Icom JTG braucht "Pflege"

Diskutiere Icom JTG braucht "Pflege" im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo, ich bin nun Besitzer eines 320 mit 170ps 6-Zylinder mit Icom JTG. Leider läuft die Anlage momentan wie ein Sack Nüsse (würde man bei uns...

  1. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin nun Besitzer eines 320 mit 170ps 6-Zylinder mit Icom JTG. Leider läuft die Anlage momentan wie ein Sack Nüsse (würde man bei uns sagen).

    Symptome die mir direkt aufgefallen sind: Auf Benzin läuft der Motor super, keine Probleme. Auf Gas merkt man erstmal nichts. Wenn man jedoch bei wenig Drehzahl (z.b 1200u/min) aus dem Schubbetrieb voll aufs Gas geht, verschluckt sich der Motor bzw. ruckelt heftig. Kommt auch mal bei höheren Drehzahlen vor wenn man aufs Gas geht.
    Nach einer längeren Fahrt kam dann auch die obligatorische MKL, Trim Werte waren bei über +18% also zu mager.

    Vermutung, Pumpe bringt nicht mehr genug Leistung.

    Zur Geschichte der Anlage: Laut Serviceheft vor 70tkm (2009) eingebaut und seit dem nicht mehr gewartet.

    Jetzt ist die Frage, was am besten machen. Habe mich schon soweit wie möglich gut eingelesen was die Anlage angeht. Ich würde wahrscheinlich erstmal auf die Mapco Pumpe umbauen wenn es keine besseren Alternativen gibt. Manometer ist heute angekommen und ich werde demnächst mal messen.

    Druckregler ist ein "normaler" bei mir verbaut jedoch mit Magnetspule dran. Denke das brauche ich eigentlich garnicht? Zudem habe ich gelesen, mein BMW könnte einen Unterdruckgesteuerten brauchen?

    Hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen, solange die Anlage nicht gescheit läuft ist das Auto echt unrentabel. Danke euch vorab!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.485
    Zustimmungen:
    21
    Hallo

    Du hast dich schon gut eingelesen .
    Richtig zuerst mal den Pumpendruck messen

    Und eventuell mal den Anschluß der Spule abziehen ob sich etwas ändert am Druck


    Gruß Eddy
     
  4. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Pumpendruck ist gemessen. Wenn ich es richtig ablese, bringt die Pumpe so 2 bis 2,5 bar? Kann das sein?

    Das klicken was man hört dürfte ja dann die Spule sein?

    Was mir aufgefallen ist, das Drehrädchen am Druckminderer ist recht schwergängig. Vielleicht ein Anzeichen dafür, dass der Druckminderer nicht mehr top ist?

    Ich hatte dann auch noch Gasstöße gegeben um zu schauen was der Druck macht und der Druck ist dann gut sichtbar abgefallen. Jetzt ist die Frage, liegt das an der Schwachen Pumpe oder wird das auch mit einer neuen so sein und ich brauche einen Druckminderer mit Unterdruckanschluss? Wäre eventuell auch eine andere Düse im Druckminderer eine Lösung?

    Hier hab ichb mal das Video hochgeladen.
     
  5. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.485
    Zustimmungen:
    21
    Hallo

    Ja dein derzeitiger Pumpendruck liegt bei 2,5 bar , und nach deinen Fuel trim Werten ist der zu mager
    Wenn die Pumpe keine außergewöhnlichen Geräuche macht kannst du natürlich mal tesen mit einen kleinderen Druckregelkolben
    den Pumpendruck zu erhöhen

    Nach den Motordaten ist eine Druckregelung der ICOM nicht notwendig . Es gibt natürlich die möglichkeit mit der Druckregelung
    den Druckabfall unter Last zu vermindern.
    Ob dies notwendig ist muss man versuchen

    Aber zuerst solltest du die Fuel Trims in Ordung bekommen.

    Mit Druckregelkolben oder halt einem Einstellplättchen wie ich es gemacht habe.

    Gruß Eddy
     
  6. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das einzige was ich etwas merkwürdig finde sind die ganzen Druckschwankungen im Video. Bei anderen Videos über den Pumpendruck habe ich das nicht gesehen.

    Was heißt außergewöhnliche Geräusche? Ich habe die Pumpe bisher noch nicht genau angehört aber sie scheint keine sonderbaren Geräusche zu machen. Werde ich aber mal nachschauen. Beim Druckregelkolben, woher weiß ich welcher der passende ist, bzw wo bekommt man Einstellplättchen her?

    Was den Druckminderer angeht hatte ich wo anders gelesen, dass mein BMW Motor eine Druckregeldose am Benzinrail hat (habe ich jedoch noch nicht gefunden) und deswegen eigentlich auch ein Druckminderer mit Unterdruckdose verbaut werden muss. Richtig?

    Ebenso habe ich gelesen bei meinem BMW Motor brauche ich die grünen Einspritzventile da die lilanen zu langsam sind. Verbaut sind "leider" die lilanen. Wäre natürlich blöd wenn ich 6 grüne brauche, sind mal eben knapp 500€.
     
  7. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.485
    Zustimmungen:
    21
    Hallo

    Diese Schwankung kommt vom Bypassventil am Druckregler dieser so in den ersten (40sec) der Startzeit ein schnelles Durchspülen der Leitung
    ermöglichen , danach steigt dein Druck dann auch ges. 12,5 bar an

    Wenn die Anlage mal mit 2,5 bar Pumpendruck kalibriert wurde , kann der Motor damit laufen.
    von ICOM gewünscht sind 3 bar Pumpendruck

    Geräusche meine ich ob die Pumpe rauh läuft , im normal Fall surrt die vor sich hin.
    Muss natürlich kein Indiz für eine funktionierende Pumpe sein.

    Ob dein Motor die grünen Düsen benötigt , weiß ich nicht dazu solltest du mal die Einspritzzeiten im Leerlauf messen
    wenn diese unter 2,5 ms sind werden gemein hin grüne Düsen verbaut.

    Welcher Motorcode hat dein BMW bei denen 320er mit 170 PS finde ich keine Kraftstoffdruckanhebung , somit sollte diese auch nicht nötig sein.

    Und noch mal der Pumpendruck sollte höher sein damit deine Fuel Trim Werte besser werden.
    Also solltest du dir einen anderen (kleineren ) Druckregelkolben montieren.
    oder wie ich es gemacht habe mit Eigenbau plättchen diesen Druck erhöhen.
    Nun gleich die Pumpe erneuern würde ich nicht machen , da zuerst mal nicht garantiert ist das mit einer anderen Pumpe auch
    ein höherer Pumpendruck zur Verfügung steht.

    Gruß Eddy
     
  8. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Da die Fuel Trim Werte stark auf Magerlauf gehen, gehe ich von einer Kalibrierung bei ursprünglich 3 Bar aus. Pumpengeräusch werde ich mir heute mal anhören ohne die Verkleidung im Kofferraum, dann sollte ich mehr wissen.

    Einspritzzeiten sollte ich messen können, werde das mal in Erfahrung bringen. Soweit ich weiß spritzen die BMW's aber unter 2ms ein, das wäre dann natürlich blöd.

    Der Motor ist beim M54B22. Ich hatte nur von der Unterdruckdose gelesen, im Motorraum selbst finde ich jedoch keine Unterdruckdose. Kann also sein, dass dieser wirklich keine Druckanhebung hat. Sicher bin ich mir da aber nicht.
    Ich habe jetzt mal einen Verkäufer angefragt der Regelbolzen in verschiedenen Lochgrößen anbietet. Werde auch mal meinen Bolzen ausbauen und schauen welchen Durchmesser ich drin habe. Denke das ist vorerst die beste Lösung.

    Was die Tankanzeige angeht schwankt diese recht stark. Ich habe schon gelesen, dass die Tankanzeige direkt über den Umschalter geht, also der Umschalter direkt vom Tank das Signal bekommt. Entweder ein bisschen schwanken in der Anzeige ist okay, oder es stimmt was nicht. Im Tank ist relativ wenig drin und er schwankt dann gerne mal zwischen einem und 2 grünen Balken.
     
  9. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.485
    Zustimmungen:
    21
    Hallo

    Also miss den Druckregelkolben mal aus und ICOM-ersatzteile.de hat welche zur Auswahl da

    Ich bin kein BMW Fachmann und kenne mich nicht mit den BMW Bezeichnungen aus , daher meine Frage nach dem Motorcode
    Was du hier geschrieben hast finde ich nicht in meinen BMW Listen.
    Aber keiner der gefundenen 170 PS Motoren hat einen Kraftstoffdruchanhebung

    Ich lese hier schon seit Jahren das die ICOM Anzeige sehr ungenau wäre , habe nie etwas dazu geschrieben
    da jeder seine Meinung haben kann und auch soll ,
    Ich finde die Anzeige gar nicht ungenau oder schlecht. natürlich ist die nicht Vergleichbar mit einem Fahrzeuginternen Füllstandsystem
    Das kann es gar nicht leisten.

    Für mich, bei meiner Anlage, würde ich eventuell nur den Schwimmer anders einstellen damit die Reserveanzeige (rot) etwas geringer ist.
    Aber da ich seit 2010 oder 2011 den Tank nicht mehr geöffnet habe , da kein Fehler vorliegt, warum sollte ich dran schrauben.

    Aber funktionieren tut das System einwandfrei , und da die LPG Fahrer die ich kenne fast ausnahmslos nach dem Tageskilometer fahren
    auch nur nebensächlich

    Gruß Eddy
     
  10. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ein Druckregelkolben der mir empfohlen wurde habe ich jetzt bestellt. Meiner hatte 1,25mm. Kommt jetzt mal ein 0.9er rein und mal schauen was passiert. Vielleicht lässt sich die Lebensdauer der Pumpe ein bisschen strecken und ich kann testen was noch alles Probleme macht.

    Der Motorcode ist wie gesagt M54B22, da gibt es keinen anderen eigentlich.

    Das mit der Anzeige wollte ich nur wissen, damit ich weiß ob es normal ist oder etwas defekt ist. Ich kenne das schon von meiner Prins, die Anzeige ist eher nur ein Richtwert. Ich bin auch immer nach km gefahren. Also einmal voll und testen wann der Tank ganz leer ist. Danach weiß man es.

    Ich habe die Einspritzzeiten gemessen per Diagnose, und siehe da, ich habe "Pech". Im Leerlauf macht der Motor 2,2 bis 2,5ms und wenn ich die Drehzahl anhebe und halte hat man auch durchaus mal 1,8ms. Heißt, ich brauche dann wohl 6 neue Einspritzdüsen? :-(
     
  11. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    So ich habe Neuigkeiten vom Testen.

    Druckregelkolben 0.9mm kam gestern, gleich eingebaut. Druck gemessen und siehe da, ich hatte so knapp 3 Bar Druck. Okay, waren vielleicht eher so 2.8-2,9 bar. Aber schon mal besser als vorher. Anlage lief auch gleich besser, das verschlucken, bzw Aussetzen wenn ich voll aufs Gaspedal gehe war nahezu komplett weg.

    Probefahrt gestern: Auto lief auf Gas gut, man konnte zwar immernoch ein Ruckeln untertourig provozieren aber war kaum noch spürbar, nur noch leicht. Adaptionswert additiv waren beide ca bei 0,07ms und 0,12ms. Also im Leerlauf etwas zu mager. Die Multiplikativen Werte waren auf einer Bank bei 1% und bei der zweiten Bank auf -4,8%, also quasi ein klein bisschen zu fett auf Gas, womit ich leben könnte. So fuhr sich die Geschichte ganz gut. Bei konstanter Fahrt (z.b 50) mit wenig Gas zeigte er an dass er zu mager läuft, das war aber auch auf Benzin so ähnlich. Beim durchbeschleunigen lief er etwas zu fett. Für mich ok.

    Probefahrt heute: Wieder mitm Laptop. Anfangs war alles wie am Vortag. Ich bin dann aber noch eine Autobahn Etappe gefahren weil ich das noch nicht gemacht habe. Während der Fahrt gingen die Multiplikativen Adaptionen dann in Richtung plus. Also ist ihm das Gemisch etwas zu mager. Am Ende war ich bei +6%.

    Leerlauf: Ich habe mal im Leerlauf 3000U/min gehalten und auf Benzin passen die Lambda Werte. Auf Gas geht er auf bis zu 25% plus, also zu mager. Ich habe dazu nochmal die EInspritzzeiten kontrolliert, und die liegen auf Benzin bei 1,4ms ca. Auf Gas natürlich höher aber da sind wir wohl beim Problem dass ich die Falschen ESV drin habe. Ich muss wohl auf die grünen umrüsten.



    Edit: Nach der Fahrt heute nochmal Druck gemessen, wieder nur noch 2,5bar. Denke die Pumpe ist am Sterben. Geräusche macht sie keine besonderen, summt einfach nur, vielleicht etwas laut aber nicht auffällig anders.
    Bei der Mapco Pumpe, passen da eigentlich die Anschlüsse?
     
  12. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.485
    Zustimmungen:
    21
    Hallo

    Ich habe bei mir ein 0,7mm Messingplättchen drinne und das schon seit Jahren
    und es passt alles von den Werten.

    Da ich auch weiß das auch die Original Pumpen ihre exakt 3 bar bringen , es kommt auf einbau und andere Umstände drauf an.

    Aus dem Grund sagen viele Umrüster auch immer das nach einem Pumpenwechsel eine Neukalibration notwendig ist.
    Ich habe für mich das Problem umgangen das ich eher leicht Fett eingestellt habe und ich weiß das ich mit einem Pumpendruck
    von knapp 3 bar immer im guten Bereich bin.

    Ich kann dir leider nicht sagen ob deine Pumpe noch lange hält , da keiner hinein sehen kann.
    Nur meine Devise war immer solange die ihre Arbeit macht , bleibt die drinne

    Und die Mapco bei mir hat nun über 150 Tkm gelaufen und läuft immer noch super
    Im letzten Jahr alleine gut 45 Tkm da ich mich zum Vielfahrer entwickelt habe.

    Gruß Eddy
     
  13. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Okay, dann werd ich mir die Mapco Pumpe bestellen und schauen ob ich auf meinen Druck komme. Die alte kann ich ja trotzdem noch behalten. Muss ich dann die Anschlüsse an die Mapco Pumpe löten oder passt die einfach so rein von den Anschlüssen?

    Sollte man noch die Druckschalter erneuern wenn der Tank offen ist, lese davon bei Angeboten im Internet?

    Und letzte Auffälligkeit für heute, das Betanken geht wirklich recht langsam. Liegt das an einem Defekt, vielleicht klemmendes Tankventil am Stutzen? Sieht nämlich schon etwas alt aus. Dann würde ich das auch gleich tauschen wenn der Tank schon leer und offen ist.
     
  14. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.485
    Zustimmungen:
    21
    Das kann ich dir auch nicht sagen , wenn noch die "normale" erste Pumpe von ICOM drinne ist
    sollte es ausreichen wenn du einen Adapter für den Polschuh machst ,den bei meiner Mapco KRP 104
    ist der Plus ein 6,3 und der Minus ein 4,8 Polschuh ob es bei deiner auch so ist. musst du sehen.



    Der Schlauchanschluß passt. eine neue Einohrschelle wäre von Vorteil

    Mit dem Betanken hat deine Störung nichts zu tun. Ist sicher an der Tanksäule zu niedriger Druck vorhanden
    das es so langsam geht.

    In meinem Bereich habe ich auch eine Tanke die bekommt mich nicht mehr zu sehen.
    Das geht dermaßen langsam das einem alles vergeht,
    Vor Jahren habe ich die Betreiber auch mehrmals darauf aufmerksam gemacht , aber es wäre alles ok
    Es muss sicher an meinem Tank liegen.
    Es gibt genug Tankstellen
     
  15. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Wird bestimmt halb so wild und ich mach mir zu viele Gedanken. Wird schon.

    Hatte noch mit einem Umrüster gesprochen heute, war nicht besonders aufschlussreich. Er riet natürlich von der Mapco ab, die bringe nicht den Volumenstrom und macht den Motor kaputt. Naja, werd ich dann schon sehen. Einen Versuch ist es wert.

    Getankt hatte ich bei Aral, da sind die Anlagen eigentlich immer gut, hatte noch keine Probleme. Kam mir nur sehr langsam vor.

    Gestern nochmal mit Laptop gefahren, verstehe jetzt die Fuel Trim Werte bei meinem Programm besser. Die Short Term sind leider nicht so wie ich erhofft hatte. Beim beschleunigen läuft er zu fett. Wenn ich jedoch mit 50kmh gleite läuft er deutlich zu mager. Ist jetzt die Frage ob das an den falschen Einspritzdüsen liegt oder was anderes nicht passt. Allgemein finde ich das Verhalten etwas komisch. Leerlauf leicht zu mager, gleiten deutlich! zu mager und beschleunigen sowie mehr Last, z.b 120kmh konstant sind ok bis zu fett. Möglicherweise brauche ich doch den Unterdruckregler. Habe gelesen mein Motor hat den Druckregler am Benzinfilter unter dem Auto.
     
  16. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.485
    Zustimmungen:
    21
    Hallo

    Es kommt aber darauf an ob der dRuckregler den BenzinDruck anhebt oder eher hält
     
  17. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Da kann mir momentan niemand genau weiter helfen. Die einen meinen er hebt an, die anderen sagen brauch ich nicht.

    Heute wo anders getankt, siehe da geht schneller. Der Witz daran, die Zapfsäule bei Aral wo ich letztens war ist jetzt kaputt...

    Habe noch ein störendes Problem, vielleicht weißt du da mehr: Wenn das Auto über nach stand, geht die Gasanlage erstmal nicht. Also umschalter ist tot, keine Lampe brennt garnichts. Nach ein paar Minuten fahrt geht er dann irgendwann an. Was kann das sein? Irgendwo was nicht richtig verbunden?

    Und mir ist aufgefallen nach einer Fahrt auf Gas wenn ich den Motor abschalte, auch nachdem die Pumpe schon aus ist etc heult der Tankt 1-2 mal als würde da ein Ventil schließen oder noch Gas irgendwo hin zischen. Ist das normal? Wirklich sehr komisch.
     
  18. Anzeige

  19. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.485
    Zustimmungen:
    21
    Dann solltest du einfach mal den Benzin Druck messen , bleibt der gleich oder hebt der sich an wenn du über ~2000 1/min kommst .

    Wenn die Icom später startet ist vermutlich ein Temperaturfühler verbaut der die Box erst bei einer bestimmten Temperatur mit Strom versorgt.

    Mit dem langsamen Tanken sagte ich schon das hat mit der Tanke zu tun

    Zu den Zisch geräuchen kann ich nur vermuten dass die Rückschlagventile dies machen , wenn nach dem Abstellen des Motors die Temperatur vom LPG in der Leitung ansteigt und ausgedehntes LPG in den Tank zurück strömt
     
  20. mnaglo

    mnaglo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Benzindruck messen hab ich leider nichts da, das hat einen anderen Anschluss. Vielleicht find ich noch jemanden der Ahnung davon hat.

    Was das zischen/heulen angeht, hast du das auch? Solange ich mir darum keine Sorgen machen muss ist es mir egal, hoffe es ist nichts problematisches, nehme es jetzt mal so hin.

    An einen Temperaturfühler hab ich auch schon gedacht aber das glaube ich eigentlich nicht, weil der schaltet dann doch seeehr spät und eigentlich braucht es das nicht. Müsste ich mal genauer untersuchen ob ich den irgendwo finde und dann mal abklemmen. Auf jeden Fall schaltet mir das zu spät, etwas unnötig.
     
Thema:

Icom JTG braucht "Pflege"

Die Seite wird geladen...

Icom JTG braucht "Pflege" - Ähnliche Themen

  1. Pumpen icom JTG HP gebraucht

    Pumpen icom JTG HP gebraucht: Biete funktionierende Pumpen für die jtg HP gebraucht an, nicht die Tankpumpe. zwei Stück verschiedene sind originalpumpen der HP. 25€ für beide...
  2. SUCHE ICOM JTG Injector oder 4er Rail mit Injectoren --- neu oder gebraucht

    SUCHE ICOM JTG Injector oder 4er Rail mit Injectoren --- neu oder gebraucht: s.o. Heute morgen ist Injector 2 von 4 ausgefallen. Direkt nach dem (nach 55 sek automatischen) Umschalten keine Leistung, lief nur auf 3...
  3. Suche gebrauchten ICOM Tank

    Suche gebrauchten ICOM Tank: Hallo ! Suche einen gebrauchten ICOM Tank ob Ring oder Zylindertank ist zweitrangig und der Zustand ist auch egal ,Raum S/H wäre am günstigsten...
  4. Wer hat Flashlube bzw. braucht man es bei der ICOM?

    Wer hat Flashlube bzw. braucht man es bei der ICOM?: Ich habe mir einen Nissan gekauft in dem eine ICOM JTG Anlage eingebaut ist. Der Wagen ist wirklich eine Wucht und läuft im Gasbetrieb sogar um...
  5. Icom schaltet während der Fahrt auf Benzin zurück

    Icom schaltet während der Fahrt auf Benzin zurück: Hallo Gemeinde, bin schon eine kleine Ewigkeit Gasfahrer und meine Icom hat jetzt auch ca. 300 000 km abgespult. Ich hab die zweite Pumpe drin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden