JTG: Motorelektronik streikt nach Umrüstung

Diskutiere JTG: Motorelektronik streikt nach Umrüstung im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Leute, ich hoffe, dass jemand von euch eine Problemlösung kennt, denn meine JTG Gasanlage ist von den Gesamtkosten etwa so wirtschaftlich...

  1. #1 gelsengas, 23.09.2009
    gelsengas

    gelsengas AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich hoffe, dass jemand von euch eine Problemlösung kennt, denn meine JTG Gasanlage ist von den Gesamtkosten etwa so wirtschaftlich wie ein V 12 Motor in einem Hummer.

    Vor fast drei Jahren habe ich einen Mercedes A 190 nach 70.000 km Laufleistung mit einer JTG- Flüssiggaseinspritzungs- Anlage umrüsten lassen. Bereits am Tag nach dem Umbau fiel das Fahrzeug mit einer Störung der Motorelektronik aus, indem es in den Notbetrieb ging, der durch die ESP / BAS Anzeige signalisiert wird. Das Fahrzeug läuft dann in etwa wie bei einer durchgebrannten Zylinderkopfdichtung.

    Die erste Vermutung war, dass die unmittelbar neben der Motorelektronik angebrachte Steuerung der Gasanlage zusammen mit den wahllos in den Mororraum gestopften, zusammengeknüllten, ungekürzten Kabeln eine elektromagnetische Störung an der Elektronik hervorgerufen haben könnte, und die Steuerung wurde in den vorhandenen Schacht neben der Elektoverteilung untergebracht. Gleichzeitig wurde als mögliche Ursache diagnostiziert, dass während des Einbaus bei der Prüfung von Elektrokabeln mit der Prüfnadel auch Unterdruckschläuche angestochen worden waren, die natürlich danach undicht waren und keinen Unterdruck mehr aufbauen konnten. Um die Frage vorwegzunehmen, nein, ich habe keine Billig- Hinterhofwerkstatt beauftragt sondern eine überdurchschnittlich teure Fachwerkstatt, die mich durch ihr "fachliches Auftreten" überzeugt hat.

    Nach kurzer Zeit blieb der Wagen wieder liegen, und zwar auf der dritten Spur der Autobahn bei zügigen 170 km/h, eine nicht ungefährliche Situation. Diesmal war die Reaktion des Umrüsters, es sei ja normal, dass alle Probleme nach einer Umrüstung auf die Gasanlage geschoben würden, aber man erklärte mir sehr von oben herab, dass die Gasanlage keinesfalls Auslösers dieses Problems sein könne.

    Um die Geschichte abzukürzen : der Fehlersspeicher wies Problem in der Regelung der Lambdasonde aus und in der Drosselklappensteuerung. Die Drosselklappe wurde ausgebau und gereinigt, dann von Mercedes getauscht, danach von Mercedes die gesamte Motorsteuerung getauscht, danach die Gasanlage deaktiviert, nachdem bei Mercedes festgestellt wurde, dass der Fehler direkt mit dem Gasbetrieb zusammenhängt.

    Reparaturkosten bis dahin, mit Kulanzregelungen: 1.200 €.

    Im Anschluss daran hat sich der Gasumrüster der Angelegenheit wieder angenommen, denn der Zusammenhang war trotz des vollmundigen Bestreitens nicht mehr so von der Hand zu weisen. Man schlug mir vor, den Wagen zunächst auf Benzinbetrieb weiter zu fahren - in der Hoffnung, dass der Fehler auch da wieder auftauchen würde.

    Nach einigen tausend Kilometern ohne Probleme stellte sich die Frage, wer denn die Mehrkosten für den Spritbetrieb tragen würde. Man entschied sich dann für den Wiederanschluss des Gasbetriebs.

    Auch hier kürze ich nun ab: der Wagen blieb ein halbes Dutzend mal immer wieder liegen, meistens bei schneller Autobahnfahrt.

    Die Diagnosen gingen über die beim Einbau beschädigten Unterdruckleitungen, die unfachmännisch verlegte Elektrik, eine gebrochen Zuleitungen (behoben), eine eindeutig defekte Kraftstoffpumpe (behoben) bis hin zu angeblich ungeeigneten Zündkerzen, die zu "99 Prozent den Fehler ausgelöst haben" und vor zwei Wochen für weitere 150 € ausgetauscht wurden (Warum erst jetzt.....?). Die Lösung hat 10 Tage gehalten, inzwischen streikt der Wagen wieder.

    Das Fahrzeug stand übrigens zwischen Juli und August 2009 zur endgültigen Problembehebung unter Beteiligung des Qualitäts- Management- Meisters 6 Wochen in der Umrüster- Werkstatt in Essen! Auf meine aktuelle Problemanzeige habe ich von dort noch keine Reaktion erhalten. Vergleichbare Problemschilderungen habe ich im Internet noch nicht gefunden, aber vielleicht suchen Betroffene bisher ausschließlich, wie ich, ohne die Thematik zu beschreiben.

    Welche Ursache kann das Auslösen des Notlaufs bei Flüssiggasbetrieb haben? Bin auf jeden Fall für jeden Hinweis dankbar!!!!

    Vielen Dank!
    Gelsengas
     
  2. Anzeige

  3. #2 Rabemitgas, 23.09.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Hmmm Gas Benzinbetrieb Sporadisch gleichzeitig? durch Öffnen der Benzindüsen im Gasbetrieb?

    Das wäre der einzige Supergau, der so etwas irgendwie erklären könnte.

    Gruß Armin
     
  4. #3 Autogarage-B8, 24.09.2009
    Autogarage-B8

    Autogarage-B8 Umrüster

    Dabei seit:
    25.08.2009
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, Gelsengas!

    Du hast ja eine schöne lange Leidensgeschichte hinter Dir, leider doch zu lange: du hast geschrieben, daß Du die vor 3 Jahren hast einbauen lassen? Garantie auf Einbau & Teile sind dann seit 12 Monaten abgelaufen. Wende Dich doch mal an einen anderen Umrüster.

    So wie Du deinen Umrüster lobst, denke ich erstmals an einem Einbaufehler vom Pickser der Kabel. Ein paar Fotos wären ein guter Anfang. Kannst Du sie uns reinstellen?
     
  5. #4 gelsengas, 24.09.2009
    gelsengas

    gelsengas AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank für die ersten schnellen Antworten. Zu dem Hinweis von Armin fällt mir ein, dass während einer längeren Autobahnfahrt die Reservelampe für Benzin anging, obwohl der Wagen auf Gas lief. Mir wurde auf Nachfrage erklärt, dass ein Parallelbetrieb völlig ausgeschlossen sei. Habe das dann auf Temperturveränderungen geschoben. Werde dem Gedanken aber nachgehen, da hier eventuell auch die Erklärung für die Fehlermeldungen an Drosselklappe und Lambdasonde liegen könnte.
    Die Garantie, die übrigens im Februar ablief, hatte ich schon im Blick, der Fehler war ja bereits seit der ersten Woche vorhanden und ich hatte den Eindruck, dass man irgendwann auch auf Zeit setzte, um das unbequeme Problem loszuwerden. Wenige Tage vor Ablauf hat man dann auch noch die angeblich defekte Kraftstoffpumpe (100 % die Fehlerursache!!) ausgetauscht. Danach hat sich die Werkstatt aber auch noch kulant (wie genauso erfolglos) des Problems weiter angenommen, die 150 €für die gasfesten Zündkerzen (zu 99% die Fehlerursache!) waren aber auch wieder zum Fenster hinausgeworfen. Ich werde versuchen, Bilder einzustellen, aber die Unterdruckschläuche sind natürlich in meiner Stammwerkstatt sofort repariert worden. Die Erklärung des Umrüsters, das ESP BAS -Problem könne durch einen Druckverlust im Bremskraftverstärker ausgelöst worden sein, ist Schnee von gestern. Außerdem ist diese Meldung und der damit zusammenhängende Notbetrieb ein Sammelbecken für alle möglichen Störungen, das vermutlich auch Mercedes nicht mehr richtig durchschaut, was die Eintrage im Netz unter diesem Stichwort zeigen.
    Viele Grüße
    Dieter
     
  6. #5 Rabemitgas, 24.09.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Ich würde mal die Steuerung der Icom Anlage wechseln lasse, weil wie gesagt. Doppelgemisch ist nicht unmöglich, wir hatte es ja damals bei der Prins als wir die Injektion Modul Probleme hatten.

    Wäre in deinem Fall absolut plausibel.

    Gruß Armin
     
  7. #6 gelsengas, 24.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2009
    gelsengas

    gelsengas AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Armin,
    vielen Dank. Auch in meiner Stammwerkstatt, die keine Gasanlagen einbaut, stellte sich bereits diese Frage. Vor allem, da nach Neukalibrierung neben Zuleitungen, Kraftstoffpumpe, Zündkerzen und Einbausituation der Steuerung kaum ein Teil unangetastet geblieben ist. Aber ich erinnere mich dunkel, dass man mir gesagt hat, die Icom Anlage bediene im wesentlichen der Mororsteuerung und unterscheide sich darin zu den Verdampferanlagen, bei denen die Adaption wesentlich aufwändiger sei. Aber dass irgendwo "entschieden" werden muss, ob Sprit "auf oder zu" ist nachvollziehbar, und das kann nicht in der Motorsteuerung erfolgen. Mal sehen, was der Umrüster sagt.
    Viele Grüße
    Dieter
     
  8. #7 Rabemitgas, 24.09.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Naja die Verdampferanlagen arbeiten nach dem gleichen Prinzip, nur das ebend die anreicherungsunterschiede zw. Gas und Benzin nicht mechanich an den Düsen Linear erfolgen, sondern über die Software Programmierung der Einspritzzeiten. Master-Slave laufen wie gesagt alle.

    Du kannst ganz einfach herrausfinden ob du ein Doppelmischproblem hast, du must nur wärend der Motor auf Benzin Läuft die Kraftstoffpumpe abschalten (Sicherung ziehen)und wenn er in die knie geht auf Gas Umschalten.(so das am Benzin Rail kein Druck mehr anliegt) dann wäre es nämlich egal ob die Benzin Düsen mit öffnen und dein Problem muss weg sein. Sollte wie gesagt dein Auto ohne Benzindruck auf dem Rail keine Probleme mehr machen, hast du auf jeden fall ein Doppelmischproblem welches von der Icom steuerung kommt, und du solltest diese Tauschen lassen.

    Gruß Armin
     
  9. #8 gelsengas, 24.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2009
    gelsengas

    gelsengas AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Armin,
    das Problem ist nur, dass nach mehrfachem Neustart der Fehler (vermutlich nach einem automatischen reset im Fehlerspeicher) immer wieder verschwindet und nach einiger Zeit wieder wie ein Virus zuschlägt. Vorher knickt die Beschleunigung manchmal ein, meistens kündigt sich das Problem aber nicht an. Der Wagen steht im Moment in meiner Stammwerkstatt, ich werde den Vorschlag nacher einmal durchprobieren. Gestern Abend lief er wieder, als sei nichts gewesen, aber im Gasbetrieb nicht ganz so rund wie im Spritbetrieb.
    Viele Grüße
    Dieter
     
  10. #9 GAG Autogassysteme, 26.09.2009
    GAG Autogassysteme

    GAG Autogassysteme Umrüster

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wenn Du möchtest nimm einmal Kontakt mit uns auf.
    Wir haben ja einige Jahre die Icom verbaut und kennen deren Problematik.

    Auch die der Einbaubetriebe ( wie den von dir).

    Es wird doch wohl möglich sein, dein Fahrzeug vernünftig zum Laufen zu bringen.

    MfG F.G.
     
  11. #10 gelsengas, 29.09.2009
    gelsengas

    gelsengas AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    schön ,dass es Fachleute gibt, die noch optimistisch an die Sache herangehen. Werde evtl. auf das Angebot zurückkommen. Zum aktuellen Stand: Da sich so ein undifferenziertes Problembild ergeben hat und die Empfindlichkeit der Mercedes Elektronik ( A-Klasse von 1999) sicher gleichzeitig eine Rolle spielt, in der Vergangenheit dazu noch viel (und teuer) im Nebel herumgestochert wurde, hat meine Stammwerkstatt (nicht der Umrüster) noch einen Versuch gestartet und den OT- Sensor gewechselt. Zur Zeit läuft der Wagen wieder total unauffällig auf Gas..... was aber nichts zu bedeuten hat , da der nächste Ausfall teilweise auch erst nach ein paar hundert Kilometern erfolgt ist. Kann jemand einschätzen, inwieweit der OT Sensor im Gasbetrieb für die Auslösung des Fehlbetriebs verantwortlich sein kann?
    Viele Grüße
    Dieter
     
  12. #11 Rabemitgas, 29.09.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Eigentlich gar nicht, wenn der OT geber defekt ist bleibt er stehen auf Benzin wie auf Gas.

    Gruß Armin
     
  13. #12 gelsengas, 29.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2009
    gelsengas

    gelsengas AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Zugegeben, vielleicht etwas weit hergeholt, aber nachdem der Motor stets im Gasbetrieb auf Notlauf ging, setzte sich dies gelegentlich für eine kurze Zeit (maximal 24 Stunden) im Spritbetrieb fort. Der Fehler hatte sich dann im Speicher festgesetzt. Könnte es nicht sein, dass durch höhere Verbrennungstemperaturen oder so der Fehler durch einen labilen OT- Geber vor allem unter Gasbetrieb ausgelöst wird? Einen ähnlich unklaren sporadischen Effekt soll es auch einmal in einem reinen Benziner gegeben haben und daher dieser hilflose Versuch. Kann das als Laie aber auch nicht näher begründen. Bin nach dem Absturz am vorletzten Wochenende heute aber auf jeden Fall bereits den dritten Tag nacheinander nicht auf der Autobahn im Baustellenbereich liegengeblieben!
    Beste Grüße
    Dieter
     
  14. Anzeige

  15. #13 gelsengas, 05.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2009
    gelsengas

    gelsengas AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nur der Vollständigkeit halber: Armin hat recht, der OT- Geber war's auch nicht, die Anlage hat schon wieder den Geist aufgegeben, nachdem sie dies zuvor mit schleppender Gasannahme angekündigt hatte. Der Umrüster hüllt sich mal wieder in Schweigen, obwohl man mir vor 10 Tagen mitgeteilt hat, dass dort angeblich inzwischen jemand eingestellt worden sei, der sich mit Gasanlagen auskennt. Der hätte sich mit mir umgehend in Verbindung setzen sollen....Ist also weiter teurer Spritbetrieb angesagt! Es stellt sich die Frage, liefert JTG mangelhafte Komponeneten (siehe oben, z.B Pumpe, Steuergerät, Zuleitungen, also mehrere angebliche 100% Ursachen für den Ausfall!), ist es Dilletantismus beim Einbau (auch hier ist einiges anders gelaufen, als es der erste Schein der Werkstatt erwarten ließ, die Aufzählung oben ist nicht vollständig) oder die Unverträglichkeit der Mercedes-Elektronik, hätte die Anlage also gar nicht erst eingebau werden dürfen?? Seitens des Inhabers wurde allerdings auf die letzte Frage ein Mercedes 12- Zylinder präsentiert, der mit seiner JTG- Gasanlage auf jeden Fall ohne ersichtliche Probleme auf dem Hof des Autohauses stand. Werde mich mal mit GAG in Verbindung setzen
    Gruß
    Gelsengas
     
  16. #14 Rabemitgas, 05.10.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Zitat Gelsengas: "Der Umrüster hüllt sich mal wieder in Schweigen, obwohl man mir vor 10 Tagen mitgeteilt hat, dass dort angeblich inzwischen jemand eingestellt worden sei, der sich mit Gasanlagen auskennt" Zitat ende

    :D:D:DDer Satz hat glatt ne 1 Verdient :1100::D:D:D Ich kann nicht mehr vor Lachen echt....hab schnappatmung:p:p:p
     
Thema: JTG: Motorelektronik streikt nach Umrüstung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prins gasanlage störung mit motorelektronik

    ,
  2. Störung der Motorelektronik Audi Gasanlage

    ,
  3. bas gasanlage

    ,
  4. jtg erdgas umbau,
  5. audi a4 probleme motorelektronik,
  6. elektronische störung brc gasanlage,
  7. prins vsi anlage notbetrieb a4 fehler ,
  8. ot-geber defekt mercedes 190c,
  9. programmierung der motorelektronik störung beim audi a4 motor,
  10. lpg elektronik umrüstung
Die Seite wird geladen...

JTG: Motorelektronik streikt nach Umrüstung - Ähnliche Themen

  1. Motorelektronik streikt nach Umrüstung

    Motorelektronik streikt nach Umrüstung: Hallo Leute, ich hoffe, dass jemand von euch eine Problemlösung kennt, denn meine JTG Gasanlage ist von den Gesamtkosten etwa so wirtschaftlich...
  2. Motorelektronik leuchtet nach Brc umbau Audi s6 4,2

    Motorelektronik leuchtet nach Brc umbau Audi s6 4,2: Hallo,Bin gerade im begriff mir einen Audi S6 zuzulegen der ansich top ist, jedoch springt er wenn er nicht kaltstartet schlecht an und im betrieb...
  3. Lambda vs. Motorelektroniklampe

    Lambda vs. Motorelektroniklampe: Erstmal Frohe Ostern zusammen, anscheint komme ich nicht ohne einen guten Rat weiter :-) Nach 2 Wochen habe ich schon mehr oder weniger...
  4. Motorelektronik, Experten werden gefragt :-)

    Motorelektronik, Experten werden gefragt :-): Hallo Gemeinde, bei mir geht die ME-Lampe ab und zu an. Am Anfang lief die Anlage zu fett(Bank 1). Ich habe dann ein wenig verändert und jetzt...
  5. BRC eingebaut jetzt Motorelektronik problem

    BRC eingebaut jetzt Motorelektronik problem: Hallo. habe seit Dezember 07 BRC Sequent 24 Anlage in meinem A4 1.8T (8E), erst lief Sie astrein,doch jetzt habe ich Probleme mit der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden