Injektor wird nicht angesteuert

Diskutiere Injektor wird nicht angesteuert im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo liebes Forum, vorab: Es geht um eine Prins VSI-1. Nachdem mein Volvo 940 vor kurzem beim Umschalten auf Gas nur auf drei Pötten gelaufen...

  1. #1 Christoph1968, 27.04.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    vorab: Es geht um eine Prins VSI-1.
    Nachdem mein Volvo 940 vor kurzem beim Umschalten auf Gas nur auf drei Pötten gelaufen ist (ich konnte Injektor Nr. 2 als Fehlerquelle ausmachen), hatte ich zunächst auf verstopfte Injektoren getippt und diese gereinigt. Trotz erfolgreicher Reinigung führte das aber nicht zu einer Verbesserung.
    Da die Injektoren sich mit 12V problemlos ansteuern ließen, habe ich dann mal mittels LED (und Vorwiderstand) nachgeprüft, ob der Injektor überhaupt angesteuert wird. Das wird er nicht! :-(

    Zuerst habe ich dann auf einen Kabelbruch getippt, aber das Merkwürdige ist, daß mein Diagnoseprogramm keinen Kabelbruch meldet (im übrigen auch dann nicht, wenn ich den Injektor abziehe!). Da ich außerdem keine Lust hatte, den Kabelbaum aufzumachen, habe ich dann erstmal geguckt, mit welchen Zeiten die Anlage den Injektor überhaupt ansteuern will. Zu meiner Überraschung zeigten die Kanäle "Inj2_in" und "Inj2_out" völlig wirre Werte an. "Inj2_in" zeigte bei jedem Umschalten auf Gas einen konstanten (aber immer einen anderen) Wert an, der dann die ganze Zeit gleich bleibt und offensichtlich mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat (z.B. "-61,8ms" oder "0,8ms"), während "inj2_out" durchgehend "28,26ms" anzeigte.

    Die anderen Injektoren verhalten sich dagegen völlig normal und zeigen kontinuierlich wechselnde Zeiten im niedrigen einstelligen ms-Bereich an.

    Auf Benzin läuft der Motor dagegen rund und m.E. völlig normal, darum denke ich, daß ich das Motor-Steuergerät ausschließen kann.

    Wo kann der Fehler liegen? – Ist mein LPG-Steuergerät kaputt, ist das Treibermodul Schrott oder was kann es sein? Hatte jemand von Euch schonmal ein derart skurriles Verhalten?

    Für jeden Hinweis dankbar, viele Grüße
    Christoph
     
  2. Anzeige

  3. #2 Christoph1968, 28.04.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    PS: Was mir gerade eingefallen ist: Wäre es auch denkbar, daß es einfach nur ein Softwareproblem ist ("Absturz"), so daß es sinnvoll wäre, wenn ich die Anlage einfach mal für einen Tag oder so stromlos mache?
    Aufgetaucht ist das Problem, nachdem das Auto in der prallen Sonne stand und die Anlage m.E. viel zu früh auf Gas umgeschaltet hatte (wenige Sekunden nach dem Start, obwohl der Wagen zwei Tage nicht gelaufen war). Den Umschaltwert habe ich deshalb schon von 32° auf 45° erhöht.
    Deshalb war ich auch von kaltem Paraffin in den Düsen als Urheber ausgegangen …
     
  4. #3 V8gaser, 28.04.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    712
    Vielleicht der Emulator - ist da noch ein Vergossener drin?
     
  5. #4 Christoph1968, 28.04.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo V8gaser,
    den Emulator (den hatte ich mit „Treibermodul“ gemeint) habe ich vor gut 15 Monaten durch die neuere, gesteckte Variante (allerdings gebraucht gekauft) ersetzt. Der ist auch bislang ohne Probleme gelaufen. Wäre natürlich schön, den Fehler irgendwie eingrenzen zu können, bevor ich nach neuer Hardware Ausschau halte. ;-)

    Viele Grüße
    Christoph
     
  6. #5 V8gaser, 28.04.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    712
    Auf Benzin läuft er einwandfrei und da werden auch korrekte E Zeiten in der Gassoft angezeigt?
    Die Eingänge vom Emulator sind nicht vertauscht? weiß/farbig gibts ja immer zwei mal.
     
  7. #6 Christoph1968, 28.04.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Auf Benzin läuft er einwandfrei rund, während er sich auf Gas im Standgas schüttelt und kaum beschleunigt. Wenn ich beim Beschleunigen von Gas auf Benzin umschalte, fühlt es sich an, als würde ich einen Turbolader einschalten. (Wie gesagt: Auf Gas läuft er nur auf drei Töpfen, bei Benzin dagegen auf vier – das merkt man schon …). ;-)
    Korrekte Zeiten werden allerdings in der Gas-Software nur auf den Kanälen 1, 3 und 4 angezeigt, bei Eingang 2 zeigt er dagegen irgendwelche Phantasiewerte (zum Teil auch Negativzeiten!), die dann auch nicht bei jedem Zündvorgang aktualisiert werden, sondern während des ganzen Gasbetriebs konstant bleiben. Schalte ich zurück auf Benzin und dann wieder auf Gas, steht dort ein anderer (wieder konstant bleibender) Wert.
    Das Ventil Nr. 2 wird überhaupt nicht geschaltet (mit LED-Tester probiert, bleibt durchgehend dunkel), während die anderen drei im Ventilrhythmus flackern. Es gibt aber keine Fehlermeldung.
    Falsche Beschaltung kann ich absolut ausschließen, da der Wagen zuvor ja über ein Jahr sehr sauber gelaufen ist und nichts geändert wurde.
    Viele Grüße
    Christoph
     
  8. #7 hannes69, 28.04.2020
    hannes69

    hannes69 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    42
    Dann bleibt ja nur:
    - Kabelbruch
    - Marderfraß
    - kalte Lötstelle
    - Emulator defekt
    - Steuergerät defekt

    Halt weiter systematisch vorgehen.
    Prüfen, ob der Fehler vor oder nach dem Emulator vorliegt. halt wie üblich vom Ende her rückwärts durcharbeiten, erst Injektor, dann Verdrahtung Injektor zu Emulator, Verdrahtung Emulator zu Steuergerät.
    Evtl. ist dein Emulator zufällig ein 6Kanal für 6 Zylinder, dann könntest Du auf die unbenutzen Kanäle ausweichen?

    Ansonsten muss wohl der Kabelbaum geöffnet werden, möglicherweise ist da ne gammelige Verbindung/Lötstelle am Start.
    Entweder man miß das alles durch oder vertauscht vor dem Emulator Kanal 1 und 2. Dann siehst ja, ob der Fehler bei Kanal 2 bleibt oder auf 1 springt.
     
  9. #8 mawi2012, 28.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    351
    Schade, da wurde wieder mal die Frage nicht komplett beantwortet. Werden auf Benzin die Einspritzzeiten korrekt angezeigt?, Wenn ja, kann es ja fast nur noch am Emulator liegen?
     
  10. #9 Christoph1968, 28.04.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Oh, bitte um Entschuldigung, das „auf Benzin“ hatte ich übersehen. Nein, ich hatte mich vertan – auf Benzin wird schon nur Müll angezeigt, während auf Gas die Zeiten bei Null sind.
    prins-fehler.jpg
     
  11. #10 mawi2012, 29.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    351
    Ok, damit ist der Emulator wohl noch nicht ausgeschlossen. Ich versuche mir das gerade vorzustellen: Signal von MSG kommend geht in den Emulator, wird dort durchgeschliffen zur Benzindüse, dann kommt da noch die Signalleitung zur Prins ECU vom Emulator. Demzufolge könnte da theoretisch doch noch Müll vom Emulator kommen. Ich hätte allerdings vermutet, dass das Signal vom Emulator zur Prins ECU unbearbeitet als Abzweig des Benzinsignal vom MSG kommt.

    Um da ganz sicher zu gehen, müsste man die Leitungen zweier Zylinder zwischen VSI und Emulator umklemmen, wenn der Fehler nicht wandert, dürfte die VSI ECU defekt sein. Es würde bereits reichen, grün-gelb mit weiß-gelb (A2 und A3) hinterm Emulator untereinander zu tauschen, solange man auf Benzin bleibt, sollte das ausreichen, um in der Software zu sehen, ob der Fehler auf Zylinder 2 bleibt oder nun auf Zylinder 1 ist.
     
    Christoph1968 gefällt das.
  12. #11 V8gaser, 29.04.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    712
    Dürft wohl der Emu sein. Man könnt probeweise einfach mal Zylinder tauschen und schauen ob das mitwandert. Gas Sg glaub ich fast nicht, aber das würde sich dann ja zeigen.
     
  13. #12 Christoph1968, 29.04.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Inzwischen vermute ich, daß es sich um einen Wackelkontakt handeln könnte, denn das Problem ist nun über Nacht plötzlich verschwunden!
    Der Motor läuft seit heute wieder auf allen vier Zylindern, und wenn ich den Stecker von Injektor 2 nun abziehe, kommt in der Gasanlagen-Software eine Fehlermeldung (das war gestern nicht so).
    Was zwar einerseits schön ist, da ich mich freue, daß der Motor nun ohne Aufwand auf Gas wieder rundläuft, aber andererseits auch ärgerlich, da ich nicht weiß, wann der Fehler wieder auftaucht und das sporadische Auftreten die Fehlerfindung doch stark erschwert. :-/

    Erstmal schonmal herzlichen Dank für Eure konstruktiven Vorschläge – werde aber erst darauf zurückgreifen können, wenn der Fehler wieder da ist.
    Viele Grüße
    Christoph
     
  14. #13 Christoph1968, 10.08.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hole den Thread mal wieder nach oben, weil der Fehler erneut aufgetreten ist: Selbe Ursprungssituation, der Wagen stand in der knalligen Sonne. Nach dem Losfahren schaltete er (da offensichtlich der Temperaturfühler eine genügend hohe Kühlwassertemperatur meldete) viel zu früh auf Gas um, dabei stotterte der Motor, da anscheinend unverdampftes Gas in den Verbrennungsraum gelangte. Obwohl ich innerhalb einer Sekunde wieder manuell auf Benzin zurückgeschaltet hatte, lief er danach auf Gas wieder unrund; ein Test zeigte, daß wieder der Injektor Nr. zwei nicht angesteuert wurde.
    Da ich von einem irgendwie gearteten Softwareproblem ausgehe, habe ich dann über Nacht den Pluspol der Batterie abgeklemmt und die Pole (am Wagen, nicht an der Batterie!) während dieser Zeit kurzgeschlossen. Am nächsten Tag keine Besserung.
    Das Diagnoseprogramm zeigte dann auch wie vorher, daß für Injektor 2 bereits der Input bei „0 ms“ lag (der Output demgemäß ebenso).
    Also in den Fahrerfußraum gekrabbelt, Gas-Steuergerät und Emulator abgezogen, beides aber in einem Anflug von Intuition nach einer halben Minute wieder angeklemmt und den Wagen gestartet. Ergebnis: Der Fehler war verschwunden, Input Injektor 2 zeigte wieder reelle Werte an, und als die Kühlmitteltemperatur die eingestellten 45°C erreicht hatte, lief er auch einwandfrei auf LPG!
    Also alles wieder zusammengebaut; weil es ein ziemliches Gefrickel ist, die ganzen Kabel im Fuß-Seitenraum meines alten Volvo unterzubringen, habe ich dafür sicher eine halbe Std. gebraucht. Am Ende, nachdem wieder alle Verkleidungen angebracht waren, nochmal ein kurzer Testlauf. Er startete direkt auf Gas, allerdings war der Motor in der kurzen Testphase vorher offensichlich noch nicht richtig warm geworden, so daß er wieder stotterte und anscheinend wieder irgendwie flüssiges LPG ins System gelangte: Input von Injektor 2 sprang auf 56,x ms, Output auf 25,x und beides blieb dann so stehen; der Motor lief wieder nur auf drei Pötten. Nach einem Motor-Neustart zeigten beide wieder „0 ms“ an.
    Also alles wieder aufgemacht, Gas-Steuergerät und Emulator abgezogen, ein bißchen gewartet, und dann wieder angesteckt. Diesmal hatte ich nicht soviel Glück: Kanal 2 zeigte für die Injektorzeiten wieder völlig absurd hohe Werte, nach einem Motor-Neustart war wieder beides auf „0 ms“.
    Dann habe ich mal den obigen Vorschlag von mawi2012 umgesetzt und die Leitungen von Injektor 1 und 2 zwischen Emulator und Gas-Steuergerät vertauscht. Ergebnis: Fehler war wieder weg, beide Kanäle zeigten normale Werte.
    Wieder zurückgetauscht und alles wieder zusammengebaut; Kühlwasser-Mindesttemperatur im Programm vorsichtshalber nun auf 49°C erhöht.
    Wagen läuft nun auf Benzin und Gas wieder einwandfrei rund und ohne Fehlermeldungen.
    Blöderweise habe ich allerdings, trotz der ganzen Arbeit, die wirkliche Störquelle nun natürlich immer noch nicht gefunden.
    Neben dem Gas-Steuergerät oder dem Emulator käme ja meines Erachtens theoretisch auch das Volvo-Steuergerät als Verursacher infrage, das vielleicht für Injektor zwei bei Problemen mit dem Lambdawert entweder kurzfristig absurd hohe Zeiten oder undefinierte Zustände liefert, so daß das Gas-Steuergerät den Kanal dann vorsichtshalber abschaltet bzw. „nullt“.
    Meine Frage in die Runde: Ist es möglich, daß das Steuergerät sich solche „Fehlwerte“ merkt und den entsprechenden Kanal dann von sich aus stillegt? Gibt es für diesen Fall irgendeine Möglichkeit, Gas-Steuergerät und Emulator definiert zu „resetten“, ohne daß dabei die eingestellten Werte verlorengehen? Auch wenn das natürlich ebenfalls keine wirklich befriedigende Lösung wäre, aber zumindest immer noch etwas akzeptabler, als jedesmal einen halben Vormittag damit zu verbringen, den Kabelbaum aufzutrennen …
    Ist ja nun wieder eine längere Geschichte geworden, aber ich wollte nichts auslassen. ;-)

    Viele Grüße
    Christoph
     
  15. #14 V8gaser, 10.08.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    712
    Du hattest die Düsenstecker ab.....ich hatte es schon ein paar mal- selten, aber eben nicht nur einmal, das die Kontakte im Stecker der Gasdüse einfach mies waren. Kontaktspray bringt da nix, maximal wenn man im Steckergehäuse den Steckschuh etwas biegt. Letztendlich hab ich immer neue Stecker verbaut.
    Das wird bei dir jetzt evtl wieder ne Zeit laufen und dann wieder spinnen - genau so kenn ich das.
     
  16. #15 Christoph1968, 11.08.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube aber nicht, daß das mit den Düsensteckern zusammenhängt. Die hatte ich ja nur ab, um zu sehen, welche Düse nicht angesteuert wird. Mit dem jetzigen Problem kann es dagegen aber schon insofern nichts zu tun haben, weil die Düse ja bereits vom Steuergerät überhaupt keine Signale mehr bekommt – und vielleicht sogar das Steuergerät selbst auch vom Emulator keine Signale erhält (wie oben beschrieben, der ganze Kanal von Injektor 2 steht ja auf "0 ms" im Ein- und Ausgang).
    Das Problem ist, daß das Problem ausgerechnet während der detaillierteren Fehlersuche immer wieder verschwindet.
    Ich tippe inzwischen darauf, daß entweder der Emulator oder das Gas-Steuergerät den Kanal 2 softwaremäßig totlegen, nachdem sie vom Motorsteuergerät Signale bekommen haben, mit denen sie nicht klarkamen.
    Viele Grüße
    Christoph
     
  17. #16 V8gaser, 11.08.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    712
    Was wäre, wenn der Stecker einen Wackler hat, das Motorsteuergerät Aussetzer erkennt, den Zylinder abschaltet und schwupps- hast da weder ein noch Ausgang. Lässt sich wunderbar mit OBD Scanner und Prins Soft beobachten.
    Der Emu selber legt nix "tot", der gibt nur weiter und emuliert die Benzindüse.
    Die Fehersuche ist etwas....wirr und nicht zielführend. So würde zB der Zylindertausch einiges weiterhelfen, aber wird nicht gemacht.
    Da hilft dann auch Ratschläge geben nicht viel. In dem Bereich ist Fehlersuche nicht so dramatisch, aber man muss sich hat an Reihenfolgen und auschlusserfahren halten.
     
    540V8 gefällt das.
  18. #17 Christoph1968, 11.08.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Das denke ich ausschließen zu können. Denn unter Benzin läuft der Motor einwandfrei rund.

    Leider habe ich nur letzteres, da mein Volvo einer Zeit entstammt, als die OBD-Buchse zwar schon eingeführt war, aber das Protokoll noch nicht komplett unterstützt wurde, habe ich mir noch keinen Scanner zugelegt.

    Nur zur Klarstellung: Den Zylindertausch habe ich doch gemacht! (Vielleicht ist es in dem längeren Text ja untergegangen.) Ich habe die gelb-weiße und die gelb-grüne Leitung zwischen Emulator und Gas-Steuergerät getauscht. Das hat aber nichts gebracht, da danach beide Kanäle wieder einwandfreie Werte anzeigten (auch nach dem Rücktausch).
    Da die Benzindüse einwandfrei angesteuert wird, KANN der Fehler meines Erachtens nur entweder im Emulator oder im Gas-Steuergerät oder in der Verbindung dazwischen liegen. Und da der Fehler zwar nicht reproduzierbar ist, aber immer nur auftritt, wenn der Wagen aus irgendeinem Grund zu früh auf Gas umschaltet, aber dann dauerhaft bestehen bleibt, bin ich davon ausgegangen, daß irgendwo ein Fehler "hinterlegt" (aber nicht als Fehler angezeigt) wird. Zu Beginn des Fehlers stehen bei "Input Injektor 2" (und folglich auch bei "Output Injektor 2") immer absurd hohe Werte, die im normalen Motorbetrieb nicht vorkommen. Wenn ich dann den Motor ausmache und wieder starte, steht bei beiden Werten "0 ms", bis der Fehler behoben ist (obwohl das Motorsteuergerät offensichtlich korrekte Werte liefert, denn unter Benzin läuft der Motor ja rund).
    Von daher halte ich meine Fehlersuche sehr wohl für zielführend und eingrenzend – das Problem ist nur, daß der Fehler jedesmal verschwindet, sobald man ihm etwas näher kommt … ;-)

    Viele Grüße
    Christoph
     
  19. Anzeige

  20. #18 V8gaser, 11.08.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.270
    Zustimmungen:
    712
    Den kurzfristigen Zylindertausch hab ich nicht übersehen, aber wurde so auch mal gefahren bis der Fehler wieder kam und evtl mitwanderte??? Nö, scheinbar nur eben hin/her weil war ja weg - liest sich zumindest so.
    Würde die Prins von sich aus den Zyl 2 wegschalten (kaputte Düse zB) müsste irgendwas im Fehlerspeicher stehen. Wird nix erwähnt, also muss der Fehler in der Düsenunterbrechung liegen da er ja wohl auf Benzin läuft - das Gas Sg bekommt kein Eingangssignal - das lässt sich aber alles schön systematisch mittels der Software Stück für Stück ausschließen.Evtl bekommt die eine Gasdüse nur kein ordentliches Dauerplus? Aber das ließe sich...
    Nicht vermuten, glauben, meinen- WISSEN!
    Wenn du im Benzinbetrieb in der Gassoft bei Ein/Ausgang 0,00ms anzeige hast, gibt es wenig Fehlermöglichkeiten.Und das Erste wäre der Zylindertausch um festzustellen, das es zB nicht am Emu liegt.
     
    Christoph1968 gefällt das.
  21. #19 Christoph1968, 11.08.2020
    Christoph1968

    Christoph1968 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Okay, darin gebe ich Dir natürlich recht. Allerdings habe ich ja „nur“ die beiden Kabel zwischen Emulator und Gas-SG getauscht und mir dann die Einspritzzeiten auf Benzin angeschaut; ansonsten hätte ich ja nicht nur einen, sondern gleich zwei Kabelstränge auseinanderfrickeln müssen, denn die Anschlüsse an den Benzindüsenstrang liegen im Motorraum, während die Verbindung vom Emulator zu Gas-SG im Fahrer-Fußraum ist (und beide sind schön ordentlich mit weichem Gewebeklebeband umwickelt, das man, wenn man es nicht vom Ende her abwickelt, kaum wieder aufkriegt).
    Jetzt habe ich ja erstmal die Umschalttemperatur noch ein bißchen weiter heraufgesetzt, so daß die Wahrscheinlichkeit, daß es nochmal vorkommt, zumindest etwas kleiner geworden ist. Und wenn es jetzt nochmal auftaucht, werde ich vermutlich direkt einen der beiden freien Kanäle meines Emulators nutzen (der ist ja für sechs Injektoren, während ich aber nur einen Vierzylinder habe; zwei liegen also gerade tot).

    Viele Grüße
    Christoph
     
Thema:

Injektor wird nicht angesteuert

Die Seite wird geladen...

Injektor wird nicht angesteuert - Ähnliche Themen

  1. KME Diego Injektor wird heiß?

    KME Diego Injektor wird heiß?: Hallo zusammen, nachdem ständig die Sicherung kam habe ich die Kabel vom Steuergerät abgenommen. Wenn ich das für die Einspritzung abgelassen...
  2. Der 1. Injektor wird nicht angetaktet !

    Der 1. Injektor wird nicht angetaktet !: Hallo, seit einer Motorwäsche beim Freundlichen, TÜV, AU und GAS-Schnüllelei läuft die Gasanlage nur noch auf drei Pötten. Werdegang: Mit dem...
  3. Hilfe KME NOVO Pro mit IG7 Dakota injektoren

    Hilfe KME NOVO Pro mit IG7 Dakota injektoren: Ich habe mir im April 2020 einen Peugeot 407 3liter V6 gekauft. Habe mich dann im August entschieden das Auto auf LPG umzurüsten gesagt getan...
  4. 6x Magic Jet Injektoren + 2x Romano Rails abzugeben

    6x Magic Jet Injektoren + 2x Romano Rails abzugeben: Der Vorbesitzer meines Audi hat bei meiner Valtek Anlage diese Magic Injektoren (67R-010738) verbaut, wodurch die Gasanlage die Zulassung verliert...
  5. Stag 300 6 Premium "Injektoren zu lange offen

    Stag 300 6 Premium "Injektoren zu lange offen: Hallo liebe Leute, Folgende Fehlermeldung "Lpg Injektoren zu lange offen". Fahrzeug E46 330ci mit Stag 300 6 Gasanlage. Injektoren Hana Gold...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden