst mal in Ruhe ein wenig nach anderen Autos umsehen. Denn unter Stress suchen ist sch.... Stress kannst du dir davon abgesehen immer noch machen wenn der Passat den Geist aufgegeben hat.
     
Thema:

Kaufberatung für ein neues Gas-Auto

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung für ein neues Gas-Auto - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung für Fahrzeugwechsel

    Kaufberatung für Fahrzeugwechsel: Hallo zusammen, ich war schon einige Zeit nicht mehr hier. Lebensumstände... Fahre seit 2006 nur noch Gasbetriebene Autos. Demnächst steht wieder...
  2. Vorstellung und Kaufberatung für LPG-Neuling

    Vorstellung und Kaufberatung für LPG-Neuling: Hallo liebe Gaskranken, erstmal kurz zu mir. Olli, 29, aus Meerbusch bei Düsseldorf. :hello: Ich hab mich dieses Jahr endlich beruflich...
  3. Kaufberatung für meinen ersten "Gas-Wagen"

    Kaufberatung für meinen ersten "Gas-Wagen": Hallo und Moin miteinander, ich bin noch ein Benzin Fahrer, habe mich aber in einen Nissan Cube mit Umrüstung auf LPG mit einer Landi Omega...
  4. Suche Kaufberatung für ein Navi wo LPG Tankstellen angezeigt werden

    Suche Kaufberatung für ein Navi wo LPG Tankstellen angezeigt werden: Hallo ich suche ein zuverlässiges Navi, welches die POIS von Gastankstelle ohne problem anzeigt. Kann mir jemand ein empfehlen? Karten bräuchte...
  5. Kaufberatung zu einer Gasanlage Golf 5 Variant 1.6 L (Bj. 2008 241000 km Laufleistung)

    Kaufberatung zu einer Gasanlage Golf 5 Variant 1.6 L (Bj. 2008 241000 km Laufleistung): Hallo zusammen, wir ziehen in Erwägung unseren alten Golf 5 Variant Bj. 2008 trotz seines Alters und der Laufleistung von 241000 km auf Gas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden