ICOM JTG welche Kalibratoren Audi A8 3.7 (280PS)

Diskutiere ICOM JTG welche Kalibratoren Audi A8 3.7 (280PS) im LPG Audi Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo zusammen, bei mir steht demnächst die Umrüstung unseres A8 (Bj 06/2004) 3.7 V8 mit einer ICOM JTG an. Die die ICOM im Prinzip ja nur über...

  1. mreddi

    mreddi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    bei mir steht demnächst die Umrüstung unseres A8 (Bj 06/2004) 3.7 V8 mit einer ICOM JTG an.
    Die die ICOM im Prinzip ja nur über die Kalibratoren angepasst wird, wollte ich mal fragen wer hierzu schon Erfahrungswerte bei diesem Motor hat. Sind es D1 oder D2 oder C9 ?

    Danke schon mal für jeden Tipp
    Markus
     
  2. Anzeige

  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Hallo

    Ich kann dir leider keine Erfahrungswerte zu deinem Motor nennen.
    Aber ich denke die sind auch trotz gleichem Motor unterschiedlich da die Motoren sich immer unterscheiden.
    Und die Kalis an den Motor angepasst werden müssen.

    Aber vielleicht kann dir Tobi etwas dazu sagen.

    Gruß Eddy
     
  4. mreddi

    mreddi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Müssen die wirklich immer angepasst werden ?
    Der Hersteller verbaut ja auch Serien- Einspritzventile - oder lieg ich da falsch.

    Jedenfalls schon mal Danke
    Markus
     
  5. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Ja, der Unterschied liegt darin das bei flüssig Einspritzungen die Düsen wesentlich genauer untereinander Abgestimmt sein müssen als bei Verdampferanlagen
    Da der Treibstoff ein um ca. 270 fache des Volumens hat.

    Daher ist ein Unterschied der Kalis von 1 um eine große Differenz
    und bei Verdampferdüsen 0,1 mm womöglich nicht so gravierend

    Dazu kommt das eine Gasumrüstung immer eine Nachrüstung ist, also die Gasanlage auf den Motor angepasst werden muss.
    In der Serienfertigung von Benzindüsen gibt der Fahrzeughersteller die größe vor und der Produzent hat die zu erfüllen.

    Hier liegen wir bei ganz anderen Stückzahlen was den Unterschied in der Qualität zum Teil erklärt.

    Gruß Eddy
     
  6. mreddi

    mreddi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke Eddy,

    das leuchtet mir ein, aber wenn ein Serien A8 mit 3.7 Motor z.B. mit der ICOM mit D1 Kalis perfekt läuft muss ein baugleicher mit den gleichen D1 doch auch laufen - oder sind die Kalibratoren so ungenau gefertigt, dass D1 nicht gleich D1 ist und man jeden nachmessen muss ?

    Daher wären halt Erfahrungswerte perfekt - dann müsste ich nicht alles von C5 bis D4 probieren :-).

    Vielleicht tut sich ja noch was.

    Noch was anderes - was haltet Ihr von den Adaptern (welche das Gas zwischen Benzin-Düsen und Ansaugbrücke einlassen). Sind die die Lösung ohne Bohren oder eher unbrauchbar ?

    Schönes WE
    Markus
     
  7. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Dies kommt real gar nicht vor ! Da ja nachdem eine Sorte eingebaut wurde einen Messung bzw. Messfahrt gemacht wurde
    Und dementsprechende geändert wird.

    Diese Autogasadapter machen meiner Meinung , wenn überhaupt, nur bei Verdampfern Sinn
    Bei flüssigeinspritzung sollte das LPG möglichst mittig in den Ansaugkanal eingespritzt werden ,
    da sonst die Gefahr besteht dass das LPG an die Wandung kommt und ein gleichmäßiges Verdampfen
    verzögert wird.

    Gruß Eddy
     
  8. mreddi

    mreddi AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Genau die Messfahrt ist das Problem - um hier nachzukalibrieren bräuchte ich die ganze Palette an Kalibratoren. (Habe inzwischen 3 ICOM JTG verbaut - jedoch immer mit groben Anhaltswerten für die kalibratoren um nicht ganz in Blaue zu versuchen :-)). Dann immer die Einspritzzeiten bzw. Adaptionswerte kontrolliert und entsprechend nachgebessert.

    Das mit den Adaptern ist ein Argument. Ich dachte den dünnen Schlauch der ICOM im Adapter nach unten zu führen um exakt in Richtung des Benzinnebels zu sprühen - sollte dann eigentlich funktionieren - jedoch weiss ich noch nicht wie ich den schlauch nach unten bekommen und befestige ohne den Sprühstrahl der Benzineinspritzung zu sehr zu beeinflussen :-( Dann wohl doch bohren :-)

    Bin ja eigentlich sehr von der Flüssigeinspritung überzeugt - was ich mich jedoch immer frage - bringt diese wirklich echte Vorteile - außer nicht auf eine bestimmte Kühlwassertemp warten zu müssen ?

    Schönen Sonntag
    Markus
     
  9. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Hallo Markus

    Na einfach ins blaue Tippen ist ja nicht der Anfang ! sondern wie du schon selbst schreibst werden die Benzindüsen gemessen und daraus einen
    Anfangswert berechnet. Und wenn du schon 3 ICOM eingebaut hast solltest du ja auch Wissen welche Änderung der Kalis die etwaige Änderung
    der Trim Werte bringt.

    Wenn die Nylons relativ weit durch den Adapter in den Ansaugtrackt reichen , wer sicherd ein Verformen der Nylons um ein Anspritzen der Ansaugwände
    zu verhindern ? Zudem würden die Nylons auch den Benzinkegel unterbrechen mit entsprechenden Folgen

    Ich mag auch die Flüssigeinspritzung , nur was besser oder Vorteile hat ist meiner Meinung nach Mühsig
    Wer sagt das ein BMW besser als ein Mercedes oder Audi ist. Für mich ist es eine rein persönliche Entscheidung.
    Und mir fehlt der Wissenschaftliche Hintergrund um die genauen Unterschiede beweisen zu können.

    Gruß Eddy
     
  10. Anzeige

  11. shocka

    shocka AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Dank der "präzisen" Fertigung in Italien haben die Kalibratoren eine Streuung von 20% und mehr. Jeder Kalibrator muss auf dem Düsenprüfstand von ICOM "ausgelitert" werden. Nur so ist gewährleistet das auch alle Zylinder die gleiche Füllung bekommen. Sonst kann es passieren das ein Zylinder zu Fett und ein anderer zu mager läuft. Das Ergebniss für die Lambda wird u.U. stimmen aber ein Motorschaden ist vorprogrammiert
     
  12. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Naja da wird gerne auf die italienische Qualtät geschimpft. Ob das stimmt oder nicht kann ich nicht sagen
    Da mir Reverenzen fehlen !!
    Wie ist es mit der genauigkeit der Vialle Düsen ( die haben ja keine Kalibratoren ) hat ein Vialle Umrüster schon mal
    die Durchflußmengen dort gemessen ??
    Bei der ICOM kam dies Zwangsläufig da die ja samt Düsen auf der Kalibank gemessen werden.

    Und alle anderen Hersteller habe kein flüssig System ( stimmt noch Twin Tech ? )
    Ich wüßte zu gerne ob jemand diese Düsen schon geprüft hat

    Und nur da viele das angeblich ungenaue Arbeiten der Italiener anprangert möchte ich dies nicht einfach nachreden.

    Gruß Eddy
     
Thema: ICOM JTG welche Kalibratoren Audi A8 3.7 (280PS)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. icom jtg kalibratoren

    ,
  2. icom jtg kalibratoren messen www.lpgforum.de

    ,
  3. audi a8 3.7 d3 lpg forum

    ,
  4. icom kalibratoren bohren,
  5. welche lpg gasanlage ist besser für audi A8 3.7 ,
  6. audi a8 d2 lpg einbau,
  7. audi a8 d2 lpg nachrüstung,
  8. audi a8 bj 2002 gasanlage,
  9. audi a8 d2 lpg,
  10. audi a8 d2 3.7 lpg ,
  11. a8 4 2 gasanlage selbst kalibrieren,
  12. audi a8 icom,
  13. Icom Kalibratoren für 4 2 Audi Motor,
  14. icom jtg audi a8
Die Seite wird geladen...

ICOM JTG welche Kalibratoren Audi A8 3.7 (280PS) - Ähnliche Themen

  1. Welche Pumpe kann ich nehmen ICOM JTG

    Welche Pumpe kann ich nehmen ICOM JTG: Hi , ich habe in meinem Winterauto eine ICOM JTG Gasanlage der ersten Generation ( wurde von Vorbesitzer verbaut ) bei der sich jetzt die Pumpe...
  2. Welche Alternative Icom Pumpe ?

    Welche Alternative Icom Pumpe ?: Hallo Liebe Forenmitglieder, dies ist mein erster Beitrag und ich Grüße Euch. Ich habe mir letzte Woche meinen ersten Volvo gekauft, einen V70...
  3. Welche ICOM JTG Kalibratoren für RangeRover

    Welche ICOM JTG Kalibratoren für RangeRover: Hallo zusammen, in den nächsten Wochen steht die Umrüstung meines RangeRover 4.6 HSE Bj 2002 mit einer ICOM JTG Anlage an. Der Einbau aus sich...
  4. ICOM-Druckregler - welcher wurde eingebaut?????

    ICOM-Druckregler - welcher wurde eingebaut?????: Hallo Mein Vorgänger hat 2006 angeblich einen einstellbaren ICOM-Druckregler eingebaut bekommen, nun ist aber definitiv ein nicht-einstellbarer...
  5. ICOM-Druckregler - welcher wurde eingebaut?????

    ICOM-Druckregler - welcher wurde eingebaut?????: Hallo Mein Vorgänger hat 2006 angeblich einen einstellbaren ICOM-Druckregler eingebaut bekommen, nun ist aber definitiv ein nicht-einstellbarer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden