Gezwungen auf Gas zu fahren?

Diskutiere Gezwungen auf Gas zu fahren? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Liebes Forum, ich bin neu hier und habe vor mir einen Gebrauchtwagen mit Autogas zu kaufen. Nun stelle ich mir die Frage, ob ich dann gezwungen...

  1. hejsan

    hejsan AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    ich bin neu hier und habe vor mir einen Gebrauchtwagen mit Autogas zu kaufen. Nun stelle ich mir die Frage, ob ich dann gezwungen bin mit dem Wagen auf Gas zu fahren oder ob ich auch auf Benzin (z.B. wenn keine Gas-Tanke in Reichweite ist) weiterfahren kann. Z.B. durch das Umlegen eines Schalters oder so.
    Und hat das Betreiben eines umgebauten Fahrzeiges bei reinem Benzinbetrieb Einfluss auf die KM-Laufleistung?

    Ich freue mich auf Antworten und danke schon mal im Voraus!

    Liebe Grüße

    Hejsan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Gezwungen auf Gas zu fahren?. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Black Man, 13.01.2009
    Black Man

    Black Man AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst selbstverständlich auch noch auf Benzin fahren. Macht man aber nicht weil Gas ja billiger ist. Ausser Startbenzin natürlich.
     
  4. #3 Karl_, 14.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2009
    Karl_

    Karl_ AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Der große Vorteil bei der Umrüstung auf LPG ist, das der originale Benzintank erhalten bleibt. Ich hab in meinem Astra G zum Beispiel den 50 l Benzintank und 60 l Gastank gleichzeitig. Wobei der Benzintank meistens nur zu 1/4 gefüllt ist, wg. Gewichtsersparnis und Geldverschwendung.
    Im Winter (T< 0°C) benötige durchschnittlich 0,25 l Benzin pro Tag, bei zwei bis drei Kaltstarts. Im Sommer quasi 0 l.

    Auf die Laufleistung hat der Gasbetrieb keinen Einfluss. Im Gegenteil, da das LPG eine Oktanzahl von 105–115 ROZ (je nach Butananteil) hat, läuft der Motor ruhiger. Ich merke das bei meine relativ alten 8-Ventiler deutlich.

    Voraussetzung für eine lange Lebenszeit ist natürlich, das der Motor "Gasfest" ist. Bedeutet, das er gehärtete Ventilsitze hat. Wenn Du einen kaufst, der bereits umgerüstet ist sollte das der Fall sein - zur Sicherheit trotzdem nachprüfen.
    Ansonsten: viel Spaß beim Sparen.

    Gruß
    Karl_
     
  5. #4 vonderAlb, 14.01.2009
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    72
    Eine Gasanlage ist eigentlich auch nur ein Zubehörteil in einem Benzinauto. So wie eine Klimaanlage oder Audioanlage mit Subwoofer und 8 Lautsprechern. Man hat es, muß es aber nicht benutzen.

    Du hast in aller erster Linie ein Benzinauto gekauft. Das hat immer noch alle Voraussetzungen das mit Benzin gefahren wird.

    Wenn du den Motor startest, dann läuft der zunächst mit Benzin. Das ist notwendig, weil das flüssige Gas, was im Gastank ist, zunächst erst mal gasförmig gemacht werden muß. Dazu braucht es Wärme, die aber erst dann vorhanden ist wenn das Kühlwasser eine gewisse Mindestwärme erreicht hat. Ist das erreicht schaltet sich automatisch die Gasanlage ein und die Benzinzufuhr ab. Dieser Benzinverbrauch wird Startbenzin genannt. Man muß also immer eine kleine Menge Benzin im Tank haben, sonst startet er nicht.

    Geht das Gas aus, dann schaltet sich automatisch der Benzinbetrieb wieder ein. Evtl. ein kleiner Motorruckler und/oder ein Piep des Gasbedienelementes am Armaturenbrett.
    Du brauchst normalerweise gar nicht manuell eingreifen (Knopf drücken auf dem Bedienelement). Die Gasanlage macht das alles von alleine. Vorausgesetzt natürlich das sie einwandfrei funktioniert.

    Nein. Wie gesagt, du hast ein Benzinauto mit Zubehör (Gasanlage) gekauft. Fährst du mit Benzin macht das keinen Unterschied zu einem Auto ohne Gasanlage.

    Durch den Gasbetrieb werden die Ventilsitzringe im Motor stärker beansprucht. Deshalb sollten Motoren auf den Gasbetrieb vorbereitet sein bzw. durch harte Ventilsitzringe geeignet sein. Hat man einen Motor mit weichen Ventilsitzringen, die im Benzinbetrieb keine Probleme machen, sollte man regelmäßig das Ventilspiel überprüfen lassen und feststellen zu können ob es keine Probleme mit den Ventilen gibt. Macht man das nicht und die Ventile haben kein Ventilspiel mehr, dann kommt es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Motorschaden.

    Schreib doch mal was für einen Wagen du dir gekauft hast, welche Gasanlage eingebaut ist, wieviel Kilometer du so im Jahr fährst. Kannst du Bilder machen und hier reinstellen?
     
  6. Anzeige

Thema:

Gezwungen auf Gas zu fahren?

Die Seite wird geladen...

Gezwungen auf Gas zu fahren? - Ähnliche Themen

  1. Addive Behälter leer gefahren....

    Addive Behälter leer gefahren....: Hallo ich bin neu auf LPG gekommen und habe meinen Addive Behälter leer gefahren. Habe wieder auf gefüllt und das Schaumglas an der Seite des...
  2. Landi Renzo Anlage geht beim Fahren aus

    Landi Renzo Anlage geht beim Fahren aus: Guten Morgen zusammen, ich fahre einen Opel Corsa D, Bj 2013 mit einer Landi Renzo Gasanlage ab Werk. Seit ungefähr einem halben Jahr geht mein...
  3. Würdet ihr mit 30-35L Radmuldentank fahren?

    Würdet ihr mit 30-35L Radmuldentank fahren?: Hallo, es gibt ein Coupe mit dem ich liebäugel, in dem keine volle Radmulde ist. Einen externen Tank will ich nicht, da mir der Kofferraum...
  4. darf ich überhaupt 200km zum Ausrüster fahren bei zu magerer...

    darf ich überhaupt 200km zum Ausrüster fahren bei zu magerer...: ...Einstellung? Ich möchte mir nicht die Ventile verbrennen... Mein Thema mit Fotos ist hier zu sehen: endlich ZAVOLI-LPG in VOLVO 5-Zyl....
  5. Rote Fehlerleuchte beim Fahren unter Last

    Rote Fehlerleuchte beim Fahren unter Last: System: Prins VSI 2 1,8 Jahre @ 30.000km, letzter Service vor 3,5 Monaten ohne jegliche Auffälligkeiten oder Fehler Volvo S60 2.4, Sauger, 2007/08...