Hat jemand Erfahrungen mit Femitec (idealerweise Meriva A 1.8) ?

Diskutiere Hat jemand Erfahrungen mit Femitec (idealerweise Meriva A 1.8) ? im LPG Opel Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo zusammen, Ich habe mir Ende Oktober einen gebrauchten Meriva A 1.8 (Z18XE / 125 PS) von 2003 mit sehr niedrigem Km-Stand und auch sonst...

  1. #1 Meriva-Markus, 20.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2014
    Meriva-Markus

    Meriva-Markus AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich habe mir Ende Oktober einen gebrauchten Meriva A 1.8 (Z18XE / 125 PS) von 2003 mit sehr niedrigem Km-Stand und auch sonst sehr gepflegten zustand gekauft und finde, dass er deutlich zu viel verbraucht. Am Verbrauch wird man wohl nicht viel drehen können, aber an der Kraftstoff-Art :-)

    Jetzt liegt mir ein Angebot vo Autogas-Center Stuttgart für die komplette Umrüstung für 1600 € vor, die Anlage wäre eine FEMITEC MA-V4 FR180. Ist wohl eine Aktion vom Anlagen-Hersteller (mit 400 € Nachlass).
    Dazu noch optional 99 € für "Barracuda" Premium-Injektoren (incl. Verlängerung der Garantie von 60.000 auf 75.000 Km) und als weitere Option für nochmal 99 € das Schmier-Additiv (so wie ich verstehe, muss das dann wohl die Dosier-Vorrichtung dafür sein). Ich wusste ja gar nicht, dass es auch ohne das Additiv geht ...
    Macht dann insgesamt 1800 €, scheint ein guter Preis zu sein.

    Jetzt aber die Frage ...
    Taugen die Femitec Anlagen was ? Gibt's da Erfahrungen mit dem Meriva oder wenigstens mit diesem Motor (der dürfte ja wohl nicht nur im Meriva verbaut worden sein) ?
    Und gibt es gute oder schlechte Erfahrungen mit dem Autgas-Center Stuttgart ?
    Abgesehen von der Garantie-Verlängerung ... sind die "Barracuda" Injektoren zu empfehlen ?

    Danke und Gruß,
    Markus
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Hallo und willkommen.
    Negativberichte über Umrüster darf man hier schon mal nicht posten. Also öffentlich wird man hier keine negative Meinung über irgendwelche Umrüster lesen.
    Hat rechtliche Gründe.
    Was die Gasanlage betrifft: Lass Dir was Gescheites einbauen, wie BRC, Prins oder KME Nevo.
    Mit Aktionsangeboten geh ich beispielsweise nie auf Kundenfang (sowas hat immer nen faden Beigeschmack)...warum auch?
    Wenn der Hersteller schon sein Zeugs verramschen muss, dann sollte man sich mal Gedanken drüber machen.
    Und für das Additv-System für 99 euro gibts wohl nur die sinnlose Nuckelflasche.
    Der Preis ist absolout unwichtig....auf die Qualität kommts an.
     
  4. #3 Meriva-Markus, 20.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2014
    Meriva-Markus

    Meriva-Markus AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Naja, der Preis ist deshalb nicht ganz unwichtig, weil ich gerade erst (fast) mein ganzes Budget für das Auto ausgegeben habe und so eine Umrüstung ursprünglich nicht geplant war. Der hohe Verbrauch ist jetzt eine böse Überraschung und die Nachrüstung soll dafür da sein, damit das Auto kein Fehlkauf ist. Ich will es jetzt 8-10 Jahre fahren (danach habe ich es mir auch ausgesucht), und so eine lange Zeit mit einem gierigen Spritschlucker zu verbringen wäre blöd. Die Spritpreise werden sicher auch wieder steigen.
    Ich habe es auch etwas über Wert gekauft, weil es mir einfach gefiel (Leder-Ausstattung, Gesamt-zustand, und es war der einzige in blau). Daher wäre ein Verkauf und was anderes suchen auch nicht gerade toll, zumal die Suche sehr frustrierend war.

    Ich habe noch ein Angebot von einer ortsansässigen freien Werkstatt, bei der ich schon mein vorheriges Auto habe warten lassen und auch mit dem Meriva hingehen möchte. So generell bin ich mit denen immer sehr zufrieden gewesen. Die machen auch solche Nachrüsrungen, aber sind halt keine Spezialsiten dafür.
    Der Preis (BRC) läge bei ca. 2400 €, vermutlich mit allem drum und dran, incl. "anständiger" Additiv-Dosiereinheit. Dummerweise habe ich nach der Zahl "2400" dann nicht mehr so genau zugehört ...

    Jetzt bin ich am überlegen, ob ich wirklich auf den Spezialisten bestehen soll oder zu der Werkstatt gehen, die dann das Auto weiter betreut (was auch was für sich hätte). Wenn ich mich nicht auf die Sonderaktion festlege, hätte ich außerdem etwas mehr Zeit um evtl. abzuwarten, ob die im Koalitionsvertrag vereinabrte Verlängerung der LPG-Förderung bis 2025 auch wirklich kommt.

    Da ich gerade Deinen Footer gelesen habe ... Albstadt wäre notfalls auch noch in meiner Reichweite (wohne nahe Stuttgart). Kanst Du die 2400 unterbieten ?
    Und wäre das in eienem Tag zu schaffen ? Denn wenn ich dann mit Zug oder Leihwagen zwischendurch nach hause fahren muss, lohnt es sich wohl nicht mehr. Ich kann auch assistieren, den einen Tag mus ich ja auch irgendwie totschlagen :-) Ich bin generell technisch und handwerklich begabt, habe nur nicht viele Detail-Kenntnisse im KFZ.Bereich. Aber was festhalten und schrauben kann ich definitiv ...

    Aus technischen Neugier ... Ist bei meinem Motor das Austauschen der Ventile / Ventilsitze vonnöten ?

    Und muss man da was am Steuergerät umprogrammieren ?
    Ich war nämlich vorgestern in der Opel-Werkstatt, um da ein Update machen zu lassen in der Hoffnung, dass es den Verbrauch verbessert), und es ging nicht. Die haben dann abgebrochen, um nicht zu riskieren, das Steuergerät mit einer Fehlprogrammierung zu zerstören. Wir haben vereinbart, dass sie mit Opel Rücksprache halten und wir es nach Weihnachten noch mal probieren. Aber kann sein, dass es klappt, kann auch sein, dass nicht.
     
  5. #4 V8gaser, 21.12.2014
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.251
    Zustimmungen:
    521
    Wer billig kauft - kauft zwei mal.....oder hat zumindest im Nachhinein hübsch Ärger.
    Das was die dir als "Nachlass" anbieten,holen die hintenrum - zb über den unnötigen Ventilschutz wieder rein - der Z18XE ist gasfest.
    Und für tolle Injektoren extra löhnen - damit wird ja zugegeben, das die anderen Mist sind...
    Dann bist schon bei 1800.-, und dafür bekommst den mit ner KME Nevo und HANAs umgerüstet.
    Auf einen Tag reinklatschen wird dir der Klaus das sicher nicht, und unterbieten hat er auch kaum nötig :-)

    Und wenn ich das schon wieder les...2025...HAAAALOOOO, wir haben bald erst 2015! Mindestens bis 2018 bleibt der Steuervorteil, das sind noch volle drei Jahre- bis dahin hat sich die Anlage längst bezahlt, wenn man nicht bis dahin wartet_))
    UND - der steuerlicher Vorteil sind nur was um 11/12ct - also würde es eh nur um diesen geringen Betrag teurer. Also wer wegen sowas lieber das DOPPELTE für den Sprit bezahlt, kann nicht rechnen.
     
  6. #5 horst017, 21.12.2014
    horst017

    horst017 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    43
    ja, fahr gleich zu "540V8", bevor dir irgendjemand eine schrottanlage in deinen wagen reinpfuscht und du hinterher nur ärger hast!!
    index
     
  7. #6 Meriva-Markus, 21.12.2014
    Meriva-Markus

    Meriva-Markus AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Oh, das wusste ich nicht, dass der Stuervorteil nur einen geringen Teil ausmacht. Ich hätte den Öl-Multis schon zugetraut, für LPG (vor Stuern) die Hand gleich weit aufzuhalten wie für Benzin.

    Ich fahre nämlich "nur" ca. 8.000 Km / Jahr, sodass ich für die 40.000 Km bis zur Amortisation schon bis 2020 brauche - bei heutigen Preisunterschieden. Werden die Unterschiede geringer (also falls die Förderung nach 2018 wegfällt), dauert es entsprechend länger.

    Ich werde am Montag mal bei 540V8 anrufen ... man muss das ja nicht gerade am Wochenende besprechen.
     
  8. #7 Thorium, 21.12.2014
    Thorium

    Thorium AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Der Meriva A meiner Mutter fährt mit Z18XE und BRC einwandfrei!
    Kein Additiv System notwendig! Wenn er viel Sprit braucht, evtl Thermostat und Kühlmitteltemperaturfühler noch checken lassen!

    Tank passt ein 630x270mm Super rein! macht 67l LPG brutto. Reichweite auf LPG höher als auf Benzin!
     
  9. #8 Meriva-Markus, 21.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2014
    Meriva-Markus

    Meriva-Markus AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Weisst Du noch, ob man Zylinderkopf / Ventile gasfest machen musste oder er das von Haus aus ist ?

    Meine Kühlung ist (soweit an der Anzeige erkennbar) unauffällig. Allerdings heizt er nicht so stark wie mein voriges Auto (Astra-F).

    Ich hatte erst dieses Jahr beim Astra ein Problem mit dem Thermostat. Das hat man relativ eindeutig am Verlauf der Temperaturanzeige sehen können (mal wurde er gar nicht warm, dann wieder zu warm, dann kühlte er plötzlich wieder zu weit ab usw). Ich denke, das Thermostat-Ventil war schwergängig, sodass es immer erst mal festsaß und erst wenn die Kraft der Bimetallfeder eine gewisse Schwelle überschritt, hat er dann ruckartig auf- oder zugemacht (anstatt allmählich).
    Da kamen dann noch andere Sachen dazu (TÜV nur noch bis Januar, ein großes Rostloch, Öldruck-Geber, Rückfahrlicht-Schalter und zum Schluss ein abgerissener Stößdämpfer), sodass ich ihn dann abgestoßen habe.
     
  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    hat ja V8gaser schon geschrieben, dass der Z18XE gastauglich ist und keine Zylinderkopfüberarbeitung nötig ist. Dann wäre auch der Autogasumbau sinnlos.
     
  11. #10 Meriva-Markus, 21.12.2014
    Meriva-Markus

    Meriva-Markus AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fällt mir gerade noch was ein ...

    Wie lange dauert es normalerweise nach dem Starten, bis er von Benzin auf Gas umschält ?

    Weil: ich habe oft 6-8 mal pro Tag Kurzstrecken zu fahren (nur je 5-6 Km) und da wäre interessant zu wissen, ob da der Gasantrieb überhaupt zum Tragen kommt.
     
  12. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Kalt nach erreichen der eingestellten Umschalttemperatur. Im Sommer gehts schneller, wenns kälter ist, etwas langsamer und hängt auch davon ab, wie die Strecke ist. Bei Bergauffahrt wird der Motor logischerweise schneller warm als bei Bergabfahrt. Bei warmem Motor schaltet er nach ein paar Sekunden um.
    Aber mal ehrlich. Bei 8000km pro Jahr ist die Sache eh grenzwertig.
     
  13. #12 Thorium, 21.12.2014
    Thorium

    Thorium AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    im sommer nach 300m aus der Tiefgarage, im winter nach 800m :)

    zum 3. mal jetzt. der z18xe ist gasfest, gastauglich, Ventile und Kopf halten den Gasbetrieb aus, muss nicht additiviert werden! Vielleicht verstehst du es jetzt
     
  14. #13 roadghost, 21.12.2014
    roadghost

    roadghost AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    13.03.2010
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    2
    Bei 8000 Km im Jahr würde ich das nicht machen.Meine Schwiegermutter fährt 4 x am Tag 18 Km zur Arbeit / Pause / Nach Hause, dort lohnt sich das, und 4 mal im Jahr 1500 zwecks Urlaub, aber bei 8000 ?GrußVeit
     
  15. #14 Meriva-Markus, 22.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2014
    Meriva-Markus

    Meriva-Markus AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok OK OK ... :-)

    Das erste mal "Gasfest" hatte ich überlesen bzw. war mit dem Kopf schon ein Stück weiter ...
    Und Ihr habt ja recht, 8.000 Km / Jahr sind grenzwertig. Daher habe ich auch so sehr auf den Preis der Umrüstung geschielt und daher ist auch die Verlängerung der Förderung bis 2025 für mich ein Thema.
    Das Ganze ist überhaupt nur deshalb eine Überlegung wert, weil das Auto eben erst knapp 57.000 Km hat, nirgends Rost (außer am Auspuff) und generell in super gepflegtem Zustand ist, sodass ich von einer möglichen Nutzungsdauer vom 8-10 Jahren (vielleicht sogar mehr) ausgehe.
    Es gibt noch einen weiteren Aspekt: Mit der LPG-Anlage müsste ich auch nicht mehr so auf sparsame Fahrweise achten wie jetzt. Ich kaufe mir damit also quasi ein etwas freieres Gefühl und damit viel mehr Fahrspaß. Mit 125 PS macht der Meriva nämlich echt Spaß - solange man nicht ständig die Spritkosten im Hinterkopf hat.

    Ich habe auch noch im Meriva-Forum bei Motortalk gefragt und habe da inzwischen einen positiven Erfahrungsbericht mit Femitec erhalten (wenn auch nicht genau die selbe Anlage).
     
  16. Anzeige

  17. #15 roadghost, 22.12.2014
    roadghost

    roadghost AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    13.03.2010
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    2
    Hi, achte einfach auf die Qualität der Umrüstung. Es ist besser vorher etwas mehr auszugeben und das Auto läuft jeden Tag vom Start weg zuverlässig als 600 Eur zu sparen und du hast rennerei ohne Ende.Wenn Du den weg nicht scheust und ein paar Komforteinbußen akzeptieren kannst würde ich Dich zu einem Umrüster aus dem Forum leiten wollen. Gruß Veit
     
  18. #16 horst017, 22.12.2014
    horst017

    horst017 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    43
    8000km sind grenzwertig, allerdings verliert das geld auf der bank im moment ja sogar an wert. und wenn du das auto 8 jahre fahren willst: der öl- bzw. benzinpreis wird auch wieder steigen. aber spare nicht am falschen ende!! eine qualitätsanlage von einem kompetenten umrüster ist das wichtigste!!
     
Thema: Hat jemand Erfahrungen mit Femitec (idealerweise Meriva A 1.8) ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. femitec gasanlage erfahrungen

    ,
  2. Erfahrung Femitec

    ,
  3. femitec autogas Erfahrung

    ,
  4. FEMITEC MA-V4 test
Die Seite wird geladen...

Hat jemand Erfahrungen mit Femitec (idealerweise Meriva A 1.8) ? - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrungen mit Chiptuning?

    Hat jemand Erfahrungen mit Chiptuning?: Hallo zusammen Mit dem Thema Chiptuning hatte ich bislang nichts am Hut und habe keine Ahnung wie es funktioniert, finde es aber eigentlich sehr...
  2. Audi 2.0E mit (teil-) sequentieller Gasanlage, hat jemand Erfahrungen???

    Audi 2.0E mit (teil-) sequentieller Gasanlage, hat jemand Erfahrungen???: Hallo, hat hier jemand einen Audi 2.0E (egal ob 80er oder 100er) mit einer wenigstens teil-sequentiellen LPG-Anlage? Oder Erfahrungen damit? Ich...
  3. Audi 2.0E mit (teil-) sequentieller Gasanlage, hat jemand Erfahrungen???

    Audi 2.0E mit (teil-) sequentieller Gasanlage, hat jemand Erfahrungen???: Hallo, hat hier jemand einen Audi 2.0E (egal ob 80er oder 100er) mit einer wenigstens teil-sequentiellen LPG-Anlage? Oder Erfahrungen damit? Ich...
  4. Dacia 1.2 16V LPG - fährt den jemand hier? Mit welchen Erfahrungen?

    Dacia 1.2 16V LPG - fährt den jemand hier? Mit welchen Erfahrungen?: Hallo, wir denken darüber nach, den neuen Dacia Sandero zu kaufen (siehe Der neue Sandero Neuwagen Konzept - DACIA). Der ist mit dem 55 kW...
  5. Hat jemand Erfahrungen mit Gasanlagen von Venturi ?????

    Hat jemand Erfahrungen mit Gasanlagen von Venturi ?????: Hallo! Mein Autogas Umrüster hat eine LPG Anlage von der Firma Venturi im Angebot. Hat jemand Erfahrungen damit? LG Ruffy:1125:
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden