Jeep Grand Cherokee 4.0 Modelljahr ´96 (Hohe Lauleistung)

Diskutiere Jeep Grand Cherokee 4.0 Modelljahr ´96 (Hohe Lauleistung) im LPG Chrysler Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo Leute, brauche mal Euren Rat. Habe einen Grand Cherokee 4.0 130kW der aber schon 299000km gelaufen ist. Die Substanz ist dennoch ganz...

  1. #1 Manta-Olli, 27.11.2012
    Manta-Olli

    Manta-Olli AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    brauche mal Euren Rat. Habe einen Grand Cherokee 4.0 130kW der aber schon 299000km gelaufen ist. Die Substanz ist dennoch ganz ordentlich, und ich mag den Wagen. LEdiglichein leichtes Hydrostößelklappern ist zu vernehmen. Läuft aber sauber und gut, hat auch Leistung.

    Kann man bei so einer Laufleistung noch beruhigt eine Gasanlage einbauen? Ich mag den Wagen, und was was ich ahb (in Bezug auf Wartung, und Zustand der Getriebe)
    Mir ist klar, dass der Motor ein höheres Risiko trägt kaputt zu gehen. Aber zur Not kann ich selbst nen Motor tauschen, wenn er denn mal kaputt gehen sollte. Dass man das nicht gerne macht, sollte natürlich auch klar sein.
    Wer hat bei so einer hohen Laufleistung schon mal eine Gasanlage trotzdem verbaut? Oder warum nicht, bitte begründen.


    Komplette Gaseinbauten mit TÜVabnahme und je nach Tankgröße belaufen sich auf 1700 bis 1900 Euro mit einer KME Diego.
    Und warum gibt es Umrüster, die diese Anlage nicht gerne verbauen, worauf muss man achten?
    Muss man bei der Anlage häufig die Software nachjustieren?

    Brauche ich bei dem Motor Flashlube?

    Wieviel kostet in der Regel ein stehender Tank an Aufpreis?

    Wie sieht das aus, muss der Ansaugkrümmer dafür abgebaut werden wegen Späne durch Bohren für die Gasdüsen?
    Hab Angst, dass die Bohrspäne im Brennraum Unheil anrichten.
    Wir haben damals bei OPEL immer den Ansaugkrümmer zum Bohren abgebaut, egal ob bei OPEL oder Subaru.

    Und wie gasfest ist der besagte Motor, kann man mit ihm bedenkenlos Anhänger ziehen? Oder im Hängerbetrieb lieber auf Benzin fahren?

    Kennt einer noch günstige Umrüster in Minden oder Osnabrück und Umgebung?



    Danke schon einmal :)


    Gruß Olli
     
  2. Anzeige

  3. TJ0705

    TJ0705 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manta-Olli,

    fahre den 4.0 im TJ. Der Motor ist wie für LPG gemacht. Der wird sich auch im fortgeschrittenen Alter noch über ne Umrüstung freuen. Möchte Dich also ermutigen. Rechnen tut sich das bei dem Motor eh in kürzester Zeit.

    Ich habe seinerzeit einen Nissan Micra mit nem lütten 1.0l Motor umgerüstet im Alter von 9 Jahren und bei 165.000km. Der Motor war ungleich stärker belastet als unsere 4.0, galt nicht als gasfest und drehte ständig hoch und oft mangels Leistung mit "Vollgas". Das komplette Gegenteil also vom dicken 4.0. Dennoch hat er das 100.000km mitgemacht und die Umrüstung mehr als nur Amortisiert. Dein 4.0 wird mit etwas Glück nochmal 300.000km halten. Also aus meiner Sicht spricht da nichts dagegen.

    Ein höheres Risiko für einen Motorschaden gibt es mit LPG nicht, wenn die Umrüstung gut gemacht ist. Im Gegenteil wird der "alte Herr" zukünftig damit geschont und wird es wohl mit noch längerer Haltbarkeit danken.

    Ob Du eine gute Umrüstung für 1.800 Euro bekommst, sei mal dahin gestellt. Das möchte ich bei einem 6-Zylinder bezweifeln. Meine war damals 700 Euro teurer (und taugte trotzdem nichts ;-) ). Dennoch halte ich diesen Preis für realistischer, und heute würde ich nur noch den Raben umrüsten lassen. Dann ist auch das Ergebnis 100%ig. Spar nicht an der Umrüstung. Die amortisiert sich so schnell, daß billiger Pfusch hier nur ärgerlich ist und am Ende nur Mehrkosten macht.

    Der Motor braucht kein Flashlube, gilt als gasfest. Bei mir zieht er mit LPG auch mein Brennholz nach Hause, und das obwohl er jahrelang völlig dilletantisch eingestellt war...

    Der Ansaugkrümmer sollte abgebaut werden zum Bohren, ja. Es gibt aber nur wenige Umrüster, bei denen Du Dich ohne Fotobeweis darauf verlassen kannst, daß das auch geschieht. Als ich 2005 umrüstete, fand ich keinen, der mir das zusichern wollte...

    Aus Minden oder Osnabrück ist Holzminden ein Katzensprung. Wenn ich also etwas empfehlen soll, fahr zum Armin und laß Dir da für ehrliches Geld ne ehrliche Prins verbauen. Dann wirst Du keine Sorgen haben damit.

    Grüße Dirk
     
  4. #3 Manta-Olli, 27.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2012
    Manta-Olli

    Manta-Olli AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dirk,
    danke schon mal für die Antwort. Aber warum muss es immer Prins sein?
    Bei OPEL liefen die damals von Irmscher immer super. Auch Landirenzo und Ökotech haben wir verbaut. Ökotech war immer schlecht einzustellen.
    Aber warum ist die KME nicht gut genug? Mein Kumpel fährt sie im Corsa C GSi, ohne Probleme. Auch ein anderer Kumpel fuhr sie im Vectra B.
    In Osnabrück gab es nen Angebot für 100 Euro weniger je Anlage. Sonst auch knapp 2000€. Die Preise sind hier in der Umgebung aber wahrscheinlich eh ein wenig geringer als anderswo, weil hier in Midnen an jeder Ecke jemand umrüstet.
    Dass mein Motor wohl lange hält klingt gut. ICh will auch nicht an der Umrüstung sparen, dass soll man hier nicht falsch verstehen. Gute Arbeit muss bezahlt werden, das ist so. Aber mit welcher Begründung ist eine Prins um einiges teurer als eine KME? Ist die soviel schlechter?
    Bis nach Holzminden ist schon ein Unterschied, vor allem wenn man zur Wartung oder bei evtl. Problemen wieder hinfahren muss. Und das bei dem Spritverbrauch... Da spart man im Endefekt nichts. Habe die Leute dann gerne vor Ort, ohne dass ich mit Zug oder sonstwas nach Hause fahren muss.
    Es muss ja noch andere geben, die das gut machen, und man nicht gleich arm wird. Habe von anderen übrigens schon gehört, dass der in Osnabrück gute Arbeit macht. Also nichts negatives zu hören gewesen.
    Woher wissen eigentlich die Umrüster dass ein Motor gasfest ist?

    Gruß Olli
     
  5. #4 TJ0705, 27.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2012
    TJ0705

    TJ0705 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Hi Olli,

    es muß nicht Prins sein. Mir wurde seinerzeit Tartarini verbaut. Jetzt, wo ich Armin kenne, macht die mir auch keine Probleme mehr, aber die 7 Jahre vorher hatte ich nur Ärger mit dem Ding. Es geht schon damit los, daß sich kaum jemand damit auskennt. Hier im Norden gab es innerhalb hunderter Kilometer einfach keinen Service-Partner mehr, nichtmal einen unfähigen... ;-) Alleine die Verbreitung spricht für Prins. Die Qualität ist auch ungleich besser, und die Einstellbarkeit wohl auch. Bei ner Tartarini müssen die Injektoren alle zigtausend Kilometer überprüft und ggfs. nachgestellt oder getauscht werden. Ne Prins läuft und läuft. Deshalb habe ich für mich irgendwann entschieden, daß ich nur noch Prins nehme in Zukunft. Die Anlage soll einfach laufen und sich nicht ständig in den Mittelpunkt spielen und Kosten machen.

    Die KME ist wohl auch ok, so wie ich das mitbekomme, erfordert aber wohl mehr Zuwendung. Wenn Du damit leben kannst, ist es ja gut.

    Der Preisunterschied zwischen den Anlagen dürfte größtenteils schon durch die Qualität berechtigt sein. Dazu müssten die Umrüster hier mal etwas sagen. Der Rest dürfte dann der Unterschied zwischen einem Umrüster sein, der mal eben nen Wochenendkurs belegt hat, und einem wie Armin, der mal richtig Plan hat. Und letzteres ist unbezahlbar / wäre mir noch deutlich mehr Preisdifferenz wert. Billiger geht immer, aber Du riskierst neben Deinen Nerven dann auch Dein Auto! Ich jedenfalls würde nie wieder zu einem von den Umrüstern gehen, die man an "jeder Ecke findet". Ich fahre ganz bewußt weit zu einer Koryphäe ;-) und habe seitdem keinen Ärger mehr, unterm Strich deutlich gespart, meinen Seelenfrieden und ein perfekt laufendes Auto. SO soll das sein.

    Nach Holzminden fährst Du normalerweise nur einmal. Das ist ja der Witz. Wartung irgendwann nach 100.000km, nichts dauernd Nachstellen (Sagen wir es deutlich: Nachbessern! oder noch deutlicher: Rumpfuschen! Denn wer es beim ersten mal nicht kann, kann es auch bei der zehnten Nachbesserung immer noch nicht...), einmal richtig und dann Ruhe. Ich bin jahrelang durch den halben Norden von einem Pfuscher zum nächsten getingelt, bin in viele Ärs... gekrochen und habe viel Lehrgeld bezahlt (wesentlich mehr als der Preisunterschied bei den Umrüstangeboten). Das Gute liegt meist nicht nah - das ist mein Fazit.

    Mein erster Umrüster hatte keine Ahnung, wurde mir aber auch heiß im Jeep-Forum empfohlen. Habe sogar noch meinen Bruder mit angefixt, und dem hat er die Anlage fast noch schlimmer reingepfuscht. Nun, damals wußte ich es noch nicht besser. Danach habe ich so einiges kennengelernt an Umrüstern - die meisten inzwischen pleite oder wiederholt pleite, manche im Knast, manche noch nicht... ;-) - da kann man echt Sachen erleben, das glaubst Du nicht. Und irgendwann hatte ich dann die Schnauze voll und bin zu Armin gefahren, weil der zwischenzeitlich meiner Ma ihr Auto umgebaut hat und schon dabei als sehr kompetent und kundenorientiert aufgefallen war. Er hat die Anlage nach einem Unfall sogar unter widrigen Umständen in ein anderes Auto umgebaut, was sonst wohl kaum jemand gemacht hätte. usw. usw.

    Ok, genug geschrieben. Meine Empfehlung ist ja klar, aber natürlich soll jeder seine Erfahrungen selber machen. Finde es aber bezeichnend, daß inzwischen ne ganze Menge Leute aus HH, Bremen, Schleswig-Holstein den Weg ins Weserbergland auf sich nehmen. Da sollte es doch von Osnabrück oder Minden aus keine Hürde sein.

    Moment, einer muß noch:
    Nachdem also allerlei andere Umrüster an meinem Jeep herum gemacht haben und dabei alles nur verschlimmbessert - und ich muß Dir nicht sagen, wie sehr einen das als Jeepfahrer wurmt... - war ich also auch mit diesem Auto beim Raben. Der überprüfte einmal die Injektoren und ein paar andere Dinge und machte danach ne Einstellfahrt mit mir. Und nach 20 Minuten lief der Jeep perfekt. Wir konnten glaube ich in dem Moment beide kaum fassen, wie problemlos er sich einstellen ließ. ;-) Es war letztlich NICHTS an dem Wagen, ausser daß er jahrelang in der Hand von Pfuschern war, die zu blöd waren, die Anlage gescheit einzustellen. Das muß man sich mal vorstellen. So ein Aha-Erlebnis nach Jahren des Ärgers - das läßt einen dann so ins Schwärmen kommen wie mich manchmal hier. ;-)

    Grüße Dirk

    P.S.: Was die Gasfestigkeit angeht, gibt es einmal die Borel Liste (Schreibweise korrekt?) und Erfahrungswerte der Umrüster selber und/oder der Anlagenhersteller. Beim Jeep ist die Sache jedenfalls klar, obwohl er in den Listen wohl kaum auftaucht. Es fahren ja Dutzende 4.0 seit Jahren problemlos mit LPG.
     
  6. #5 Manta-Olli, 27.11.2012
    Manta-Olli

    Manta-Olli AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ja gut, kann es mir ja nochmal überlegen. Aber wenn nur ein Gasfilter gewechselt werden muss, dann hab ich keine Lust zig km auf mich zu nehmen.
    Naja mal schauen. Danke erstmal für Deinen Bericht. Vielleicht meldet sich ja trotzdem noch wer von den Umrüstern?
     
  7. TJ0705

    TJ0705 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Der Gasfilter bei der Prins wird nach 100.000km gewechselt. Da hast Du das bei z.B. der Tartarini schon viermal teuer machen lassen müssen... Und das kann zur Not auch einer der ortsansässigen Umrüster. Dabei kann man nichts falsch machen.
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.248
    Zustimmungen:
    448
    Umrüster, die Du hier suchst, sind nicht hier im Forum aktiv, außer die lesen still mit und versuchen per PN hier Kunden abzufischen....davor kann man nur warnen.
     
  9. TJ0705

    TJ0705 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Aber vielleicht kann Armin Dir ja ein Angebot für ne KME machen. Mit meiner Tartarini kannte er sich jedenfalls super aus. Muß ja nicht Prins sein, wenn Du meinst, daß Du mit etwas anderem besser bedient bist.
     
  10. #9 Rabemitgas, 27.11.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    103
    KME?? :) Nein bei mir gibt es die Italienische OMVL Dream E mit OBD etc. Die ist mmn. wesentlich besser und vom Preis her gleich.

    Gruß Armin
     
  11. TJ0705

    TJ0705 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Na, ist doch super. Der Umrüster ist ja bekanntlich eh wichtiger als die Anlage. Und wenn Du damit in die gewünschte Preislage kommst, paßt es vielleicht für den Olli. Für mich nur noch Prins - weißt Du ja. ;-)

    Grüße Dirk
     
  12. #11 Rabemitgas, 27.11.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    103
    Ja ich denke schon ;)

    @olli

    Du kannst mich gerne mal für eine Beratung anrufen.

    Gruß Armin
     
  13. #12 Manta-Olli, 28.11.2012
    Manta-Olli

    Manta-Olli AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke, dass ihr Euch drum kümmert.
    Was den Preis angeht, ihr dürft halt nicht vergessen, was der Wagen gelaufen hat und wieviel der Wagen selbst noch wert ist.
    Natürlich hätte ich auch gerne eine Prins, auch mir ist bekannt, dass es gute Anlagen sind, aber warum sollte meiner nicht auch mit einer günstigeren Anlage fahren? Sicherlich hat Qualität auch immer irgendwo ihren Preis. Aber irgendwo muss man ja mal abwägen.
    Und wie gesagt, es muss eine Anlage sein, die auch von anderen Umrüstern bedienbar bleibt. Die OMVL -Anlage habe ich noch nirgendwo gesehen, ich höre zum ersten mal von ihr.
    Ich habe halt keine Lust ewig km zu fahen, wenn irgendwas mal nicht stimmen sollte. Das ist nicht böse gemeint, aber was die Einstellerei angeht hab ich auch schon so einiges erlebt.
    Ich kann einfach nicht glauben, dass alle anderen Firmen außer Prins nichts taugen. Da muss es doch noch andere Anlagen geben, die relativ häufig verbaut werden und mit denen mein Eisenschwein ähnlich gut läuft wie mit einer Prins.
    Muss ja nicht KME sein.

    @Armin:
    Würdest Du den Ansaugkrümmer eigentlich abbauen? Müsste eh gemacht werden, weil die Dtg. des Abgaskrümmers undicht ist.
    Und was sagst Du zu der Laufleistung von 300tkm?

    Danke schon einmal.



    Gruß Olli
     
  14. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    Die Omvl ist eine gute Anlage - Kabelbaum, Steuergerät etc. ist von A.E.B. und damit gleich zu LandiRenzo und anderen Clonen.
    Ich habe die auch ein paar mal verbaut - ohne Probleme.
     
  15. #14 528iTouring, 28.11.2012
    528iTouring

    528iTouring AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.05.2010
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    ..noch etwas zur Laufleistung - ein Spezl von mir hat nen Cherokee XJ 4.0 Facelift mit mittlerweile ca. 430.000 km auf der Uhr (davon bestimmt schon 200.000 mit ner LandiRenzo auf Gas...)

    Also an der Laufleistung sollte es bei normaler Pflege nicht scheitern, denk ich...


    just my 2 cents---
     
  16. #15 Manta-Olli, 11.12.2012
    Manta-Olli

    Manta-Olli AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich nun entschieden:
    Gasanlage kommt rein. Aber wieso gibt es keine stehenden Tanks mit 84 Liter brutto mehr? Oder wo kann man das noch bekommen?


    Gruß Olli


    P.S.: Danke nochmal für Eure Mühen bis jetzt :)
     
  17. Anzeige

  18. ninja

    ninja AutoGasKenner

    Dabei seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab einen von Irene drin.
    Gibts die nicht mehr ?
     
  19. #17 Manta-Olli, 15.12.2012
    Manta-Olli

    Manta-Olli AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Bekomme jetzt auch nen Irene 84 Liter (stehend) hinein. Sind auf jeden Fall nicht überall erhältlich.
     
Thema: Jeep Grand Cherokee 4.0 Modelljahr ´96 (Hohe Lauleistung)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jeep 4.0 gasfest

    ,
  2. grand cherokee xj gasfestigkeit

    ,
  3. jeep grand cherokee 95 gasanlage 4.0

    ,
  4. jeep cherokee gasfest,
  5. jeep grand cherokee gasfest,
  6. jeep grand cherokee 4.0,
  7. Laufleistung grand cherokee 4.0,
  8. cherokee xj heizung lau,
  9. kosten prins gasumbau jeep grand cherokee 4.0,
  10. grand cherokee 4.0 gasumbau,
  11. nockenwellensensor grand cherokee 4.7 2005,
  12. kurbelwellensensor beim jeep grand cherokee,
  13. jeep grand cherokee 4.0 gas umrüstung,
  14. jeep grand Cherokee 1996 4.0 laufleistung,
  15. laufleistung 4 l 6 zylinder motor cherokee,
  16. jeep grand cherokee lpg forum,
  17. jeep grand cheeroke bj 95 geht bei volllast aus,
  18. haltbarkeit jeep 4.0 lpg,
  19. xj 4.0 robust ,
  20. cherokee 4.0 xj unterschied kraftstofftank,
  21. jeep grand cherokee 4.7 laufleistung,
  22. grand cherokee gasfest,
  23. dodge nitro 4.0 gasfest,
  24. laufleistung jeep cherokee limited 4.0,
  25. cherokee 4.0 xj lpg kaufen
Die Seite wird geladen...

Jeep Grand Cherokee 4.0 Modelljahr ´96 (Hohe Lauleistung) - Ähnliche Themen

  1. Jeep Grand Cherokee WJ 4,7

    Jeep Grand Cherokee WJ 4,7: Hallo, Ich hab mir diesen Jeep Bj. 2001 mit 238.000km und Prinz VSI Anlage mit Flashlube gekauft. Hier war die Kopfdichtung der rechten...
  2. Fragen: Jeep Grand Cherokee 3,6 V6 FlexFuel PENTASTAR

    Fragen: Jeep Grand Cherokee 3,6 V6 FlexFuel PENTASTAR: Hallo Zusammen, Ich war jetzt schon eine ganze Weile nicht mehr hier. Ich fahre nun seit fast 12 Jahren Autos mit einer Prins VSI. Mein erster...
  3. Umrüstung von Jeep Grand Cherokee

    Umrüstung von Jeep Grand Cherokee: Hallo, ich will mir einen Jeep Grand Cherokee zulegen und den selber auf Gasanlage Umbauen. Ich bin Handwerklich Versiert und kenne mich auch mit...
  4. Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Welche Anlage ?

    Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Welche Anlage ?: Hallo Freunde, da ich mir letztes Jahr einen WJ mit Motorschaden gekauft habe und diesen Repariert habe (Beide Zylinderköpfe überholt, Ventilsitz...
  5. Jeep Grand Cherokee SRT8 8 einstellen lassen

    Jeep Grand Cherokee SRT8 8 einstellen lassen: Hallo an alle. Mein Name ist Sven und ich komme aus Rüsselsheim im Rhein Main Gebiet. Ich fahre einen 2009er SRT8 mit eine Landirenzo Omegas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden