Icom JTG problem beim umschalten

Diskutiere Icom JTG problem beim umschalten im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hy leute bin neu hier und hab da glei mal ne frage an euch und zwar wenn ich mein A8 starte geht er beim ersten mal wenn sich die Gasanlage...

  1. #1 Tommy0815, 30.11.2013
    Tommy0815

    Tommy0815 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hy leute bin neu hier und hab da glei mal ne frage an euch und zwar wenn ich mein A8 starte geht er beim ersten mal wenn sich die Gasanlage einschaltet aus beim erneuten starten und umschalten auf Gas ( Gasanlage schaltet sich immer selber nach 55sek zu) läuft die Karre dann als ob nix vorher gewesen wäre :confused::confused:. Kann mir da jemand weiter helfen woran das liegen kann ich muss diesen Monat ja noch zum TÜV und ohne voll Funktionsfähige Gasanlage gibts leider keinen neuen TÜV und leiter gibt es auch niemand im raum Chemnitz der sich mit den anlagen von Icom auskennt bzw einbaut. danke schon mal im voraus für eure hilfe
     
  2. Anzeige

  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    36
    Hi Tommy

    Seit wann ist das aufgetreten ?
    Hast du eine Schwarze Spule am Druckregler ? (hat eine Bypassfunktion)
    Es sollte mal der Pumpendruck geprüft werden?

    Wäre möglich das die Pumpenleistung nachgelassen hat und dadurch die Spülzeit (55sec.)
    nicht mehr ausreichen um die Dampfblasen aus der Leitung zu spülen.
    Ob das durch Leistungsverlust der Pumpe, fehler im Druckregler, Spannungsversorgung der Pumpe oder ein Einbau bedingter Fehler ist
    muss geprüft werden.

    Der Tüv prüft nur die Dichtigkeit und ob die LPG Bauteile Ordnungsgmäß eingetragen sind.
    Den sollte nicht stören wenn die ICOM eine doppelte Spülzeit benötigt.

    Gruß Eddy
     
  4. gille

    gille AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    soweit ich verstehe ist doch alles in Ordnung. Nach 55 s muss die icom auf gas umschalten, dann leuchtet unten rechts am "Einschalter/Tankanzeige" eine orange/rote LED (innerhalb der 55 s blinkt diese). Dann läuft er auf Gas ....optimaler Weise genau so wie auf Benzin. Die Icom schaltet (in Standartausführung) immer nach 55 s um egal ob kalt oder warm usw...

    Viel Erfolg
     
  5. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    36
    Hi Gille

    Wenn die ICOM nicht nach den ersten 55 sec. Spülzeit an bleibt.
    Scheint ja etwas nicht ganz in Ordnung zu sein.
    Wenn dieser Fehler neu ist.

    Es könnte natürlich sein das die Anlage dies von Anfang an machte , sollte aber trotzdem nicht normal sein.

    Gruß Eddy
     
  6. #5 Tommy0815, 30.11.2013
    Tommy0815

    Tommy0815 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @ Eddy: das problem ist seit ca 1 Monat und trat plötzlich auf, ob ich eine schwarze spule am Druckregler habe weiß ich nicht da ich mich mit Gasanlagen noch nicht auskenne bzw noch nicht auseinander gestetz habe da ich keine unterlagen zum aufbau der anlage habe/gefunden ( hab das Auto vor 5 Monaten mit eingebauter anlage gekauft von privat )
     
  7. #6 Tommy0815, 30.11.2013
    Tommy0815

    Tommy0815 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Könnte es auch sein das das Magnetventil nicht mehr so richtig funktioniert? weil wenn ich beim Umschaltvorgang etwas aufs Gaspedal trete dann will der motor zwar aus gehen (drehzahl fällt auf ca 400-500 u/min ab ) aber er fängt sich dann auch gleich wieder und geht nicht aus. Wenn ja wo befindet sich das Magnetventil und was müsste ich beim aus und einbau beachten.
     
  8. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    36
    Hi Tommy

    Das ist im ersten Moment auch nicht sooo wichtig,
    Wenn dies erst seit einem Monat auftritt sollte mal der Pumpendruck geprüft werden.

    Dazu muss ein Manometer an "Druckregler" im Motorraum angeschlossen werden und
    zwei Messungen durchgeführt werden
    Einmal mit laufender Pumpe und dann nach abschalten der Pumpe
    Die Differenz der beiden Werte ist der Pumpendruck und der sollte bei ca. 3 bar liegen.

    Danach muss wie schon geschrieben festgestellt werden , wenn Pumpendruck zu niedrich ,
    warum dieser zu niedrig ist.
    Ob Pumpe , Regler oder sonstige Fehler vorliegen

    Gruß Eddy
     
  9. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    36
    Welches meinst du ??
    Das am Tank ? welches die Vorlaufleitung öffnet ?? Nein denke ich nicht da entweder öffnet es oder nicht und wenn nicht geht der immer aus

    Aber wenn der nach dem Umschalten ausgehen will sich aber noch fängt, hört es sich wirklich nach einem Druckproblem an.

    Entweder bei einem Umrüster oder wenn du selbst heran gehen möchtest und dir dies Zutraust
    Kauf dir einen Manometer und messe selbst.

    Alles andere ist nur eine lose Sucherei ohne Anhaltspunkt


    Gruß Eddy
     
  10. #9 Tommy0815, 30.11.2013
    Tommy0815

    Tommy0815 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Da werde ich mal den Druck messen und mal schauen was da sich ergibt. Hoffentlich nicht mit dem Ergebnis das die Pumpe einen weg hat die ist nicht gerade billig brauch ja immerhin die größte die es gibt da ich eine V8 habe.Gibt es was zu beachten beim an schlissen des Manometer.
     
  11. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    36
    Das wurde hier schon zig mal beschrieben , ansonsten ist nicht viel zu beachten.

    Bis auf ! hast du keinen Manometer mit Glycerinfüllung solltest du das Handrad nur wenig aufdrehen
    da sonst sich Druckschwankungen direkt auf den Manometer auswirken und der Zeiger wild zittern kann.

    Gruß Eddy
     
  12. Alex26

    Alex26 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    27.08.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann Dir das Mitsubishi Autohaus Hempel in Schneeberg empfehlen. Da wurde meine Icom
    eingebaut. Ich hatte bis auf einem Ausfall der Pumpe mit der Anlage noch keine Probleme. Dort
    kennt man sich mit der Anlage ordentlich aus.
     
  13. #12 boye_de, 15.10.2014
    boye_de

    boye_de AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    hatte ein ähnliches Problem mit der Drehzahl-Schwankung (drehzahl fällt auf ca 500 u/min beim warmen Motor ab, und der Motor geht sporadisch aus) -> habe mir Manometer besorgt und Pumpendruck gemessen: nur 0,6 bar :confused:... habe mir dann eine neue besorgt (von Mapco) und eingebaut. Der Pumpendruck ist aber merkwürdigerweise auch gleich geblieben: nur 0,6 bar :confused:... und nach dem Tausch geht jetzt die Anlage immer wieder von selbst aus X(...
    Systemarbeitsdruck beträgt 5,6 bar. Kann es evtl. an dem Rückschlagventil liegen?
     
  14. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    36
    Hallo

    Es kann einiges sein
    Der Druckregler (erst Recht wenn der ein Bypassventil hat)
    Die Stromversorgung zur Pumpe und dem eventuellem Bypass am Druckregler
    Das Magnetventil über dem Multiventil
    Kabelverbindungen im Tank
    und sogar die Umschaltbox

    Die Icom hat ein Pumpenproblem ja , aber es ist halt nicht immer die Pumpe
    daher sind , bevor man den Tank öffnet , alle anderen möglichkeiten auszuschließen

    Gruß Eddy

    Edit:
    Mich wundert das der mit 0,6 bar Pumpendruck überhaupt gelaufen sein soll ;)
     
  15. #14 boye_de, 16.10.2014
    boye_de

    boye_de AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke Eddy für die schnelle RM. ... 0,6 bar Pumpendruck hatte ich auch als seltsam gefunden.
    Ich habe keinen Bypasventil. Die Stromversorgung zur Pumpe ist i.O. Alle Magnetventile schalten sauber. Druckregler ist mechanisch mit der Feder.
    Die Schlauchverbindungen im Tank kann noch in Frage gestellt werden. Falls es ein Knick hat, kann es zu dem Druckproblem führen?
     
  16. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    36
    Hi
    Wie hast du festgestellt dass das Magnetventil OK ist ?
    Ich sag nur einfach mal nur wenn es klackt muss er nicht unbedingt öffnen.

    Aus der Ferne immer etwas Schwierig aber es muss ja ein anderer Fehler sein
    als die Pumpe , denn du hast ja wohl keine Veränderung

    Auch rein mechanische Druckregler machen manchmal Probleme

    Knick im Schlauch kann schon sein , obwohl es ein Wellschlauch ist.
    Aber warum hattest du dann vorher den gleichen Fehler ?
    Kann doch nicht sein das vorher auch ein Knick plötzlich in den Schlauch kam

    Gruß Eddy
     
  17. #16 boye_de, 16.10.2014
    boye_de

    boye_de AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Falls die Magnetventile nicht schalten, soll auch die Anlage nicht starten, oder? Meinst Du mit dem Druckregler dass es klemmt? Zu dem Knick: ich habe eine interesante Verbindung zwischen Multiventil und der Pumpe, dazwischen ist noch ein T-Verbinder, ist evtl. dafür gedacht dass die Pumpe nicht trocken läuft. Und zwischen T-Verbinder und Multiventil ist ein Schlauch ca. 10 cm kein Wellenschlauch! Wenn der geknickt ist, kann es der Grund sein?
     
  18. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    36
    Hi

    Ach ein T-Verbinder , dann müsstest du eine Powerpumpe drinne gehabt haben !!
    Denn nur diese hat dieses beschriebene T-Stück in der Leitung

    Und dies erklärt auch einiges

    Denn dieses T-Stück und mit einer normalen Walbropumpe oder die Alternative Mapco Pumpe
    funktioniert nicht , denn dieser Bypass lässt zuviel LPG direkt in den Schlingertopf zurück fließen
    und daher sicher auch der zu niedrige Pumpendruck mit der Mapco Pumpe.

    Ist natürlich nur eine Ferndiagnose :)

    Gruß Eddy
     
  19. #18 boye_de, 16.10.2014
    boye_de

    boye_de AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi,Eingebaut war die normale walbro Pumpe. Ich werde dann am WoE das T-Stück entfernen und direkt verbinden.Gruß
     
  20. Anzeige

  21. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    36
    Überlege mal bei der normalen originalen Walbro oder früher Bosch Pumpe ist die Druckleitung direkt von der Pumpe in die Vorlaufleitung
    gegangen.

    Bei der Powerpumpe wurde ein Bypass ( oder besser Abzweig) eingebaut um die höhere Pumpenleitung
    1. Eine gewisse (unbenötigte) Menge LPG direkt wieder vor die Pumpe zu fördern , damit die durch die Förderleistung trocken läuft.
    2. nicht durch die die gesamte Druchleitung zu fördern , und unnötig viel LPG über den Rücklauf zurück in den Tank pumpt.

    Die Powerpumpe hat eine Förderleistung von über 350 - 400 L/Std.
    während die original Walbro nur ca. 90 -120 L/Std. fördert.

    Dieser Bypass (Abzweig) hat eine Querbohrung von 1,1 mm , diese Menge geht nicht in die Druckleitung

    Der Druckregelkolben hat Bohrungen von 0,9-1,5 mm
    ergo kann es zu Förderproblemen kommen mit original oder Alternativ Pumpe
    wenn ca. 50% der Fördermenge erst gar nicht in die Druckleitung kommen


    Gruß Eddy
     
  22. #20 boye_de, 16.10.2014
    boye_de

    boye_de AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke Eddy! ich melde mich wenn ich soweit bin:).
     
Thema: Icom JTG problem beim umschalten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ICOM T-Stück vor Multiventil

Die Seite wird geladen...

Icom JTG problem beim umschalten - Ähnliche Themen

  1. Kann ich die ICOM Gasdüse problemlos demontieren?

    Kann ich die ICOM Gasdüse problemlos demontieren?: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner ICOM Anlage. Ich fahren einen Audi A6 B4, 6 Zylinder. Ausgerüstet ist ber mit einer ICOM Anlage,...
  2. Probleme mit Icom

    Probleme mit Icom: Hallo, ich bin neu hier. Habe seit 2 Jahren ein Auto mit Icom Gasanlage. Ein BMW e61 525i. Seit einigen Wochen ist ständig die Motorkontrolleuchte...
  3. icom Tankproblem: keine 12 V sondern nur 1,1V am Tank?

    icom Tankproblem: keine 12 V sondern nur 1,1V am Tank?: Nach der Winterpause hat mein MB 230E (Bj 97) ein Tankproblem: Ich habe gemessen: Keine 12V am roten kabel, sonrern nur 1,1 oder 0,8 V, Sicherung...
  4. Problem mit Icom jtg

    Problem mit Icom jtg: Hallo Ich habe große Problem mit meine gasanlage,ich kann nicht tanken. Gestern mein ICOM hatte Zwei mal gepiept und ausschaltet.Nächste Tag habe...
  5. Probleme mit Icom Anlage in E39 - Umrüster gesucht.

    Probleme mit Icom Anlage in E39 - Umrüster gesucht.: Hallo alle Miteinander, ich bin auf das Forum aufmerksam geworden, weil ich ein paar Probleme mit meiner Icom / JTG Gasanlage in meinem BMW E39...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden