Grand Cherokee und Zavoli Probleme

Diskutiere Grand Cherokee und Zavoli Probleme im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Hi, bin neu hier und platzt gleich mal mit meinem Problem hier rein! :D Ich fahre einen Jeep Grand Cherokee mit ein 5,2l V8 und 215PS. Verbaut...

  1. #1 Paddy53b, 07.11.2009
    Paddy53b

    Paddy53b AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bin neu hier und platzt gleich mal mit meinem Problem hier rein! :D

    Ich fahre einen Jeep Grand Cherokee mit ein 5,2l V8 und 215PS. Verbaut ist eine Zavoli Alisei N Gasanlage.

    Folgende Probleme zeichnen sich ab, wenn ich konstant bei 1500Umdrehungen fahr ruckelt das Auto extrem. Soabld ich über 1500 bin ist es schlagartig weg. Darunter tut er sich mit dem Rundlauf etw. schwer, aber das ist erträglich. Wenn man mal stark beschleunigt kommt es mir so vor als das der Motor oben raus total zuschnürt komme dann kaum über 3500U/min, je kälter es draussen ist, desto weniger fällt es auf?! :confused: Ganz neutral betrachtet fehlt dem Motor auf Gas 1/3 der Leistung im Vergleich zum Benzin. Auch der Gasverbrauch von um die 23 Liter auf 100km bei eigentlich zurückhaltender Fahrweise, kommt mir selbst bei dem riesen Motor als zu viel vor?!

    Im allgemeinen fehlt dem Motor auf Gas die V8 Laufruhe. Läuft alles irgendwie rauher (ist schwer zu beschreiben).

    Mir kommmt auch der Einbau etw lustlos vor, hab ein paar Bilder angehangen. Vllt kann sich das ein Profi mal anschauen und mir ein paar Tips geben. Hab schon ein paar Sachen die mir nicht so gefallen, würde die aber gern von nem Profi bestätigen lassen. :rolleyes:

    Hab mir nun über Ebay mal die Software mit Interface gekauft, allerdings ist die Software ja Uralt, hat da jmd ne neuere für mich??

    Wäre super wenn ihr mir ein paar Tips auf Lager hättet. Oder evtl auch einen Ansprechpartner?!

    Gruß und vielen Dank schonmal
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 540V8, 08.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2009
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    350
    Hallo erstmal und herzlich willkommen im Forum. Was ich hier als gewissenhafter und erfahrener Zavoli-Umrüster sehe, tut mir weh. Wer hat Dir bloß eine Alisei N verkauft und auch noch so besch..... eingebaut.
    Also fangen wir mal bei den Einbaufehlern an:
    1. Hier gehört eine Alisei mit S-Verdampfer rein. Selbst mein Cherokee 4,0 benötigt einen S-Verdampfer.
    2. Wie ich sehen kann, kommt vom Gastank eine 6mm-Leitung, Da gehört eine 8mm-Leitung rein, und wahrscheinlich ist auch das falsche Multiventil verbaut. Eine Alisei S wird normalerweise mit einem Tomasetto Super-MV verbaut.
    3. Die Rails von Zavoli sind hier als 4er Gruppen verbaut, das spricht für einem unwissenden oder faulen Umrüster mit dem Ergebnis, dass die Gasschläuche viel zu lang sind. Sie dürfen nicht länger als 10cm sein. Die Rails lassen sich bei diesem Motor schön in 2er-Gruppen platzieren, dann klappts mit den Schläuchen und schaut auch optisch besser aus, ganz zu schweigen von der Funktion.
    4. Der Rail-Temperatursensor ist kurz nach dem Verdampfer eingebaut, der gehört in die Nähe der Rails, aber das macht hier den Kohl auch nicht mehr fett.
    Fazit: Wenn es die richtige Anlage wäre und dazu noch richtig verbaut, dann würdest Du selbst mit dem Ebay-Einstellkabel und der uralten Software alles zum laufen bekommen.
    5. Der Filter wird bei Zavoli-Anlagen schon lange nicht mehr verbaut. Wenn die Anlage noch nicht alt ist, dann ist das ziemlich sicher ein Polen-Reimport. Bei dem Filter musst Du sehr schnell mit verklebten Injektoren rechnen. Die Zavolis vom Deutschen Importeur kommen serienmäßig mit einem Spezial-Sintermetallfilter.

    Hier hilft aber nur eines: Alle oben genannten Fehler beseitigen, sonst läuft der nie, bzw. wirst noch wegen zu mageren Gemisch den Motor bald beerdigen können.

    Sorry, wenns auch krass klingt: So einen Murks habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Was hat denn der Umbau gekostet und hast Du noch Garantie?
     
  4. #3 Paddy53b, 08.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2009
    Paddy53b

    Paddy53b AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    nee ich hab den Jeep schon so gekauft! Die Anlage ist seit 2006 und knapp 50tkm verbaut! Eingebaut soll sie wohl in Ungarn geworden sein?!

    Viele deiner Punkte hab ich auch schon vermutet, aber das die nun alle zutreffen schockiert mich doch ein bisschen! :eek:

    Kann ich die verbaute Anlage so aufrüsten, oder muss ich alles noch mal von vorne angehen?

    Kannst du mir eine Seite empfehlen wo ich die benötigten Teile mal anschauen kann?

    Bzw. wo kommst du denn her?? vllt bist ja aus meiner Nähe, dann besuch ich dich mal =)

    Grüsse
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    350
    Hab Dir ne PN geschrieben. Werden wir schon hinbekommen...
     
  6. #5 Paddy53b, 08.11.2009
    Paddy53b

    Paddy53b AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    schau mal ich hab noch ein paar Bilder vom Multiventil und vom Schild des Tankes gemacht. Wird aber gewiss auch das falsche Ventil sein! :rolleyes:

    Ich ruf dich morgen Mittag mal an, evtl kannst mir ja noch die Teile - Preise Liste schicken.

    Btw. darf man die Stromleitungen zu den einzelnen Injektoren kürzen?? Weil da fang ich zuerst an auszumisten, blöde Kabel alle Kreuz und Quer ohne Verstand verlegt.

    Gruß und schönen Abend noch.
     

    Anhänge:

  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    350
    Hallo, ja das Multiventil ist ein Tomasetto Typ AT02, Du brauchst ein MV Typ 03 für 8mm Gasleitung. Außerdem hast Du ja nicht mal einen Geber für die Tankanzeige im Umschalter... Waren mal wieder Spezialisten am Werk.
     
  8. #7 Paddy53b, 08.11.2009
    Paddy53b

    Paddy53b AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Ja stimmt. Tank ist immer Voll! Zumindest laut Anzeige! :D

    Brauch ich das Ventil das im Motorraum vorm Verdampfer sitzt auch neu?? Wahrscheinlich schon, wegen der grösseren Leitung, oder??

    Aber wenn der jetzt schon so einen Durst hat, braucht der ja nacher noch mehr, oder hab ich da n Denkfehler?? eigentlich müsste die 6mm Leitung ja reichen, weil 25l/100km passen ja auf jeden Fall durch! :rolleyes:

    Grüsse
     
  9. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    350
    Hallo, das Abstellventil vorn brauchst Du auch neu, richtig. Zum Verbrauch: Wenn alles richtig eingebaut und eingestellt ist, wird der Verbrauch sinken. Ok, der Cherokee ist schon ein Trinker, meinem 4,0er sagt man nach, dass er fast so viel wie der V8 braucht, ich komm mit 16l/100km aus. Auf jeden Fall sollte der Grand V8 bei normaler Fahrweise auch unter 20l gehen.
     
  10. #9 Paddy53b, 08.11.2009
    Paddy53b

    Paddy53b AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Super okay! Wie empfiehlst mir nun vorzugehen??
    Ich hab mir gedacht, da ich das Auto tagtäglich brauche, richte ich das alles Step by Step.
    Zuerst wollt ich jetzt mal das ganze Kabelgelump mal neu ordnen und verlegen, dann die Rails zu 2x2 Stückeln und so nah wie möglich an die Düsen in der Ansaugbrücke zu bringen!

    Die eigentlich Anlage (Steuergerät, Rails und Elektrik) kann ja bleiben, oder brauch ich da auch was anderes?

    Darf man den kabelbaum zu den Injektoren kürzen??

    Grüße und Danke nochmals für deine Gedult :o
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    350
    Hab Dir ne PN geschrieben. Alles andere können wir ja morgen am Tel. regeln.

    Gruß Klaus
     
  12. #11 Paddy53b, 12.12.2009
    Paddy53b

    Paddy53b AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Sooo, da ich finde, dass es auch mal gesagt gehört wenn etwas absolut reibungsfrei und erstklassig abläuft, kommt hier mein Abschlussbericht über obiges Thema! :D

    Erstmal muss ich den Klaus (540V8) loben, selten gibt es Werkstätten die sich so umfangrei um ihre Kunden kümmern wie er.

    Nach dem ersten Telefonat hat er mir dann ein Rundum-Sorglos-Paket zusammengestellt, für einen wie ich finde sehr fairen Kurs.

    Nach dem ich dann alles nach seinen Vorgaben eingebaut und angeschlossen hatte, hab ich mich auf den Weg nach Tailfingen gemacht um den Indianer einstellen zu lassen. Zweieinhalb Stunden hat er Kennfelder geschrieben und wieder Gelöscht und das solange bis er wirklich Astrein lief. Und das sogar für Umme! :eek: Und ich hab nun endlich den Gas-Cherokee, der auf LPG fast besser läuft als auf Benzin und das mit einem nur minimalen Mehrverbrauch! :cool:

    Alles ist so gut verlaufen das wir nun gleich das nä Auto in Angriff nehmen! :driver:

    :1101: nochmals Klaus! :1135:
     
  13. #12 Autogas-Rankers, 13.12.2009
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.437
    Zustimmungen:
    153
    Super das er dir helfen konnte
    und noch besser das von dir ein feedback kommt.

    Also dann viel Spaß beim Gasen.
     
  14. #13 540V8, 13.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2009
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    350
    Vielen Dank Patrick,
    hat mich auch gefreut, dass alles geklappt hat und dass vor allem Du zufrieden bist.
    War ja auch net so ganz einfach...besonders bei den Witterungsverhältnissen...
    und verschneiter Fahrbahn.
    Gibt auch leider User, die man schon geholfen hat und dann kam nichts mehr hier rüber, kein Lebenszeichen mehr....

    da war mal so ein Dacia-Fahrer.... mehr schreib ich nicht....
     
  15. #14 Paddy53b, 28.10.2010
    Paddy53b

    Paddy53b AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach knapp nem Jahr meld ich mich auch mal wieder zu Wort. Fahre noch immer den obigen Granny. Mittlerweile hab ich 27tkm drauf gespult, km bei denen alles dabei war, Kurzstrecken, Langstrecke, Pässetour durch Südtirol Hängerbetrieb quer durch Deutschland! Immer auf Lpg, ausser einmal, hab nicht gedacht das ACME Anschluss und Italien sich überhaupt nicht verträgt! :D

    Das Auto läuft nach wie vor total unauffällig auf Gas, es gab keinen einzigen Aussetzer. (auf Holz klopf)

    Am Anfang hatte er noch Probleme beim Umschalten, Benzin hat sich abgeschaltet und erst eine Sekunde später hat er angefangen Gas einzuspritzen. Der Fehler lag an der Markierung der einzelnen Kabelstränge, für eine Zylinderbank ist der Kabelbaum vor und nach dem Stecker mit einem Roten Ring markiert, um verwechslungen auszuschliesen. Konnte nicht Wissen das die ungarischen Einbauprofis das nicht eingehalten hatten, so waren die Düsen kreuzweise vertauscht, also Gasdüsen linke Zylinderbank bekamen die Signale von den Spritdüsen rechte Zylinderbank! Stecker vertauscht und alles wieder gut! :eek::cool:

    Verbrauch ist mittlerweile etw. gestiegen, brauch bei Kurzstrecke 6x täglich ca 10Km, zw 23 und 25l/100km Gas?! (Wer Ideen zur Optimierung hat, immer her damit) Mir fehlt allderings der Vergleich, ob der Verbrauch hoch oder eher normal ist?! Auf Urlaubstour hatte ich ihn allerdings auch schon unter 14l auf 100, mit Hänger aber auch schon über 30! :p

    Seit kurzem hab ich leider das Problem, das er direkt nach dem Kaltstart auf Lpg umschalten will, egal wie ich die Umschalttemp einstell, ich denke das der Tempfühler am Verdampfer einen weg hat, kann ich den testen? Oder -> Klaus, gibts da einzelnen Ersatz? Evtl sogar Garantie?

    Durch den Einbau im Jeep, hat uns das Thema Lpg so gut gefallen, das wir nach und nach alle Autos im Familienkreis selbst umgerüstet haben! :D
    Fiat Bravo 1,6 16v mit Kme Diego, läuft Astrein, kanpp 7000Km, Verbrauch bei um die 8Liter.

    Rover 216 Cabrio, obwohl als nicht gasfest eingestuft umgebaut, mit Stag 300, läuft nun auch schon seit 3tkm Problemlos, allerdings nur bis 4500U/Min auf Gas, der Sicherheit wegen. :p

    Passat 35i 90PS, bei Km Stand 328tsd Low Budget auf Kme Bingo Venturi umgebaut, kosten für den Umbau ohne Tüv unter 300 Euro, Ebay machts möglich. =) Läuft soweit ganz gut, allerdings Verbrauch bei um die 12 Liter find ich etw hoch, allerdings noch akzeptabel, denn er wird auch nur Kurzstrecke bewegt und steckt deshalb quasi immer im Kaltstart fest! Schaltet direkt nach Start um, egal wie kalt und dies Problemlos. Der Umbau macht auch bald den ersten 10tausender voll.

    Sooo langer Text, vllt interessierts Jmd?! :confused: Hab gedacht das Langzeiterfahrungen auch ganz nützlich sein könnten. ;)

    Grüsse ausm Schwabenland
     
  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    350
    Hallole, schön, dass auch mal positive Feedbacks kommen. Da hat der Gasvirus die ganze Familie angesteckt.:D

    Zu deinem Cherokee: den Temperaturfühler kann ich Dir bei Gelegenheit mal zukommen lassen. Mal schauen, ob ich den alten einreichen kann. Die haben die Fühler nochmals geändert. Dieses Mal wird mit den Fühlern hoffentlich Ruhe sein.
    Zum Verbrauch:
    Wenn Luftfilter und Zündkerzen ok sind, schau mal ob der Verdampferdruck auf 1,4Bar im Leerlauf ist und ob die Vollastmenge noch korrekt ist, bzw. die gesamte Einstellung noch passt.
     
  17. Anzeige

  18. #16 Paddy53b, 28.10.2010
    Paddy53b

    Paddy53b AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja, überall wird nur gemeckert, da muss man dann auch mal gegen den strom schwimmen! :D

    Zündkerzen, Verteiler, Läufer, Kabel, Luftfilter sind seit 1000km drin. Standgasdruck liegt bei 1,38, ich kukk aber am Sa noch mal genau, er war vor drei Wochen zuletzt am Laptop. Volllastmenge kann ich bei Zavoli wo nachschauen? Eigentlich hat sich am ganzen Verhalten nix geändert, beim voll Durchbeschleunigen schaltet er immer noch kurz vorm Begrenzer auf Sprit um.

    Kann ich den Fühler noch testen? Gibts Widerstandswerte zum checken? Oder ist das ne bekannte schwäche von Zavoli? Denn je kälter es wird, umso wichtiger wirds! =)

    Hast meine Adresse noch? :D

    Grüsse
     
  19. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    350
    Deine Adresse müsste ich noch haben.
    Vergleiche unter Vollast die Lambdaspannung im Open Loop. Die sollte im Benzin wie im Gasbetrieb ziemlich gleich sein.
     
Thema: Grand Cherokee und Zavoli Probleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasanlage jeep grand cherokee

    ,
  2. grand cherokee lpg

    ,
  3. grand cherokee LPG verbrauch

    ,
  4. jeep grand cherokee autogas,
  5. Jeep Grand Cherokee Gasumbau,
  6. autogas jeep grand cherokee,
  7. erfahrungen mit grand cherokee,
  8. jeep grand cherokee autogas verbrauch,
  9. jeep grand cherokee lpg,
  10. grand cherokee probleme,
  11. jeep grand cherokee lpg erfahrungen,
  12. gasanlage für jeep grand cherokee,
  13. kühlmittelfühler grand cherokee,
  14. grand cherokee verbrauch lpg,
  15. jeep grand cherokee lpg verbrauch,
  16. gasumbau jeep grand cherokee,
  17. lpg grand cherokee,
  18. jeep grand cherokee mit gasanlage,
  19. cherokee lpg verbrauch,
  20. jeep cherokee probleme,
  21. cherokee gasumbau,
  22. jeep grand cherokee probleme,
  23. erfahrung jeep grand cherokee jh gasanlage,
  24. grand cherokee probleme mit gasbetrieb,
  25. jeep grand cherokee mit autogas
Die Seite wird geladen...

Grand Cherokee und Zavoli Probleme - Ähnliche Themen

  1. Grand Cherokee SRT8 FL zu fett/schlecht eingestellt. Welche Parameter?

    Grand Cherokee SRT8 FL zu fett/schlecht eingestellt. Welche Parameter?: moin moin, ich hab einen Jeep Grand Cherokee SRT8 aus Ende 07 mit einer Prins VSI 1, 2 Verdampfern und braunen Düsen gekauft. An sich alles...
  2. Fragen: Jeep Grand Cherokee 3,6 V6 FlexFuel PENTASTAR

    Fragen: Jeep Grand Cherokee 3,6 V6 FlexFuel PENTASTAR: Hallo Zusammen, Ich war jetzt schon eine ganze Weile nicht mehr hier. Ich fahre nun seit fast 12 Jahren Autos mit einer Prins VSI. Mein erster...
  3. Umrüstung von Jeep Grand Cherokee

    Umrüstung von Jeep Grand Cherokee: Hallo, ich will mir einen Jeep Grand Cherokee zulegen und den selber auf Gasanlage Umbauen. Ich bin Handwerklich Versiert und kenne mich auch mit...
  4. Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Welche Anlage ?

    Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 Welche Anlage ?: Hallo Freunde, da ich mir letztes Jahr einen WJ mit Motorschaden gekauft habe und diesen Repariert habe (Beide Zylinderköpfe überholt, Ventilsitz...
  5. Jeep Grand Cherokee SRT8 8 einstellen lassen

    Jeep Grand Cherokee SRT8 8 einstellen lassen: Hallo an alle. Mein Name ist Sven und ich komme aus Rüsselsheim im Rhein Main Gebiet. Ich fahre einen 2009er SRT8 mit eine Landirenzo Omegas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden