Golf IV- ICOM- Düsen Modifiziert

Diskutiere Golf IV- ICOM- Düsen Modifiziert im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Da es bei den Nylons das Problem gibt, dass sich diese im Ansaugkrümmer nach einiger Zeit gerne Verdrehen, habe ich sie verändert. Häufig läuft...

  1. #1 schnurke, 27.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Da es bei den Nylons das Problem gibt, dass sich diese im Ansaugkrümmer nach einiger Zeit gerne Verdrehen, habe ich sie verändert.
    Häufig läuft eine Anlage zu Beginn ganz gut, verschlechtert sich dann aber.
    Die Nylons sind dann oft die Ursache.
    Bedingt durch die thermische Belastung, Strahlungswärme, verformen sich diese und spritzen nicht mehr auf die Ventile.
    Daher habe ich sie geändert und sollte damit das Problem gelöst haben.

    Gruß Schnurke
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Rabemitgas, 28.02.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    103
    Gut gemacht, aber ich seh es relativ kritisch.

    Wenn sich da mal einer verabschiedet, gibt Motorsalat.

    Gruß Armin
     
  4. #3 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Den Gedankengang habe ich auch.
    Die Schmelztemperatur beim Weichlot liegt bei rund 230 Grad.
    Es handelt sich um Lötzinn für Kupferrohre aus der Sanitärinstallation.
    Ich gehe Mal davon aus, dass ich als Klempner Löten kann.
    Als ich es gemacht hatte, dachte ich mir, es wäre auch mit Hartlöten gegangen.
    Nun gut, ich will hoffen, der Ansaugkrümmer wird keine 230 Grad heiss.
    Aber es ist doch echt ein Jammer, dass sich die Nylons so leicht von selbst verdrehen.
     
  5. #4 Eddy, 28.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2011
    Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    36
    Ja es könnte sein dass das Weichlot (sieht nach Weichlot aus) mit der Zeit
    brüchig wird.

    Mit etwas Hartlot bräuchte man da keine Angst haben.

    Ansonsten brauchbare Idee

    Nachtrag

    Wird das Installationsweichlot nicht schon bei ca. 160-180 C° erheblich weicher ??
    Ich meine mal so etwas gehört oder gelesen zu haben.
    Kann aber auch sein das ich was verwechsele
     
  6. #5 Xsaragas, 28.02.2011
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    das Lot ist nicht das Problem sondern das Kupfer.

    Bei Vibrationen härtet es aus und wird immer brüchiger bis es ganz aufgibt.
    Wenn sich das dann zwischen Ventil verklemmt dann Läd der Kolben zur Party in der Ölwanne ein.

    Gruss
    Darius

    P.S.: Die Nylons sollen nicht länger als 2-3mm aus der Düse Schauen, dann Verdrehen sie sich auch nicht in eine andere Richtung.
     
  7. #6 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Wie kommst Du darauf das es bei Vibrationen brüchig wird????
     
  8. #7 Xsaragas, 28.02.2011
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    Kupfer wird durch hin und her Biegen immer härter und was anderes Veranstalten die Vibrationen mit dem Kupfer nicht.

    Deine Röhrchen sind nicht ganz so lang wie das was man Kaufen kann von daher "sollte" es etwas länger Halten.

    Gruss
    Darius
     
  9. #8 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ob es bei 180 Grad weicher wird, kann ich auch nicht sagen.
    Wir löten damit Heizungsrohr bis 28 mm Durchmesser und Wasser.
    Es sollte bei einer Einschubtiefe von rund 1 Zentimeter sicher halten.
    Das Ausgeglühtes Kupfer etwas nachhärtet, stimmt.
    Aber brechen sollte es nicht.
    Wenn wir früher Heizung gelegt haben und Kupfer verwendet haben, wurde es gerne Mal ausgeglüht um ne Bogen, Etage zu Biegen.
    Da brach später auch nichts.
    Obwohl die Thermische Belastung durch die wechselnden Wassertemp. doch erheblich waren.
    Einzig die Belastung durch die vorbei ströhmende Luft sind eine Möglichkeit.
     
  10. #9 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Also nun Mal langsam Darius.
    Wenn man Kupfer hin und her biegen tut, um mal ein stück abzubiegen, erwährmt es sich zunächst und dann wird durch den Knick, was einen zu kurzen Biegeradius entspricht, das Gefüge zerstöhrt und es beginnt zu brechen.
    Wenn nun diese, etwa 3 cm durch Vibration abbrechen sollen. Dann muss ja der Ganze Motor wie verrückt schwingen.

    Wie weit soll denn dann das eingelötete Röhrchen Ausschwingen bis es knickt.
    Ich find die Behauptung, das es durch Vibration bricht, etwas weit hergeholt.
    Es besteht vielleicht die Möglichkeit, dass die Lötnaht bricht.
    Dann müsste aber die Messingdüse star stehen und nicht mit schwingen.
    Nachhinein, wäre ein Hartlöten sicher besser gewesen.
    Mal schauen, das kann ich immer noch machen.
     
  11. #10 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Also kann man die auch kaufen?
    Für welche Anlage denn???
    ICOM-wäre neu.
    Meine stammen aus einem demontierten Gas-Wandheizung.
     
  12. #11 Xsaragas, 28.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2011
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    hier mal ein Bild von denen die man Kaufen kann.Sind zwar nicht für Icom gedacht aber so Universal zum Ablängen für jedes Fahrzeug.

    Die Vibrationen eines Motors sollte man nicht unterschätzen.Du kennst selbst die Geräusche die ein Motor bei der Magischen Drehzahl von 2500-3000 ins Armaturenbrett Zaubern kann.

    1.Ich meins ja nur gut
    2.Du musst mir nichts Glauben
    3.Bin ich zu faul den Link zu Suchen wo ein BMW die Dinger förmlich gefressen hat.

    Gruss
    Darius

    P.S. : Das Copyright für das Bild liegt bei Ekogas und ist aus dem Shop geklaut. Wenn nötig entferne ich oder ein Mod es wieder.

    P.S.S.: wobei das sicher bei Dir auch gegangen wäre die Nylons in die Dinger zu Legen aber Meine Rede ist :Kupfer hat im Ansaug nichts verloren sonst geht es mal verloren.
     

    Anhänge:

  13. #12 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Das Forum is ja dafür da, sich Auszutauschen.
    Also kein Problem bei Kritik am Fummeln.
    Die Schwingungen sind ein Argument. Ich werde es Mal beobachten und evtl. Überdenken.
    Vielleicht löst sich Kupfer auf?
    Habe ich aber recherchiert.
    Bei Öl-kein Problem, da baut man Heizungen mit.
    Benzin, och nicht.
    Halt die Festigkeit der Lötverbindung?
    Meiner läuft bei den max. 120 km/h die ich mit gas fahre, schön ruhig. da fibriert nichts so extrem.
    Wie legst Du denn die Nylons in die Langen Röhrchen ein?
    Ausserhalb als zuleitung zur Messinghülse?
    Die Einspritzdüsen haben doch nur einen Gnubbel für den Schlauch.
    Solch lange Kupferröhrchen, würde ich auch nicht durch den Ansaugkrümmer legen.
    Die vibrieren dann wirklich.
    Was mir gerade einfallen tut.
    Da wir sauren Regen haben, könnte es sein, dass das Röhrchen Grünspan ansetzen tut.
    Werde es Mal nach 1000km Überprüfen wie es dann aussieht und berichten.

    vg schnurke
     
  14. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    36
    Also das Kupfer sehe ich auch nicht als Problem bei diesen kurzen Stücken denke ich nicht das die eine Bewegung im Material haben.

    Ob das Weichlot eventuell nachgibt ist auch nur ein Gedanke von mir

    Allgemein finde ich die Idee gut :)
    Nur stellt sich halt die Frage ob die Nylons sich wirklich verbiegen die stehen ja nur kurz aus dem Halter heraus.

    Aber du wirst ja irgendwo diese Erfahrung gemacht haben.
     
  15. #14 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
  16. #15 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Blatt 6.34 ist entscheidend!!!!
     
  17. #16 Xsaragas, 28.02.2011
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    hier ist schon mal der erste :

    Forum: Autogas Flüssiggas LPG

    Wobei der hier die Dinger ellenlang benutzt hatte.
    Aber hier schien doch das Kupfer das Problem verursacht zu haben.

    Gruss
    Darius
     
  18. #17 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    also ich vermute mal,
    dass durch das Löten das gefüge einen weg hatte, dazu der bogen vom röhrchen-kalt gezogen und dann die länge. das federt kräftig.
    ich schmeiße sie wieder raus.
    setze sie neu-basta.

    gr schnurke
     
  19. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.632
    Zustimmungen:
    36
    Genau bei dieser Länge ist ein Bruch des Kupfers zu verstehen.
    Bei diesen kurzen Führungen sehe ich da kein Problem
     
  20. Anzeige

  21. #19 schnurke, 28.02.2011
    schnurke

    schnurke AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Das glaube ich auch.
    Aber Weichlot(Datei oben im Beitrag), neigt zum Kriechen wenn es fibriert.
    Das führt zu feinsten Rissen die dann zum Lösen der Verbindung führen können.
    Sehr schade.
    Aber ich setze Sie neu und mache die alten Löcher zu.
    Die Einspritzleiste kann so bleiben.
    Lieber kein Risiko eingehen.

    vg schnurke
     
  22. #20 wolf123, 01.03.2011
    wolf123

    wolf123 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hier könnt Ihr ergänzen.....

    ICOM- Düsenmodifizierung gebaut : Gaskraftstoffe

    So wie es aussieht hast Du gewinkelte Einströmer benutzt.
    Im richtigen Winkel eingebohrt und 10 mm Nylon stehen lassen , dann passt es.
    Die beschriebenen Inliner sind dafür Kappes.

    Grüße
     
Thema: Golf IV- ICOM- Düsen Modifiziert
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. icom düsen

    ,
  2. icom nylons

    ,
  3. düsen autogas ansaugkrümmer

    ,
  4. lpg kupferleitung löten,
  5. vialle lpi einströmer,
  6.  http://www.uni-siegen.de/fb11/inko_schwarz/download/me2b/me-06-begleittext-loeten.pdf,
  7. jtg nylons,
  8. lpg kupfer biegen,
  9. icom jtg nylon,
  10. jtg icom reinigen,
  11. gasdüsen reinigen,
  12. kupferleitung autogas löten,
  13. lpg icom gasdüsen reinigen,
  14. icom jtg düsen reinigen,
  15. icom gasdüsen reinigen,
  16. icom düse durchmesser,
  17. was wird bei kupfer hartlöten für eine düse verwendet,
  18. gasdüsen für icom jtg,
  19. icom lpg düse,
  20. lpg ansaugkrümmer düsen,
  21. icom lpg anlagen golf 4 ,
  22. valtek düsen löten,
  23. kann man lpg kupferleitungen löten,
  24. ansaugkrümmer löten,
  25. golf 4 spritzdüse röhrchen
Die Seite wird geladen...

Golf IV- ICOM- Düsen Modifiziert - Ähnliche Themen

  1. Golf 6 0603 APK

    Golf 6 0603 APK: Hallo zusammen seit geraumer Zeit lauft mein Golf unruhig im Standgas und geht manchmal aus. Habe 4 neue Injektoren getauscht Problem bleibt...
  2. Lovato Fast schaltet nicht um / Golf 4 1.6

    Lovato Fast schaltet nicht um / Golf 4 1.6: Hallo, Ich habe heute mal meine Magnetspule am Multiventil getauscht, nachdem das ausgestiegen war und will mich nun auch noch meinem...
  3. Golf plus 1.6 Vialle LPi-VAG tackerndes Geräusch

    Golf plus 1.6 Vialle LPi-VAG tackerndes Geräusch: Hallo zusammen, ich fahre seit Oktober 2015 einen VW Golf plus 1.6 BSE , Baujahr 2007, die Vialle Gasanlage LPi-VAG-01 wurde 2008 bei Kilometer...
  4. Lovato Easy Fast im Golf zu mager bei wenig Last

    Lovato Easy Fast im Golf zu mager bei wenig Last: Hallo, mein erster Beitrag hier, ich hoffe ihr könnt mir helfen. seit letzter Woche fahre ich den Golf Plus meiner Schwester mit Lovato Easy...
  5. Mischer gesucht für Golf 1 1,8l JH Motor K-Jetronik

    Mischer gesucht für Golf 1 1,8l JH Motor K-Jetronik: Hallo, kann mir jemand bitte bei der Findung nach einem geeigneten Mischer für einen K-Jetronik Motor behilflich sein. Es handelt sich um einen JH...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden